Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wie stellt ihr euch die Zukunft vor?

KeepCool

Geheimer Meister
8. Mai 2002
370
Wie glaubt ihr wird die nahe Zukunft (nächsten 100 Jahre) der Menschheit aussehen? Wie werden wir uns eurer Meinung nach entwickeln? Wie wird unsere Umgebung, unsere Technologie und unser Zusammenleben sich verändern?

Also was glaubt ihr? :?
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
(sorry, aber gibt es da nicht dieses anderen Forum Wissenschaft und Zukunft oder so)

Egal :arrow: Also:

1. Problem: Ressourcenverlust. Die meisten Ressourcen unserer Erde werden für immer verloren gehen (außer wir haben Hunderttausende von Jahren Zeit für neue), daher müssen wir uns schnell umstellen. Beispiel Öl, da werden nur die Amis dann noch was haben und hätten uns dann auch wirtschaftlich in der Hand. Doch dazu muss es nicht kommen, wenn wir in Europa auf geothermische Energie setzen. Wichtig ist dabei eine Erschließung der unterseeischen Gebiete unter strengen umwelschützenden Auflagen. Das Klonen muss vollständig erlaubt werden, da nur so einige biologische Produkte ausreichend produziert werden können.
2. Problem: Umweltverschmutzung. Die Waldbrände in Australien kennen wir aus dem Fernsehen, auch sie künden vom Ozonloch, das uns durch die Ablehnung der Kyoto-Verträge durch die USA doch noch sehr bald in die Finger kriegt. Wir dürfen unsere Natur und damit unsere Lebensgrundlage nicht dem schnellen Profitdenken opfern, wir planen kurzfristig ohne langzeitliche Folgen zu beachten. Wir müssen die Natur unter allen Umständen bewahren, denn sonst gehen uns wertvolle Arzeneien aus den Urwäldern oder gesundheitsfördernde Früchte für immer verloren.
3. Problem: Neue Kriegsdimensionen und Machtstrukturen. Wir befinden uns in einer Zeit des Umbruchs im Bereich der Politik und des Miltärs. Auf der einen Seite stehen hochgerüstete technisierte Staaten, wobei es jedoch vier verschiedene Parteien gibt. Die USA mit einer HighTech-Armee, die Russen mit veralteten Systeme, aber gewaltigem Potential, China, das zur neuen Supermacht wird und die Pseudoarmeen der Europäer, die zu nichts nutze sind, als den Amis zu helfen. Die Diplomatie geht an ihren Ursprung zurück, der Krieg ist nun allgegenwärtig, er droht hinter jeder Ecke. Gegen diese Super- und Großmächte stehen arme Staaten, die den schwächsten Punkt der militärisch überlegenen Staaten angreifen, die Zivilbevölkerung. Das nennt sich modern "Terror". In Zukunft wird sich dieses System ausweiten, da als bewiesen gilt, dass sich die ansonsten Schwachen gegen die Militärriesen behaupten können. Damit verbunden ist die Angst vor der Atombombe. Der nächste Kalte Krieg findet zwischen den USA und China statt und wer weiß welche Pulverfässer außerhalb der Golfregion und des Balkans da explodieren werden. Das ganze dient in den sogenannten westlichen Demokratien gut dazu, die Menschen in einen Überwachungsstaat einzugliedern und so die Verfassungsideen imm mehr zu untergraben.

Das reicht glaube ich erstmal! :(
 

Paradewohlstandskind

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. April 2002
1.014
@KeepCool

Wie glaubst denn Du, dass sich in den nächsten 100 Jahren die Beziehung des Menschen zu Glauben und Religion entwickelt haben wird?

Wie glaubst denn Du wird sich, aufgrund von SMS, e-mail und dem >>jedem einen Öffentlichkeit gebende<< Intenet unsere Literatur (oder allegmein unsere Künste) verändern wird?

Wie glaubst denn Du wird sich die Menschheit gegenüber ihre technischen Möglichkeiten verhalten, wenn man sich diese Möglichkeiten unter moralischen Aspekten und ethischen Blickwinkeln betrachtet?

