Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Alle Witze hier herein!

die Kriegerin

Ritter Rosenkreuzer
19. September 2017
2.719
A. Einstein stirbt+ kommt zu Petrus an die Himmelstür Petrus>Wer bist du<

>Albert Einstein und ich will in den Himmel<

>Na so einfach geht das nicht, Beweise<

> E=m.c²< >Okay, stimmt - komm rein<



Salvador Dali stirbt,

Selbe Prozedur ..Petrus will Beweise.

Dali malte eine Kopie von sich. Wunderschön >ja du bist Dali, komm rein<



Donald Trump stirbt - pocht an die Himmeltür - laut und fordernd:

Petrus fragt wer bist denn du?

> Ich bin Donald Trump und will da rein<

Beweise? Das mussten sogar Einstein und Dali erbringen!

>Who the fuck is Einstein und Dali?<

Darauf Petrus >Okay komm rein<
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.802
Witz zum politischen Aschermittwoch!
Der Regenwurm ist das Wappentier der Union. Er besitzt kein Rückrat, bewegt sich kriechend vorwärts, kriechend rückwärts, ist schleimig, zur Selbstverstümmelung fähig, er schnürt bei Bedarf eine Reihe von Werteunisonssequenzen ab und flüchtet mit dem Restkörper.

(Gottfried Curio) zu Hirte
 

die Kriegerin

Ritter Rosenkreuzer
19. September 2017
2.719
Ein Franzose, ein Brite und ein Bayer unterhalten sich über die Ausdruckssprache ihrer Länder.

Der Franzose sagt: „Wir schreiben Bor-de-aux, sagen aber Bor-do.“

Sagt der Brite: „Ja und wir schreiben Em-pi-re, sagen aber Em-pei-ar.“

Darauf der Bayer: „Und wir schreiben Wie Bitte, sagen aber haah?“
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.900
Ein Rocker kommt in die Bank und geht auf einen freien Schalter.
Eine durchgestylte, arrogant blickende Bankangestellte bedient ihn.
Sie: „Guten Tag, was kann ich für Sie tun?“
Er: „Ich will ein Scheiß-Konto eröffnen.“
Sie: „Wie bitte?! Ich glaube ich habe nicht richtig verstanden!“
Er: „Was gibt es da zu verstehen, ich will in dieser Drecksbank einfach nur ein abgefuckt beschissenes Konto eröffnen!“
Sie: „Entschuldigen Sie, aber Sie sollten wirklich nicht in diesem Ton mit mir reden.“
Er: „Hör zu, Puppe, wenn ich mit Dir reden will, sag ich das. Heute will ich aber bloß ein stinkendes Scheißkonto eröffnen.“
Sie: „Ich werde jetzt den Manager holen...“
Sie rennt weg. Weiter hinten sieht man sie dann aufgeregt mit einem gelackten Schlipsträger tuscheln, dem darauf seine Brust schwillt und der dann erhobenen Hauptes mit der Schalterangestellten im Schlepptau auf den Mann zugeht.
Manager: „Guten Tag der Herr, was für ein Problem gibt es?“
Er: Es gibt kein verdammtes Scheiß-Problem, ich habe nur 16 Millionen Euro im Lotto gewonnen und will dafür hier ein beschissenes verficktes Konto eröffnen!“
Manager: „Aha, und diese Drecksschlampe hier, mit den viel zu kleinen Titten, macht Ihnen Schwierigkeiten...?“
 

CHR1S

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. Juni 2016
1.352
Ein Mann steht vor Gericht, weil er seine Frau erschlagen hat.

Richter: "Das ist ein sehr brutales Vergehen. Wenn Sie mit etwas Milde rechnen wollen, müssen Sie uns schon eine Begründung abgeben."

Der Mann: "Die war so doof, die musste ich einfach erschlagen!"

Richter: "Das ist ja noch viel schlimmer: Wenn Sie nicht wollen, dass die Geschworenen Sie von vornherein schuldig sprechen sollen, dann geben Sie uns bitte eine plausible Erklärung ab."

Darauf der Mann: "Das war folgendermassen: Wir wohnten in einem Hochhaus im 13. Stock und im ersten Stock wohnte eine reizende Portiersfamilie, die hatten zwei Kinder. Es war schrecklich! Die waren von Natur aus so klein geblieben. Der 12-jährige war 80cm gross, der 19-jährige 90cm. Ich kam eines Tages hoch zu meiner Frau und sagte: Das ist schon was Schlimmes mit den Kindern unserer Portiersfamilie.

'Ja,' sagt meine Frau, 'das ist ein richtiges Pyrenäengeschlecht.'

Ich sage: 'Nein, was Du meinst sind Pygmäen.'

'Nein,' sagt meine Frau: 'Pygmäen ist das, was der Mensch unter der Haut hat, davon kriegt er Sommersprossen.'

Ich sage: 'Das ist Pigment.'

'Nein,' sagt meine Frau, 'Pigment, darauf haben die alten Römer geschrieben.'

Ich sage: 'Das ist Pergament!'

'Nein,' sagt meine Frau, 'Pergament ist, wenn ein Dichter etwas anfängt und nicht zu Ende macht...'

Herr Richter, Sie können sich vorstellen, ich verschlucke mir das Fragment, ich setze mich in meinen Lehnstuhl und lese Zeitung. Plötzlich kommt meine Frau mit einem Satz, ich denke, jetzt ist sie Irrenhausreif -

'Liebling, guck mal, was hier steht!' Sie macht ein Buch auf, zeigt auf eine Textstelle und sagt:'Das Sonnendach des Handtäschchens war die Lehrerin des Zuhälters 15.'

