Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

USA wollen Artenschutz lockern!!!

shamantu

Geheimer Meister
23. Juli 2003
122
schändlich, wenn die verantwortlichen stellen, dem auch noch zustimmen, wäre es nur eine weitere provokation der amis, dass sie sich auf der welt wohl alles erlauben können.
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.603
FR schrieb:
Der verstärkte Handel diene letztlich dem Schutz bedrohter Arten, argumentiert die Regierung. Mit den Erlösen aus dem Verkauf könnten arme Länder wirkungsvoller Natur- und Artenschutz finanzieren.


8O



Erst für die Gentechnik, jetzt auch noch für den Handel mit seltenen Tierarten...
Für welche Ziele der westlichen Kapital- und Wirtschaftseliten sollen die ausgebeuteten "armen Länder" denn noch als Argumentation herhalten - ohne dass ihnen der Erfolg derartiger Propaganda zugute kommt?
 

Azariel

Geheimer Meister
23. August 2003
257
FR schrieb:
Der verstärkte Handel diene letztlich dem Schutz bedrohter Arten, argumentiert die Regierung. Mit den Erlösen aus dem Verkauf könnten arme Länder wirkungsvoller Natur- und Artenschutz finanzieren.



Krass oder? Warum finanzieren sie nicht den eigenen Umweltschutz durch den Handel mit Tieren aus dem "land of the free"???
 

ZMobile

Geheimer Meister
23. März 2003
276
Bedrohte Tiere durch Ausbeutung vor Ausbeutung schützten ??

Die spinnen die Amis , oder hier hat jemand den Satz, Feuer mit Feuer zu bekämpfen falsch verstanden ............... :evil: :!:
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
FR schrieb:
Der verstärkte Handel diene letztlich dem Schutz bedrohter Arten, argumentiert die Regierung. Mit den Erlösen aus dem Verkauf könnten arme Länder wirkungsvoller Natur- und Artenschutz finanzieren.

So ganz furchtbar idiotisch wie es zuerst scheint, ist die Argumentation nicht.
Immerhin gibt es einige Beispiele (auch wenn mir grad keine einfallen), dass Tiere, die freilebend ausgestorben sind, in Zoos oder bei privaten Züchtern überlebt haben. Die lassen sich dann wieder auswildern und ansiedeln.
Und die Durchmischund der Genpools verschiedener Population z.B. im Zoo
hat auch seine Vorteile.
 

Acik

Geheimer Meister
6. Juni 2003
325
also sie wollen mit tieren handeln, um die mittel, die man zur bekämpfung des tierhandels braucht, finanzieren zu können?

warum hörn sie nicht einfach mit krieg auf? kommt viel mehr bei rum
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
äähh. Im Prinzip ja :lol:
Die wollen den legalen handel erweitern, um
1) den Markt teilweise zu sättigen - in vertretbaren Mengen (hoffe ich)
2) Mit dem Gewinn aus 1) wird der illegale Handel bekämpft.

Ob das was bringt, ist ne andere Fragen. Wahrscheinlich will Bushy seiner Frau nur nen neuen Loepardenfellmantel zu Weihnachten schenken.
ist mal wieder total amerikanische Arrogant.
 

Trial

Geheimer Meister
10. März 2003
318
Wahnsinn, wie die Amis nach dem Krieg zu Geld kommen wollen!

Oder, um es mit George W Bushs Worten zu sagen:

Amerikas Wälder müssen kleiner werden!

Kein Witz! Er hat echt gesagt, das die Wälder in Amerika "more tiny" werden müssen.
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
HÄ?
Wieso kriegen das Geld die USA? Die kaufen doch die Viecher in Afrika ein. Das Geld das die afrikanischen Staaten dafür bekommen, sollen sie in den Artenschutz stecken.
Das bischen Zoll dürfte USAs Hasuhaltsdefizit kaum decken.
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.603
dkR schrieb:
FR schrieb:
Der verstärkte Handel diene letztlich dem Schutz bedrohter Arten, argumentiert die Regierung. Mit den Erlösen aus dem Verkauf könnten arme Länder wirkungsvoller Natur- und Artenschutz finanzieren.

