Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!

Truthkeeper

Großmeister
21. August 2014
56

Hallo Wahrheitsforscher !!


Ich erinnere mich noch genau an ein Gespräch mit einem guten Freund vor einigen Jahren...
Er ist Diplom-Chemiker und unser Thema war die Frage "Evolution oder Schöpfung?"

Mit einem Schmunzeln nahm er dazu Stellung und erklärte mir dann mit einigen Beispielen, dass eine blinde,
zufallsbasierte Höherentwicklung aus unbelebter Materie zu Leben (lebende Zelle) sowie eine Höher- bzw. Weiterentwicklung
von lebenden Wesen in irgendeiner Form OHNE Informationszuwachs auf molekularer (DNS)-Ebene chemisch gesehen unmöglich ist.

Da ich mich zu dieser Zeit schon ca. 20 Jahre mit diesem Thema auseinandergesetzt hatte, vervollständigten seine
fundierten Erklärungen und Quellen meine eigenen Recherchen und Erkenntnisse sehr gut . . .

Die Evolutionstheorie ist tatsächlich eine WELTANSCHAUUNG und KEINE EXAKTE WISSENSCHAFT, die durch Laborexperimente, Fossilfunde
und chemisch-physikalische Fakten belegbar ist... Deswegen ist sie immer noch Gegenstand vieler emotions- und nicht sachlich basierter Diskussionen.


HIER sind einige sehr gute Informationsquellen, die uns zu einem ausgewogenem Bild der Thematik verhelfen können:


1 Kreationismus, Intelligent Design, Schöpfung und Schöpfungslehre, Evolution und Evolutionskritik

2 Intelligent Design

3 http://www.was-darwin-nicht-wusste.de/download/Unmoeglichkeit_der_evolutiven_Kettenbildung.pdf

4 Buchtipp: "Das Molekül und das Leben" Prof. Bruno Vollmert, ISBN: 978-3-49807-055-7
( wahrscheinlich nur über Amazon oder Ebay erhältlich )

5 Vortrag: "Was Darwin nicht wusste" Prof. Siegfried Scherer
https://www.youtube.com/watch?v=jeeIly43clw

6 PDF-Buch-Download:
http://bitimage.dyndns.org/german/A...issenschaften_Kennen_Keine_Evolution_1985.pdf



Viel Freude beim Recherchieren
und Schönes Wochenende
wünscht Euch

Truthkeeper (Rolf)
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!

Sagtest Du nicht in einem anderen Thread...
Und NEIN, ich bin kein Kreationist und jage auch sonst keine US-Sauen durch irgendwelche pseudo-religiös-spirituelle Gassen!!
Tja...und schon wieder Kreationismus. Bißchen vergeßlich, was?
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!


Hallo Wahrheitsforscher !!



Mit einem Schmunzeln nahm er dazu Stellung und erklärte mir dann mit einigen Beispielen, dass eine blinde,
zufallsbasierte Höherentwicklung aus unbelebter Materie zu Leben (lebende Zelle) sowie eine Höher- bzw. Weiterentwicklung
von lebenden Wesen in irgendeiner Form OHNE Informationszuwachs auf molekularer (DNS)-Ebene chemisch gesehen unmöglich ist.

Truthkeeper (Rolf)
Na, dann bin ich aber froh, dass der Informationszuwachs auf DNA Ebene überhaupt kein Problem darstellt :)
 

Truthkeeper

Großmeister
21. August 2014
56
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!


Lieber dtrainer und Freunde,

Danke für Deinen Hinweis (sicher gut gemeint) und für die anderen Kommentare...
Ich selber bin kein "Kreationist", da diese Weltanschauung einige grobe Schwächen aufweist.
Die Betitelung des Links Nr. 1 war leider etwas irreführend, da hatte ich aber keine Einfluss drauf.

