Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wann kommt der große Alien-Hoax!?

harp

Geselle
24. September 2002
23
Nach Berichten von http://www.disclosureproject.org/ steht eine Riesenverarsche kurz bevor, die die Rüstungsindustrie aus der finanziellen Misere holen soll. Der neue Feind: Aliens. Die militarisierung der Weltraums ist das Ziel.

Hier, auf der Seite des Disclosure-Projects nachzulesen. Angeblich hat Wernher von Braun bereits in den 70ern vor so einem Hoax gewarnt, bei dem bestehende Fakten bzgl. Aliens mit Lügen vermischt der Öffentlichkeit präsentiert werden sollen, um Angst zu verbreiten. Daraus soll dann die Unterstützung für (natürlich arschteure) Weltraumwaffen auf breiter Ebene erziehlt werden.

P.S.: Die 2-Std.-Doku von Disclosure-Project is auch ganz nett, wer sie noch nicht gesehen hat. Gibts im Donkey!
 

Imion

Auserwählter Meister der Neun
13. April 2002
940
Ich weiss nichtmehr wer es gesagt hatte, aber der Satz war sinngemäß:
"Wenn es extraterristrisches Leben irgendwo im Weltall gibt und sie haben die Mittel über mehrere Lichtjahre eine Reise hierhin zu machen, so müssen sie sehr intelligent sein und somit vernünftig genug einen Krieg nicht heraufzubeschwören."
 

Yoda

Vorsteher und Richter
10. April 2002
781
Imion schrieb:
"Wenn es extraterristrisches Leben irgendwo im Weltall gibt und sie haben die Mittel über mehrere Lichtjahre eine Reise hierhin zu machen, so müssen sie sehr intelligent sein und somit vernünftig genug einen Krieg nicht heraufzubeschwören."
wir werden ja sehen...
 

harp

Geselle
24. September 2002
23
Es geht ja nicht darum, vielleicht wurde das mißverstanden, dass uns Aliens angreifen. Sondern es geht darum, dass es vorgetäuscht wird (mit UFOs und "Aliens" von dieser Welt) um Weltraumwaffen bauen zu können.
 

Fragender

Geheimer Meister
10. April 2002
194
Vom Prinzip her keine schlechte Idee....

Ich denke aber, zur Zeit gibt es auf der Erde genug Krisenregionen, mit denen gewisse Nationen es rechtfertigen können, ihren Rüstungsetat drastisch zu erhöhen.
Außerdem: wie passt es in dieses Bild, dass in den letzten Jahrzehnten jeder, der an Aliens glaubte und dies öffentlich zugab, lächerlich gemacht wurde?

Hier hätte man doch schon eine gute Grundlage schaffen können.....
 

Markor

Geselle
1. Oktober 2002
18
Fragender: Du siehst ja, wie viele Leute trotzdem dran glauben. Und gerade durch diese Geheimniskrämerei wird das Interesse ja geweckt. Würde President Bush jetzt sagen: Ja wir haben Kontakt zu Außerirdischen, würde es niemand für eine Lüge halten, denn die Amerikaner haben ja vorher die ganze Zeit zum Ausdruck gebracht: Das ist alles Quatsch.



Kompliziert, aber nachvollziehbar oder?
 

Fragender

Geheimer Meister
10. April 2002
194
@ Markor:
Sorry, ganz kann ich deinen Gedankengang nicht nachvollziehen.

Ich glaube, gerade jetzt würde man Bush so eine Aussage nicht mehr so einfach abkaufen.

Hehe, wär schon lustig: die bisherigen Ufo-Gläubigen merken, dass sie verarscht wurden und werden zu Ufo-Gegnern....
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Yoda schrieb:
Imion schrieb:
"Wenn es extraterristrisches Leben irgendwo im Weltall gibt und sie haben die Mittel über mehrere Lichtjahre eine Reise hierhin zu machen, so müssen sie sehr intelligent sein und somit vernünftig genug einen Krieg nicht heraufzubeschwören."
wir werden ja sehen...
#

Wenn die Amis die Welt beherrschen sollten, den Mond und Mars besiedeln, und irgenwann in hunderten Jahren in den weiten Weltraum aufbrechen, sind sie dann friedlich oder imperialistisch und koloniarisierend geprägt?

Ich persönliche hoffe auf eine ähnliche Moral wie bei StarTrek! Blind darauf verlassen möchte ich mich nicht!
Vor 500 Jahren wurden einheimische durch billige Glasmurmeln überredet und ausgebeutet. was könnte es bei uns sein? Fliegende Autos?!

:arrow: Gilgamesch
 

Yoda

Vorsteher und Richter
10. April 2002
781
die begründung, dass hochentwickelte aliens friedlich sind, ist nich ganz einleuchtend. vielleicht gerade weil sie hochentwickelt sind, sind sie bösartig - sie sind halt etwas übermütig geworden und halten sich für die größten
 

orbital

Geheimer Sekretär
19. April 2002
694
gut das wir menschen sind und alles bekriegen was anders und neu ist, siehe geschichte der menschheit.
 

harp

Geselle
24. September 2002
23
Gilgamesch schrieb:
Ich persönliche hoffe auf eine ähnliche Moral wie bei StarTrek! Blind darauf verlassen möchte ich mich nicht!
Hm, du meinst also du wünscht dir die streng hirarchische, militärisch organisierte Moral bei StarTrek. Meinst du wirklich die Gesellschaft, wo dein Wert sofort an der Farbe deiner Oberbekleidung und an der Anzahl der Knöpfe am Kragen abgelesen wird. :roll:

Nein, ich denke du meintest den Forschergeist und die 1ste Direktive :lol:

Aber egal. Es geht darum ... wie würdest du (ihr alle) heute mit deinem Wissen reagieren, wenn offiziell bekannt gegeben würde, das es Außerirdische eine Bedrohung für die Erde darstellen. Und G.W.B. stellt sich hin, mit seinem Cowboyhut und -stiefeln und sagt "Jaaaaaa, so geht des natürlich nicht. Da müssen wir was dagegen tun. Weltraumwaffen!" Dann lässt er ein paar UFOs über den Hauptstädten Amerikas und Europas rumtanzen, paar Leute von s.g. Alliens umbringen.

