Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wahlen und Volksabstimmungen hier und anderswo

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.753
Wie ich heute lese, wird es dieses Jahr am 8. Juni Neuwahlen in Großbritannien geben.

Was immer in England und Schottland - und auch in Wales und in Nordirland so geschieht, interessiert mich immer sehr.

Und sicher auch einige andere hier.

Interessant wird sein, ob im Juni dann der/die May vorbei sein wird?
Also die Theresa May, um es klarer zu sagen.

Wie ist eure Meinung oder eure Erwartung dazu?
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.753
AW: Neuwahlen in Großbritannien

Im Normalfall wäre erst 2010 das Wahljahr gewesen.
Die vorzeitige Wahl hat allgemein überrascht.
Nur die Königin war eingeweiht, heißt es.

Jeremy Corbyn oder Theresa May als Prime Minister?
Das ist die Frage.
Tertium non datur - wie der Lateiner sagt ....
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.753
AW: Neuwahlen in Großbritannien

Das britische Parlament hat den Neuwahlen nun zugestimmt.
522 Abgeordnete haben dabei für die Neuwahl gestimmt, 13 dagegen.
Das sind schon fast Relationen wie früher bei Ostblock-Wahlen ...
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.753
AW: Neuwahlen in Großbritannien

In Frankreich scheint es nun zum "guten Stil" zu gehören, dass man als Kandidat im Wahlkampf gegen Deutschland schimpft.

Ob es sich im beginnenden britischen Wahlkampf wohl auch so entwickeln wird?
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.753
AW: Neuwahlen in Großbritannien

Was mich am britischen Wahlkampf immer interessieret, ist, wie die Official Monster Raving Loony Party (kurz OMRLP – deutsch etwa „Offizielle Partei der rasenden verrückten Ungeheuer“) abschneidet.


Hier z. B. ihr Programm aus dem Jahre 2005:

Das Wahlprogramm der OMRLP greift in satirischer Weise reale Themen auf. Bei den Unterhauswahlen 2005 forderte sie:

Abschaffung der Einkommensteuer, da diese während der Napoleonischen Kriege nur temporär eingeführt, aber nie wieder aufgehoben wurde.[5] Diese Forderung ist seit 1983 Teil des Programms.
Zuschüttung der britischen Seite des Eurotunnels[5]
Einführung einer 99-Pence-Münze, „um das lästige Problem des Wechselgeldes zu lösen.“[5]
Die Weigerung, der Eurozone beizutreten; dafür soll der Rest Europas eingeladen werden, das Britische Pfund als Währung zu akzeptieren.
Fahrer dürfen in Kreisverkehren geradeaus fahren, wenn es keinen anderen Verkehr gibt, da dann „das Fahren durch Milton Keynes sicherer wäre“.
Verkehrspolizisten, die „zu dumm“ für normale Polizeiarbeit sind, sollen zu Geistlichen umgeschult werden.
Parlamentsabgeordnete sollen auf ihre Kostenpauschale in Höhe von £118.000 verzichten. Diese wird dann an die Armen und Bedürftigen verteilt, „damit diese es stattdessen verschwenden können.“
Jeder Parlamentarier, in dessen Wahlkreis ein Sportgelände einer Schule verkauft wird, soll anstatt dessen seinen eigenen Garten zur Verfügung stellen, damit die Kinder dort Sportunterricht haben können.
Alle Autobahnen sollen zu Express-Radwegen umgebaut werden.
Die Verkehrsbeobachtung mit Blitzlichtgeräten wird abgeschafft. Stattdessen werden Geräte angeschafft, die Autos automatisch auf die Geschwindigkeitsbegrenzung abbremsen, sobald sie das Gerät passieren.
Quelle: Official Monster Raving Loony Party – Wikipedia
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.425
AW: Wahlen und Volksabstimmungen hier und anderswo

Dieser Thread ist ab sofort dafür vorgesehen, aktuelle Betrachtungen zu Wahlen und Volksabstimmungen aufzunehmen und wurde daher umbenannt. Sobald sich für eine bestimmte Wahl usw. mehrere andere User interessieren, kann ein Thema abgetrennt werden.

Jäger, Mod
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.753
AW: Wahlen und Volksabstimmungen hier und anderswo

Das ist eine unsinnige Entscheidung.
 

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juli 2008
1.382
AW: Wahlen und Volksabstimmungen hier und anderswo

Der Grund für die Neuwahlen ist das Theresa May sich erhofft mehr Rückhalt in der Bevölkerung zu bekommen, Am Brexit halten eh alle Parteien fest, selbst wenn sie verliert wird der Brexit trotzdem durchgeführt.

Deutschland wurde von allen rechten Parteien weltweit als Negativbeispiel genommen was "schlimmes" passieren wird wenn man zuviele Flüchtlinge ins Land lässt. Gewissermaßen hat Merkel diesen rechten Parteien oder Präsidenten mit ihrem Kurs der offenen Genzen und der unbegrenzten Flüchtlingsaufnahme geholfen.

Bei einer Umfrage wegen dem Brexit kam heraus das die Flüchtlingsproblematik ein Hauptgrund für viele war, einfach die Angst die EU zwingt ihnen Flüchtlinge auf und sie können nicht mehr selbst entscheiden die Grenzen zu schließen. Man muß auch dazu sagen, die EU wirkt zuweilen suspekt ist in der Art wie sie funktioniert, es wirkt wie Vetternwirtschaft wenn Leute wie Öttinger befördert werden.

Macron hat hier einen guten Weg gefunden, er ist für Europa, aber er will Dinge ändern er will die Außengrenzen stärken und macht deutlich klar das ein Ausstieg Frankreichs aus der EU dessen Ende besiegeln würde.
 
Oben Unten