Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

9/11 Mythen

Zett eL

Gesperrter Benutzer
18. Januar 2014
956
Mich nervt die allgegenwärtige Desinfo bezüglich 9/11. In diesem Thread will ich mit zumindest ein paar 9/11-Mythen aufräumen. Ich erhoffe mir für diesen Thread eine Art Blog-Charakter, der Schwerpunkt soll ganz klar auf Information liegen - nicht auf Diskussion. Ich kann nur bitten das zu respektieren. Und wer sich an der "Aufräumaktion" beteiligen möchte, den bitte ich, dies sehr sorgfältig zu tun und von zu komplexen/umstrittenen Themen abzusehen. Ich bitte z.B. davon abzusehen, hier allgemein über Thermit oder bestimmte Einsturzszenarien zu sprechen. Zu komplex, zu umstritten, erfordert im Zweifelsfall zu viel Fachwissen, für sowas haben wir andere Threads oder können bei Bedarf welche eröffnen. Dieser Thread soll - wenigstens einige überschaubare Punkte betreffend - Klarheit schaffen statt zu überfordern und zu verwirren.
So viel als Einleitung, erster "Mythos" folgt in Kürze.
 

Zett eL

Gesperrter Benutzer
18. Januar 2014
956
AW: 9/11 Mythen

Mythos: Die Nadel im Radar-Heuhaufen

"Nachdem die Entführer die Transponder ausgeschaltet hatten, waren die entführten Flugzeuge unter den tausenden Radarsignalen schier unmöglich ausfindig zu machen."

Dieser Mythos scheint recht weit verbreitet zu sein unter Anhängern der offiziellen Darstellung. Auch die ein oder andere Mainstream-Doku verbreitet implizit diesen Mythos, das wird dann gern mit Bildern veranschaulicht, die das Flugaufkommen über den gesamten USA abbilden, wie etwa diesem hier:
http://usdotblog.typepad.com/.a/6a00e551eea4f58834014e8b4c8f2d970d-500wi

In der Tat, rund 5000 Flugzeuge waren während der Anschläge in der (US-)Luft und es ist quasi unmöglich auf so einem Bildschirm auch nur eines davon eindeutig zu identifizieren. Glücklicherweise ist ein Fluglotse bei seiner Arbeit jedoch nicht von solchen unbrauchbaren Bildschirmen abhängig, denn er hat nur den Sektor zu überwachen, für den er tätig ist. Er hat dort ca. 20 Flüge zu betreuen wenns hoch kommt, wieviele tausend Flugzeuge in anderen Teilen der USA unterwegs sind, ist für ihn vollkommen irrelevant und wird daher auch nicht auf seinem Sektor-Bildschirm dargestellt.

Noch deutlicher wird der Mythos jedoch durch die Informationen widerlegt, die wir bezüglich der vier entführten Flüge haben:

AA11, das Flugzeug das in den ersten Turm flog, wurde auch nach Transponderabschaltung bis zum Einschlag von den Fluglotsen auf dem Radar verfolgt.

UA175, das Flugzeug das in den zweiten Turm flog, hatte zwar den Transpondercode geändert, aber den Transponder nicht abgeschaltet.

AA77, das Flugzeug das ins Pentagon flog, wurde tatsächlich von den Fluglotsen aus den Augen verloren als der Transponder abgeschaltet wurde. Das lag jedoch nicht daran, dass man das Radarsignal unter den anderen Radarsignalen nicht identifizieren konnte, sondern daran, dass es ab diesem Zeitpunkt überhaupt kein Signal von diesem Flugzeug mehr auf den Bildschirmen gab. Ein Signal das nicht angezeigt wird, kann man nicht finden, egal wie viele oder wenige Flugzeuge sonst noch in der Luft sind.

UA93, das Flugzeug das bei Shanksville abstürzte, soll den Fluglotsen laut Commission Report ebenfalls verloren gegangen sein. Allerdings nicht sofort nach der Transponderabschaltung, sondern erst irgendwann später. Leider gibt es dazu keine nähere Erläuterung im Report, auch eine genaue Zeitangabe fehlt. Aber so viel erfahren wir vom Report: Innerhalb von Sekunden nachdem das Signal als verloren gemeldet wurde, gingen Meldungen über Sichtkontakt mit UA93 von anderen Flugzeugen ein. Man wusste also trotzdem stets, wo sich UA93 befand.
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: 9/11 Mythen

Ich hab da mal ne ganz dumme Frage: Mit welcher Konsequenz? Wann gab es die letzte neue Information zu 9/11, oder anders, is das Thema nicht so langsam wirklich, wirklich ausgelutscht?
 

Sueder

Ritter vom Schwert
18. Mai 2010
2.175
AW: 9/11 Mythen

Das Problem ist das es einen Unterschied zwischen der Luftraumüberwachung und Luftverkehrsüberwachung gibt.

Der Luftverkehr wird über die Transponder in den Flugzeugen von den Fluglotsen überwacht. Sie haben auf ihren Radarschirmen nur die Transpondersignale.

Die Luftraumüberwachung bekommt über ihre Radargeräte jedes Signal rein. Das kann sogar ein Vogelschwarm sein. Dies wird aber den Fluglotsen nicht angezeigt sondern halt dem wahrscheinlich Militärischen Personal der Luftraumüberwachung.
 

Zett eL

Gesperrter Benutzer
18. Januar 2014
956
AW: 9/11 Mythen

Also hätten die zivilen Fluglotsen Flug AA11 eigentlich gar nicht weiterverfolgen können nach Transponderabschaltung? Und auch UA93 nicht? Und AA77 hätte eigentlich nicht von zivilen Fluglotsen wiederentdeckt werden können? Von der FAA hätten nach Transponderabschaltung keine Positionsangaben an das Militär kommen können, das wäre technisch nur umgekehrt möglich gewesen?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.399
AW: 9/11 Mythen

Mythos:
9/11 ein Ereignis das Gründe lieferte nicht nur um den nahen Osten mit Krieg zu überziehen sondern auch um Hornochsen über Jahrzehnte hinweg damit zu beschäftigen um von
der DANN relevanten globalen Politik abzulenken.
Ein genialer Schachzug um verbohrten Kritiker eine Spielwiese zu geben auf der Sie keinen weiteren Schaden mehr anrichten können und sich trotzdem ganz ganz wichtig und vor allem erwacht vorkommen.

Natürlich ist das nicht Wahr und die Anhaltenden VTs und gegen VTs zum Thema 9/11 lenken garnicht von HEUTIGEN Verschwörungen und Themen ab.
 

Zett eL

Gesperrter Benutzer
18. Januar 2014
956
AW: 9/11 Mythen

Hornochsen, unwichtige Menschen... Aber um sich als Hetzer zu outen lohnt es dann doch sich immer in 9/11-Threads reinzuklicken, nicht wahr Malakim, Jäger? Da kann das Thema noch so wirklich, wirklich ausgelutscht sein, man klickt trotzdem immer wieder rein, nicht wahr DaMan?
Warum macht Ihr Euch eigentlich nicht einen eigenen Thread für Eure Hetze auf? "Wir hetzen gegen Leute, die sich mit 9/11 beschäftigen". Oder haltet Euch doch einfach an diesen zum Hetz-Thread verkommenen: http://www.weltverschwoerung.de/11-...34-hat-11-sept-wahrheitsbewegung-versagt.html
Dann bräuchtet Ihr Euch nicht immer in Themen klicken, die Euch gar nicht interessieren und würdet mit Eurer Hetze nicht Leute stören, die sich eben doch für das Thema interessieren. Win-Win. Was spricht dagegen? Achso ja richtig, Ihr würdet dann nicht mehr stören und Eure Hetze würde 9/11-Interessierte womöglich nicht mehr erreichen... Klar, dieser Preis wäre nun wirklich zu hoch für Euch, nicht wahr?
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.298
AW: 9/11 Mythen

Fallen Ihnen einflußreiche Mitmenschen ein, die sich mit der 9/11-Trutherei beschäftigen? Möglichst aus Politik oder Wissenschaft?
 

Zett eL

Gesperrter Benutzer
18. Januar 2014
956
AW: 9/11 Mythen

Joa... Wie wär´s mit US-Parlamentariern, die sich in den vergangenen Monaten bemühten die geschwärzten 28 Seiten des internen Untersuchungsberichtes an die Öffentlichkeit zu bekommen?
 

Zett eL

Gesperrter Benutzer
18. Januar 2014
956
AW: 9/11 Mythen

Das hängt wohl davon ab, wie man Trutherei definiert. Wie definierst Du Trutherei?
 

Zett eL

Gesperrter Benutzer
18. Januar 2014
956
AW: 9/11 Mythen

Malakim beschreibt in Beitrag #6 nur sein eigenes unsinniges Denken.
 

Zett eL

Gesperrter Benutzer
18. Januar 2014
956
AW: 9/11 Mythen

Ja sehr richtig, das IST total unsinnig. Und vor allem ist es offensichtliche Heuchelei. Oder platzierst Du Deine Diffarmierungsversuche etwa auch in jedem anderen Thread, in dem es (angeblich) nicht um aktuelle Themen geht? Wie kommst Du überhaupt auf die Idee Dir anzumaßen für andere entscheiden zu wollen, welche Themen man im Auge haben sollte und welche nicht?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.399
AW: 9/11 Mythen

Wo bitte maße ich mir das an?
Ich habe zum Thema Mythos einen solchen aufgeführt. Alles weitere sind wohl fehlgeschlagene sinnerfassende Leseversuche?
 

Zett eL

Gesperrter Benutzer
18. Januar 2014
956
AW: 9/11 Mythen

In Beitrag #16. Deinem Beitrag direkt über dem Beitrag von mir, in dem ich Dich darauf angesprochen habe. Der Beitrag von vor 20 Minuten. Soll ich ihn Dir verlinken oder klappts auch so?
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: 9/11 Mythen

Hornochsen, unwichtige Menschen... Aber um sich als Hetzer zu outen lohnt es dann doch sich immer in 9/11-Threads reinzuklicken, nicht wahr Malakim, Jäger? Da kann das Thema noch so wirklich, wirklich ausgelutscht sein, man klickt trotzdem immer wieder rein, nicht wahr DaMan?
Warum macht Ihr Euch eigentlich nicht einen eigenen Thread für Eure Hetze auf? "Wir hetzen gegen Leute, die sich mit 9/11 beschäftigen". Oder haltet Euch doch einfach an diesen zum Hetz-Thread verkommenen: http://www.weltverschwoerung.de/11-...34-hat-11-sept-wahrheitsbewegung-versagt.html
Dann bräuchtet Ihr Euch nicht immer in Themen klicken, die Euch gar nicht interessieren und würdet mit Eurer Hetze nicht Leute stören, die sich eben doch für das Thema interessieren. Win-Win. Was spricht dagegen? Achso ja richtig, Ihr würdet dann nicht mehr stören und Eure Hetze würde 9/11-Interessierte womöglich nicht mehr erreichen... Klar, dieser Preis wäre nun wirklich zu hoch für Euch, nicht wahr?
Welche Hetze?
Ich hab nur erklärt, dass ich das Thema für ausdiskutiert halte.
 
Oben Unten