Glaubst denn Du, dass wir in den nächsten einhundert Jahren - trotz des Wegfalls von Breshnew und den anderen Verteigern des sozialen Systems in Deutschland - noch ein derartiges Netz für die Verlierer der Gesellschaft haben werden?

Glaubst Du, dass das Öl der wichtigste Rohstoff bleiben wird oder die Wissenschaft neue Möglichkeiten der Energiegewinnung aufzeigen wird. Dasselbe gilt für die Atomkraft.

Wird die Menschheit in 100 Jahren überhaupt noch existieren?

Was glaubst Du, wird die Menschheit mit anderen intelligenten Einwohnern des Alls Kontakt aufnehmen?


Wird es Im Fussball im Jahre 2066 - 100 Jahre nach der Einführung der roten Karte - wieder bahnbrechende neue Regeln geben, wie es im farbigen Aufzug der >>schwarzen Sau<< in den neunzigern Jahren bereits anklang?
 

Aghera

Großmeister
28. Juli 2002
78
die menschheit wird es nicht schaffen sich innerhalb der nächsten 100 jahre auszulöschen. ob es in 100 jahren möglich ist, andere planten zu kolonisieren ist sehr fraglich, aber eine anpassung wird statt finden an die sich ständig verändernden prozesse auf der erde. wenn die ressoursen erstmal aufgebraucht sind, werden wir auf was anderes zurückgreiffen, was bereits heute existiert, jedoch nicht zum einsatz kommt. grund geld.

ob geld in zukunft noch eine grössere rolle als heute spielen wird weiss ich nicht. bin aber pessimistisch. die technischen errungenschaften, die wir machen werden, können wir uns noch gar nicht vorstellen. es geht alles soo schnell. wir wissen nich einmal was in 15 jahren an technik da sein wird.

ich bin aber sicher, dass durch die vernetzung zwischen menschen die kommunikationstechnologie unglaublich wird. eine völlige vernetzung von menschen ist nicht ausgeschlossen. wir werden uns künstlich technisch aufrüsten, unsere körper verbessern und umgestalten. wir werden uns eine virtuelle welt schaffen, vielleicht schaffen wir es ja sogar künstliches leben mit einer uns ähnlichen intelligenz zu entwickeln.
 

JonnyGreen

Geselle
23. Dezember 2002
32
Ich glaube das es in Zukunft (vor allem in 100 Jahren) der Gebrauch von Computerspielen neue Dimensionen erfasst. Wenn es mit der Entwicklung so rasant weitergeht werden in 20 Jahren die Computer so leitungsfähig wie ein Menschliches Gehirn sein. In 100 Jahren könnte man Realität und künstlich erschaffende Welt nicht mehr auseinanderhalten.
Die Entwicklung wird auch so rasant vorsichgehen, weil eine große Nachfrage da ist.
Wer will noch in dieser kalten, schmerzhaften Realität leben,
wenn er sich doch in seiner Computerwelt jeden Wunsch durch ein Fingerschnipsen erfüllen könnte.
 

SepptheRap

Geselle
14. Januar 2003
28
@Evo: (fast) alles in diesen Foren ist Spekulation, deswegen kann man gerade gut darüber diskutieren. weil keiner das Die Wahrheit für sich beanspruchen kann.

Ich denke, das die Welt von Kriegen erschüttert wird, so ähnlich wie bei den ersten beiden Weltkriegen, nur kürzer. Ausserdem wird die totale Überwachung jedes einzelnen voranschreiten. Die Menschen werden an den Rand des Abgrunds getrieben. Bis sie aufschreien und sich nach einem Mann (oder Regierung) sehnen der (die) Ordnung und Frieden schafft. Und es wird einer kommen. So ähnlich wird es werden wie bei Hitler. Und wir werden ihn alles mit offenen Armen empfangen und ihm zujubeln. ....Tja , der Mensch hat noch nie aus der Geschichte gelernt....

mfg

ps: meine Meinung, also bitte keine Beleidigungen oder sonstiges!!
 
Oben Unten