Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Was ist denn nun Gravitation?

niceday

Geheimer Meister
1. Oktober 2002
182
Wir hatten hier ja schon viele Diskussionen über die (Anti-)Gravitation und auch schon viele Argumente gehört, wieso Antigravitation unmöglich sein soll. Viele Threads führen immer wieder zu dem Thema.

Aber, wissen wir denn überhaupt, was Gravitation ist?

Soweit ich das aus verschiedenen Büchern noch rekapitulieren kann (Hawking, Einstein, ua.), weiß eigentlich keiner was sie ist. Wie verbreitet sie sich, wie schnell tut sie das, usw.

Sie ist einfach etwas, was wir aktuell beobachten und messen aber weniger erklären können.

Als Beispiel versuchen sich ja viele Physiker an der "Grand Unified Theory", in der Sie ja Schwerkraft, Elektromagnetische Kraft, Starke und Schwache Kernkraft in einer Theorie zusammenfassen wollen. Glaube aber in "Universe in a Nutshell" gelesen zu haben, dass sich die Gravitation da nicht mit Einbinden lässt.

Ich frage mich, was ist Gravitation eigentlich? Ist unsere Sichtweise und sind unsere Theorien vielleicht falsch :?:
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Gravitation ist eine Kraft, die Gott schaffen musste, um seine Schöpfung am Boden zu halten. Nicht mehr und auch nicht weniger ... :roll:
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Hinterheimer, das ist schon klar. Aber wenn ich die Diskussion hier richtig verstanden habe, geht es um die Frage, warum es die Gravitation, also eigentlich die Massenanziehung, überhaupt gibt.

Es ist ja bekannt, dass jeder Körper diese Anziehung ausübt. Nur ist auf der Erde die Reibungskraft etc. in der Regel höher als diese, sodass sich nichts bewegt, ohne dass eine andere Kraft wirkt. Da das Verhältnis zwischen Luftwiderstand und Erdmasse ein ganz anderes ist, kommt es aber zur Erdanziehung. Warum, ist unklar.

Das mal als kurze Zusammenfassung. Habe ich alles richtig verstanden?
 

niceday

Geheimer Meister
1. Oktober 2002
182
Wie schnell verbreitet sich die Gravitation? Soweit ich gelesen habe, ist eine Gravitationswirkung sofort und überall wirksam. Das heißt, dass sie sich unendlich schnell ausbreitet. Wie kann das gehen?

Alle anderen Kräfte (soweit mir bekannt) wirken nur mit der Schnelligkeit des Lichts.
 

tritop

Geheimer Meister
9. Dezember 2002
227
nunja, das is wohl sicherlich auch schwer zu beweisen. denn du kannst ja nicht ein körper innerhalb von bruchteilen von sekunden erschaffen und dann messen, wann die schwerkraft wirkt. das ist praktisch meines wissen nach nicht durchführbar...
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
tritop schrieb:
nunja, das is wohl sicherlich auch schwer zu beweisen. denn du kannst ja nicht ein körper innerhalb von bruchteilen von sekunden erschaffen und dann messen, wann die schwerkraft wirkt. das ist praktisch meines wissen nach nicht durchführbar...
theoretisch könnte ein planet mit einem "anti-planeten" zu reiner energie zerstrahlen (materie-antimaterie-annihilation) und ich habe auch schon mehrfach das gedankenexperiment hinter mir, was passiert, wenn unsere sonne einer annihilation zum opfer fallen würde. würde die erde noch 8 minuten ihre bahn halten, oder sofort losziehen ..... ? ich weiß es nicht, aber ich denke, dass die "natur" es so geregelt hat, dass bestimmte ereignisse gar nicht eintreten können .... denn wie du schreibst, bevor so etwas passiert, müssen nicht unerheblich kräfte vorher zum einsatz kommen, die das ganze szenario entsprechend beeinflussen ...
 

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
27. September 2002
906
nach einstein glaub ich ist gravitation resultat einer raumkrümmung im 4 dimensionalen raum. gibt aber auch die theorie, dass gravitation auf antigravitation beruht. sicher wissen wir das nicht so-gibt halt theorien. und metropolis theorie ist wohl der grösste simplisizierende scheiss den ich lange gelesen hab.
elektromagnetismus ist die analogie von gravitation im vierdimensionalen raum.
um einen richtigen überblick zu kriegen musst du aber viel lesen!
es gibt viele dominante theorien die die anderen unterdrücken.
gib mal z.B. bei http://www.pm-magazin.de/de/ gravítation in die suche ein. aber das wird nicht genügen.
letztendlich hängt das sowiso mit allen physikalischen problemen zusammen, wie wellen , äther, quanten usw.. man braucht halt einen ganzheitlichen ansatz.
 

