1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie oder Was träumen Blinde???

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von neon.copy, 5. Mai 2002.

  1. neon.copy

    neon.copy Geheimer Meister

    Beiträge:
    136
    Registriert seit:
    22. April 2002
    also ich letztens abends im bett lag habe ich über vieles nachgedacht und da bin ich plözlich auf den gedanken gekommen:

    wenn ein mensch von geburt an blind ist, was träumt er dann? träumt er nur von geräuschen? wie sehen für ich farben aus, kennt er überhaupt farben? wenn jemand werde sehen noch hören kann, wie träumt er? träumt er nur in berührungen?

    mir sind dazu noch einige andere fragen eingefallen. mit geruchlosen und sowas. ich denke schon seit ein paar tagen über diese frage nach, villeicht könnt ihr mir ja helfen. ich meine nur blinde, taube, geruchlose usw. die es von geburt an sind.
     
  2. fiznay

    fiznay Großmeister

    Beiträge:
    84
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Darueber habe ich mal mit einem Bekannten, der seit Geburt an blind ist, gesprochen. Vielmehr hat er mir von einem Traum erzaehlt und mich damit ziemlich ueberrascht. Er hat naemlich berichtet, dass er das Geschehen anders als in der Wirklichkeit nicht bloss gehoert und gefuehlt, sondern GESEHEN habe. Das schwierige war, dass es unheimlich schwer ist jemandem zu vermitteln wie etwas ausgesehen hat, wenn man eigentlich gar nicht sehen kann. Er konnte mir es einfach nicht erlaeuerten, war sich aber sicher gesehen zu haben. Fuer gewoehnlich erfaehrt er seine Traumwelt allerdings ueber die Geraeusche und seinem Tastsinn, wie im wahren Leben auch; was ich nicht verwunderlich finde.
     
  3. neon.copy

    neon.copy Geheimer Meister

    Beiträge:
    136
    Registriert seit:
    22. April 2002
    es ist halt für mich nur sehr schwer vorstellbar, einen traum zu träumen ohne dabei zu sehen, da ich fast nur sehe in den träumen. aber vielen dank für deine antwort!
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

    Ich könnte mir denken, das man von Geräuschen und Gefühlen genauso Träumen kann, wie wir von Bildern, wir träumen nur optisch, weil es unser wichtigster Sinn ist, oder ?

    ParaM!nd
     
  5. neon.copy

    neon.copy Geheimer Meister

    Beiträge:
    136
    Registriert seit:
    22. April 2002
    also ich habe mal versucht einen tag mit zegeklebten augen rummzurennen, ist echt scheiße, ich habe mir den arm verstaucht. das sehen ist mit abstand der wichtigste sinn finde ich, für jemanden der alle sinne hat auf jeden fall. ich würde gerne mal einen blinden dazu hören, aber es gibt bestimmt keinen der hier im forum ist.
     
  6. fiznay

    fiznay Großmeister

    Beiträge:
    84
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Ich habe schon des oefteren getraeumt, dass meine Augen verklebt sind, und ich sie nicht mehr oeffnen kann (traeume dies nur an Wochenenden, weshalb ich annehme, dass die hereinscheinende Sonne etwas damit zu tun hat). Das interessante ist, dass ich ab dem Moment, wenn ich nichts mehr sehe, auch sofort im Traum Dinge befuehle & meine Umgebung ertaste. Geraeusche (z.B. Lieder) nehme ich auch in "normalen" Traeumen ziemlich oft wahr.
    Im Grossen und Ganzen ist es wohl so, dass man seine Traumwelt ebenso erlebt, wie es auch in der Realitaet der Fall ist.
     
  7. Zerch

    Zerch Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.108
    Registriert seit:
    10. April 2002
    als "sehender" träumt man auch Dinge die man noch nie (in diesem Leben) gesehen hat , wieso sollen dann blinde Menschen nicht Dinge träumen können die sie noch nie (in diesem Leben) gesehen haben?

    Ebenso gibt es Menschen die im Tiefschlaf in Sprachen reden die sie selbst (in diesem Leben) nie gehört geschweige gelernt haben....wie kommt das..haben die Inder recht?Reinkarnation?Sind Schizos Menschen deren frühere Persönlichkeit(en) aus dem Unterbewustsein heraustreten und unbemerkt besitz ergreift?
     
  8. neon.copy

    neon.copy Geheimer Meister

    Beiträge:
    136
    Registriert seit:
    22. April 2002
    @ fiznay danke für deine antwort. ich werde mal eine lampe mit zeitschaltuhr an mein bett stellen, da die sonne da leider nicht reinscheint. ich hoffe ich träume auchmal sowas.

