Warum darf man die Pille nicht mixen?

Prophetenschaf

Lehrling
Warum darf man verschiedene Hersteller nicht mixen bei der Pille? Warum ist es nicht egal, ob ich heute dieses Gelbkörperhormon oder jenes schlucke? Warum beeinträchtigt das die Wirkung? Beides wirkt doch verhütend. Ich dachte immer, dass es nur auf die lückenlose Zufuhr ankommt, nicht auf die Art!!!

Kann das mal jemand erklären? Und warum muss man mit einem neuen Hersteller immer am ersten Tag der Regel anfangen, auch wenn man schon die Pille genommen hat?

Wie verhält es sich jetzt mit den Hormonen? Heben die sich etwa gegenseitig auf, wenn es zwei verschiedene sind? Kann ja wohl nicht sein. :roll: * versuche zu verstehn
 

Francis

Geheimer Meister
naja, keine ahnung, ehrlich gesagt, aber da fällt mir auch ne frage ein:
ist mit diesem "neue pille am ersten tag der butung anfangen" die normale blutung nach absetzen der pille gemeint oder muss man 4 wochen warten?

F.
 

HerrVorragend

Großmeister
hmm ich hab da jetzt nicht so wirklich ahnung davon :wink: , aber ich hab mal im fernsehen gesehen das die pille immer auf die jeweilige person abgestimmt wird (hat glaub ich was mit der art und konzentration der hormone zu tun die in den pillen der verschiedenen hersteller enthalten sind)...
ach was red ich da überhaupt? das soll mal lieber jemand machen der da ahnung davon hat... :roll:
 

antimagnet

Ritter Kadosch
es gibt pillen mit immer gleicher hormondosierung, da ist es eigentlich wurscht, welche du nimmst (also innerhalb der packung). da stehen die tage nur auf der packung, damit du weißt, ob du sie jetzt schon genommen hast oder nicht.
und es gibt pillen mit unterschiedlicher hormondosierung, von tag zu tag verschieden. da ist es besser, nicht zu mixen...
außerdem wird bestimmt nur die regelmäßige einnahme jeweils einer pillensorte medizinisch getestet - für einen mix gibt es also keine studien, die die kontrazeptive wirkung bestätigen. also können ärzte auch keine aussage über die kontrazeptive wirkung von pillenmischungen machen, und raten daher davon ab.
 

Prophetenschaf

Lehrling
antimagnet schrieb:
es gibt pillen mit immer gleicher hormondosierung, da ist es eigentlich wurscht, welche du nimmst (also innerhalb der packung). da stehen die tage nur auf der packung, damit du weißt, ob du sie jetzt schon genommen hast oder nicht.
und es gibt pillen mit unterschiedlicher hormondosierung, von tag zu tag verschieden. da ist es besser, nicht zu mixen...
außerdem wird bestimmt nur die regelmäßige einnahme jeweils einer pillensorte medizinisch getestet - für einen mix gibt es also keine studien, die die kontrazeptive wirkung bestätigen. also können ärzte auch keine aussage über die kontrazeptive wirkung von pillenmischungen machen, und raten daher davon ab.
Klingt logisch.

Ich kann nur sagen: gleiche Dosierung, unterschiedliche Gelbkörper: keine Tage bekommen :? . NICHT ZU EMPFEHLEN :lol: . Hätte nicht mit so einer extremen Wirkung gerechnet... Obwohl ich ja meine Tage vollständig für ein halbes Jahr aussetzten wollte und bisher alle gängigen Versuche scheiterten, versuche ich trotz des durchschlagenden Erfolges keinen erneuten Mix mehr... :lol:

@ Schattenfürst

die Tage die nach absetzten eintreten. Wobei bei einigen Pillen in der Packung steht, dass der erste Monat mit neuer Pille IMMER mit Vorsicht zu genießen ist.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
Es gibt pillenarten ... die durch unterschiedliche Dosierung der hormone (immer den niedrigmöglichsten Level) versuchen einen monatlichen Zyklus zu simulieren. Wenn du die Pillen durcheinandermixt kann dieser simulierte Zyklus sich nicht entwicklen und damit ist auch die Gewähr für Verhütung nicht mehr 100% gegeben (zumindest meines Wissens nach)
Pille ist nicht gleich Pille ... es gibt sehr unterschiedliche Hormondosierungen in den verschiedenen Pillenarten.

