Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Ursache und Wirkung

Revisior

Geselle
17. Februar 2004
10
Die Idee zu diesem Thema ist mir dank dem Teilnehmer "Wiesengrund" gekommen.

So fing alles an :

"Ich werde Deutschland zermalmen"
Roosevelt, 1932 (!) (vgl. E. Reichenberger "Wider Willkür und Machtrausch", Graz, 1955, S. 241)


Churchill:
Deutschland wird zu stark, wir müssen es vernichten!“So zu dem Militärfachmann und Industriellen General Robert L. Wood im November1936. (Ludwig Leher, Das Tribunal ‚1965, S. 161).Und im gleichen Jahre: „Wir werden Hitler den Krieg aufzwingen, ob er will oder nicht!" ("Das Neue Reich" Nr. 15 vom 11.4.1959). Im Jahre 1937 bei seinem Besuch in der Deutschen Botschaft in London zum Botschafter v. Ribbentrop:"Wenn Deutschland zu stark wird, wird es wieder zerschlagen werden!“(Joachim v. Ribbentrop, Zwischen London und Moskau, 1953, S. 97).

London, 3. September 1939: Rede des britischen Außenministers Lord Halifax (am Tage der englisch-französischen Kriegserklärung an Deutschland):"Jetzt haben wir Hitler zum Kriege gezwungen, so daß er nicht mehr auf friedlichem Wege ein Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann!"("Nation Europa" 1954, 1, S. 46).



Chruchill am 3 .September 1939:
"Dieser Krieg ist Englands Krieg, und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands!"(Sven Hedin, Amerika im Kampf der Kontinente, 1943, S. 175; Hans Grimm, Warum - Woher - aber Wohin? 5. Aufl., S. 350).








"Als Professor Dr. Friedrich Grimm 1945/6 nach Beendigung der Kampfhandlungen ein Gespräch mit dem englischen Chefpropagandisten Sefton Delmer hatte und meinte, man müsse mit der Greuelpropaganda aufhören, entgegnete dieser:

*Mit Greuelpropaganda haben wir den totalen Krieg gewonnen ... Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit. *

(Friedrich Grimm, Politische Justiz - die Krankheit unserer Zeit, Scheur, Bonn 1953, S. 146-148)

Und jetzt ,60 Jahre nach Kriegsende:







Also was meint ihr?

Sind die Vögel auf den Bildern Opfer oder ....?
 

meganap

Großmeister
14. Februar 2004
55
Ich frage mich ob ich es noch vor meinem Gewissen verantworten kann meine Kinder in Deutschland auf eine Schule zu schicken. Sie werden mit den gleichen Märchengeschichten wie ich aufwachsen müssen.
 

Zottelfritz

Geheimer Meister
27. November 2002
430
@Revisior

was genau willst du eigentlich damit sagen?
Bezieh mal bitte Stellung anstatt seltsame Zitate und Bilder einfach so zu posten. Ich hätte gern mal die Kernaussage des Ganzen von Dir in Worten gelesen. :?
 

Revisior

Geselle
17. Februar 2004
10
was genau willst du eigentlich damit sagen?
Ich möchte damit zeigen das dieses:



untrennbar damit:

Mit Greuelpropaganda haben wir den totalen Krieg gewonnen ... Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit. *
zusammenhängt.

Und das diese Leute mal darüber nachdenken sollten.
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
Was ist das für eine Organisation, die dieses Banner "Bomber Harris Superstar" trägt? Ich lese da ein verknuckeltes "RAW". Wofür stehst das?
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Ja und?
Was will uns Revisor damit sagen?

Ich sehe auf den Bildern eine Horde von kommunistisch-anarchistischem Gesindel (wahrscheinlich "Antifa"; selbst ich als Linker kann die nicht ernst nehmen), die ich persönlich fast genauso hasse wie Nazis und sonstige Rechtsextremisten, und die ihre zweifellos hirnlosen Parolen präsentieren.

Und? was soll das jetzt mit angeblichen Geschichtsmärchen zu tun haben?
Na also. Revisor, lass dein verlogenes Geschwafel stecken.
 

Booth

Großer Auserwählter
19. Oktober 2003
1.521
Revisior schrieb:
Die Idee zu diesem Thema ist mir dank dem Teilnehmer "Wiesengrund" gekommen.
Tolle Idee - und s vielseitige Quellen... ich bin beeindruckt...
(vgl. E. Reichenberger "Wider Willkür und Machtrausch", Graz, 1955, S. 241)
E. Reichenberger = Emanuel Reichenberger = "Vater der Sudetendeutschen / Vertriebenen".
Daß diese Quelle stark beeinflusst ist, sollte jedem klar sein, der sich mit der schwierigen Rolle der Sudetendeutschen beschäftigt hat.
Übrigens erhält man als Suchergebnisse bei Suche nach exakt dem Buch vor allem Resultate von Rechtsradikalen Seiten (NPD, etc)
(Ludwig Leher, Das Tribunal ‚1965, S. 161).
Von Ludwig Leher habe ich wenig gefunden, ausser, daß der Buchtitel "Das Tribunal" nicht ganz vollständig ist - vollständiger Titel:
Leher, Ludwig (Hg.). Urkräfte im Weltgeschehen. 2 Teile: 1. Unerkannte Naturgesetze. 2. Die Wurzel allen Übels. (= Das Tribunal 3+4),München 1968, 8°, 97, 162 S.

Wer ein Buch schon "Urkräfte im Weltgeschehen" und vor allem "Die Wurzel allen Übels" nennt, lässt sofort erkennen, daß es ihm nicht um komplexe Geschichtsdarstellung geht.
Übrigens - wieder weisten viele Suchergebnisse auf Rechtsradikale Webseiten.
(Joachim v. Ribbentrop, Zwischen London und Moskau, 1953, S. 97).
Na - daß man vom Aussenminister Hitlers nicht wirklich objektive Aussagen bekommt, sollte wohl jeder von alleine begreifen.
("Nation Europa" 1954, 1, S. 46
Der Titel ist so allgemein, daß ich nichts dazu finde...
Chruchill am 3 .September 1939:
"Dieser Krieg ist Englands Krieg, und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands!"
Na - was soll ein Kriegspremier denn auch anderes sagen, wenn er sein Volk in einen unerwünschten, harten, und (von den Engländern) schlecht vorbereiteten Krieg führt - er MUSS ja wohl irgendwie die Leute stark polarisieren, um Ihnen klar zu machen, daß sie schwere Zeiten vor sich haben.
"Als Professor Dr. Friedrich Grimm 1945/6 nach Beendigung der Kampfhandlungen ein Gespräch mit dem englischen Chefpropagandisten Sefton Delmer [...]
(Friedrich Grimm, Politische Justiz - die Krankheit unserer Zeit, Scheur, Bonn 1953, S. 146-148)
Tja - über Sefton Delmer finde ich einige Hinweise, und er war in der Tat der Chef der sog. "schwarzen Propaganda" der BBC während des zweiten Weltkrieges, und ein wohl ziemlich radikaler Journalist.
Über Friedrich Grimm finde ich kaum brauchbare Hinweise über sein Leben - ausser natürlich von reichlich rechtsradikalen Webseiten, bis auf einen Artikel im Spiegel, den er selber 1950 verfasst hat - den kann man aber nur kostenpflichtig einsehen. Auch zu dem genannten Buch finde keine Rezessionen oder Hinweise, ausser auf den rechtsradikalen Webseiten... und wenn ich so einige Textpassagen aus dem Artikel von Grimm (unter anderem) zu seinem Interview mit Delmer sehe, dann glaube ich kaum, daß es ihm recht wäre (wenn er noch am Leben wäre) wenn er nur von rechtsradikalen "eingespannt" wird, auch wenn die Aussagen ziemlich rechtskonservativ von ihm sind, und er Ende des zweiten Weltkrieges den Holocaust in der Dimentsion nicht wahrhaben wollte.
Aber letztlich - wiederum keine ausreichenden "neutralen" Hinweise zu diesem Zitat.
Also was meint ihr?
Ziemlich einfach
1. Bitte versuche in Zukunft nur in rechtsradikalen Foren so billig moderne Bilder mit irgendwelchen Zitaten aus der Vergangenheit in einen scheinbaren Zusammenhang zu bringen... so billige Bilderpolemik funktioniert selten bei Leuten, die kritisch denken und recherchieren.
2. Versuche in Zukunft Deine EIGENE Meinung in dem ersten Thread zu schreiben, damit man weiss, wo man DICH einordnen muss.
3. Versuche in Zukunft bitte AUCH neutrale Quellen zu bringen, und informiere DICH vorher über Deine Quellen.

Denn, wenn man
1. Eine recht polemische Bilder- plus Zitatesammlung präsentiert, und
2. nichtmal seine eigene Meinung dazu nennt und
3. scheinbar nur einseitige Quellen anbietet

darf man sich nicht wundern, wenn man gesperrt wird, und nicht ernst genommen wird...

gruß
Booth
 

Elendil

Geselle
11. Februar 2004
19
was sollte deiner Meinung nach im 2. Weltkrieg geschehen??? ncihts? Dann wach auf du Arier, und siehe einem Deutschland, dessen Bevölkerung um über 45% geschrumpft ist. Hätte Hitler seine Pläne durchgesetzt dürfte ich meine Haare Blond färben und Blaue Kontaklinsen Tragen, oder noch schlimmer ich wurde bereits im KZ verbrannt. :x
 
Oben Unten