MadCow

Geheimer Meister
2. Oktober 2002
381
niceday schrieb:
Wie schnell verbreitet sich die Gravitation? Soweit ich gelesen habe, ist eine Gravitationswirkung sofort und überall wirksam. Das heißt, dass sie sich unendlich schnell ausbreitet. Wie kann das gehen?
hab vor paar monaten in der süddeutschen gelesen das erst vor kurzem jemand entdeckt hat das sich die gravitation mit lichtgeschwindigkeit ausbreitet. Und das soll eine weitere Stütze für Die Relativitätstheorie sein.

mehr weis ich aber nicht über das thema :/
 

Boddhisatva

Großmeister
7. August 2002
75
Wenn s nach Einstein geht, dann wird die Gravitation durch Gravitonen übertragen... im Prinzip müssten die dann so ne Mischung aus Photonen und Eich - Bosonen sein... so nach dem Motto, dass es keine Gravitationskraft gibt, sondern vielmehr nur ihr Potenzial, welches nach deltaE*deltat>=h/2Pi Gravitonen erzeugt, die sich mit c im All ausbreiten.
Übrigens soll das Higgs - Teilchen diesen Bedingungen aus irgendwelchen Gründen sehr nahe kommen...
 

niceday

Geheimer Meister
1. Oktober 2002
182
Also doch mit c? Lässt sich das mit den Beobachtungen vereinbaren?

Ich stelle mir ein schwarzes Loch vor, welches ensteht. Sagen wir, es gibt eine Masse in z.B. 1 Lichtjahr Entfernung. Ist es dann so, dass diese Masse nur nach einem Jahr von der Gravitationskraft des schwarzen Loches erfasst wird? Hat darüber vielleicht jemand was gelesen oder sich Gedanken gemacht?
 

daylight

Geselle
17. April 2003
6
Schönes Thema, und wie man merkt ist noch einiges daran zu forschen. Ein paar sachen kann ich allerdings (so als Physik student) vielleicht noch dazu bei tragen. Gravitationsfelder sind nicht gleich und so fort über all. Auch sie breiten sich 'nur' mit licht geschwindigkeit aus. Das muss zum Beispiel bei der berechnung von Planeten & Sateliten Bahnen berücksichtigt werden.
Ja, so genau war die frage jetzt auch nicht, 'Was ist gravitation?'. Ich würde mal sagen eine eigenschaft die jeder Massen Körpert hat. Befindet sich also ein Körper im Gravitationsfeld eines zweiten Körpers (der hat natürlich auch ein feld!) dann ziehen die sich mit gleicher und entgegengerichteter Kraft an
F= y* m(1)*m(2)/r^2
mit F der Kraft
y die gravitations konstante
m(1,2) die beiden massen
r der abstand zwischen ihnen.)

Also nix wirklich aufregendes.....
 

Basicburn

Geselle
28. Januar 2003
21
Hm....

Schon das ist ja alles schön und gut aber: Wenn das so stimmt was sind dann Magneten? Sind Magneten MAterie die ein verstärktes Gravitationsfeld haben oder hat magnetismus nix mit Gravitation zu tun?
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
Re: Hm....

Basicburn schrieb:
Schon das ist ja alles schön und gut aber: Wenn das so stimmt was sind dann Magneten? Sind Magneten MAterie die ein verstärktes Gravitationsfeld haben oder hat magnetismus nix mit Gravitation zu tun?
hat er nicht ....
 

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
27. September 2002
906
Re: Hm....

Basicburn schrieb:
Schon das ist ja alles schön und gut aber: Wenn das so stimmt was sind dann Magneten? Sind Magneten MAterie die ein verstärktes Gravitationsfeld haben oder hat magnetismus nix mit Gravitation zu tun?
magnetismus und elektromagnetismus ist wie gravitation in der 3ten raumdimension als analogie im vierdimensionalen raum zu sehen. ich glaub die gesetzte sind da genau so halt nur innerhalb einer weiteren dimension. oder eine andere theorie ist(vielleicht auch teilweise dieselbe) dass magnetismus sich über wurmlöcher fortpflanzt. auch die string theorie spielt da ne rolle.
@capt future bei pm kriegt man aber einen ganz guten überblick. nartürlich les ich das kritisch wie ich alles kritisch lese. aber bild zeitung - da verliert sich doch irgendwie die verhältnissmässigkeit.
 

niceday

Geheimer Meister
1. Oktober 2002
182
@daylight: Hi. Kannst du mir (oder auch uns) erklären, wo der Unterschied zwischen Gravitation und Magnetismus ist?

Hab das glaube ich noch nicht ganz kapiert. Ok, dass Magnetismus nur bei magnetisierbaren Stoffen wirkt ist klar aber wo sind die anderen Unterschiede?

PS: Wenn das jemand hier ausser daylight auch erklären kann und will wäre das natürlich auch super.
 

daylight

Geselle
17. April 2003
6
HI niceday!
Feldtheorie ist nicht so die einfache sache. Es gibt ne hand voll Felder/Kräfte die diese Welt 'zusammen halten'. klar kann man sie von einander unterscheiden. aber es gibt auch einfach viele Eigenschaften die alle Felder gemeinsam haben (ausbreitung mit max. lichtgeschwindigkeit zb).
Magnet und Gravitationsfelder sind beide stehede Felder und sich auch in ihren gesetzten sehr ähnlich. Magneten sind allerding dipole- sie können sich auch abstossen, was Massen Körper nicht tun. Was du allerdings schon unter einen hut ziehen kannst sind elektrische und magnetische felder, da kommts eigentlich nur darauf an, wo du grade bist(elektromagneische felder halt)...Feynman hat schöne erklärungen dazu.


Ich weiss nicht wie sehr ich damit weiter helf, aber wenn ihr vielleicht etwas direktere Fragen hättet, würde das die sache einfacher machen...
 
Oben Unten