Hm, wieviele Leute würden nur die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass es sich dabei um UFOs von der Erde und Menschen handelt! Mich würde schon interessieren wie hoch der Prozentsatz in diesem Forum wäre
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
Hm, wieviele Leute würden nur die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass es sich dabei um UFOs von der Erde und Menschen handelt! Mich würde schon interessieren wie hoch der Prozentsatz in diesem Forum wäre
Mich würde es eher interessieren, was passieren würde wenn die kämpfende Truppe so ein Ding vom Himmel schiesst und die wahre Besatzung erkennt "Oh das sind ja gar keine kleinen Grünen Männchen...Es sind Menschen...MENSCHEN!!!!" 8O
Kennt ihr "Eaters of the Dead"? :p :p :p
 

inkubus

Geselle
15. Oktober 2002
35
Wenn das bedeutet, dass die Welt sich in ihrer Kriegswut auf das All stürzt und endlich damit aufhört, ABC-Waffen auf den eigenen Planeten zu richten und afghanische, irakische, tschtschenische,...,...,...,..,... Kinder zu ermorden - bitte schön!!!
Sollen sie doch Aliens jagen.
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
es gab mal einen artikel von carl sagan, der nach allen (bekannten) möglichen aspekten eine zivilisation und deren entwicklung untersuchte. ich hab's nicht auswendig im kopf, glaube aber, das resume läuft darauf hinaus, dass sehr wahrscheinlich keine kriegerische zivilisation jemals interstellare raumfahrt betreiben wird, da sie sich, wie schon weiter oben erwähnt, vorher selbst zerstört.

ich kann mir das gut vorstellen, betrachtet man die engen parameter, die für die entwicklung von höherem leben generell gegeben sein müssen, wozu auch die größe des heimatplaneten zählt. diese größe begrenzt den natürlichen lebensraum der zivilisation.

um den technischen fortschritt soweit zu bringen, interstellare raumfahrt zu betreiben, ist eine gewisse "dichte an wissen" notwendig, sprich eine gewisses potential an klugen köpfen, das steigt je höher die bevölkerung des heimatplaneten ist.
diese schwelle ist aber anscheined sehr nahe an der überbevölkerung des planeten (siehe erde), falls dieses zivilisation so ausbeuterisch vorgeht, wie es unsere ist. tut sie es nicht, ist sie wohl nicht kriegerisch veranlagt.

es scheint für mich, als ob selbst die raumfahrt in gewisser weise von der natur geregelt ist, sprich, eine zivilisation wird sich erst in's weltall ausbreiten, wenn sie auf ihrem heimatplaneten ordnung schafft. :wink:
 

Yoda

Vorsteher und Richter
10. April 2002
781
alienjagd - nein danke! ich hoffe ja immer noch, dass sie uns helfen, unseren planeten in eine friedliche zukunft zu lenken.(scheiße formuliert, ich hoffe, ihr wisst was ich meine)
 

KeepCool

Geheimer Meister
8. Mai 2002
370
Ich denke mal das wenn es intiligente Auserirdische gibt, die uns entdekt haben. Dann weden die sich schön zurück halten. Die werden warten bis wir uns entweder selbst zerstört, oder eine interstelare Raumfahrt entwickelt haben. Vieleicht werden Sie auch Beobachter auf die Erde schicken und unsere Entwicklung beobachten.

Einen interstelaren Krieg halte ich nicht für warscheinlich. Denn eine Spezies welche ihren Uhrsprung nicht gerade vor unserer Haustür hat, wird warscheinlich auf andere Resursen bauen. Damit besteht eigentlich kein Grund für einen Krieg.
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Es ist glaub nicht abzuschätzen was passieren würde, wenn wir
Kontakt zu Auserirdischen hätten.Man kann nur Vermutungen anstellen.
Die Amerikaner würden wohl versuchen neue Technologie zu erlangen, sie aber gleichzeitig anderen Ländern vorenthalten. Sie würden sich
vor den Auserirdischen etvl sogar als Chef dieses Planeten gebärden, um so einen Vorteil herauszuschlagen. Nur so ne Theorie.

Andererseits glaube ich nicht das Hochentwickelte Aliens gleichzeitig
friedliebend heißt. Vielleicht hat sich bei 'denen' sowas wie der Glaube an eine Arier, oder Herrenrasse durchgesetzt.

Aber zurück zum eigentlicen Thema dieses threads.
Ich halte es für Unwahrscheinlich das man sich extra Außerirdische
herholt um neue Waffen zu verkaufen. Schließlich könnte man Waffen
gegen Aliens genauso gegen Menschen einsetzen.
 
Oben Unten