Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Verwesung

THG

Vorsteher und Richter
24. Juni 2002
797
mir ist gerade beim lernen (schöpfungsberichte) eine eher dämlich idee gekommen. aber als (noch) nicht sehr bewanderter biologe stelle ich die frage mal trotzdem.

nach dem tod wird der mensch doch von bakterien/mikroorganismen in seinen urbestandteil (ackererde=adam) zurückzerlegt.
ist es in ferner zukunft möglich diesen bakterien zu befehlen aus erde, die einen komplett zersetzten menschen enthält einen neuen zu formen?
kann man die verwesung (im allgemeinen) umkehren?

war wiegesagt nur eine spinnerei...
 

Choronzon

Vorsteher und Richter
21. April 2002
704
8) Du Unhold wirst doch wohl nicht einen "Golem" kreieren wollen? :lol:
Aber Scherz beiseite...

Klingt ziemlich abgedreht ,deine "Formulierung".
Du bist zwar (nur) :lol: Biologe (hmm),aber Google mal nach "Max Heindel".Ich glaube ,der hat sich mal dazu geäussert,ich habs nicht verstanden...... :roll: Aber ,das könnte auf deine Frage irgendwie passen.. :roll:

mfg C.
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Umkehren wird schwer werden :)
Die organischen Teile werden von den Mokroorganismen oder auch Insektenlarve etc. - alles was grad Hunger hat - gefressen und verdaut.
Und zwar nicht zu Erden verarbeitet, sondern zu Fäkalien, die wiederum von anderen Tierchen in die einzelnen Nährstoffe/Salze abgebaut werden. (Oder kackst du Humus?) :p
Erst wenn man das wieder mit Erde vermischt erhält man Erde. Die anorganischen Teile bleiben gewöhnlich erhalten.

PS: So total die Ahnung hab ich davon nicht. Müßt man mal nen Gerichtsmediziner fragen.
 

Moltair

Geselle
12. Oktober 2002
25
Nette Idee

Das ist wirklich eine nette Idee. Nur meiner Meinung nach eine sehr, sehr unrealisische. Diese Bakterien können ja nur in eine Richtung arbeiten. Sie können die organischen Stoffe zersetzen, nicht zusammen setzen. Das ist doch eine chemische Reaktion und, wenn ich im Chemie-Unterricht richtig aufgepasst habe, diese Reaktion ist unmöglich umzukehren.
Aber eine Möglichkeit sehe ich trotzdem: Nanotechnologie. Mit Nanotechnologie sehe ich schon Möglichkeiten einen Menschen wieder zusammen zun setzen, jedoch würde er nicht leben(meines Verständnisses nach).

bis dann
:twisted: Moltair :twisted:
 

Highwaydog

Geheimer Meister
16. Oktober 2002
241
hi

ich find es ist wie wenn man sagt, dass man ein halb verdautes Huhn wieder aus der Magensalzsäure eines Menschen holt, und zwar durch die Speiseröhre, dass es letztendlich wieder unverdaut auf dem Teller liegt (oder eben noch im Mund ist)...

glaub ICH net, so leid's mir tut. :cry:
 

THG

Vorsteher und Richter
24. Juni 2002
797
@choronzon:
als noch nicht biologe meinte ich, dass ich stofflich (k12) noch nicht so weit bin... :p

natürlich scheint dieser "gedanke" von mir jetzt äußerst unwahrscheinlich, aber wer weiß was noch kommt. (nano etc.)
aber das argument mit dem ausscheidungen der larven/mikroorganismen macht mir nun dann doch einen relativ großen strich durch die rechnung.
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
@ thg

ich als stolzer wähler eines biologie LKs auf der gymnasialen oberstufe klasse 12 sage dir:

es ist einfacher den zellen des körpers das "sterben" zu verbieten als den bakterien die "unbewusst" zersetzen, klar zumachen das sie stattdessen einen neuen körper formen sollen .... ist dcoh wirklich dämlich oder? sind die viecher götter? die leben doch auch nur davon!

gReeTz
 
Oben Unten