Warum soll man Menschen nicht töten?

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von Alexiel, 17. März 2003.

  1. Veritas79

    Veritas79 Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.283
    Registriert seit:
    8. November 2012
    AW: Warum soll man Menschen nicht töten?

    Ich habe keine weiteren Fragen... :vogel:
     
  2. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.941
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Warum soll man Menschen nicht töten?

    Ich darf doch wohl um eine andere Ausdrucksweise bitten. "Abknallen" entspricht nicht unserem Sprachgebrauch.

    Jäger, Mod
     
  3. Luchs

    Luchs Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.020
    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    AW: Warum soll man Menschen nicht töten?

    Im Krieg gilt und galt es nach wie vor, er oder ich. Krieg ist ein Zustand in welchem die Komplette Bandbreite an möglichen grausamkeiten zum vorschein kommt.
    Fragt man die noch lebenden Teilnehmer, erfährst du von einem die gravierendsten erlebnisse und ein anderer will gar nicht drüber reden.


    Meinem Urgroßvater konnte man fast gar nichts entlocken, auser er fing von alleine damit an, (er hatte im 1.Weltkrieg an der Westfront gekämpft).
    Wenn er unter der Woche unterwegs war, hatte er immer seine Machete dabei, als ich ihn darauf ansprach, (ich war so vier oder fünf jahre alt) sagte er , das er diese Machete welche er zur Konfirmation geschenkt bekam, auch im Krieg bei sich hatte und er damit mehr Menschen getötet habe als mit seinem Gewehr.

    Denn damals gab es nur zwei entscheidende Regeln im Krieg, gehorsam und sei schneller als dein Feind. Er oder ich lautete die Regel.
    Er war jedenfalls ein schwer traumatisierter Mensch, der gedanklich meist abwesend war.

    Wer Menschen tötet, sei es im Krieg oder unter anderen umständen, bei dem bleibt das hängen, es sei den es handelt sich um Psychopathen.
    Mich hätte noch interessiert wie mein Großvater damit klar kam mehrere hundert Menschen getötet zu haben, geht aber leider nicht, da er im Krieg geblieben ist.
    Er war Richtschütze an einer Pak 8,8 43/41 und soll 147 Kampfpanzer abgeschossen haben, laut den angaben eines Zeitzeugen.

    Na ja, ist ernüchternd, beinahe jeder kann unter entsprechenden umständen zum Killer werden, und hinterher wird es dann von fast allen, ein Leben lang bereut.
    Und das verrückte daran ist, das nachfolgende generationen sich in die gleichen verhaltensmuster einleben und nicht fähig zu sein scheinen, es besser zu machen.

    Symptome einer Kranken welt eben.
     

Diese Seite empfehlen