So ganz furchtbar idiotisch wie es zuerst scheint, ist die Argumentation nicht.
Immerhin gibt es einige Beispiele (auch wenn mir grad keine einfallen), dass Tiere, die freilebend ausgestorben sind, in Zoos oder bei privaten Züchtern überlebt haben. Die lassen sich dann wieder auswildern und ansiedeln.


Ja, der Zoo Zürich hat zb. die Wiederansiedlung von Fischottern geplant, was sicher eine tolle Sache ist - der Erfolg bleibt aber erst mal abzuwarten.

Ein vereinfachter "verstärkter Handel" dient eben vor allem dem Handel - und hat wohl auch nichts anderes zum Ziel...
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Ein vereinfachter verstärkter legaler Handel in vernünftigen Mengen hat den Nebeneffekt, dass der illegale Handel weniger wird. Die Nachfrage auf dem Schwarzmarkt sinkt, dadurch der Anreiz die Tiere illegal zu Importieren.
Zoos und private Züchter (naja) die Tiere legal erstehen und vermehren können - wodurch langfristig die Tierart vorm Aussterben bewart werden kann. Das Nützt natürlich nur beim Handel von lebenden Tieren. Dem Leopard der wegen seines Fells erschossen wird ist damit natürlich auch nicht geholfen - schon klar.
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.603
dkR schrieb:
Ein vereinfachter verstärkter legaler Handel in vernünftigen Mengen hat den Nebeneffekt, dass der illegale Handel weniger wird. Die Nachfrage auf dem Schwarzmarkt sinkt, dadurch der Anreiz die Tiere illegal zu Importieren.

Um klar zu stellen: Die Nachfrage auf dem Schwarzmarkt sinkt, weil sie durch den legalen Markt befriedigt wird, der jedoch diese jedoch nicht durch Züchtung, sondern durch Handel befriedigt.
Wo ist da eine merkliche Verbesserung? Die Hoffnung, dass die Züchtung vielleicht mal den Handel ersetzt, wenn man die Handelserschwernisse verringert?

dkR schrieb:
Zoos und private Züchter (naja) die Tiere legal erstehen und vermehren können - wodurch langfristig die Tierart vorm Aussterben bewart werden kann. Das Nützt natürlich nur beim Handel von lebenden Tieren. Dem Leopard der wegen seines Fells erschossen wird ist damit natürlich auch nicht geholfen - schon klar.

Hinzu kommt, dass die Tiere, die im Zoo gezüchtet werden, sich oft nicht mehr (oder sehr schwierig) in die Wildnis integrieren.
Tiere einzufangen um sie zu züchten und wieder auszuwildern ist ein sehr problematisches Konzept.
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Um klar zu stellen: Die Nachfrage auf dem Schwarzmarkt sinkt, weil sie durch den legalen Markt befriedigt wird, der jedoch diese jedoch nicht durch Züchtung, sondern durch Handel befriedigt.
Wo ist da eine merkliche Verbesserung? Die Hoffnung, dass die Züchtung vielleicht mal den Handel ersetzt, wenn man die Handelserschwernisse verringert?

Ja, wenn der Handel legal wird, werden mehr Leute die Vieche nachzüchten (Meinetwegen auch aus Wildfänge) was wiederum zu einer reduzierung der Wildfänge in der Zukunft bedeuten könnte (und auch hoffentlich wird).
Mit dem Auswildern hast du natürlich Recht.
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
USA wollen Artenschutz lockern.....

Offtopic

Bekommen die Indianer nun ihre Waffen zurück?


Topic:

Im Dienste des Geldes werden die Staaten alles tun um ein paar $ reicher zu werden (auch dringend nötig bei der Kriegs-Wirtschaft).

Tut mir leid ich kann nicht ohne Zynimus sein wenn ich solche Nachrichten höre..........


Don
 
Oben Unten