Die Site
< http://genesisnet.info/?Sprache=de > (Link Nr. 1) ist eine Wissenschafts-Website,
die zu diesen verschiedenen Ansichten wie dem Neo-Darwinismus (und auch zum Kreationismus )
mit den passenden Überlegungen und Forschungsergebnissen Stellung bezieht.

Ich habe diese Site wegen ihrer wertvollen Inhalte hier eingebracht, ich selbst vertrete persönlich
den Standpunkt, dass ein höchster Schöpfergeist hinter allem was existiert, steht !
Klar erkennbar an den so präzise formulierten Gesetzen und an der bio-technischen Brillianz,
die alle Materie und auch alle Lebensformen auszeichnet...

Eine ganze Reihe von Fachleuten mit entsprechenden Reputationen haben in den letzten Jahren
eindeutig für die Schöpfungslehre und ihren Glauben an einen persönlichen Gott Stellung bezogen.
(Glauben im Sinne von "ganz genau wissen"...)
Einige davon, wie Prof. Bruno Vollmert (ehemals Direktor des Polymer-Instituts Karlsruhe),
dessen Lehrbücher teilweise bis ins Chinesische übersetzt wurden, liefert mit seinem Buch (Link Nr. 4)
eine feste, naturwissenschaftlich exakte Grösse und seriöse Diskussionsbasis für ernsthafte, nachfragende Personen.


Schaut Euch bitte mal die Links genau an, sie sind wirklich sehr aussagekräftig !!!


Schönen Sonntag noch

Truthkeeper (Rolf)
 

ThomasausBerlin

Ritter Kadosch
14. Januar 2012
5.094
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!

Eigentlich ist die Sache doch "ganz einfach": Die "natürliche" Entwicklung der Arten - findet statt. Ganz so wie Darwin das beschrieben hat. Ungeklärt ist "nur", wer oder was das Rahmenwerk, also die Naturgesetze, erfunden hat - nach der sich die natürliche Entwicklung der Arten richtet.....
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.895
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!

Letztlich geht es hierbei ja um die philosophische Frage nach dem Anfang.
Die Schöpfungslehre macht zwar den Anfang des Lebens im Universum besser verständlich und begreifbarer, verlagert aber das grundsätzliche Problem weiter nach hinter: Wer oder was erschaffte dann den/die Schöpfer?

- - - Aktualisiert - - -

Die Antwort "Gott ist halt einfach da und unendlich" ist dazu genauso unbefriedigend wie die Behauptung Leben sei durch Zufall in der Ursuppe entstanden.
 

ThomasausBerlin

Ritter Kadosch
14. Januar 2012
5.094
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!

Wenn man Gott nach dem menschlichen Masstab - also : "Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende" misst - dann ja. Es sprengt halt die menschliche Vorstellungskraft dass das "Etwas" existieren könnte, was weder Anfang noch Ende kennt.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!

Die Site < Kreationismus, Intelligent Design, Schöpfung und Schöpfungslehre, Evolution und Evolutionskritik > (Link Nr. 1) ist eine Wissenschafts-Website,
die zu diesen verschiedenen Ansichten wie dem Neo-Darwinismus (und auch zum Kreationismus )
mit den passenden Überlegungen und Forschungsergebnissen Stellung bezieht.
Bitte was? Eine wissenschaftliche Seite sieht anders aus. Da wird Meinung angeboten, nicht belegt, Kritik geäußert und ebenfalls durch nichts belegt. Nichts gegen die Meinung, die dort vertreten wird, aber Wissenschaft ist das nicht. Allenfalls Wertungen darüber.
Generell finde ich es unsinnig wenn die Wissenschaft Aussagen über religiöse Inhalte macht, oder die Religion über Wissenschaft. Sollen beide Bereiche ihr jeweiliges Feld beackern, aber nicht über das jeweils andere Feld urteilen - die Inhalte. Methoden, Kenntnisse erlauben das nicht - was immer da gesagt wird, ist mehr oder weniger unsinnig.
Weder kann man aus biologischer Forschung etwas über Religion sagen, noch sind religiöse Schriften Biologiebücher. Da werden zwei Seiten dieser Welt betrachtet, und beide sind real, man sollte das akzeptieren und nicht versuchen, der einen oder anderen vorzuschreiben, was sie zu denken hat...
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!