@Schattenfürst *grübel* solltest du den Arzt nach fragen der dir die Pille verschrieben hat. Das ist am sichersten.

Namaste
Lilly
 

Prophetenschaf

Lehrling
sillyLilly schrieb:
Es gibt pillenarten ... die durch unterschiedliche Dosierung der hormone (immer den niedrigmöglichsten Level) versuchen einen monatlichen Zyklus zu simulieren. Wenn du die Pillen durcheinandermixt kann dieser simulierte Zyklus sich nicht entwicklen und damit ist auch die Gewähr für Verhütung nicht mehr 100% gegeben (zumindest meines Wissens nach)
Pille ist nicht gleich Pille ... es gibt sehr unterschiedliche Hormondosierungen in den verschiedenen Pillenarten.
Warum muss alles so komliziert sein? :? Warum kann der Körper nicht mit zwei Hormonen simulieren? Warum ist er so beschränkt? Überhaupt nicht anpassungsfähig...

Kennt einer übrigens diese neue Pille, die als Ersatz für die Gelbkörperspritze dient? Sie soll die Tage ja auch komplett unterdrücken. Weiß einer etwas genaueres?
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
Der Körper ........beschränkt???*g*
Der ist schon ein ziemlich perfekt ausgeklügeltes system dessen Stoffwechsel in manchen Punkten noch immer wissenschaftlich unerklärlich ineinander greift.

Der Körper ist nicht anpassungsfähig?*ggg*
Naja ... ich würde mal sagen das ich erstaunt darüber bin .... das er trotz unserer Manipulationen noch immer Anpassungsfähigkeit beweist.

Namaste
Lilly
 

profirebell

Lehrling
also echt..

@ Prophetenschaf

WArum gehst du nicht einfach zu dem arzt deines Vertrauens und klärst einfach deine Fragen?
Ich mein das ist doch die sicherlich einfachste und logischte art wie du des problem lösen könntest.
Ich mein wozu ist ein Frauenarzt denn da?..

Außerdem ist es doch logisch das jeder Hersteller andere inhaltsstoffe nimmt, da kann man doch net querbeet irgendwas einnehmen, oder wie siehst du das?
Das sind doch alles chemische Inhaltsstoffe, da kannst du doch net einfach so alles in deinen körper reinwerfen!
Der Körper braucht logischer weise erstmal eine eingewöhnungsphase.. da kann man net schon nach einmal absetzen gleich am näxten tag ne andere pillenpackung einnehmen..
 

Tortenhuber

Meister vom Königlichen Gewölbe
da der thread hier scheinbar tot ist, will ich mal eine neue frage in den raum werfen: sind euch persönlich im bekanntenkreis oder so nebenwirkungen der pille aufgefallen, egal welcher art. in der verpackungsbeilage stehen reichlich allerdings wären mir erfahrungsberichte aus zweiter oder dritter hand fast lieber als ein minimumtext über mögliche nebenwirkungen.....also wenn eine(r) was sagen will wär ich ihr/ihm sehr verbunden :?
 

Laurin

Geheimer Sekretär
japp...bei der ersten art pille waren die nebenwirkungen enorme gewichtszunáhme und kopfschmerzen.

nach umstellung auf eine andere dosierung hat sich dies gemaßregelt.


francis, ich meine, du mußt bis zu den nächsten tagen warten, um sicherzugehen, einen vollständigen, von der letzten pille unbeeinflußten zyklus zu haben.auf diesen natürlichen zyklus wendest du dann die neue pille an


Laurin
 

Tortenhuber

Meister vom Königlichen Gewölbe
Laurin schrieb:
japp...bei der ersten art pille waren die nebenwirkungen enorme gewichtszunáhme und kopfschmerzen.

