Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wahrheit und Irrtum

Woppadaq

Großmeister-Architekt
2. August 2003
1.228
Wahrheit und Irrtum

Die Wahrheit, das wissen wir, ist irgendwo da draussen. Und sie ist komplex. Viel zu komplex, als daß man ihr mit ein paar Worten gerecht werden kann. Für manche ist das beängstigend. Für mich nicht, im Gegenteil. Die Tatsache, daß die Wahrheit (oder die Realität, wie immer man sie auch nennen mag) so komplex ist, ist der einzige Grund, warum es mir überhaupt so einfach fällt, sie anzunehmen. Ich könnte sagen, daß eine Wahrheit eigentlich gar nicht existiert, und damit hätte ich sowohl Recht als auch Unrecht. Was solls ?

Nehmen wir nur mal die Leute, welche das CAMPO-Magazin machen - vom rein logischen Standpunkt her kann ich die schon verstehen. Man sehnt sich halt nach der guten alten Zeit, als man noch wußte, wer der "Feind" war, als man ihn noch abgrundtief hassen und sich mit naiven Aktionen einbilden konnte, ihm getrotzt zu haben. Daß der dahinter stehende Organisator eher PDS als SPD ist, ist auch logisch, die SPD-Leute sind halt einfach nicht so durchgeknallt, daß die Leute uneinsichtig sind, klaro, wenn ich vor der Wahl stehe, die Wahrheit zu akzeptieren und meine Zeitung einzustellen oder sie nicht zu akzeptieren und einfach weiterzumachen, tja, da mach ich doch lieber weiter. Die Realität schert sich nicht um mich, warum sollte ich mir was aus ihr machen ? Soweit, so gut. Vom emotionalen Standpunkt her jedoch verstehe ich die CAMPO-Leute überhaupt nicht. Ist denen ihr Windmühlenbekämpfungsprogramm nicht peinlich ? Ist denen nicht klar, daß man schon einmal in Deutschland in Ermangelung von Windmühlen einfach Juden genommen hat ? Müßte es denen denn nicht Bedürfnis sein, der Wahrheit verpflichtet zu sein ?

Als Mensch mit einer gewissen Lebenserfahrung erahne ich die Antwort natürlich irgendwo: Die Leute existieren nur, weil sie sich irren. Ohne Irrtum keine Bewegung, keine Innovation. Das Porzellan wurde hierzulande erfunden, weil man nach Gold suchte. Das Telefon sollte aus Sicht seines damaligen Erfinders ursprünglich eigentlich das machen, was heutzutage das Radio macht.

Die Politik besteht fast nur aus Irrtümern. Die CDU ist angeblich christlichen Werten verpflichtet, die SPD ist eigentlich Sprachrohr der Arbeiter und die Grünen finden ihr Rotationsprinzip eigentlich ziemlich genial und Kriege sind mit ihnen nicht zu machen. In der Realität angekommen, befürworten die CDU die Fristenlösung, die SPD kürzt das Arbeitslosengeld auf Sozniveau und die Grünen geben ihren jahrelangen "Führer" Joschka Fischer nach einer Farbbeutelattacke die notwendige Mehrheit, um den Kosovo-Krieg ohne Unterbrechung weiterzumachen. Alles Verräter ! Trotzdem kann jeder überzeugend erklären, warum das alles doch irgendwie ins Gesamtkonzept paßt. Das ist eben das Schöne an solchen Irrtümern. Man hat sich nicht geirrt, sondern sich bloß nicht genug Mühe gegeben.

Warum ist denn Physikunterricht so langweilig ? Weil wir dort lernen, daß man nicht einmal die halbe Lichtgeschwindigkeit erreichen wird, ohne dabei sich in seine Bestandteile aufzulösen. Weil wir dort lernen, daß eine 3000 Jahre alte Mumie nicht durch Zaubersprüche aus einem goldenen Buch zum Leben erwacht und durch den Anblick einer Katze sich in Staub verwandelt. Aber wollen wir das wirklich wissen ? Wollen wir uns nicht viel lieber eine Tüte Chips nehmen und uns Filme reinziehen, die von nichts anderem handeln ?

Ja und nein. Manchmal möchte ich auch einfach mal nur die Realität sehen. Darin gibt es Teenager, die sich in ihren ersten großen Schwarm verlieben und von ihm enttäuscht werden. Selbstbewußte Frauen, die genau wissen, was sie wollen, bis sie bemerken, daß das einzige, was sie wirklich wissen, ist, daß sie eben nicht genau wissen was sie wollen, weil sie geradewegs mit dem konfrontiert wurden, was sie eigentlich haben wollten. Da gibt es Opis, die erstmal Ordnung in mein Leben bringen und deshalb erstmal alle EXE-Dateien auf meinen Computer in einen Ordner namens EXE packen und dann getrost die Endung .exe entfernen, weil das ja Platz spart......

Merkt ihr was ? Irrtümer, wohin man sieht. Gottseidank.
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.603
Und - nicht zu vergessen:
Der Irrtum ist auch der Motor der biologischen Evolution :wink:

Somit existieren die Leute wirklich nur, weil sie sich irren - bzw. weil sich die Proteine der Genombearbeitung schon oft "geirrt" haben...


Jedenfalls ein durchaus lesenswerter Text - obwohl ich vermute, dass du mehr ausdrücken wolltest, als bei mir heute abend noch ankam...
 
Oben Unten