Lieber dtrainer und Freunde,

Eine ganze Reihe von Fachleuten mit entsprechenden Reputationen haben in den letzten Jahren
eindeutig für die Schöpfungslehre und ihren Glauben an einen persönlichen Gott Stellung bezogen.
(Glauben im Sinne von "ganz genau wissen"...)
Einige davon, wie Prof. Bruno Vollmert (ehemals Direktor des Polymer-Instituts Karlsruhe),
dessen Lehrbücher teilweise bis ins Chinesische übersetzt wurden, liefert mit seinem Buch (Link Nr. 4)
eine feste, naturwissenschaftlich exakte Grösse und seriöse Diskussionsbasis für ernsthafte, nachfragende Personen.


Truthkeeper (Rolf)
Okay, du bist ein IDler. Möchtest du über irgendetwas reden oder nur deine Links abladen?
Edit: FU autocorrect
 

Truthkeeper

Großmeister
21. August 2014
56
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!

@Viminal und ThomasausBerlin:

DANKE für Eure gutgewählten und analytischen Worte, die natürlich so ein Thema enorm ausweiten können...
Hatte ich nicht geplant im Moment, hier aber mein Statement dazu:

Aspekt 1: Wir wissen ja alle, dass es enorme Kräfte gibt, die für unser Auge nicht sichtbar sind und evtl. auch
nicht sichtbar gemacht werden können. Ich möchte hier die SCHWERKRAFT anführen, die ungeheuer mächtig ist,
das ganze Universum durchdringt und doch nicht sichtbar bzw. sogar immaterieller Natur ist -- faszinierend, nicht wahr ?
Also ist es nicht abwegig und durchaus möglich, dass es geistige Kräfte von uns unbekannter Struktur geben kann,
die hinter dem sichtbaren Universum stehen und für dessen Entstehung sowie die Perfektion in der Natur etc. veranwortlich sind. . .

Aspekt 2: Mittlerweile ist klar geworden,dass die Materie selbst (z.B. dargestellt durch das Periodensystem der Elemente) die für
das Leben nötigen Informationen nicht in sich trägt. INFORMATION und ORGANISATION werden der Materie gezielt hinzugefügt,
kommen IMMER von aussen und sind in den Elementen selbst nicht inhärent. -- Dazu ein Beispiel:
Wenn wir eine grosse Tafel haben und eine Schachtel voller verschiedener Kreidestifte, dann können wir einiges damit tun, aufschreiben
oder darauf darstellen! Doch dass müssen WIR tun, denn die Kreide selber enthält in sich (in ihrer molekularen Struktur) keine Information
für unsere Gedanken, Worte oder Formeln, die wir auf die Tafel schreiben wollen! Es muss Geist dahinterstehen, Intelligenz und Planung,
denn Geist (Gedanken) müssen die Hand bewegen, um die Kreide zu nehmen und DANN mit der Kreide das Geplante auf die Tafel zu schreiben !!!
Die Kreide selber (die Materie) enthält die nötigen Informationen (z.B. für eine lebende Zelle etc.) NICHT in sich, denn diese fliessen von der
Intelligenz dahinter durch die Hand und erzeugen dann die gewünschten Ergebnisse !!!!

Auf der BASIS dieser zwei Aspekte ist es nicht wirklich schwer, sich den Schöpfergeist (Gott) als ein übergeordnetes Bewusstsein vorzustellen,
dass von seiner Struktur her (eine höhere immaterielle Energieform o.ä., siehe Bsp. der Schwerkraft) UNABHÄNGIG von Raum und Zeit existiert
und deswegen einfach schon immer da war...
Tatsächlich findet man in der Bibel den Ausspruch von Jesus: "Gott ist Geist" -- Johannes-Evangelium 4, Vers 24

Wir können hier gerne sehr tief einsteigen miteinander -- nur leider bin ich gerade ziemlich erkältet
und mein Kopf gibt nicht mehr soviel her heute abend.
Gerne aber in den nächsten Tagen wieder !!


@DaMan: Was ist eigentlich ein IDler ?


Ansonsten: SCHÖNEN ABEND noch !!

Rolf

 

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juli 2008
1.458
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!

Ein Gott, allerdings kein Gott irgendeiner uns bekannten Religion, ist ohne weiteres mit der Evolutionstheorie in Einklang zu bringen, das Problem ist, die Wissenschaft besteht darauf daß Leben aus Zufall enstanden ist und die Kirche das der Mensch an 7 Tagen aus dem Nichts erschaffen wurde.

Beides macht wenig Sinn. Akzeptiert man allerdings einen Gott der nicht allmächtig ist und auch nicht perfekt, passt es wieder. Er könnte vor x Milliarden Jahren angefangen haben ein paar der Grundlebensformen zu erschaffen, alle mit verschiedenen Eigenschaften ausgestattet, aber durchaus in einer Art das sie bereits lebensfähig sind. Einige Arten haben sich besser geschlagen andere weniger gut.

Die welche sich besser geschlagen haben hat er sich angesehen und sich überlegt wieso das so ist. Das es sinnvoll ist wenn die Nase über dem Mund ist um zu riechen ob Essen gut oder schlecht ist. Das zwei Augen gut sind um dreidimensional zu sehen. Diese Verbesserung hat er in weitere Lebensformen einfließen lassen. Dazwischen sind Experimente entstanden um zu sehen was möglich ist. Tiere die fliegen können, in der Tiefsee überleben etc..

Im Prinzip machen wir das gleiche bei der Entwicklung von Technik. Die Technik des 19 Jahrhunderts war lange nicht perfekt. Aber durch ausprobieren und dem Einfließen lassen von Verbesserungen sind wir bei aktuellen Smartphones angekommen. Würde man diese Leuten aus dem 17 Jahrhundert zu zeigen wäre das für die ein Wunder, evtl. von Gott selbst erschaffen. Niemals würden sie glauben der Mensch könnte sowas jemal selbst erfinden.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.553
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!

Ein Gott, allerdings kein Gott irgendeiner uns bekannten Religion, ist ohne weiteres mit der Evolutionstheorie in Einklang zu bringen, das Problem ist, die Wissenschaft besteht darauf daß Leben aus Zufall enstanden ist

Nein, die Wissenschaft trifft darüber keine Aussage.

und die Kirche das der Mensch an 7 Tagen aus dem Nichts erschaffen wurde.

Es gibt diverse Kirchen. Die bedeutenderen distanzieren sich heute von einer wörtlichen Auslegung der Genesis.
 

Telepathetic

Groß-Pontifex
1. Juli 2010
2.972
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!

Ein Gott, allerdings kein Gott irgendeiner uns bekannten Religion, ist ohne weiteres mit der Evolutionstheorie in Einklang zu bringen, [...]
Da es aber in uns bekannten Theologien heißt, dass Gott der Schöpfer und Erhalter von allem ist, ist auch die Evolutionstheorie damit problemlos in Einklang zu bringen.
 

gepla

Geselle
8. Februar 2015
11
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!

