Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

War Goethe Moslem?

Opfo-Ink-Hova

Geselle
23. Mai 2003
19
SentByGod schrieb:
Goethe - Jude, wie alle Dichter/Denker aus den deutschen Landen.
Jetzt, wo du's sagst, da fallen mir zwei, drei ein.

Nenn mir doch mal, nun sagen wir: 10 deutsche, jüdische Dichter! Bei der Menge an deutschen Dichtern sollte das ja kein Problem sein.
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
Opfo-Ink-Hova schrieb:
SentByGod schrieb:
Goethe - Jude, wie alle Dichter/Denker aus den deutschen Landen.
Jetzt, wo du's sagst, da fallen mir zwei, drei ein.

Nenn mir doch mal, nun sagen wir: 10 deutsche, jüdische Dichter! Bei der Menge an deutschen Dichtern sollte das ja kein Problem sein.
Hinzu kommen noch die Wissenschaftler und Künstler.
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
Albert Einstein, Thomas Mann, Berthold Brecht, August Stramm, Arthur Schnitzler, Siegmund Freud, Franz Werfel, Alfred Liechtenstein, Franz Kafka, Georg Trakl...

Noch mehr?
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Goethe war doch Freimaurer, oder nicht?

[Off-Topic]@ Genocide: "Prophet" wird mit ph geschrieben.
Btw. ich find' das Lied echt gut, das du in deiner Signatur zitierst. Obwohl ich Lacrimosa eigentlich ned so mag, aber das Lied ist echt gut![/Off-Topic]
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
SentByGod schrieb:
War Nietzsches Mutter nicht Jüdin? Ich weiß, sein Vater und seine Schwester waren gläubige Katholiken, aber bei seiner Mutter bin ich mir nicht sicher.

Btw. Brecht war Jude? Das wusste ich ja gar nicht!
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
Nietzsche!!!! Den hät ich ja fast vergessen..... :oops:

Was meinst du wohl warum Brecht das NS-Regime so schnell verlassen hat...
 

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
27. September 2002
906
göthe hat sich halt für alle formen der metaphysik interessiert, wie man auch schön daran sieht, dass sich in faust auch dieser wissensdurst äussert. er war halt ein realtiv aufgeklärter mensch , einer der sich versucht aus seiner selbstverschuldeten unmündigkeit zu befreien. und als freimaurer und als grosser denker wär es ja auch nichts besonderes sich für andere religionen zu interessieren.
dass göthe überschätzt wird kann ich nicht ganz nachvollziehen.. ...und bezweifle ,dass wer das behauptet was wichtiges von ihm gelesen und verstanden hat.
komisches thema.... viel zu fixiert und engstirnig..
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
SentByGod schrieb:
Albert Einstein, Thomas Mann, Berthold Brecht, August Stramm, Arthur Schnitzler, Siegmund Freud, Franz Werfel, Alfred Liechtenstein, Franz Kafka, Georg Trakl...
Kleine Korrektur:
Arthur Schnitzler, Siegmund Freud und Georg Trakl waren Österreicher,
Franz Kafka aus Tschechien.

Die restlichen Spinner dürft ihr Deutsche gerne behalten! :lol:

Grüße fumarat
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
fumarat schrieb:
SentByGod schrieb:
Albert Einstein, Thomas Mann, Berthold Brecht, August Stramm, Arthur Schnitzler, Siegmund Freud, Franz Werfel, Alfred Liechtenstein, Franz Kafka, Georg Trakl...
Kleine Korrektur:
Arthur Schnitzler, Siegmund Freud und Georg Trakl waren Österreicher,
Franz Kafka aus Tschechien.

Die restlichen Spinner dürft ihr Deutsche gerne behalten! :lol:

Grüße fumarat

Es waren Juden. Ob von Staatsangehörigkeit oder Religion - Spielt keine Rolle!
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Warum ist das relevant ob Goethe Jude war?
War er nicht in erster Linie Deutscher.
 

Opfo-Ink-Hova

Geselle
23. Mai 2003
19
@ SentByGod:
Ob mit oder ohne Wissenschaftler: In den intellektuellen Eliten sind die Juden überdurchschnittlich häufig vertreten.
-Ist doch verdammt erstaunlich, dass sich ein(e) Volk/Rasse/Religion in den letzten paar tausend Jahren OHNE eigenen Staat so gut halten konnte! (Hierzu hätte ich gerne ein fundierte Erklärung von Fachkräften wie Herbert, Tsion etc.)
-Wie also kann ein Volk, dass über 2000 Jahre lang verfolgt und bedrängt wurde, eine solche Menge an intellektuellen Ausnahmeerscheinungen hervorbringen???
(Frage: Ist das jetzt "negierender Antisemitismus?)
-Warum die Juden? Ist vielleicht die entscheidende Frage.
-Ist es DER NEID AUF DAS AUSERWÄHLTE VOLK?!?
-Die momentane Menschheit kennt 3 Grund-Zustände des "Seins":
a) passiver Nihilismus/Atheismus ---> Der Grossteil der Menschheit ist an einer "tieferen, inneren Wahrheit" nicht interessiert. Man lässt sich gerne ablenken von "superstar", "ran" oder irgendwelchen "werde-10-kilo-leichter-in-3-tagen-diäten"... Diese Menschen sind an einem tieferen Verständnis der göttlichen Wahrheiten nicht im geringsten interessiert.
b) aktiver Fanatismus: egal ob Jude, Chist, Muslim, Freimaurer, Buddhist, Scientologe oder FC Bayern-Fan: Intoleranz ist euer Name!
c) Freidenker. Hat nichts zu tun mit Freimaurern, Illuminaten, Erleuchteten oder sonstwie gearteten Persönlichkeiten. Freidenker sind die realistischen Mystiker, die zweifelnden Gläubigen, die lebenden Toten.
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Trozdem finde ich kann es doch egal sein ob so viele Wissenschaftler Juden sind oder was auch immer.
Es sind ja auch viele Bundesligaspieler Deutsch, das tut doch auch nichts zur sache, ich meine warum muss denn immer jemand sagen es gibt keine unterschiede, alle haben die gleichen rechten und pflichen, aber schaut mal hier sind viele juden habt sie lieb, und da viele schwarze mache hip hop, hab die auch lieb. Mir ist das sowas von scheiß egal ob da noch ein jüdischer wissenschafter ist oder noch ein schwarzer oder weißer rapper. Wenn jemand etwas kann soll er es machen. Und wenn andere auch noch gefallen dran finden schön. Ist es nicht besser es ist einem egal ob nun ein grüner oder lila mänchen für ne tolle erfindung sorgt oder was auch immer.
Ich komme einfach nicht dahinter das die Leute die sagen, gleiche rechte für alle mir immer auf die nase binden vollen wie viele menschen es in dem und dem bereich gibt zu denen ich nicht gehöre (hautfarbe, nationalität oder religion). Mir ist es total egal und irgendwie rege ich mich darüber auf das es leute gibt schau mal da sind die und die, die sind aber total gleichberechtigt mit uns. Das kommt mir so vor, da sind welche gleicher als die anderen, weil sie eben eine minderheit sind in was auch immer sind. Es tut einfach nichts zu sache sollange alle glücklich sind.
 
Oben Unten