Ich nehme das Buch an mich und sage: aber Schatz, das ist ein französisches Buch, da steht: 'La Marquise de Pompadour est la Maitresse de Louis XV. Das heisst: Die Marquise von Pompadour war die Mätresse von Ludwig dem 15.'

'Nein,' sagt meine Frau, 'das musst du wörtlich übersetzen: La Marquise - das Sonnendach Pompadour - das Handtäschchen la Maitresse - die Lehrerin Louis XV - der Zuhälter 15. Ich muss das schliesslich ganz genau wissen, ich habe extra für meinen Französischunterricht einen Legionär angestellt.'

Ich sage: 'Du meinst einen Lektor.'

'Nein,' sagt meine Frau, 'Lektor war der griechische Held des Altertums.'

Ich sage: 'Das war Hektor, und der war Trojaner.'

'Nein,' sagt meine Frau, 'Hektor ist ein Flächenmass.'

Ich sage: 'Das ist ein Hektar.'

'Nein,' sagt meine Frau, 'Hektar ist der Göttertrank.'

Ich sage: 'Das ist der Nektar.'

'Nein,' sagt meine Frau, 'Nektar ist ein Fluss in Süddeutschland.'

Ich sage: 'Das ist der Neckar.'

Meine Frau: 'Du kennst wohl nicht das schöne Lied: "Bald gras ich am Nektar, bald gras ich am Rhein", das habe ich neulich mit meiner Freundin im Duo gesungen.'

Ich sage: 'Das heisst Duett.'

'Nein,' sagt meine Frau, 'Duett ist, wenn 2 Männer mit einem Säbel aufeinander losgehen.'

Ich sage: 'Das ist ein Duell.'

'Nein,' sagt meine Frau, 'Duell ist, wenn eine Eisenbahn aus einem dunklen, finsteren Bergloch herauskommt.'

Herr Richter - da habe ich einen Hammer genommen und habe sie totgeschlagen..."

Betretenes Schweigen...

Dann der Richter: "Freispruch, ich hätte sie schon bei Hektor erschlagen..."
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.900
Vorhin inner Werbung gehört:
Wann kommt ein Trabbi auf Höchstgeschwindigkeit?
Wenn er abgeschleppt wird!
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.900
Eine blonde Blondine kommt ganz aufgelöst in eine Tankstelle.
"Bitte, Sie müssen mir helfen. Ich habe meinen Schlüssel im Auto eingeschlossen. Was mach ich denn jetzt?"
Der Tankwart muss sich das Lachen verkneifen:
"Haben Sie denn wenigstens das Fenster noch einen Spalt weit offen?" ,fragt er die Blondine.
"Ja, ja, sicher!"
"Gut!", sagt der Tankwart, "dann versuchen Sie mal, mit dieser Drahtschlinge den Entriegelungsknopf wieder hochzuziehen!"
"Sie sind ein Schatz!", sagt die Blondine und geht mit der Drahtschlinge hinaus.
Zehn Minuten später betritt ein anderer Kunde die Tankstelle und kann sich vor Lachen kaum noch halten.
"Was ist denn los?", fragt der Tankwart.
"Das glauben Sie niemals.", sagt der Mann, "da draußen an einem Auto steht eine Blondine und versucht, den Verriegelungsknopf mit einer Drahtschlinge hochzuziehen."
"Ja... und?", fragt der Tankwart. "Das kann doch jedem mal passieren!"
"Ja schon!", lachte der Mann, "aber in dem Auto, da sitzt noch eine zweite Blondine, die sagte:
"Weiter rechts.. nein zu weit.. wieder nach links....!"
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.802
Coronia-Heiler

vor 11 Tagen
2 niedliche Witze; zwar nur sinngemäß, aber dafür direkt vom Hersteller RKI:

  1. Es sterben nur solche Leute am Corvid-19 Virus, die von anderen, wirklich tödlichen Krankheiten gezeichnet sind. Leute unter 50 gehören überhaupt nicht zur Risikogruppe, es sei denn sie haben andere - siehe oben - wirklich tödliche Krankheiten.
  2. Die Corona-Grippe 2003 (wörtlich schreiben die heute am 2. April, also nicht am 1.April wohlgemerkt: „Die Corona-Grippe 2003“, obwohl Corona ja offiziell gar keine normale Grippe auslösen soll, sondern als furchtbar gefährlicher und neuartiger Virus den gesellschaftlichen Wahnsinn der Welt rechtfertigen soll), also die schreiben tatsächlich: die Corona-Grippe 2003 war etwa genauso schwer und ansteckend wie die heutige Corona-Infektion! Ja, wenn das heute nicht gefährlicher ist als damals, warum läßßt man nicht endlich die irrsinnigen Schildbürgerstreiche? … und weiter unten sagen die Mainstream -Panik-Helfer der Regierung: „… es gibt Unterschiede zwischen Grippe und Corona-Infektion“, und sie meinen nicht den Zeitunterschied, sondern versuchen weiterhin des Kaisers neue Kleider zu sehen. Ach ja, am Schluß ihrer Aufklärungsmitteilung schreiben die Gerüchteköche vom Robert-Koch-Institut noch einen dritten Witz, da schreiben sie nämlich, es würde keinen Sinn machen, die Risikogruppe zu isolieren (wie das bei Infektionen seit mehr als 100 Jahren üblich ist), weil die verstärkt auf Hilfe von außen angewiesen sei und mit Gesunden in Kontakt käme, die wiederum mit ansteckenden symptomfreien (jungen und gesunden) Menschen in Kontakt kommen würden usw. Wow, das ist ja wirklich eine ganz besondere Infektion, diese Corona-Infektion. Bei anderen ansteckenden Krankheiten sind die Betroffenen bzw. Isolierten natürlich nicht auf Hilfe von außen angewiesen, nein, auf keinen Fall
 
Oben Unten