    @Zerch echt cooler gedankenansatz. villeicht träumen ja blinde etwas aus ihrem früheren leben. ich habe aber schon einmal geträumt das ich einen roboterarm habe, das kann höchstens aus nem film kommen.

    ich würde gerne mal wissen wie sich ein blinder so fühlt in unsere welt die nur auf das sehen bezogen ist.
     
  9. Wokamr

    Wokamr Geselle

    Beiträge:
    24
    Registriert seit:
    11. Dezember 2005
    Ich denke die träumen Geräusche, zumindet hab ich als Sehender mal nur von nem Lied eträumt das es meinem Hirn enstand ohne Bilder, nur Musik, war so Techno-Sound, hör aber eigetnlich kein Techno, wenn dann HC.
     
  10. arius

    arius Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.555
    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Im Geistigen ist der Blinde sehend, daher kann er auch im Traume sehen. Die Behinderung eines Menschen ist nur an seinem materiellen Körper gezeichnet, nicht am geistigen Körper.

    Daher sind auich viele Verstorbene überrascht, dass sie vollkommen unversehrt sind, auch wenn sie im vergangenen Erdenleben einen amputierten Arm oder Bein hatten, taub oder blind waren, denn sie bemerken, sie können sehen, sprehen, hören .. ect.

    Gruss Arius
     
  11. Wokamr

    Wokamr Geselle

    Beiträge:
    24
    Registriert seit:
    11. Dezember 2005
    Hmm kann aber auch ein Blinder im Traume sehn der von Geburt an blind ist?
     
  12. Er4z3r

    Er4z3r Vollkommener Meister

    Beiträge:
    551
    Registriert seit:
    23. Mai 2003
    Auch wenn es leicht off-topic ist: Wie kommst du zu dieser Aussage? Reine Vermutung? Aufgrund von Nah-Tod Berichten? Oder irgendwie anders? :?!?:
     
  13. arius

    arius Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.555
    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Ja, weil im Traume das geistige Auge schaut und das irdische ruht !

    Der Geist tritt ja auch im Traume aus dem Körper und wird in andere Welten geführt. An der seidenen Schnur schnellt er beim Aufwachen wieder in den Körper zurück. Les mal hier im Forum die

    Er4z3r:
    Deine Frage gehört tatsächlich zum Jenseitswissen, ich habe sie unter "Jenseitsfragen" beantwortet!

    Gruß Arius
     
  14. Booth

    Booth Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.521
    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Mal ein paar profane, materialistische Hinweise zum "sehen".

    Das "sehen" ist ja nicht ein simpler Vorgang nach dem Schema "Licht ins Auge - Bild im Hirn", sondern da spielen einige Faktoren eine Rolle.

    Licht fällt ins Auge, trifft auf einen Sehnerv, dieser Nerv erfährt eine Reizung, diese Reizung wird per Nervensignal weitergegeben. Gehirn empfängt Bündel von Nervensignale vom Auge und interpretiert dieses Bündel an Signalen in einer bestimmten Hirnregion mit Hilfe anderer Regionen.

    "Blinde" sind in der Regel Menschen, welche keine Lichtsignale auffangen oder ans Gehirn übertragen können. Was entscheidend ist: Dennoch gibt es im Gehirn prinzipiell die Fähigkeit zur Bildinterpretation. Es gab mal einen schrägen Artikel im Spiegel (ca. 1 Jahr her - bei Wunsch recherchier ich ihn) über einen Blinden, der durch eine Art Schallabtastung "sehen" konnte - Fledermausprinzip. Laut jenem Artikel hat der Typ in einer bestimmten Art mit der Zunge geschnalzt - alle paar Sekunden, und sein Gehirn hat die zurückgelangenden Schallsignale nach langer Übung tatsächlich als Bild interpretiert - er konnte eine Art Schattenbild der Umgebund wahrnehmen. Jedenfalls konnte dieser Mensch angeblich in raschem Schritt über Wanderwege gehen und hat selbst Abhänge erkannt. Ich fand das ziemlich krass.

    Will damit sagen: Ich schätze, daß derjenige Bereich der Hirnregion, der Bilder interpretieren kann, dies auch bei einem Blinden versucht. Natürlich fehlen im die Vergleiche und Assoziationen eines sehenden - aber dennoch wird diese Region des öfteren irgendwelche Interpretationen anstellen - und ich kann mir gut vorstellen, daß in einem Traum, wo das Gehirn sehr viel "freier", also kaum fokussiert, arbeitet, ein Gefühl entsteht, als könne man sehen, selbst wenn man blind ist.

    Soviel von der Front der "Ungläubigen" ;)

    gruß
    Booth
     

Diese Seite empfehlen