Vierte Dimension?

Bildungslücke

Großmeister
Moin!

Also, so weit ich in Bio und Physik das mitbekommen habe, gibt es drei Dimensionen: Höhe, Breite und Tiefe (Korrektur bitte, wenn falsch!)

Wäre es nicht möglich, dass es noch eine vierte Dimension gibt, die vom Menschen nicht wahrgenommen wird. Eine, die man nur mit spirituellen Mitteln erfassen kann. Unser Gehirn kann nur drei Dimensionen erfassen, aber was, wenn manche Menschen eine besondere spirituelle Ader haben, mit der sie auch eine weitere, höhere Dimension erfassen können?!

Was denkt ihr darüber?

greets,
Bildungslücke[/b]
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
Die String-Theorie geht von 11 Raumdimensionen und ebensovielen Zeitdimensionen aus.

Und die ersten drei Dimensionen (die "herkömmlichen") sind Länge, Breite und Höhe. (x-y-z - Koordinaten) Die Breite wird manchmal fälschlich auch als "Tiefe" bezeichnet.
 

d00pie

Geheimer Meister
ja ein freund von mir meinte, dass es in der vierten dimension länge,breite,höhe und zeit gäbe...wie das genau ausieht kann ich mir leider nich vorstellen
 

prometheus

Geselle
@ hara: hab mein icq jetz nich an, komm aber vielleicht nachher online;

@ abbadon:

wer spricht von verfall? Ich sehe Zeit als Veränderung des Raumes(Und der Raum wird beschrieben durch die Materie). Stell dir ein universum vor in dem alles statisch ist, sprich keine kräfte wirken. Masse bewegt sich nicht, alles ist ständig an der selben Stelle. In diesem Universum würde es dann auch folglich so etwas wie zeit nicht geben, da sich generell kein Unterschied von einem Moment auf den Nächsten feststellen ließe, so wie ein immerwährendes Standbild.
Unser universum hingegen ist dynamisch, es verändert sich ständig. Der Mensch selbst braucht da schon eine sich periodisch verändernde Vorrichtung (Uhr, Kalender), um anhand dieser die Veränderung seines Umfeldes errechnen zu können. Das ist für ihn die Zeit.
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
@prometheus

Für mich ist Zeit nichts statisches oder konstantes. Zeit ist vielmehr nur die Linie der Wahrnehmung aus unendlichen Möglichkeiten.
 

Michael

Geselle
Wow, also das ist hier ja echt ne Bildungslücke. Wenigstens hat einer Ahnung von der Stringtheorie. jedenfalls waren die Anfänge ja nich schlecht.

Also, jetzt mal ganz eindeutig. Die 4. Dimension ist die Zeit. Vorstellbar ist das nur schwer für Menschen. Mein Lehrer sagte immer: "Du hast dein gehirn vom Affen, also versuch nich dir so ein Quatsch vorzustellen, denn dann fühlst du dich wie nach einer Achterbahnfahrt.

Ein vierdimensionaler Raum also macht den Menschen Probleme. Denn in diesem Raum gibt es Verwerfungen, die durch Massen verursacht werden. Diese massen krümmen den Raumzeithintergrund. Deshalb spricht man hier auch von Raumzeitgeometrie.

Zusätzlich fordert die Stringtheorie noch weitere zusätzliche Dimensionen, die gerne auch als Grassmann Dimensionen bezeichnet werden. Diese verhalten sich antikommutativ, was ihre Vorstellung weiter erschwert. (a*b=-b*a) Je nach dem welches symetrieprinzip verwendet wird sind weitere Dimensionen nötig. Diese sind sehr klein und aufgerollt. Sie sind jedoch in den heutigen Vorstellungen von der Raumzeitgeometrie noch nicht implementiert worden, da man auf die ergebnisse des LHC aus genf im Jahre 2005- 2010 wartet.

Um allerdings auf´s Thema zurückzukommen. Ich glaube es ist möglich durch Dimensionen zu wandern. Ich denke es gibt auch eine Art Dimensionsübergang kurz vorm Tod. Heute werden diese Erlebnisse häufig als Nahe-Todeserfahrungen bezeichnet. Man könnte sich vorstellen das die Seele an x- Dimensionen gebunden ist. Stirbt nun ein mensch, so ändert sich die Energie der Seele, und damit auch ihre dimensionale Abhängigkeit. Sie ist also in der Lage die Dimension zu wechseln. Es gibt eine Art Übergangsphase, zwischen Leben und Tod. Kehrt der Mensch jedoch zum Leben zurück, so wacht er in seinem normalen Körper auf, ist sich aber sicher , beispielsweise sein Bett von Oben gesehen zu haben, als würde er schweben.

Heute ist die Dimensionsübergang von Energie schon in einigen Theorien vertreten, zum Beispiel um die schwäche der gravitation zu erklären, der Übergang von Gravitonen in einen höherdimensionalen Raum.

Michael
 

prometheus

Geselle
Abbadon schrieb:
@prometheus

Für mich ist Zeit nichts statisches oder konstantes. Zeit ist vielmehr nur die Linie der Wahrnehmung aus unendlichen Möglichkeiten.
Hmmm, wo habe ich denn geschrieben, dass Zeit statisch wäre? Was ich meinte, ist dass Zeit das Resultat des Zusammenspiels zwischen Masse und physikalischer Kraft ist. Linie der Wahrnehmung ist im Übrigen ein sehr treffender Ausdruck.
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
So wie du es beschreiben hast ist es für mich keine Zeit sondern nur Veränderung.
Zeit existiert für mich objektiv gesehen nicht. Es ist nur die Art und Weise wie wir den Ereignissen durch unsere Wahrnehmung eine Abfolge geben.
 

Bischof

Geselle
moin,

gibts da nicht irgendsoein buch was die drei dimensionen vorstellt und dann denkanstöße für die 4e dimension hat?
meine ex hatte das damals im physikkurs...

kennt jenamd das buch?
 

s.t.v.n.

Lehrling
von diesen insgesamt 22 dimensionen hab ich auch schon gehört... darunter sollen auch die mathematik und magnetismus fallen... zumbeispiel können störche den erdmagnetismus sehen..also die wellen oder was das auch immer sein soll...
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
Hm, wenn die Seele an viele Verschieden Dimensionen gebunden ist, was it dann nachts mit unseren Träumen. Ist das dann auch so ne Art Kurzausfklug in eine andere dimension??
 

s.t.v.n.

Lehrling
hm.. muss ja net sein das unsere "Seele" an allen dimensionen gebunden ist.. zum beispiel sind wir nicht in der lage, Microwellen oder Magnetstrahlung zu sehen oder zu spüren..(bewust) es gibt auch teohrien darüber und auch teilweise beweise, das im unterbewustsein, verschiedene Dimensionen wahrgenommen werden.. doch dort geschieht das nicht in form von bildern sondern in form von gefühlen.. zb bekommen manche menschen schlafstörungen, weil sie auf magnetischen feldern "liegen"! doch genau weiss ich es auch net mehr... wie gesagt habs mal im fernsehn geguckt.. :p
 

XtrO.

Geselle
bez. der Vorstellungsschwierigkeiten weiterer Dimensionen gibt es ein ziemlich interessantes Beispiel mit 2D Männchen und einem 3D Objekt, ich werde den Link posten wenn ich ihn finden kann.

Möglicherweise weiss ja jemand was ich meine und kann den Link noch vorher oder überhaupt posten.
 
Oben Unten