Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

ZORN

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
das habe ich gerade auf http://de.indymedia.org./2003/03/44930.shtml
entdeckt.
kann mich nur anschließen.
nagel auf den kopf getroffen!

ZORN

von Jörg Cappallo - 19.03.2003 20:23

Zorn und Krieg.
2000 Jahre Krieg.
Menschsein und Hoffnung ?
Profit und Planet.

Es reicht: Lieber tot als lebendig begraben



Dollinger`s Schwarzbuch der Weltgeschichte muss heute täglich um mehrere Seiten ergänzt werden. Kein Ende in Sicht. Lügen und Zerfall überall. Bush bezeichnet sich als Christ. Wer Ohren hat zu hören und Augen hat zu sehen, durchschaut die Maske. Gott, sind wir mittlerweile total verblödet, durch Medien und Konsum zu willigen Schafen degeneriert, die sich ohne Widerwehr zum Schlachthof führen lassen.
Wie sagte noch Erwin Chargaff: Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen könnte.
Und Chargaff überblickt ein ganzes Jahrhundert.
Es brennt überall und man will uns einreden wir leben im Frieden ?
Es ist Krieg. Seit Jahrhunderten oder besser Jahrtausenden. Römer, Kreuzzüge ,Hexenverbrennung, Napoleon, Indianer, Nazis, Tibet , Israelis, Vietnam, Korea, Pol Pot………………. Auweia.
Es ist zum Verzweifeln. Ewige Wiederholung. Kein Fortschritt. Oh doch Fortschritt: nach der Entdeckung des Rads und des Feuers, die Entdeckung der Kernkraft. Oh ja, Fortschritt.
Fortschritt der Ausbeutung, der Brutalität, der Anmaßung, der Perversion.
Oh ja Hoffnung, das Prinzip Hoffnung. Wohlstand als Imperativ ? Religion als Droge ?
Alle Kulturen, die tradiertes Wissen und Integration in die natürlichen Abläufe entwickelt haben, werden ausradiert in diesem Wahn der Machbarkeit, mit der Arroganz der Macht.
Jeden Tag stirbt eine Spezies. Die Wüste der Leblosigkeit ergreift von dem Planeten Besitz.
In 30-50 Jahren wird die Oberfläche des Planeten durch harte Strahlung sterilisiert, weil die Ozonschicht uns nicht mehr schützt.
Aber wir ergehen uns immer noch in Kleinkarierten Diskussionen über Wirtschaftswachstum und Profit und wagen dennoch immer noch zu hoffen? Worauf ?
Nein, es sieht nicht gut aus mit dieser Welt. Es ist etwas nicht Ordnung mit diesem Geist, der von dem Planeten Besitz ergriffen hat und nunmehr in den Enklaven des Lebens sein Unwesen treibt. Nein es ist Krieg.
Setzen wir unser Leben ein in diesem Krieg oder sterben wir auf der Schlachtbank der Profitgier?

Aber vielleicht hoffen wir doch eher auf die Lottozahlen?

Oh ich bin zornig, über alle Inkarnationen hinaus.

J. Cappallo
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
und genau dieser zorn von welcher seite auch immer, hat genau zu diesem scenario geführt!!!
weiter so ihr weltverbesserer!!


mfg pibaX
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
falsch.der Zorn kann nichts dafür , eher das was dahintersteckt.
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
es gibt nichts tieferes als zorn oder hass oder was auch immer als gegensatz existiert liebe, dieses habe ich aber nun wirklich nicht aus diesem text herauslesen können!!


mfg pibaX
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
>und genau dieser zorn von welcher seite auch immer, hat genau zu diesem scenario geführt!!!<

zu diesem szenario hat nicht zorn, sondern wohldurchdachtes kalkül geführt.
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Und was bringt uns diese Erkenntnis??
Nichts, wir werden weiter unsere zornigen Beiträge in
irgendwelche Foren posten, und uns über die bösen
Menschen der Welt aufregen und traurig und verzweifelt
die Menschheit anklagen, fragend was aus ihr geweorden ist,
wohlwissend das wir mehr wissen, hinter die Masquerade schauen können.
Vielleicht gehen wir sogar auf eine Demo, und haben dann ein gutes
Gewissen, weil man ja was getan hat.

aber letztendlich bringt es gar nichts.Es verändert nichts.
Es sind und bleiben einige wenige, die die Geschicke der Welt
lenken.
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
und mit dieser resignation kann der kampf gegen das übel aufgenommen werden...


mfg pibaX
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Ja und, ich bin nur realistisch.

Was willst du denn tun pibaX?
In den Untergrund gehen und mit Anschlägen
gegen die Regierung kämpfen? Eine Homepage aufmachen?
Wählen gehen?Einen Verein Gründen?

Vielleicht hab ich was vergessen (hoffentlich), sag es mir.
 

Shiva2012

Vollkommener Meister
17. Januar 2003
565
Auch wenn in diesem Fall ein weises Handeln anders aussehen mag - Orakelanfrage bestätigte das - gibt es für das Prinzip des Zorns eine kosmische Berechtigung. Ist ein langer Text, möchte aber die Gelegenheit Nutzen für Norbert A. Eichler (I-Ging - Das Buch der Wirklichkeit) etwas Werbung zu machen :

Der Zorn

Die Verdopplung der konkreten Manifestation des energetischen
Feuerprinzips, der Dynamik, des Donners.

Der Charakter
Mächtig gestaltet
gezielte Gewalt
die Wirklichkeit um:
Bricht Bahn, wo keine war,
richtet, was dem Recht sich
widersetzt, das Leben hemmt
und duldet keinen Widerstand,
Vom wiederholten Blitz
erhellt, wird sichtbar, was
verborgen war.
Und nichts, was Unrecht,
disharmonisch war,
hält stand.

Makrokosmische Bedeutung

Die Verdopplung der Dynamik, der gerichteten und kontrollierten
Energie des Feuers, in ihrem Naturbild als wiederholter, fortgesetzter
Blitz, erklärt sich nahezu von selbst. TSCHEN stellt die zielgerich-
tete Willenskraft dar, die sich gewaltsam durchsetzt: gleich gegen
welchen Widerstand, gleich gegen welche manifeste Wirklichkeit.
Sie dient als starker Arm den geistigen Ideen und Prinzipien höherer
Wahrheit, auch wenn die in dem Hexagramm, das nur die Energie-
struktur beschreibt, nicht angelegt sind: Sie werden vorausgesetzt.
Diese Willenskraft, die «Zorn» walten läßt gegen verharschte, fehl-
entwickelte Strukturen, ist konstruktiv und kreativ, doch in erwei-
tertem Sinn. Ihre destruktive Wirkung erklärt sich aus der negativen,
destruktiven Charakteristik der etablierten Wirklichkeit, gegen die
sie sich wendet. Verhärtete, disharmonische, nicht mehr entwick-
lungsfähige und evolutionshindernde Verdichtungen von Energie,
gleich welcher Art, gleich welcher Ebene, werden aufgebrochen und
geborsten, um neuen Frei- und Spielraum zu schaffen für neue krea-
tive Prozesse, evolutionäre Fortschritte. Es ist also nicht Willkür, die
zerstört, bloße Entladung entfesselter Energie. Sondern die be-
stimmte, qualitative «Reinigung der Atmosphäre» auf geistiger, psy-
chischer und physischer Ebene einer makrokosmischen Welt. Es ist
die Gewalt der Läuterung von Erz im Schmelzofen, die nur die Freile-
gung des Goldes, edler Steine zum Ziel hat, nicht die Zerstörungen
der mineralen Ablagerungen um sie her - obwohl sie diesen Effekt
hat. Zugleich setzen die zerstörten Energiekumulationen ihre Ener-
gie frei zu neuer, schöpferischer Formung, dienen als Material für den
fbau einer brauchbareren Wirklichkeit. Was der Kosmos mit Ideen
(SUN) und Bildern (TUI) einer besseren Wirklichkeit mit Inspiration
Intuition nicht lösen kann, das löst er mit unbeugsamen Willens-
akten, mit Gewalt (TSCHEN) - zum Wohle aller Wesen, zum Segen
der kosmischen Harmonie auf allen Ebenen, im Sinne aller positiven,
evolutionären Kräfte.

Mikrokosmische Bedeutung

Es bahnt sich Unheil an für alles Unheil, Zerstörung des Zerstöreri-
schen, ein Ende der Behinderung-in Form des «heiligen Zorns» eines
Menschen, der die Wahrheit und Gerechtigkeit sich auf die Stim ge-
schrieben hat, Lüge, Irrtum, Unrecht und Unterdrückung der positi-
ven Lebenskräfte nicht länger dulden will. Nichts besänftigt ihn, und
was sich ihm hindernd oder mäßigend in den Weg stellt, macht sich
zum Parteigänger des Übels, wird mit gerichtet und bekämpft. Denn
was nicht mit der Wahrheit ist, ist gegen sie, und passive Duldung ist
eine subtile Form von Akzeptanz, von Unterstützung der Lüge. Da die
analytischen und konklusiven gedanklichen Prozesse diesem Eingriff
in die manifeste Wirklichkeit vorangegangen sind, abgeschlossen
wurden durch die Entscheidung zu handeln, sind jetzt Bedenken
nicht mehr angebracht. Die Verhältnismäßigkeit der Mittel ergibt
sich aus den zu beseitigenden Verhältnissen, ihrer Stärke und Struk-
tur. Ein Zuviel an Härte ist jedoch der Kompromißbereitschaft vorzu-
ziehen, da jedes Arrangement mit dem Übel es nicht ganz beseitigt,
die Keime seines Wachstums in die Zukunft übernimmt und so das
Problem nicht wirklich löst. Fühlt man sich selbst berufen, die Ver-
hältnisse zu ändern, Recht und Wahrheit wiederherzustellen, die Ver-
krustung etablierter Lüge zu beseitigen - so wird man durch das Ur-
teil des Orakels in seinen Absichten bestätigen, gerechtfertigt. Sieht
man sich aber in der Position des Schuldigen, so ist Selbstprüfung und
Umkehr dringend angeraten - denn der «Zorn», der unerbittlich
starke Arm der Wahrheit ist schon unterwegs, die Verhältnisse zu klä-
ren. Im physischen Mikrokosmos bezeichnet das Hexagramm das
Maß der Körperhitze und seine Steigerung, ausnahmsweise Überhö-
hung- wie durch Fieber, extreme physische Anstrengung oder starke
Emotionsausbrüche: Zorn, Ärger, Wut. Auf die Gesellschaft bezogen
ist in diesem Hexagramm Krieg angesagt, vielleicht ein «heiliger», da
alle Mittel und Versuche einer friedlichen Lösung nur das Übel nähr-
ten, stärker werden ließen. Gesellschaftliche Strukturen, die dem
Leben friedlicher und freier Entwicklung entgegengerichtet waren,
werden durch historische Ereignisse «gerichtet». Ob man selbst Krieg
führen soll oder sich die Gewalt gegen die eigene Gesellschaft richtet
- vielleicht in Form einer berechtigten Revolte, einer gewaltsamen
Revolution -, muß aus den herrschenden Bedingungen abgeleitet
werden. Und ist es gar ein Feldzug des Geistes, der Wahrheit, Freiheit,
Menschenwürde - dann wehe euch, ihr Wissenschaftler und Politi-
ker, Hohepriester des Kretinismus: Das Volk hat das Adrenalin ent-
deckt.

In diesem Fall schlägt Doc Tao vor, den langen Weg des reinen Vorbildes zu gehen, die Idee der Friedfertigkeit strahlen zu lassen und diesen Traum zu bewahren.
Tja und während ich den letzten Satz schrieb kam die Meldung : die Kampfhandlungen haben begonnen. :(
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
>Ist ein langer Text, möchte aber die Gelegenheit Nutzen für Norbert A. Eichler (I-Ging - Das Buch der Wirklichkeit) etwas Werbung zu machen :<

ist ja lustig, genau dieses buch habe ich auch...

>Mächtig gestaltet
gezielte Gewalt
die Wirklichkeit um:
Bricht Bahn, wo keine war,
richtet, was dem Recht sich
widersetzt, das Leben hemmt
und duldet keinen Widerstand,
Vom wiederholten Blitz
erhellt, wird sichtbar, was
verborgen war.
Und nichts, was Unrecht,
disharmonisch war,
hält stand.<

diese worte beschreiben genau, was dieser zorn bedeutet und wofür er gut ist.
ich denke, wir leben in einer zeit, in der die ungerechtigkeiten, auch die verflechtungen dahinter, immer offensichtlicher werden.
"es wird sichtbar, was verborgen war".
kaum ein mensch kann sich dieser erkenntnis entziehen, und es ist eine große propagandamaschinerie nötig, um die wahren beweggründe zu verschleiern.
aber das klappt auch nicht mehr so recht, vielleicht noch in amerika, aber auch da werden die brüche immer offensichtlicher...

>Und ist es gar ein Feldzug des Geistes, der Wahrheit, Freiheit,
Menschenwürde - dann wehe euch, ihr Wissenschaftler und Politi-
ker, Hohepriester des Kretinismus: Das Volk hat das Adrenalin ent-
deckt.<

wollen wirs hoffen... das schlimmste wäre, wenn man angesichts der entwicklungen in resignation verfallen würde.
man kann es auch als chance sehen...
der vorhang hat sich gehoben und nur die blinden (verblendeten) können sich dem verschließen, was dahinter zum vorschein kommt.

in diesem sinne einen zornigen ersten kriegstag, geht massenhaft auf die strassen!

infos zu kundgebungen unter anderem hier:

http://www.tag-x.de/
 

Diogenes

Lehrling
6. März 2003
3
Sicher richtig,aber doch gibt es Gefahren dabei..
Denn habt ihr euch schonmal überlegt bzw. damit beschäftigt was mit den "neutralen" ist? Wen ich damit meine? Ganz einfach:
Es gibt innerhalb der Interessierten 2 Partein,
die aktiven und die passiven.
Aktiv,sind diejenigen die Wiederstand leisten und etwas unternehmen (wollen)
die Passiven,resignieren eher,"hat doch eh alles keinen Sinn"

Zusätzlich gibt es aber meiner Meinung nach noch die,die es nicht interessiert (traurig aber wahr) was in der Welt vorgeht.
Da ich aus Bremen kommen,möcht ich dazu einfach mal ein kleines Beispiel geben was ich eigentlich sagen will:

Wenn hier Demonstrationen stattfinden,dann in der Nähe des Marktplatzes oder beim Hauptbahnhof.Das führt dann dazu,das Busse und Bahnen nurnoch sporadisch fahren und es Staus gibt.Nichts eigentlich ungewöhnliches also...
was man aber bei genauerem Beobachten feststellen kann ist,das die Aktiven,die eigentlich etwas gutes tun,die anderen beiden Gruppen beeinflussen.
Sicher auch einige Positiv,indem sie sie überzeugen sich mit der Materie zu beschäftigen oder ebenfalls aktiv zu werden.
Der großteil,so meine Meinung,wird jedoch eher negativ tangiert.

Durch die Aktion,haben die Neutralen und Passivem den Schaden der Verspätung duch Bus und Bahn usw.
Und was ich die letzten Tage massiv festgestellt hab,ist das die Menschen durch soetwas und die vielen Beiträge in allen Medien eine Haltung einnehmen:
"Mir langsam egal was da passiert,hauptsache es gibt wieder bischen Ruhe"

Ich glaube nicht das ich wirklich verständlich gemacht habe,was ich eigentlich ausdrücken wollte,aber ich bin noch ziemlich müde :oops: und entschuldige mich hiermit,gesetz dem Fall meine Idee wurde nicht klar.

Ich wollte einfach nur darauf hinweisen,das die Propagandamaschine eben auch die Wirkung haben kann,Menschen nicht auf die Seite der USA zu ziehen,sondern evtl. auch sie ganz einer Meinung zu entledigen und damit den Krieg weiter zu unterstützen.

.gähn.
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
@indi
frieden fängt im inneren an, wenn du erst diese gefühle wie hass und zorn zulässt, dann öffnest du dich diesen energien. du hast doch sicher star wars gesehen und es funzt wirklich ähnlich wie mit der dunklen macht. wenn du deinen geist dem zorn öffnest, wird er besitzt von dir ergreifen und dich kontrollieren.
weiterhiin kann ich dir nur raten zu beten beten und nochmal beten!!!
wenn du weitere erklärungen haben möchtest bitte pn mich...


mfg pibaX
 

cyberwotan

Geheimer Meister
11. Oktober 2002
297
finde ich völlig falsch was du sagst. so wie du es gerade formuliert hast, unterdrückst du lieber zorn und hass. halte ich für schwachsinn, denn sie sind ja nun mal da. auch in star wars gehts nicht darum, diese gefühle zu unterdrücken, sondern sich nicht von ihnen leiten zu lassen. soll heissen, wenn ich zorn verspüre soll ich wütend sein, aber mich nicht reinsteigern und dem zorn neue nahrung geben. man kann nicht nur friedfertig und liebend sein, dass ist nicht wirklich, damit verschliesst du dich vor dem leben...

wut bringt kraft für veränderung.

wotan (deutscher name für odin) kommt übrigens von dem wort woutan, aus dem das heutige wüten entstande ist, denn für die germanen war wut ein heiliger zustand...
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
@wotan
wer sagt etwas von unterdrücken??? wenn du dies aus meinem statement herausliest, solltest du dir mein statement nochmal durchlesen. zorn verspühren und sich ihm hingeben sind ja wohl verschiedene dinge oder nicht??


mfg pibaX
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
ah jetzt verstehe ich was du meinst..
da hast du mich aber falsch verstanden..
ich meinte eher man sollte ihm mit der alten ying und yang regel begegnen.

mfg pibaX
 

JohnDiFool

Geheimer Meister
4. Februar 2003
239
Ich denke auch das innerer Frieden angebracht ist......aber Zorn und Wut haben durchaus ihre Berechtigung! Das ganze mit dem Wort Hass zu verbinden ist meiner Meinung nach falsch!
Geht man z.B. vom Yin/Yang aus, dann muss es diese Gefühle sogar geben.....oder? Sonst hat man ja nur eine Seite.......einen halb
unterdrückten inneren Frieden sozusagen....
Ich denke das man als einfacher Mensch durchaus berechztigt ist zu gewissen Zeiten "gerechten" Zorn zu haben........aber wie pibax sagt nicht dem Zorn verfallen..........

CARPE DIEM

JohnDerNarr
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
@johndifool

>nicht dem Zorn verfallen<

darum geht es auch gar nicht...
es geht darum, diesen zorn produktiv zu nutzen.
wenn ich ihm verfalle, werde ich einfach nur destruktiv, schlage sinnlos um mich.
aber ich kann ihn als motor für notwendige veränderungen nutzen...
 

JohnDiFool

Geheimer Meister
4. Februar 2003
239
..das ist eigentlich genau meine Meinung.....ich habe mich vielleicht schlecht ausgedrückt sorry....es geht doch darum diese Energie zu bündeln und am richtigen Ort zu kanalisieren....oder?

CARPE DIEM

JohnDerNarr
 
Oben Unten