1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wo unsere Forschung hinführt

Dieses Thema im Forum "Neues aus Forschung und Entwicklung" wurde erstellt von Urmatrix, 14. April 2002.

  1. Urmatrix

    Urmatrix Geheimer Meister

    Beiträge:
    132
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Profitgier und niedere Motivationen treiben viele unsere Forscher an. Manche sind so gewissenlos, dass man nur mit Bedauern und Abscheu auf die Entwicklung der Wissenschaft blicken kann. Ein typisches Beispiel für diese Wntwicklung liefert folgende HP http://www.peta.de/pn/pndenk.html
     
  2. Anonymous

    Anonymous Gast

    Tja Urmatrix, manche Menschen sind sich für keine sinnlose Grausamkeit zu schade!
    Wie war das mit der Katze, die vom CIA zur Spionage-Katze "umfunktioniert" wurde?
    Schwanz aufgeschnitten, Antenne rein - die Sender etc. irgendwo im Rest der Katze verstaut.
    Und das arme Tier wird bei seinem ersten "Auftrag" von einem Taxi überfahren.
    Wenn es nicht verdammt bösartig und traurig wäre, könnte man glatt ein wenig schmunzeln, nur leider bleibt einem da echt das Lachen im Hals stecken.
    Im Film "the 6th day" wurde erstaunlich ehrlich die Thematik des Klonens
    unter Beschuß genommen!

    Man sieht ja an den Alien-Klon-Experimenten was dabei herauskommt, wenn ma versucht, einen Planeten mit seiner Zucht zu besiedeln :lol:

    Grüße...
     
  3. Urmatrix

    Urmatrix Geheimer Meister

    Beiträge:
    132
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Nur so zur Info: Unsere Forschung verbraucht alleine in Deutschland ca. 2,5 Milliarden Versuchstiere. Das ist nicht mehr zum Lachen und ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, woher es kommt, dass der Mensch gegen seine Mitgeschöpfen so grausam vorgeht. Amwenigsten verstehe ich allerdings, wenn sich denkende Menschen über das Leid der Kreatur belustigen.

    Gruß an alle von der Urmatrix
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

    Mich meinst du ja nicht Urmatrix, denn ich schrieb ja, daß mir das Lachen im Hals stecken bleibt :wink:
    Na ja, die meisten Menschen sind mit Tieren kaum noch konfrontiert, außer als verpacktes Grillsteak!
    Wieviel Leid hinter dem Steak steckt, wollen die meisten auch nicht so genau wissen, da sie ja wohl schon vermuten können, daß ihr Steak nicht aus Schweineparadies kommt.
    Nur leider haben viele Menschen die Eigenart unangenehme Dinge aus ihrem Kopf fernzuhalten...
    Grüße...
     
  5. Urmatrix

    Urmatrix Geheimer Meister

    Beiträge:
    132
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Nein - natürlich nicht!! war nur so allgemein dahingesagt. Tiere liegen mir eben am Herzen.

    Gruß von der Urmatrix
     
  6. Inoad

    Inoad Großmeister

    Beiträge:
    87
    Registriert seit:
    11. April 2002
    hi
    cih finde es auch schrecklich, dass wir so viele versuchstiere haben! es macht mich wütent zu sehen wie wir mit den lebewesen um gehen! aber wir sind teilweise nicht mal zu unserer eigenen rasse besser! wir sind wirklich furchtbar!
    aber obwohl die wissenschaft auch ihre grausamen seiten hat, hat sie auch ihre schönen! ich interessiere mich seit kurzem totall für KI und so! und ich glaube da braucht man keine tiere zu töten und zu quälen wenn man sich mit diesem thema beschäftigt!
    cu Inoad
     
  7. Urmatrix

    Urmatrix Geheimer Meister

    Beiträge:
    132
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Meine ich auch, dann sind wir ja schon zu dritt. Vielleicht werden es ja noch mehr.

    Gruß von der Urmatrix
     
  8. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Die Wissenschaft hält sich vielerorts nicht an eine allgemein anerkannte Ethik. Wenn wir in die Labore sehen könnten (oder sie kontrollieren könnten), würden die Methoden in so manchen Forschungsgebieten mehr als in Frage gestellt werden. Im Grunde genommen kommt der Gedanke hoch, wenn wir Ergebnisse und Gelder betrachten, ob die Wissenschaft an sich in Frage gestellt ist. Wie soll Wissenschaft vor Missbrauch geschützt werden, oder vielmehr: fördert sie nicht den Missbrauch!?
     
  9. Atlan

    Atlan Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    752
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @urmatrix

    2,5 milliarden versuchstiere nur in deutschland?? du meinst bestimmt 2,5 millionen??

    so:

    wießt du wohin uns unsre forschung treibt??!!?? in den lanersehnten tod!
     
  10. Urmatrix

    Urmatrix Geheimer Meister

    Beiträge:
    132
    Registriert seit:
    10. April 2002
    nein ich meine schon 2,5 Milliarden. Sind zahlen vom Tierschutzbund.
     
  11. Inoad

    Inoad Großmeister

    Beiträge:
    87
    Registriert seit:
    11. April 2002
    hi
    @atlan

    irgendwo hast du schon recht! denn immer wenn jemand ertwas erfindert wird es von anderen leuten dazu benutzt um irgendetws zu zerstören! aber ich liebe die forschung! neue technik ist für mich wiedas lebesnselixier! und forschung muss nicht immer schlecht sein! würde der grausame mensch nur endlich mal von seinem serstör-trip runter kommne! aber ob das jemals geschehen wird???

    mfg Inoad
     
  12. Anonymous

    Anonymous Gast

    Wieso baut der Mensch eigentlich aus allem was er neu entdeckt ein Gerät was "PENG" oder "BUMM" macht und danach ist irgendwas kaputt oder tod???? 8O

    Wenn irgendeine Spezies es verdient zu verschwinden dann sind wir das.... :oops:

    JV44
     
  13. Anonymous

    Anonymous Gast

    @jv44
    Du hast deine Frage eben gerade selbst beantwortet!!!

    Welchen Gesetzen ist denn die Wissenschaft an sich unterworfen?

    Meine Meinung: Es gibt Produzenten und Reduzenten,
    es gibt Konstruktives und Destruktives,
    es gibt Erschaffer und Zerstörer,
    Atomwaffen und Atomkraftwerke
    Tierschutz und Tierversuche
    Krankenhäuser und Waffenlager
    Friedensverträge und Soldaten
    Gerichte und Verbrecher
    und so ist es auch in der Wissenschaft.

    Es gibt Licht und Schatten! - Ihr müßt euch nur für das Richtige entscheiden! :wink:
     

Diese Seite empfehlen