Es gibt für mich eine schöne Erklärung:
Wissenschaft beschäftigt sich und beweist teilweise das Wie
Glaube versucht das Warum zu erklären bzw. erforschen.
Wenn ich mir den teilweisen Wettstreit zwischen holistischer und deterministischer Physik ansehe, ich glaube die eine wie die andere hat ihre Berechtigung und das Ganze steht in einer Art Wechselwirkung, denke ich die Evolution ist ein Mittel der Wissenschaft an sich unerklärliche Phänomene zumindest ansatzweise zu umreißen.
Wenn ich etwas glaube dann daß ein Mensch mit einer mehr als nur kurzlebigen Existenz sich sicherlich mit dem Begreifen von Zeiträumen, die über viele Milliarden Jahre gehen ,schwer tuen dürfte.
Somit finde ich den Glauben an ein wie auch immer geartetes Überwesen, von mir aus als Gott bezeichnet, durchaus vertretbar. Böse könnte man feststellen daß alle Vorgänge die wir nicht begreifen eben Gott sind. Ist ne coole Art sich net ganz so doof zu finden.
Ich fürchte allerdings wir sind schlicht zu einfach gestrickt um die großen Zusammenhänge auch nur zu erahnen. Interessantes Beispiel hierzu liefert die Hirnforschung. Bis vor kurzen haben nicht wenige Wissenschaftler postuliert das Gehirn sei bis auf einen geringen Teil erforscht. Neuerdings melden sich welche die zugeben schon die Behauptung auch nur 4% der Gehirnfunktion zu verstehen sei eine sehr optimistische Behauptung. Möglicherweise sind Erfolgsdruck und Geltungsdrang der ernsten wissenschaftlichen Forschung doch eher abträglich. Es ist halt dumm Forschungsgelder an Erfolge zu binden.
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!

Somit finde ich den Glauben an ein wie auch immer geartetes Überwesen, von mir aus als Gott bezeichnet, durchaus vertretbar. Böse könnte man feststellen daß alle Vorgänge die wir nicht begreifen eben Gott sind. Ist ne coole Art sich net ganz so doof zu finden.
Nein. Wenn man Gott als Lückenfüller zulässt, wird Wissenschaft oder jegliche Technologie überflüssig, angefangen beim Faustkeil. Das eine schliesst das andere aus.
Was man privat glaubt, wird davon natürlich nicht tangiert, man sollte nur beide Bereiche tunlichst trennen.
Gott ist nicht Gegenstand der Naturwissenschaften!

Bei der ET beobachtet man einen Trend, vor allem weil es eine der praesenteren wissenschaftlichen Theorien ist. Man muss ja nicht die 10 verschiedenen kursierenden Subtheorien auseinanderhalten, es findet sich jedoch eine zunehmende Tendenz, Evolution per se als Tatsache zu akzeptieren, bzw. die kombinierten Naturwissenschaften nicht mehr zu leugnen.
Da kommt man nichtmal mehr als Kreationist drum rum und flüchtet sich in die offensichtliche Behelfskonstruktion "Intelligent Design".
 

Janus666

Geheimer Meister
5. Juli 2010
318
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!

Die Evolutionstheorie ist tatsächlich eine WELTANSCHAUUNG und KEINE EXAKTE WISSENSCHAFT, die durch Laborexperimente, Fossilfunde
und chemisch-physikalische Fakten belegbar ist...
Falsch. Es gibt massenweise Fossilfunde, geh mal in ein naturkundliches Museum. Oder sind das alles Fälschungen? Dass sich die Arten mit der Zeit verändern, lässt sich ebenfalls nicht bestreiten: Hunde sind aus Wölfen entstanden und haben mit diesen kaum noch Ähnlichkeit. Noch gilt der Hund als Unterart des Wolfes, doch gib ihm noch eine Million Jahre in diesem Tempo, und du hast eine neue Spezies (oder mehrere).

Wie die erste Zelle entstanden ist, wissen wir (noch) nicht, doch dass sich das Leben seitdem kontinuierlich durch natürliche Auslese und Selbstorganisation entwickelt hat, kann nicht ernsthaft bestritten werden. So gesehen ist schon der Begriff "Evolutionstheorie" reine Propaganda, denn das ist schon lange keine Theorie mehr. Was die chemisch-physikalischen Fakten betrifft, gibt es da eine Disziplin, die sich "Genetik" nennt und mit deren Hilfe sich die Verwandschaftsgrade und die Entwicklung der einzelnen Spezies mittlerweile sehr genau nachvollziehen und erklären lässt.

Das "Intelligent Design" ist ein Versuch fundamentalistischer (amerikanischer) Christen, ihren Glauben mit den nicht von der Hand zu weisenden wissenschaftlichen Fakten zu vereinen. Ich selbst sehe auch keinen Grund, nicht an Gott zu glauben, nur weil nicht alles, was in der Bibel steht, wörtlich genommen werden kann. Tatsächlich bin ich umso faszinierter von der schöpferischen Leistung Gottes, je mehr ich über Physik und Biologie in Erfahrung bringe. Das Universum ist unvorstellbar groß und unglaublich komplex - das alles zu leugnen und einfach zu glauben, der Schöpfer habe mal eben mit den Fingern geschnippt und alles war fertig da, setzt Seine Leistung in meinen Augen eher herab.

Die Frage nach der Existenz Gottes steht außerhalb der Wissenschaft, da es keine Möglichkeit gibt, sie zu be- oder widerlegen. Wer empirische Tatsachen (wie z. B. die Erkenntnisse der modernen Genetik) leugnet, beleidigt die menschliche Intelligenz und zeigt m. E., dass er selbst nicht bereit (oder fähig) ist, diese zu benutzen. Dass in amerikanischen Bundesstaaten wie Kansas sogar an den Schulen keine Evolutionslehre, sondern nur die biblische Schöpfungsgeschichte gelehrt werden soll, ist doch wohl absolut peinlich.

Was das mit dem vermeintlich fehlenden Informationszuwachs angeht, empfehle ich, sich mal mit Conway's Game of Life zu beschäftigen, einer hübschen Veranschaulichung der Tatsache, dass sich aus wenigen, klar definierten und einfachen Spielregeln durchaus komplexe Strukturen bilden können.

Zum selbst beobachten und experimentieren: Game of Life | Mahjongg Solitaire Games
 

Janus666

Geheimer Meister
5. Juli 2010
318
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!

PS:

In dem einen von dir zitierten Text wird gefragt: "Konkret auf eine DNS bezogen: Zum Aufbau einer DNS müssten Nukleoside zufällig entstehen. Entstehen Nukleoside zufällig?"

Antwort: ja, durchaus. Im Experiment wurde die Wirkung der Energie eines Asteroideneinschlags auf eine Mischung einfacher, überall nachweislich vorhandener, organischer Stoffe untersucht. Dabei entstanden u. a. tatsächlich genau die Strukturen, die im DNA-Molekül für die Codierung der Gene zuständig sind (Adenin, Thymin, Guanin und Cytosin).

Übrigens wird auch dein Chemikerfreund wissen, dass in der organischen Chemie die Reaktionen niemals glatt laufen, sondern immer höhermolekulare Nebenprodukte hervorbringen und daher von selbst immer komplizierter bzw. vielseitiger werden können. Der Rest ist eine Frage der Selbstorganisation.
 
Zuletzt bearbeitet:

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Wahrheit macht frei: Die EVOLUTIONS-THEORIE !!

Was besagt das nun? Nichts. Man kann aus der Biologie nun mal nur Aussagen über die Biologie treffen, nicht über Existenz oder Nichtexistenz Gottes. Das ist eine Frage des Glaubens, nicht des Wissens. ID versucht zu begründen, was keiner Begründung bedarf - dagegen zu argumentieren ist müßig.
Versucht man, eine Glaubensfrage in einen anderen Bereich zu verschieben, versucht man, zu wissen, was man nicht wissen kann - und es geht nicht mehr um Glauben. Gott ist mit keiner wissenschaftlichen Methode nachweis - oder widerlegbar. Allenfalls kann man von plausiblen oder weniger plausiblen Argumenten sprechen, aber letztlich geht es nun mal um ein Gebiet der Geistes - nicht der Naturwissenschaft, und Argumente aus der Naturwissenschaft gehen am Thema vorbei.
Lassen wir doch Glauben Glauben sein, und Wissen eben Wissen.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten