Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Was die Amis in der Türkei treiben

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
ich wundere mich schon seit tagen, was in der türkei eigentlich los ist, seitdem das türkische parlament die stationierung amerikanischer truppen abgelehnt hat.
irgendwie scheint das auf die amerikaner keine wirkung zu haben, da wird weiter am aufbau eines neuen stützpunkts gearbeitet, als hätte es diese ablehnung nie gegeben.
auch in der türkei ist man zunehmend irrtiert.
wenn es das wort ignoranz nicht schon gäbe, man müsste es für die politik der us-administration erfinden.


US-Truppen haben in der Türkei einen neuen Stützpunkt aufgebaut. Der türkische Parlamentspräsident zeigte sich irritiert über die militärischen Vorbereitungen im Südosten des Landes.


US-Truppen haben in der Türkei mit dem Aufbau eines neuen Stützpunktes begonnen. Die Anlage liegt etwa 160 Kilometer von der irakischen Grenze entfernt. Auf der Basis sollten 62.000 Soldaten stationiert werden, wenn das türkische Parlament dieser Stationierung doch noch zustimme, teilte das US-Militär mit. Die Türkei hatte den Aufbau des Stützpunktes vor zwei Monaten genehmigt, dass türkische Parlament hatte eine Stationierung der US- Truppen jedoch abgelehnt.

Wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, verließen am Sonntagmorgen zwei US-Konvois den Hafen von Iskenderun. Sie fuhren zu dem neuen Stützpunkt. An der Operation sind 3500 Soldaten beteiligt. In der Nähe des Stützpunktes befindet sich ein ziviler Flughafen. Er liegt direkt an der Hauptstraße zur irakischen Grenze.

Der türkische Parlamentspräsident Bülent Arinc kritisierte den Aufmarsch der Amerikaner. Die Fernsehbilder störten ihn ungemein, wurde der Politiker am Sonntag in der Presse zitiert. «Sie lassen mir die Haare zu Berge stehen», sagte Arinc.

Kein Verstoß gegen Parlamentsvotum

Im Fernsehen wurden in der Nacht Bilder von einem Schiff gezeigt, dessen Fracht gelöscht wurde. Die türkische Zeitung «Cumhurriyet» berichtete von 700 amerikanischen Soldaten, die versucht hätten, aus dem Zollbereich des Hafens zu gelangen. Von der türkischen Armee sollen sie daraufhin entwaffnet und zum Umkehren gezwungen worden sein.

Die USA wiesen die Kritik der Türkei an den Aufmarsch-Vorbereitungen zurück. Die amerikanische Botschaft in Ankara erklärte, es handele sich dabei lediglich um militärisches Material und Soldaten, nicht um Kampftruppen. Deshalb sei auch nicht gegen das Parlamentsvotum verstoßen worden.


Die USA hatten geplant, für einen Angriff auf Irak 62.000 Soldaten in der Türkei zu stationieren. Wegen der Ablehnung durch das türkische Parlament war dies nicht mehr möglich. (nz)
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
das sähe den imperialen ähnlich

erst gott und der welt in die tasche lügen um kriegsbereitschaft zu schüren.. ( hat ja nicht wirklich geklappt) und dann die türkische souveränität verletzen und entgegen dem willen der türkischen regierung eine geheime invasionstruppe im irak aufbauen...

sicherlich ... wenn es erst mal los geht und wenn erst mal amerikanische einsätze von der türkei aus losgehen... was sollen die türken dann noch machen? auf die amerikaner schießen?

das imperium kann sich im moment alles erlauben.. die zeigen uns so richtig was es heißt hypermacht on planet earth zu sein.

wow.

"KOTZTÜTEN BIDÄÄÄÄÄ"
 

MadCow

Geheimer Meister
2. Oktober 2002
381
die türkische regierung hat doch keine andere wahl.

wenn sie etwas dagegen unternehmen oder sich beschweren, streicht die USA ihre milliardenschweren fördergelder. Als die Ablehnung bekannt wurde sind die Türkischen börsen ja gleich 13% gesunken.

also ist das ein ziemlich kleverer zug der regierung, die USA trotz ablehnung machen zu lassen.
Das bekommt die Bevölkerung ,die zu 94% gegen den krieg sind, nicht so sehr mit, und die USA zahlt weiter.
 