nach umstellung auf eine andere dosierung hat sich dies gemaßregelt.
hm, ähm *kreisch*, nein an sowas möchte ich garnicht denken .... ich meinte eher aktuell häufige nebenwirkungen als das was damals (und ich hoffe sehr stark es war damals, dass entfernteste damals dass ich mir vorstellen kann) war :oops:
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
Wenn frau keine Monatsblutung bekommt, heißt das aber nicht automatisch, das frau auch keinen Eisprung mehr hat.
Die fehlende Blutung kann auch andere Gründe haben.
Bei Frauen ist,z.B. die Blutung auch ein Stück weit entgiftung des Körpers. Die Rohköstler erklären den Ausfall der Blutung mit der REinigung die durch die Ernährung stattgefunden hat. Es würde einfach nicht mehr so stark entgiftet werden müssen.

Es gibt sehr unterschiedliche Rohköstler/innen. Ich habe auch schon solche kennengelernt, bei denen eine ausbleibende Monatsblutung mir auch ganz logisch, als Mangelerscheinungen erklärbar ware. Es ernähren sich leider nicht alle Rohköstler/innen gesund und abwechslungsreich.


Namaste
Lilly
 

Sentinel

Großmeister-Architekt
Die Menstruation kann auch bei Anorexia ausbleiben, wie es einer Freundin von mir passiert ist. Das wird auch in diesem Fall auf die Mangelerscheinungen zurückzuführen sein, wenn ich mich nicht irre. :wink:
 

Anemi

Großmeister
@Torte
Ich glaube, Du hast Laurin falsch verstanden. Ich nehme an, dass sie nicht über die ersten Pillen der 60er Jahre, sondern über ihre eigenen Erfahrungen berichtet hat.
Frauen haben unterschiedliche hormonelle Konstitutionen. Mit verschiedenen Pillen versuchen die Pharmazeuten, diesen verschiedenen Frauenkörpern gerecht zu werden. Und wenn frau das falsche Präparat nimmt, also eines, was für sie nicht passt, kann sie auch heute noch immens in die Breite gehen. Oder Schlimmeres. Trombosen, Schlaganfälle, Krebs...
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
Neben den allseits bekannten NEbenwirkungen die bei der Pille auftreten können, wie Gefäßerkrankungen (thrombosen usw), kann vermehrter Flüssigkeitseinlagerung ins Gewebe kommen. Es kann auch bei einigen zu Stimmungsschwankungen kommen ... und Eßstörungen Vorschub leisten.

Es gibt eigentlich ne ganze Menge, was bei hormonen so an Nebenwirkungen auftreten kann.
Immerhin sind hormone Botenstoffe in unserem Körper ... und das ausgeklügelte zusammenspiel aller Körperfunktionen wird damit täglich beeinflußt.
Auch wenn wir bei den hormonen eine Teil der botschaft kennen ... so wird doch immer wieder neues entdeckt, welche Mechanismen im menschlichen Körper durch sie in Gang gesetzt werden können.

Namaste
Lilly
 

ORGON

Lehrling
sind euch persönlich im bekanntenkreis oder so nebenwirkungen der pille aufgefallen, egal welcher art
Ja, bei meiner Lebensgefährtin verhärteten sich die Brüste immer kurz vor der Menstruationsphase und namen an Größe zu. Außerdem hatte sie Schmerzen in der Brust. Sie musste die Pille absetzen und jetzt ist das Kondom als Verhütungsmittel die einzige Mäglichkeit, da ihr Hormonpräparate nicht bekommen.
 

sechsplusneungleichacht

Geheimer Meister
@Tortonhuber
Es kam doch vor einigen Jahren zu Schlaganfall ähnlichen Symptomen bei jungen Mädchen die,die MIKROPILLE benutzten und gleichzeitig Raucherrinnen waren .


G€nerell ist diese ganze Einahme von Hormonen sicher nicht ganz ungefährlich. Hormone zur Verhütung Hormone gegen Wechseljahrsbeschwerden (Bald auch für Männer ) ; fragt sich wann es die ersten Hormonpräparate gegen "Pubertätsbeschwerden" gibt.

Meiner Meinung nach sucht die Pharma nur nach Absatzmöglichkeiten und kümmert sich einen sch... um Nebenwirkungen.
 
Oben Unten