Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wie werde ich Freimaurer?

energiestrahl

Geselle
26. September 2002
41
Kurz und prägnant gefragt:

WIE kann ich Freimaurer werden?

WARUM sollte ich das (oder nicht)?

WO könnte ich es tun?

WER gibt mir Antworten?

8O
 

Lalu

Geheimer Meister
12. April 2002
195
:) Also: wenn Du ein Mann von über 18 Jahren bist, keine Vorstrafen hast und in halbwegs geregelten Verhältnissen lebst, hast Du beste Chancen, Maurer zu werden.

Dazu mußt Du folgendes machen: Setze Dich mit einer Loge in Deiner Umgebung in Verbindung - am besten über www.freimaurer.org - Großlogen AFAM, 3 Weltkugeln oder Große Landesloge - oder www.freimaurerorden (die Seiten des FO sind auch über die erste Adresse zu erreichen - die Logenliste beim FO ist allerdings vollständiger). Per eMail an die in Frage kommende Loge bzw. die Großloge, die die Anfrage weiterleiten würde, kann Kontakt aufgenommen werden. Zunächst wird man nach absehbarer Zeit (kann ein wenig dauern, hängt von der Loge ab) zu einem Gästeabend eingeladen, damit man sich gegenseitig beschnuppern kann. Dieses Prozedere wird wiederholt, das heißt, daß man zu weiteren Gästeabenden eingeladen wird. Wenn Du meinst, genug über die Maurerei erfahren zu haben und mit den ortsansässigen Brüdern gut auszukommen, kannst Du einen Aufnahmeantrag stellen. Dieser Antrag wird in der Loge verlesen, der Aufnahmeprüfungsausschuß wird an Dich herantreten, wird der Loge berichten, es wird über Deinen Antrag abgestimmt und wenn Du erfolgreich warst, wirst Du in einem Ritual zum Freimaurer aufgenommen. Zack - das wars.

Verpflichtungen: nur die, die aus jeder Vereinsmitgliedschaft entstehen. Ein Mitgliedsbeitrag muß gezahlt werden. Ansonsten: es wird in den ersten Jahren erwartet, daß man Interesse an der Freimaurerei wie auch Engagement für die Loge in form von Vorträgen zeigst. Die Freimaurerei ist auf eine enge Bindung der Mitglieder angelegt, man sieht sich als Bruderschaft. Daher sollte nur Mitglied werden, wer sich in der betreffenden Loge meint, wohlfühlen zu können. Das Einbinden und Eingebundenwerden in die Gemeinschaft erfolgt so leicht und automatish...

Dazu, ob man Freimaurer werden sollte, kann ich nur sagen, daß das jeder selbst entscheiden muß. Man sollte das humanistische Weltbild teilen, man sollte ritualfähig sein und Wissen, daß man eine gewisse moralische Bindung eingeht. Es wird einem von der Loge großes Vertrauen entgegengebracht, wenn abgestimmt wird, ob man aufgenommen werden soll. Fehler sind bedauerlich. Daher wird man - wenn man es ernst meint - mit einer wirklichen Ehrlichkeit und Ernsthaftigkeit in die Loge gehen...

Und: geh zum Gästeabend und mach Dir dort eine Meinung. Tue Dir den Gefallen, nicht jeder Greuelpropaganda Glauben zu schenken. Und sei Dir sicher, daß Du in der Freimaurerei keinerlei materielle Vorteile zu erwarten hast, die Du nicht in jedem anderen Verein auch haben kannst. Es geht in der Maurerei schlicht darum, an sich selber zu arbeiten - in einem Kreis sehr vertrauter Menschen. Nicht mehr - aber auch keineswegs weniger...


Bester Gruß, Lars
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Lalu schrieb:
:) Also: wenn Du ein Mann von über 18 Jahren bist, keine Vorstrafen hast und in halbwegs geregelten Verhältnissen lebst, hast Du beste Chancen, Maurer zu werden.

