Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Zeit in der ich nicht "gechippt" bin...

Vercingetorix

Vollkommener Meister
22. Juli 2018
546
Die Moderation mag es mir nachsehen, aber ich kann nicht anders...deshalb der Versuch im Offtopic.

Ich werde hier von Zeit zu Zeit, so alle paar Wochen, posten ob ich bereits gechippt bin oder nicht.
Meine Prognose: Es werden einige Seiten in diesem Faden vergehen und somit mehrere Jahre ins Land ziehen bevor der Post kommt:

"Ich bin jetzt gechippt"

Falls hier jemand vor mir gechippt wird...fühlt euch frei das hier zu erwähnen.
 

MatScientist

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. März 2014
1.021
Du kannst einfach reinschreiben wann du gegen Corona zwangs-“geimpft“ wurdest...denke dieses Datum liegt in nicht allzu ferner Zukunft.
 

Vercingetorix

Vollkommener Meister
22. Juli 2018
546
Ich werde dich wissen lassen ob und wann ich gegen Corona geimpft wurde.

Dann wurde ich geimpft und nicht gechipt! Wenn du behauptest in jeder Impfung befindet sich ein Chip, dann hast du das zu belegen. Und zwar mit BEWEISEN nicht mit Indizien oder irgendwelchen Verbindungen zwischen Firmen.
Und wenn du das nicht kannst dann hör auf solchen Schwachsinn zu verbreiten.
 

CHR1S

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. Juni 2016
1.341
Werde das hier dann auch posten sobald ich einen chip drinne hab (im Auto isser schon).
 

Vercingetorix

Vollkommener Meister
22. Juli 2018
546
Okay einige Wochen sind vergangen und ich bin noch nicht gechippt oder geimpft...leider haben SIE eine Möglichkeit gefunden, dass es auch ohne Chemtrails bewölkt ist. Sie stehlen uns die UV Strahlung :-(
 

LEAM

Noachite
22. Dezember 2011
3.245
und ich bin noch nicht gechippt oder geimpft
*neuesfutterausstreu*

Unsere menschliche Haut ist für die heutigen Chips in der Hypernanosubmikrotechnologie © durchlässig, alleine durch das Anfassen eines ganz bestimmten[TM] Objektes bei einem Mainstreamarzt gelangen sie unbemerkt in das Innere deines Körpers.

and a new conspiracy theory was born, i'm proud and so lucky :mrgreen:
 

almende

Noachite
18. Januar 2012
3.352
@LEAM
Falsch!!
Überall stehen Desinfektion-Points rum und liegen Tücher aus.
Auch wird jeder Einkaufwagen usw. regelmäßig abgewischt.
Hier könnte Nanotech gezielt und unbemerkt die Haut/Blutschranke
durchdringen. Ein Hoch auf die moderne Technologie und Willkommen
im Cyberspace.
 

LEAM

Noachite
22. Dezember 2011
3.245
Wieso falsch? Das ist eine Ergänzung und vielen lieben Dank dafür, denn aufgrund der Entwicklungsgeschwindigkeit in diesem Sektor waren meine Informationen wohl doch nicht auf dem allerneusten Stand, ich habe auf Dummtube noch ein Semester zu 5 Minuten zusätzlich abgerufen.

Dabei habe ich zufällig gefunden:

Zukünftige Generationen von Smartphones werden einen automatischen Chip-Dispenser erhalten, der aus der Öffnung des Mikrofons dir einen Chip in den Gehörgang platziert. Für die, die einen Headset benutzten, wird die Hometaste so konzipiert, dass sie bei Druck dir den Chip injiziert.
Quelle: Prof. Dr. Dr. Dr. Schwurbelstone

Wenn jetzt nicht das Kopfkino, das übrigens trotz Corona nicht geschlossen wurde, heftig anläuft, ja, wann dann?
 

die Kriegerin

Ritter vom Osten und Westen
19. September 2017
2.450
Dann schaut's euch den Film..der "Manchurian Kandidat" an...weit sind wir nimmer entfernt

Das Land ist geprägt von Terrorangst und der dadurch verursachten Einschränkung der Bürgerrechte.
Jetzt waren wir alle sowas von brave freibestimmten Menschen :?!?:, sind wir wirklich frei...na ja

In der Originalversion ging die Gehirnwäsche von Kommunisten aus der Mandschurei aus. Die englische Bezeichnung für das im Nordosten von China gelegene Gebiet lautet Manchuria – daher der Titelname.
In einem Interview begründete Regisseur Jonathan Demme die grundlegende Änderung in der Neuverfilmung mit den Worten: „Der Ausgangspunkt war: Wer stellt heute eine Weltbedrohung dar? In den Fünfzigern, als Richard Condons Roman entstand, war das vielleicht der Kommunismus, heute sind es Großkonzerne, die internationale Konflikte schüren“. Zu möglichen Anspielungen auf reale Politiker meinte er: „Ein Satz wie "Sie sind der erste Vizepräsident der USA, der voll und ganz einer anderen Interessensgruppe angehört." passt doch genau auf Dick Cheney.“ (Yale UNI - Politikwissenschaft)
 

Vercingetorix

Vollkommener Meister
22. Juli 2018
546
Ich werde meine ungechippte Zeit doch nicht mit irgendwelchen Filmen verschwenden...
 

Giacomo_S

Großer Auserwählter
13. August 2003
1.911
Man hat mich gegen meinen Willen schon unbemerkt gechipt, direkt ins Gehirn. Damals, in Bielefeld ...

Mittlerweile habe ich drei Methoden gefunden, den Chip, zumindest zeitweise, zu deaktivieren:

1. Ein Alkoholpegel von min. 1,8 Promille. Daher bin ich in der Öffentlichkeit meist besoffen.
2. Vollmond. Allerdings verwandele ich mich dann, wenn auch nicht physisch, so doch psychisch in einen Werwolf.
3. Der klassische Aluhut. Trage ich aber nur zuhause.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.789
Was spricht denn gegen Chips?
Man braucht kein Bargeld/Scheckkarte mehr, der Gesundheitszustand ist jederzeit überprüfbar, der Aufenthaltsort auch.
Alles klare Vorteile für brave Bürger!
 

almende

Noachite
18. Januar 2012
3.352
und man braucht sich keine Wege mehr merken .. läuft auf Autopilot zum Aldi und zurück nach Hause.
Verlaufen gehört dann der Vergangenheit an. Auch das mit dem direkten Bezahlen .. klasse!! Rein in den
Laden .. einpacken und gehen .. wird ja abgebucht .. nur bei Miese kommt der Wachmann.
Vielleicht braucht man dann auch kein Handy mehr und auch kein TV und kein Internet.
I-Chip .. bzw Huawei-Control ... das wird so toll, sehe schon die Schlagen vor MSM.
 

Giacomo_S

Großer Auserwählter
13. August 2003
1.911
Was spricht denn gegen Chips?
Man braucht kein Bargeld/Scheckkarte mehr, der Gesundheitszustand ist jederzeit überprüfbar, der Aufenthaltsort auch.
Alles klare Vorteile für brave Bürger!
Das fiese ist: Alles Dinge, von denen einige, allen voran Internetmilliardäre in den USA, bereits träumen oder daran arbeiten.
Kürzlich las ich ein Buch eines deutschen Autors, der einige dieser "Visionäre" zitiert. Die politische und soziale Naivität - bestenfalls - dieser Leute, gepaart mit soviel Geld, Einfluss und technischen Möglichkeiten finde ich beängstigend.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.296
Dann schaut's euch den Film..der "Manchurian Kandidat" an...weit sind wir nimmer entfernt
Ich werde garantiert kein Machwerk der Hollywoodzeittotschlagsindustrie kucken und irgendwelche politischen Handlungstips daraus ableiten, und eines mit einem dicken fetten Klops von Übersetzungsfehler im Titel gleich gar nicht. Was soll das immer mit diesen Filmen?
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.789
Und wie informierst du dich dann unterhaltsam, wilder Jäger?
Sachbücher sind auf Dauer doch langweilig! :king:
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.296
Ich glaube, daß Spielfilme der Information weder dienen können noch sollen.
 
Oben Unten