Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

USA wollen Deutschland und Frankreich bestrafen!

argos

Geheimer Meister
28. August 2002
346
Also ich sehe eine reduzierung amerikanischer Truppen auf deutschem Hoheitsgebiet nicht als Strafe, sondern als Erlösung.

Die Franzmänner tun einem natürlich leid. Dann trink ich halt mehr Wein und Perri-Air. :lol:
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
"Alles, was wir tun können, um ihnen (Deutschen und Franzosen) wehzutun, ohne dass es uns wehtut, werde ich unterstützen", zitierte die Zeitung den republikanischen Abgeordneten Peter King.

Hastert will neben Einfuhrbeschränkungen auch prüfen lassen, ob künftig Weinflaschen aus Frankreich mit orangefarbenen Warnzeichen versehen werden,



Führt doch gleich eine Markierung à la
ein.
 

Franziskaner

Ritter vom Schwert
4. Januar 2003
2.062
Die Frage ist doch, in wie weit ein Boykott oder Einfuhrerschwernisse ausschliesslich deutsche oder französische Unternehmen treffen.

Wenn man sich mal den Rüstungsbereich (wo ja schon ein Auftrag den deutschen Firmen verlorenging) anschaut, sind da viele Zulieferer zwar in Deutschland wegen des KnowHow ansässig (z.B. im Elektro-/Elektronik-Bereich), gehören aber oft zu 100% amerikanischen Firmen. Also schneidet man sich in Amiland vielleicht öfter in's eigene Fleisch, als einem lieb ist.

So ist das halt im Zeitalter der Globalisierung.

Andererseits könnte im Gegenzug ja eine europäische Regierung als Antwort auf solche Spielchen sich entschliessen, höhere Steuern auf Gewinnabführungen in's Ausland zu erheben. Ob da Firmen, die in Deutschland einen der grössten Märkte haben, wie z.B. Intel, Microsoft, McDonalds, Amazon etc. so begeistert davon sind?

Aber für einen Cowboy sind solche weltweiten Abhängigkeiten ja vielleicht einfach zu kompliziert. Man liebt dort drüben eben das Simple, wie beispielsweise "with us or against us" oder "und willst du nicht mein Bruder sein, dann schlag' ich dir den Schädel ein".
 

bex

Geselle
11. Dezember 2002
10
sone kinderkacke der amis.

die können froh sein, das sich noch jemand ihnen in den weg stellt, sonst hätten sie bald etwas viel gegner/feinde. die meisten hätten dann naturich auch einiges aufzubieten.

:cry: einfach dumm :cry:
 

KoRnyRoach

Geheimer Meister
4. November 2002
374
Die ammis wollen doch noch nit mal selbst Krieg (jedenfalls ein großer teil der Bürger) also siehts jetzt bald so aus:


Nur mit dem Text Ammis ( :) ) wehrt euch, kauft nicht bei kriegsgegnern :lol:
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
na so ganz aus dem zusammenhang ist es nicht... schließlich ist der sinn und zweck der übung ja nicht das plötzlich entdeckte gesundheitsbewußtsein sondern eben ein teil der strafe..

so versteh ich das schon...
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Hoffentlich verschwinden die Ami-Truppen aus Deutschland, ich kann die hier echt nicht mehr ausstehen.
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Namorodo schrieb:
Trasher schrieb:
Hastert will neben Einfuhrbeschränkungen auch prüfen lassen, ob künftig Weinflaschen aus Frankreich mit orangefarbenen Warnzeichen versehen werden,

Bitte nicht aus dem Zusammenhang reißen, ja? Das ist nicht okay, da es den Sinn total verfälscht.

Der ursprüngliche Zusammenhang ist Blödsinn, weil die Klärung mit Stierblut sowieso verboten ist.
Die Markierung dient nur dem Hinweis, daß es sich um ein böses französisches Produkt handelt.
 

DominusTempus

Geheimer Meister
29. Juli 2002
100
Die USA haben eben noch den Eindruck, dass v.a. Deutschland ihnen noch was schuldig ist (Nach 2.WK und Deutsche Einheit). Darauf berufen sich diese vermeindlichen "Sanktionen".

Deswegen werde ich auch weiterhin US-Produkte konsumieren, aber das vewirrende Jetzt der US-Politik kritisieren.
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
sollen sie mal machen, die deppen.

im gegenzug könnten millionen von franzosen und deutschen und was weiß ich wer, amerikanische produkte boykottieren.
ich habe mich heute im supermarkt schon dabei ertappt, ein amerikanisches produkt wieder ins regal zu legen.
da wusste ich noch nicht von diesen plänen, es war eher so, das ich dachte, das ich im moment von denen nichts kaufen will, was aber jedem selber überlassen bleibt.

das aber mitglieder des us-kongresses strafmaßnahmen erwägen (und da können noch ganz andere kommen...), ist nur eines von vielen beispielen der letzten zeit, wie die usa mit kritikern umgehen.
das ist nicht die reaktion eines demokratischen landes (vielleicht noch auf dem papier), sondern einer großmacht, die immer offener ihre imperialen bestrebungen zur schau stellt.
das sollte einem zu denken geben...
 

Bundeskanzler

Auserwählter Meister der Neun
11. April 2002
991
Die schneiden sich doch ins eigene Fleisch. Wenn sie die Einfuhr französichen Wassers und Weins beschränken, müssen sie ihre eigene verseuchte Brühe trinken...
:twisted:
 

usdonot

Geselle
6. Februar 2003
7
wenn es wirklich soweit kommt, dass es sanktionen gegen deutschland und frankreich kommt, wuerde ich sagen, schneiden sich die amis wirklich ins eigene fleisch.

aber allzu lustig und heiter sieht es dann doch wieder nicht aus, denn auf CNN hetzen sie wirklich schon den ganzen tag ueber frankreich und deutschland (und auch belgien).

was ich an der ganzen situation nicht verstehe ist, dass es anscheinend keinem in den USA bekannt ist, dass deutschland noch gar kein offizielles VETO eingereicht hat, sondern nur bekundet hat, dass es moeglicherweise zu gunsten frankreichs und belgiens stimmen wuerde.

die medien hier sind wirklich so einseitg belastet und geben das auch gleich wieder ans volk weiter, dass es nicht mehr feierlich ist...

gruss,

US DO NOT!
 

Lord_Wind

Geheimer Meister
14. Januar 2003
269
Die USA kommen mir vor, wie ein kleines Kind, dem man den Lolli weggenommen hat, jetzt rumheult und auf alles und jeden eindrischt, was ihm über den weg läuft.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Heyho
Hat jemand hier eine Liste mit amerikanischen Produkten parat, die man im Falle von (einseitigen) Sanktionen getrost boykottieren könnte?
Nicht, dass ich sowas vor hätte ... hrhrhrhrhr ... an mir wird sich die us-industrie die Zähne ausbeißen
Nun gut .. Windows - usa cola - usa macdonalds - usa ... es erscheint fast sinnlos, zu versuchen, nichts zu kaufen, das aus dem gelobten Land kommt .. am Ende verhungere ich noch, weil ich nichts mehr kaufen kann.
 

Der Nager

Geheimer Meister
21. August 2002
438
Heute kam dazu noch ein netter kommentar vom Radiomann: "...da müssen die Amerikaner auch die Freiheitsstatue zurückgeben, die ist nämlich ein Geschenk der Franzosen." :o
 
Oben Unten