Hah! In einem Jahr kann ich Member werden!
Hm, mal sehen... :lol:
 

Lalu

Geheimer Meister
12. April 2002
195
*lach* :) Wird dann Deine Vorstrafe aus dem Bundeszentralregister gestrichen, wirst Du dann Mann, regelst Deine Verhältnisse oder wirst Du gar volljährig ;) ?


Wie auch immer: Viel Erfolg bis dahin :)
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
AW: Wie werde ich Freimaurer?

Das wird Dir ein Freimaurer niemals beantworten !

Lufton:.

Aber die Schechi:

Die Dunkle Kammer hat eine wesentliche Bedeutung im Aufnahmeritual der Freimaurer. Sie ist der erste Ort, an dem der Suchende mit der Freimaurerei in symbolische Beziehung tritt. Im englischen wird die Dunkle Kammer lediglich als "Room" bezeichnet. Im französischen wird sie "Chambre des reflexions" genannt. Dem Suchenden wird die Aufnahme schrittweise dargestellt. Er wird im Vorbereitungsraum und in der Dunklen Kammer befragt, wobei er jeweils frei Antworten kann. Bei der eigentlichen Aufnahmehandlung im Tempel ist dem Suchenden als Antwort lediglich noch ein "Ja" oder "Nein" möglich. Grundsätzlich ist es dem Suchenden in jedem Stadium der Aufnahme möglich, sein Gesuch zurückzuziehen.
Im 18. Jahrhundert war es üblich, die Dunkle Kammer mit schreckenerregenden Einrichtungsgegenständen auszustatten. Dieser Brauch ist in der modernen Freimaurerei verschwunden. Dennoch existieren zwischen den verschiedenen Ritualen Unterschiede hinsichtlich der Ausstattung der Dunklen Kammer. Übereinstimmend ist sie schwarz gestrichen und mit einem Tisch, einem Stuhl, einer brennenden Kerze sowie dem Totenschädel ausgestattet. Die Bibel liegt auf dem Tisch der Dunklen Kammer bei den Logen der Grossen National-Mutterloge "Zu den Drei Weltkugeln" (GNML 3 WK) und der Grossloge der Alten Freien und Angenommen Maurer von Deutschland (A.F.u.A.M.v.D.). Bei Arbeiten nach den Ritualen von "Schröder" und Feßler (ruhende Großloge "Royal York genannt zur Freundschaft" - RYzF) ist keine Bibel vorhanden. Ein Stundenglas befindet sich ist lediglich bei RYzF und bei A.F.u.A.M. in der Dunklen Kammer. Bei der Grossen Landesloge der Freimaurer von Deutschland (GLLvD) ist keine Bibel, kein Schädel, kein Stundenglas, keine Kerze sondern nur schwarzes Nichts zu finden. Durchgängig bei allen Ritualen muss der Suchende seine "Metalle" abgeben (alle metallischen Gegenstände analog Bibel 1. Könige 6.7), es werden Fragen an ihn gerichtet und seine Bekleidung wird verändert.

Das ist kein großes Geheimnis und öffentlich in der Internetloge für Jedermann nachzulesen.

Die Dunkle Kammer

:flora:
 
12. November 2009
2
AW: Wie werde ich Freimaurer?

wie sieht so ein aufnahmeritual denn aus?

Da ich hier neu bin, möchte ich vorsichtig antworten.
Gerade das Aufnahmeritual bei einer Initiationsgesellschaft wird
besonders geheimgehalten. Sein Aufnahmeerlebnis wird ein FM. nie vergessen.

Aber es wird garantiert nichts Ehrenrühriges oder Merkwürdiges geschehen.

Mit freundlichen Grüssen

...und Sturm brich los !
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.977
AW: Wie werde ich Freimaurer?

Da ich hier neu bin, möchte ich vorsichtig antworten.
Gerade das Aufnahmeritual bei einer Initiationsgesellschaft wird
besonders geheimgehalten. Sein Aufnahmeerlebnis wird ein FM. nie vergessen.

Besonders geheim gehalten heißt das man dem Kandidaten empfielt sich das nicht vorher im Netz oder in Büchern zu suchen und zu lesen um sich das Erlebnis nicht zu zerstören.

Aber es wird garantiert nichts Ehrenrühriges oder Merkwürdiges geschehen.

Ich persönlich fand das höchst Merkwürdig.
Thema Ehrenrührig:
Es werden ja auch Fragen gestellt ob man mit diesem oder jenem Grundsatz der FM einverstanden ist, ja es gibt sogar einen Eid. Ich kann sagen das ich leicht belustigt war über all diese Fragen und Eide, weil ich alles was da gefragt wurde für restlos selbstverständlich halte!
 

Eingeweihter

Geheimer Meister
24. April 2003
337
AW: Wie werde ich Freimaurer?

@ Malakim

Soso, einen Eid hast Du geleistet...
Cool, bei mir gab's nur noch das bei AFuAM seit zig Jahren verwendete Gelöbnis.

<<Duck....und wech!!>> :honk:
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.977
AW: Wie werde ich Freimaurer?

@ Malakim

Soso, einen Eid hast Du geleistet...
Cool, bei mir gab's nur noch das bei AFuAM seit zig Jahren verwendete Gelöbnis.

<<Duck....und wech!!>> :honk:

Ja, Du hast natürlich Recht, das ist was anderes.

Allerdings kann ich trotzdem sagen das ich auch einen der alten Eide geleistet habe allerdings nicht in einem blauen Grad.
:dkr:
 

Ich mag mein Becks

Gesperrter Benutzer
30. August 2009
1.571
AW: Wie werde ich Freimaurer?

Also ich seh das mit den Initiationen kritisch - mir widerstrebt es irgendwie von Dritten gesagt zu bekommen, wann ich reif für die nächste Stufe sei- was nicht heissen soll, dass mir durch Gespräche mit Menschen die einen weitaus höheren Erkenntnisgrad als ich besitzen, nicht geholfen würde

Aber ich habe da irgendwie so ein starres System vor Augen, positiv seh ich allerdings an diesen Initiationen, dass es als feierliches Ereignis definiert werden kann, wo man im Kreis mit Menschen ist, die sich wirklich aufrichtig darüber freuen, dass der jeweilig Initiierte den nächsten Schritt getan hat
 

Eingeweihter

Geheimer Meister
24. April 2003
337
AW: Wie werde ich Freimaurer?

Hallo Becks-Trinker ;-)

Ich denke mal, so darfst du es dir nicht vorstellen.

Meiner Erfahrung nach, hat das Erreichen des nächsten Grades eher etwas mit einer erfolgreich verstrichenen Zeit zu tun, als tatsächlich mit Reife. Es ist halt so, dass die Freimaurerei eigentlich keine verbindlichen Lehren besitzt, sondern viel eher durch Symbolik und das Erleben Anregungen dazu gibt, sich selber zum einen die richtigen Fragen zu stellen und zum anderen auch persönliche Antworten zu finden. Ich kann dir sagen, dass die Intensität, mit der sich die einzelnen Brüder mit den freimaurerischen Entwicklungsstufen beschäftigen, sehr sehr unterschiedlich ist. Und wenn jeder nur selbst dafür verantwortlich ist, wie sehr er sich mit freimaurerischen Fragestellungen der einzelnen Grade beschäftigt, wäre es für die anderen Brüder normaerweise auch recht schwer, zu beurteilen, wie reif der Kandidat für den nächsten Grad ist. Ich erlebe in meiner Loge aber hingegen sehr oft, dass Brüder darum bitten, dass wir z.B. mit seiner Erhebung in den III° noch ein bisschen warten mögen, da er sich noch ein wenig mehr mit den Fragestellungen des I° und II° bewschäftigen will.

Gruß
Eingeweihter
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
AW: Wie werde ich Freimaurer?

Hallo Eingeweihter,

Das es rote und blaue Grade gibt ist ja bekannt, aber zu welchem System gehören die weißen, schwarzen und grünen Grade?


LG.Sche
Nosce te ipsum
 

Eingeweihter

Geheimer Meister
24. April 2003
337
AW: Wie werde ich Freimaurer?

Hallo Schechina,

grüne, weisse und schwarze Grade sagen mir persönlich gar nichts - aber für weiterführende Grade ist Malakim eher der Experte.

Ich persönlich bearbeite keine "Hoch"grade, "weiterführenden" Grade oder "Seiten"grade, weil ich der Meinung bin, dass der gesamte Inhalt der Freimaurerei in den Graden I-III enthalten ist. Ich habe zu diesen Systemen meine eigene Meinung, kann aber akzeptieren, dass es Brüder gibt, denen gerade diese Spielart der Freimaurerei sehr viel gibt.

Gruß
Eingeweihter
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
AW: Wie werde ich Freimaurer?

Hallo Eingeweihter;


grüne, weisse und schwarze Grade sagen mir persönlich gar nichts - aber für weiterführende Grade ist Malakim eher der Experte.
Auch wenn ich jemanden persönlich anschreibe, bin ich natürlich froh wenn jemand überhaupt weiterhelfen kann.
Ich hatte das mal hier gelesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Grad_(Freimaurerei)

Und war überrascht weil ich eben noch nichts davon gehört hatte und man auch nichts weiter darüber finden kann.
Bei weißer Maurerei fand ich lediglich: Die ermächtigte Bruderschaft der alten Riten.
Weiß allgemein: Sinnbild der Reinheit des Herzens und Makellosigkeit, ist die Farbe des Maurerschurzes.
Quelle: Internationales Freimaurerlexikon

Ich persönlich bearbeite keine "Hoch"grade, "weiterführenden" Grade oder "Seiten"grade, weil ich der Meinung bin, dass der gesamte Inhalt der Freimaurerei in den Graden I-III enthalten ist. Ich habe zu diesen Systemen meine eigene Meinung, kann aber akzeptieren, dass es Brüder gibt, denen gerade diese Spielart der Freimaurerei sehr viel gibt.

Eigentlich interessiere ich mich für Mysterienkulte, ich denke so wirklich kann man die FM nicht dazuzählen, denn diese haben gemeinsame Merkmale die den FM fehlen.



Zum allgemeinen Wesen der Mysterienkulte gehören:

Mysterienkult ? Wikipedia

LG.Sche
 

Lupo

Prinz der Gnade
3. Oktober 2009
4.399
AW: Wie werde ich Freimaurer?

Hallo Sche,

ich denke, da liegst Du völlig richtig.

Tante Wiki schrieb:
Zu kultischen Handlungen versammeln sich Menschen, um mit einer konkreten oder abstrakten überirdischen Wesenheit (Gottheit oder andere) in Verbindung zu treten, mit dem Ziel, sie gewogen zu stimmen oder zu einer bestimmten Handlung zu motivieren.

Kult ? Wikipedia

Auch wenn nahezu alle anderen bei Wiki geannten Aspekte eines Kultes bei der FM gegeben sind, fehlt genau dieses eine, für meine Begriffe zentrale Element weitgehend.

Und das wohl auch aus gutem Grund: Die FM würde damit zu einer Art Religion werden, die zwangsläufig mit dem persönlichen Glauben der einzelnen Brüder kollidiert. Und das ginge genau in die falsche Richtung, da die FM ja eine Begegnungsstätte für alle Menschen, unabhängig von ihrem Glauben oder poltitischen Ansichten, also etwas wie ein "neutraler Boden" sein soll.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten