Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Ursache-Wirkung???

aton

Großmeister
30. Oktober 2002
61
Halli Hallo,

bin neu bei euch,jedoch schon seit einiger Zeit stiller Beobachter euer Meinungen.Also,Tagchen...

Beschäftige mich seit geraumer Zeit mit politischen Hintergründen,Spiritualität etc.(brauch ich euch ja nicht weiter zu erläutern,wisst ja was ich meine)

Ich grübele schon lange über eine Sache nach, bin aber bis jetzt noch zu keiner plausiblen Erklärung gekommen.Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Viele kennen mit Sicherheit das Gesetz von Ursache und Wirkung.
Wie kann man sich das erklären, was den Schwarzen mit der Sklaverei passiert ist,die Folgen,insbesondere der Kolonialisierung, die diese Menschen grösstenteils heute noch auszubaden haben.
Und dann das paradoxe, dass diese Völker sehr naturverbunden und nach dem Ursache-Wirkung-Prinzip leben.

Was meint ihr?
 

Ordnungszahl94

Geheimer Meister
9. Oktober 2002
141
Ursache-->schlechtere Lebensgrundlage
Wirkung-->schlechtere Zivilisatorische Entwicklung

Ursache-->bessere zivilisatorische Entwicklung
Wirkung-->"ich bin der zivilisiertere und versklave euch primitiven"

Aber wie meinst du das, dass Sie nach diesem Gesetz leben? Laut dem Prinzip von Ursache und Wirkung passiert doch gar nichts ohne Ursache...was hat dsa mit der naturverbundenheit zu tun?
 

aton

Großmeister
30. Oktober 2002
61
Hab ich ein bischen blöd formuliert,sorry.

Meine,dass sie genau nach diesem Prinzip leben.Ursachen kann man sich doch nur selbst setzen.zB.dass sie sich nicht gewehrt haben etc.

Oder glaubst du,dass äussere Umstände auch Ursachen sind?
 

robinhood

Geselle
30. Oktober 2002
40
naja das werdet ihr bald am eigenen leibe erfahren was es heisst versklavt zu werden. denn die grossmaechte sind gerade dabei die welt zu unterwerfen.....und dieses mal zusammen!!
 

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
27. September 2002
906
warum leben manche leute mehr nach dem ursache wirkungs prinzip als andere??????? das gibt keinen sinn . du meinst bestimmt was anderes.
und warum sollte das mit naturverbundenheit helfen nicht versklavt zu werden ,wenn es noch andere menschen mit besseren waffen wissen macht usw gibt.
meinst du die welt/natur wäre so gerecht?
 

Elbee

Vorsteher und Richter
28. September 2002
730
Mit Ursache / Wirkung ist das Gesetz der Resonanz gemeint. Dafür gibt es im normalen Alltag ständig Beispiele, wenn man sich diese bewusst macht. Wer auf dem Bürgersteig rechts läuft und es kommt eine Person entgegen, die links läuft: Stößt man automatisch zusammen oder entsteht eine Resonanz, in der eine Entscheidung getroffen wird, was passiert? Einer kann ja ausweichen und manchmal klappt das nicht, wenn beide das gleichzeitig versuchen ;-) Damit es ein Opfer geben kann, braucht es einen Täter. Beide resonieren aufeinander. Schlägt einer die Resonanz aus, dann verweigert er die Opfer- bzw. Täterposition. Simpler: Wenn Dich jemand beleidigt, regst Du Dich sicher auf und diese Aufregung lässt sich als Resonanz ganz gut fühlen mit schnellerem Herzschlag, eingegrenztem Blickfeld usw. Ob man eine Resonanz entwickelt, lässt sich also fühlen. Wie im Kleinen funktioniert das auch im Großen, sogar Massenphänomene lassen sich so erklären.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
ich denke die eingangsfrage bezieht sich ja auch irgendwie auf eine angenommene moralische wertung durch das universum... nach dem motto... wer alles richtig und gut macht, dem widerfährt auch nichts schlechtes... aber ich denke das universum ist keineswegs wertend oder gerecht....

nackte wirkungen auf nackte ursachen..

keine gerechtigkeit....

sorry for that
 

Mephistopheles

Geselle
1. November 2002
23
Ich glaube eher das, dass Universum wie du es nennst keine Grund hat warum es eine Unterscheidung in Gut und Böse machen soll.

Wenn man also das Prinzip von Aktion und Reaktion ohne irgendeine Wertung sieht ist dieses Prinzip der Grund für den Lauf der Dinge.

Nun zum Thema der Mensch unterscheidet in Gut und Böse aber auch nur um eine gewisse Aktion durchführen zu können.
Das Beispiel mit der Versklavung würde dann also so aussehen.
Die weisse Rasse sucht oder erfindet einen Vorwand (Aktion der Schwarzen) um eine gewisse (Re)aktion ausführen zu können.

(Die Schwarzen sind böse und fressen uns auf also versklaven wir sie damit es nicht soweit kommt)

In der Natur gibt es aber kein Gut und Böse.

Aber der Mensch glaubt die Jakobs Krönung der Schöpfung zu sein und bildet sich ein er kann Gott spielen.
 
Oben Unten