Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wiedergeborener Christ und Zungensprache

Emmanuel Goldstein

Großmeister
19. Dezember 2002
98
so alsom um es nochmal diesmal aber ganz klar zu fragen:

WER von euch ist ein WIEDERGEBORENER CHRIST und spricht in anderen sprachen?

für die die dass nicht verstehen, kein problem, ich werde es irgentwann mal erklären, aber HIER ist NICHT der platz um es zu fragen!!!!!!
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
ööööhm
ich dachte das forum ist eine möglicheit zur kommunikation......gespräch ... austausch .... geben und nehmen ...
fühlt sich irgendwie nicht angemehm an wenn einer nur was wissen will von mir ... in einem nicht sehr freundlichem "tonfall" .... gleich deutlich macht das er nicht bereit sein wird auf meine Fragen einzugehen.
aber HIER ist NICHT der platz um es zu fragen!!!!!!
Ich weiß nicht was du unter wiedergeborener Christ verstehst.
Auf jeden Fall stelle ich mir bei so jemandem einen liebevollen Umgang mit anderen Menschen vor, wenn er die Lehre Jesu in sein Herz aufgenommen hat und nicht nur in den Kopf.
In diesem Sinne
Namaste
Lilly
 

Emmanuel Goldstein

Großmeister
19. Dezember 2002
98
ganz einfach silly

also ich habe nur eine informative umfrage gemacht, die mir und anderen leuten hilft zu sehen, wer christ ist oder nicht, wiedergeborener christ

wenn du wissen willst was es ist schreib einfach ein thema, "was ist ein wiedergeborener christ, was ist zugensprache und ich wette es wird dir erklärt

icgh will nur nicht das meine fage untergeht weil du ode andere ne frage haben!

Black Hawk
 

QuadWord

Vollkommener Meister
16. Juli 2002
542
BlackHawk schrieb:
so alsom um es nochmal diesmal aber ganz klar zu fragen:

WER von euch ist ein WIEDERGEBORENER CHRIST und spricht in anderen sprachen?

für die die dass nicht verstehen, kein problem, ich werde es irgentwann mal erklären, aber HIER ist NICHT der platz um es zu fragen!!!!!!
@blackhawk:

diese frage ist mir für eine direkte antwort zu ungenau. wir reden an dieser stelle nicht von anderen sprachen wie "englisch oder französich ect." sonden vom "sprechen in zungen" ...

zusätzlich scheint mir persönlich die definition bzw. der zusammenhang "wiedergeborener christ" zu viele dinge unerklaert zu lassen, um einer direkten antwort in einem öffentlichen forum entgegenzukommen.

du stellst eine frage, die einem antwortenden vor allen anderen lesern in eine "interpretationsecke" verschiebt, die evtl. nicht gewünscht ist.

das sprechen in zungen wird von vielen christen auch als zeichen für eben genau das gegenteil gesehen. für den effeckt bei personen, die sich zu schnell dem geist öffnen wollten. diese gelten als nun besessen.

ausserdem ist es keine grosse sache, den anderen noch nebenbei zu erklaeren, was du damit meinst. so würdest du evtl. auch eine antwort bekommen, von personen die eben noch garnicht wissen, was es bedeutet.

wäre also nett, wenn du den boden ein bisschen mehr bereitest :-)

ansonsten:

@lilly:

beim "in zungen sprechen" handelt es sich um die "fähigkeit", in fremden sprachen zu sprechen, bzw. zu beten. dabei ist die sprache keine bewusst erlernte sprache, sondern meist eine art "kauderwelsch", die der sprechende (oftmals betende) selbst nicht verstehen kann:

Das Beten in Sprachen ist eine übernatürliche Gabe des Heiligen Geistes. Man redet in einer Sprache, die man nie erlernt hat und die es auch normalerweise nicht auf der Welt gibt. Gewöhnlich versteht weder man selbst noch irgendjemand sonst ausser Gott, was gesagt wird. Es bleibt ein Geheimnis.
dazu gibt es eben verschiedene meinungen:

kontra:

... Mein teurer Freund, sieh dir das Benehmen derer an, die „mit dem Geist erfüllt“ sind. Ist das, das Benehmen von Gottes heiligem Geist? Sie springen herum und schreien. Sie fallen zu Boden, als hätten sie einen Anfall. Sie sprechen ein seltsames, unbekanntes Kauderwelsch, welches sie ‚Zungen’ nennen, die jedoch kein Mensch verstehen kann. Suche die Bibel durch, und du wirst herausfinden, dass sich kein Diener Gottes, je so verhalten hat!! Aber du wirst entdecken, dass viele von denen, die Teufel angebetet hatten oder von bösen Geistern besessen waren, sich auf diese Weise benommen hatten (1.Könige 18:26,28; Markus 9:20)!

Satan hat sich die christlichen Kirchen mit dieser Lüge unterworfen. Weil diese armen, irregeführten Menschen sich so danach sehnen, mit dem Geist erfüllt zu werden, suchen sie blind nach dieser Erfahrung. Sie öffnen die Tür zu ihren Seelen und möchten um jeden Preis erfüllt werden, und Satan, der große Betrüger, gibt ihnen freudig einen Geist. ...
pro:

... Jesus hat der Gemeinde einige Zeichen gegeben, die sie von der Welt abheben und an denen ihr übernatürlicher Ursprung in Gott erkennbar ist:

Diese Zeichen aber werden die, welche glauben, begleiten: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben, mit neuen Zungen reden, schlangen aufheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nichts schaden; Kranken werden sie die Hände auflegen, und sie werden sich wohl befinden. Markus 16,17-18
Zunächst ist das Sprachenbeten also ein Zeichen unter anderen. Zeichen meint Hinweis, wie auf einem Verkehrsschild. Das Beten in neuen Sprachen ist also wie ein Pfeil, der auf uns zeigt und auf
dem „Christ“ steht ...

... Innerhalb der Geistesgaben nimmt das Sprachenbeten eine Sonderrolle ein. Normalerweise sind die geistlichen Gaben zum Aufbau der Gemeinde gegeben (1.Korinther 14,12), aber das Beten in Sprachen stellt da eine Ausnahme dar, denn es handelt sich hierbei um eine Geistesgabe, mit der man sich selbst erbaut: Wer in Zungen redet, erbaut sich selbst; wer aber weissagt, erbaut die Gemeinde. (1.Korinther 14,4).

Wahrscheinlich liegt hier auch das Geheimnisvolle des Sprachengebetes. Wer in Zungen redet, der redet nicht für Menschen, sondern für Gott; denn niemand vernimmt es, im Geiste aber redet er
Geheimnisse. (1.Korinther 14,2).

Wenn wir in einer Sprache beten, reden wir nicht nur mit Gott, sondern auch exklusiv für ihn. Niemand versteht, was wir sagen, nicht einmal wir selbst. Der Heilige Geist aber baut uns auf, während wir in
Sprachen beten. Das Wort, das hier im Griechischen verwendet, wird meint eigentlich einen Hausbau und ist das gleiche Wort, das anderer Stelle für den Bau der Gemeinde verwendet wird. Ebenso wie
Gott die Gemeinde durch Geistesgaben baut, baut er also den Sprachenbeter auf.

Sprachenbeten ist also eine Kraftquelle, aus der wir schöpfen können, die uns geistlich stärker macht. Ich selber habe es oft erlebt, wie Sprachenbeten den geistlichen Akku wieder auffüllt, erfrischt und mit
neuer geistlichen Kraft ausstattet. Weil das Sprachenbeten den Beter selber auffrischt und erbaut, kann man davon ausgehen, dass es
eine Gabe ist, die allen offensteht, die darum bitten.

Paulus schreibt Ich möchte aber, daß ihr alle in Sprachen redet (1.Korinther 14,51), was darauf schliessen lässt, dass alle zumindest theoretisch die Möglichkeit haben. Dafür spricht auch das
Pfingsterlebnis, wo nicht einige, sondern alle vom Heiligen Geist erfüllt anfingen, in anderen Sprachen zu reden (Apostelgeschichte 2,4) ...
-------------------------------------------------------------------

Ich weiß nicht was du unter wiedergeborener Christ verstehst.
Auf jeden Fall stelle ich mir bei so jemandem einen liebevollen Umgang mit anderen Menschen vor, wenn er die Lehre Jesu in sein Herz aufgenommen hat und nicht nur in den Kopf.
mehr als das !!! zusätzlich interessant für dieses thema:
http://www.bfp.de/wir/pfingstbewegung/heiliger_geist/warum_taufe_im_heiligen_geist.htm

dazu muss man sich vorstellen, dass die christen zusätzlich zum willen zur simplen menschlichkeit, der liebe und dem glauben an gott eben viel näher in einem (christlichen) "mysterium" leben. es ist natürlich noch hauptsaechlich eine glaubens- und treuefrage (über lange zeit). allerdings gibt es ab einer bestimmten stufe eben ereignisse der "offenbarung" oder der "verheissung". einem teil (eben den unumstösslich "wahren" christen) wird dann vom heiligen geist ein sichtbares zeichen gegeben. in vielen fällen geht mit diesem zeichen auch die fähigkeit des "in zungen sprechens" einher. aber nicht jeder der "in zungen spricht", muss die "taufe im heiligen geist" empfangen haben ...

- QuadWord
 

Artifex

Geselle
31. Juli 2002
6
"Glossolalie" ist die genaue linguistische Bezeich

Werte Leute und lieber Black Hawk!

Sicher nicht Eure Schuld wenn man hier den Überblick verliert, aber genau das Thema ZUNGNEREDE habe ich hier schon einmal eingebracht und sogar ein paar echt interessante Erklärungsmodelle für dieses Phänomen geerntet:

Bitte dringend schauen in diesem Forum unter "Zungenrede (Glossolalie): göttliche Gabe des Hl. Geistes? (31.7.)!!

Jedenfalls bin ich der Sache seit Jahren auf der Spur (habe zig Leute kennengelernt die es praktizieren) und weiß, daß

1. es sich nicht um ein spezifisch christliches Phänomen handelt, denn es tritt in vielen Kulturen und Religionen auf, wiewohl in unserer vorwiegend in Jugendsekten christlich-charismatischer Prägung oder bei psychisch Gestörten,

2. es ohne Zweifel eine Manifestation des Unterbewußten ist, die in verändertem Bewußtseinszustand auftritt, d.h. in dirktem Zusammenhang mit Hypnose steht.
(Überzeugte Christen streiten das gerne ab, aber diese sollten sich lieber einmal damit beschäftigen, was Hypnose wirklich bedeutet, so wie ich als ehemals überzeugter Charismatiker auch. Was nämlich in sogenannten Segnungsgottesdiensten vermeintlich passiert ist jedem Psychologen und Hypnotherapeuten bekannt. Etwa das "Umfallen", welches als "Ruhen im Geist" bekannt ist, in Wirlichkeit handelt es sich aber um die "kataleptische Starre", welche etwa in Fachkreisen als Test dafür gilt, wie suggestibel eine Person ist).

In einen anderen Bewußsseinszustand zu geraten ist nämlich so schwer nicht und tritt oft auch im Alltag auf oder eben in konzentriertem Gebet. Hypnotiseure sagen eben nur nicht "Komm Heiliger Geist", sondern "Du wirst schwer und schläfrig", das Resultat ist dasselbe, wenn man sich nur intensiv darauf einstellt.

Sehr bemerkenswert fand ich in meinem Forum den Hinweis, es könnte sich um eine Art der Äußerung eines kollektiven menschlichen Bewußtseins handeln, welches im Menschen, wenn auch nur noch in Ansätzen, vergleichbar den Insektenvölkern, latent vorhanden ist.
Insbesondere könnte dies einleuchten, wenn man eine ganze Gruppe von Menschen "in Zungen singen" hört!

Dies wiederum (noch weiter gesponnen) könnte in Zusammenhang mit der Gaja-Theorie stehen, wonach die gesamte Erde eine Art Kollektivbewußtsein besitzt (vielen Religionen auch nicht unbekannt). Wird nun in Zungen gesungen, so empfindet man eine starke Gruppendynamik, empfängt eben ein Gefühl dieses Kollektivbewußseins, interessant nämlich, daß alle (so unmusikalisch auch immer) ideal darin einstimmen können, haben sie diese Barriere erst einmal zu durchbrechen geschafft, die uns als Individuen voneinander trennt...

Gaja allerdings ist wieder ein extra Thema für sich. Unter Umständen haben die christlichen Zungenredener mit ihrer religiösen Erklärung gar nicht so unrecht. Es äußerst sich ja vielleicht sogar etwas "Göttliches", in Ihnen, wenn man es so nennen will, aber nicht, wie sie es sich vorstellen, sondern verstanden als uns alle umfassendes globales kollektives Prinzip, das ich gerne mit Gaja bezeichnen möchte, wie jener Engländer des vorletzen Jahhunderts, der die Theorie "Erde als Organismus" entwarf. (Darauf basiert i.ü. der Film "Final Fantasy").

Bin auch weiterhin dankbar für neue Anregungen, sind ja erst einmal alles Hypothesen. Auf viele Dinge wäre ich allerdings ohne den fruchtbaren Austausch mit Euch übrigens nicht gekommen. Als man dankt.
 

Artifex

Geselle
31. Juli 2002
6
Oh ich vergaß

Ach und um natürlich noch auf die Frage einzugehen:

Ich hielt mich einmal für wiedergeboren und tat auch so etwas wie in Zungen sprechen...
 

QuadWord

Vollkommener Meister
16. Juli 2002
542
@Artifex:

danke für deine kleine ausführung. mir persönlich ist es klar, dass "in zungen sprechen" kein rein christliches phänomen ist. meinen beitrag habe ich absichtlich "christlich" gehalten, weil es eben black-hawks basis war, die ich lilly kommunizieren wollte. die von mir angefügte "taufe im heiligen geist" wird auch in anderen religionen als eine art "teil-erleuchtung" gesehen.

selbst bei den christen ist es erklaert, dass auch "heiden" die zungensprache "empfangen" können. dies wird darauf zurückgeführt, dass diese im "worte" zwar christen sind (d.h. sie damit zusammenhaengenden inhalte verstehen), sich aber nicht in das christliche mysterium "kleiden".

die zungensprache ist auch in der magischen praxis bekannt. sie ergibt sich für fast alle praktizierenden oftmals an dem punkt, an dem mit der änderung des eigenen bewusstseins gearbeitet wird (wie du schon deutlich beschrieben hast).

ich denke (ähnlich wie du), dass zungensprache wohl weitgehend einen religiösen hintergund hat. sie dient in den meisten fällen zur kommunikation bzw. regulierung einer art kraft, der man sich angenähert bzw. mit der man sich verbunden hat.

- QuadWord
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
20.755
Hasm diluk mschnbd auostadap gtekntd sihdn.

Ähh, so, ich bin erwacht. Naja, Babies und Greise praktizieren Zungensprache, die versteht auch keiner :D

Generell hört sich das Thema aber interessant an, vor Allem nachdem Artifex uns alle etwas schlauer gemacht hat. Vorher kannte ich nur das Phänomen, in religiösen Zusammenhängen Sprachen zu sprechen, die man nie erlernt hat (wie beim Exorzisten oder bei Stigmata).


PS: Sorry für den kleinen Spam am Anfang, musste aber sein :wink:
 

Emmanuel Goldstein

Großmeister
19. Dezember 2002
98
@ Artifex

eines aber geht gegen deine theorie, wie kann es passieren das es bei hypnose, heilungen passieren die biologisch, medizinisch als unerklärbar gelten???

ausserdem ist hypnose und zungensprache nur in dem punkt zu unterscheiden das das eine von gott kommt das andere nicht!, was bedeutet klar kann man alles kopieren, auch gott, man fragt sich nur wo sind die nebenwirkungen, wo ist der unterschied, und: niemals ist eine kopie so gut oder besser als das original! und wenn du dich mit einer kopie abgibts, ok ich bleib beim orginal!
 

des_halb

Lehrling
31. Dezember 2002
1
Tach, Black Hawk und alle andere.

Als erstes möchte ich mal was klären, wenn wir schon von Geist, Zungensprache und sowas reden.

1. Es gibt den Geist Gottes (Heiliger Geist) durch den wir in "Zungen" reden können. Durch Ihn werden Leute geheilt und befreit. Er offenbart Dinge die man sonst nicht sieht.

2.Es gibt den Geist des Teufels (Satan, Belzebub) mit dem Satanisten reden und der Ihnen sogar hilft und Sie auch heilen kann. Satanisten haben oft erstaunliche Fähigkeiten und Visionen durch Ihn.

3. Jeder Mensch hat einen eigenen Geist, der Ihn zu übernatürlichen Dingen befähigt (siehe Shaolin-Mönche oder Wunderheiler).

Der Unterschied ist folgender:

a) Gottes Geist hat keine negativen Nebenwirkungen

b) Wer mit und durch Satan arbeitet kommt in die Hölle

c) Der Mensch der durch seine Kraft arbeitet (wie Hypnoten) stellt sich über Gott und hat die Konsequenzen zu tragen (Adam und Eva).

Fazit: Es gibt viele Kopien, aber es gibt nur EINEN Gott, EINEN HG und EINEN Jesus.
b
 

janjan

Geselle
10. November 2002
30
@BlackHawk:

deiner antwort entnehme ich jetzt einfach mal, dass du das buch nicht kennst. jeder der das buch gelesen hat, sollte verstehen, warum ich das buch hier reinbringe.
 

janjan

Geselle
10. November 2002
30
des_halb schrieb:
1. Es gibt den Geist Gottes (Heiliger Geist) durch den wir in "Zungen" reden können. Durch Ihn werden Leute geheilt und befreit. Er offenbart Dinge die man sonst nicht sieht.

2.Es gibt den Geist des Teufels (Satan, Belzebub) mit dem Satanisten reden und der Ihnen sogar hilft und Sie auch heilen kann. Satanisten haben oft erstaunliche Fähigkeiten und Visionen durch Ihn.

3. Jeder Mensch hat einen eigenen Geist, der Ihn zu übernatürlichen Dingen befähigt (siehe Shaolin-Mönche oder Wunderheiler).
eindeutig falscher ansatz, es sollte heißen "ICH glaube..."

für mich sind die von dir genannten personen/dinge/wesen genausowenig existent wie der yeti oder nessie.
 

Emmanuel Goldstein

Großmeister
19. Dezember 2002
98
janjan schrieb:
des_halb schrieb:
1. Es gibt den Geist Gottes (Heiliger Geist) durch den wir in "Zungen" reden können. Durch Ihn werden Leute geheilt und befreit. Er offenbart Dinge die man sonst nicht sieht.

2.Es gibt den Geist des Teufels (Satan, Belzebub) mit dem Satanisten reden und der Ihnen sogar hilft und Sie auch heilen kann. Satanisten haben oft erstaunliche Fähigkeiten und Visionen durch Ihn.

3. Jeder Mensch hat einen eigenen Geist, der Ihn zu übernatürlichen Dingen befähigt (siehe Shaolin-Mönche oder Wunderheiler).
eindeutig falscher ansatz, es sollte heißen "ICH glaube..."

für mich sind die von dir genannten personen/dinge/wesen genausowenig existent wie der yeti oder nessie.
ne janjan es gibt eine grenze zwischen glauben und wissen! des_halb weiß es genauso wie ich es weiß! es geht nicht darum das du es verstehst, oder erkennst, oder glaubst aber es ist nunmal so! genauso wie es stimmt das die erde rund ist! suchst du beweise dafür??? finde sie, mach dich schlau! lerne gott kennen!

übrigens ich glaube auch nicht an nessi oder yeti, denn ich habe sie nicht getroffen, an jesus glaub ic denn ich kenne ihn persöhnlich!

übrigens, wenn dir dein buch so wichtig ist schreib drüber!
 

TheLiberalist

Geheimer Meister
5. November 2002
130
@des_halb:
Du unterscheidest da in drei Fälle:
[quote text="des_halb wrote:"]1. Es gibt den Geist Gottes (Heiliger Geist) durch den wir in "Zungen" reden können. Durch Ihn werden Leute geheilt und befreit. Er offenbart Dinge die man sonst nicht sieht.

2.Es gibt den Geist des Teufels (Satan, Belzebub) mit dem Satanisten reden und der Ihnen sogar hilft und Sie auch heilen kann. Satanisten haben oft erstaunliche Fähigkeiten und Visionen durch Ihn.

3. Jeder Mensch hat einen eigenen Geist, der Ihn zu übernatürlichen Dingen befähigt (siehe Shaolin-Mönche oder Wunderheiler). [/quote]

Fall 3 und 2 gehören zusammen, da ein Mensch, der nur auf sich hört, die Sünde Luzifers begeht. Er sieht sich als sein eigener Verursacher (causa sui) und macht sich so blind für die Belange anderer Menschen, was bei Christen als Ursünde gilt.
 

Emmanuel Goldstein

Großmeister
19. Dezember 2002
98
ja und nein, der mensch hat von gott einen eigenen geist bekommen, der auch erschaffen kann, denn wir sind in seinem ebenbild geschaffen. es gibt kleine aber feine unterschiede zwischen menschlichen und satanischen geist! aber die sind eigentlich so klein das man sie so wie du verallgemeinern könnte, aber da hier so viele leute werd auf korrekte angaben geben, ist die dreifache spaltung richtiger.
 

janjan

Geselle
10. November 2002
30
BlackHawk schrieb:
ne janjan es gibt eine grenze zwischen glauben und wissen! des_halb weiß es genauso wie ich es weiß! es geht nicht darum das du es verstehst, oder erkennst, oder glaubst aber es ist nunmal so! genauso wie es stimmt das die erde rund ist! suchst du beweise dafür??? finde sie, mach dich schlau! lerne gott kennen!

übrigens ich glaube auch nicht an nessi oder yeti, denn ich habe sie nicht getroffen, an jesus glaub ic denn ich kenne ihn persöhnlich!
öhm, *überleg* *kicher*

meinst du das ernst?

wenn ja, dann verzeih mir das ich da keine sinnvollen antworten drauf geben kann...

BlackHawk schrieb:
...oder erkennst, oder glaubst aber es ist nunmal so!
*nochmehrkicher* genau das selbe könnte ich zu dir sagen!

BlackHawk schrieb:
übrigens, wenn dir dein buch so wichtig ist schreib drüber!
das probier ich später mal, ich bin zur zeit noch nicht ganz wach...
 

Weltenbummler

Großmeister
24. Juni 2002
69
hmmm ...

@ Black Hawk: Nun, die Antwort von mir ist ziemlich klar ... Christ bin ich, gehöre einer Gemeinde an, bin dort aktiv, habe mich zu Jesus bekannt ... aber wiedergeboren in diesem engeren Sinne bin ich nicht, fühle mich auch extrem unwohl bei Sprüchen, wie du sie teilweise von dir gibst, "atheistische (oder auch humanistische ) Lehrer, die nur zwanzig Schüler unterrichteten, begängen zwanzigfachen Mord", aber da solche Überzeugungen offenbar zum Wiedergeborensein dazugehören scheinen, bin ich dieses offenbar nicht, insofern wohl in deinen Augen auch kein Christ, sondern des Satans und somit erübrigt sich jede längere Ausführung darüber ... :roll: :?
 
Oben Unten