Zweifler

Geheimer Meister
14. Oktober 2002
356
Was soll's - wenn die Türken jetzt bald die Regierung ein bissel umstellen, kommt sicher auch das ok für US-Truppenstationierung und alles ist auch offiziell in Ordnung 8O
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.488
militärisches Material und Soldaten ergeben für mich Kampftruppen....oder seh ich da was falsch?
 

argos

Geheimer Meister
28. August 2002
346
Vielleicht rächen sich die Türken jetzt für die Nichtaufnahme in die EU, wo wir doch die ganzen Ostblockländer aufgenommen haben, und die Türken nicht.
War ja sowas wie ein Schlag ins Gesicht für viele Türken.
 

TERRANER

Geheimer Meister
4. Dezember 2002
253
alles was in der türkei politisch geschieht,wird vom millitär beobachtet,kontrolliert,beeinflusst und letztendlich -wenn es sein muss
wird auch eingegriffen -

das türkische millitär hat sicherlich andere zukunfts-pläne als sich die amis
vorstellen können.. -dazu sollte man etwas über die geschichte der türken
ihre kultur, und die enorme verbreitung ihrer verschiedenen volkstämmen in zentral-asien wissen,schätzungsweise 300 mio(!) angehörige turk-völker -von südsibirien bis zum balkan,unter diesen kulturell wie sprachlich eng verwandten völkern ,verfügen viele der ehemaligen autonomen sowjetrepubliken wie Kasachstan,Usbekistan,Turkmenistan über unheimlich viel bodenschätze (wie uran,erdöl,ect..) - aufschlussreiches über diese zusammenhänge kann man unter dem begriff "pan-turkistische bewegungen" wie den >"
"grauen wölfe" ..! nachlesen, am besten gooogle :wink:
 

XaDis

Geheimer Meister
10. Januar 2003
231
Die USA wiesen die Kritik der Türkei an den Aufmarsch-Vorbereitungen zurück. Die amerikanische Botschaft in Ankara erklärte, es handele sich dabei lediglich um militärisches Material und Soldaten, nicht um Kampftruppen. Deshalb sei auch nicht gegen das Parlamentsvotum verstoßen worden.

*rofl* *lol* *muhahahahaaaaaaaaa* Der Reisser der Woche, ich krieg de plak, ey!!! :twisted:

Oh Mann... aber wenigstens wachen sogar unseren türkischen Freunde langsam mal auf, und wer weiss, vielleicht waren die Amis ja auch einfach nur so nett und dachten das Wohnungsbauprogramm in der Türkei etwas zu fördern... Sone Kaserne is schon was tolles, lässt sich bestimmt schnell in Kindergartenplätze umbauen wo der Bush den braven Kindern was vorlesen darf...
 

Vondenburg

Vollkommener Meister
11. Februar 2003
519
@XarDis: Das Bild ist ein Fake. Schau mal auf das Bild auf den beiden Buchrücken! Das Bild auf Bushs Buch ist spiegelverkehrt -> Fake.
Hier das Originalbild:
 

JohnDiFool

Geheimer Meister
4. Februar 2003
239
Yo.....jetzt auch noch der Rücktritt von Gül zugunsten von Erdogan, der schon mal:

Die Fernsehbilder über die anhaltenden militärischen Bewegungen der amerikanischen Truppen in der Türkei «lassen mich erschaudern», kritisierte der Parlamentspräsident, Bülent Arinc. Der Islamistenführer Erdogan will sich als Regierungschef aber mit Washington nicht anlegen und auch Kritik aus den eigenen Reihen in Bezug auf den Irak-Krieg nicht hinnehmen. So soll Erdogan den Rücktritt des Parlamentspräsidenten sowie von Ertugrul Yalcinbayir, der im Kabinett eine Beteiligung der Türkei an einem Irak-Krieg scharf kritisierte, bereits in die Wege geleitet haben.

Auch sonst ist das Vorgehen mehr als befremdlich!

http://www.nzz.ch/2003/03/12/al/page-article8QCRD.html

CARPE DIEM

JohnDerNarr[/b]
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten