Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Unterschwellige Botschaften durch Hohe Frequenzen Übrtragen

Starfishpool

Geselle
16. April 2002
8
8)
Ich muss mal was los werden und allen leuten auf dieser kleinen welt sagen ein für alle mal das Unterschwellige Botschaften nicht durch sehr hohe frequenzen übertragen werden also keine angst
Nicht über die Cd, Kassette , Radio ,Mp3, und was weiß ich noch....

Denn die derzeit Höchste wiedergabe ist bei konsumer Digitalmedium 44.1khz das heißt eine HÖRBARE übertragung von max 20.000 hz sprich 20khz sind gegeben.
AAAAAAABBBBBBERRRR wenn du eine so Saugeile anlage besitzt die die 20khz übertragen und du glücklicherweiße genau in dieser positions sitzt wo diese gerichteten wellen hinstrahlen wird dein gehirn keine Unterschwelligen Botschaften empfangen weil dieser Frequenzgang nicht dein gehirn erreicht weil deine härchen die in deinen Ohr für die weiterleitung der schwingung , nicht mehr existieren . Diese schwingungen von ca 19-20 khz können nur Neugeborene warnehmen und nicht Erwachsene menschen.
Frequenzen von 18-19 khz können wargenommen werden bei einen sehr guten Ton ingenieur

Bei rundfunk radio fehrnsehen wird eine digital getaktete frequenz von 32 khz ausgegeben sprich max ein frequenzspektrum von 20-16.000 hz
 

SimoRRR

Meister vom Königlichen Gewölbe
10. April 2002
1.419
Das kann ich mir auch gut vorstellen, aber was sollen das denn für Botschaften sein???
Dass Du Botschaften sagst, beinhaltet für mich, dass sie einen Inhalt und damit auch einen geplanten Ursprung haben! Welcher???
Oder wenn sie keinen geplanten Ursprung haben sollten, was bewirken sie, wenn solche Wellen einfach auf unser Hirn auftreffen???
 

thurisaz

Geselle
1. Mai 2002
9
Also wenn sie keinen geplanten Ursprung und Zweck haben isses ja irgendwie sinnlos, dann is es ja eher auch keine Manipulation durch unterschwellige Botschaften, ich könnte mir höchstens vorstellen, dass solche Wellen die Biochemie im Gehirn durcheinander bringen könnten, jetzt aber könnte man wieder diskutieren ob dies ein gewollter Effetk von Verschwörern oder nur ein noch nicht erforschter Nebeneffekt unserer High Tech Gesellschaft ist
 

SimoRRR

Meister vom Königlichen Gewölbe
10. April 2002
1.419
Ganz meine Meinung! Ungeplantes und unstrukturiertes kann keine Botschaften enthalten!
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Nicht jeder Mensch hört im selben Frequenzbereich. Es gibt Menschen, die hören im unteren Bereich, andere im hohen Bereich und ich z.B. bin normalhörig ( Sagte mit mein Ohrenarz letztens )
Junge Leute höhren die hohen Töne eher als die älteren. Und dann kommt es auch noch auf die Lautstärke an. Manche können sogar die HundePfeife hören.
Nun zu den unterschwelligen Botschaften:
Wenn ich nicht nicht ganz täusche, reagiert das Gehirm auf ultra-lange Frequenzen. Mit solchen Frequenzen könnte man eventuell funktionen des Gehirns manipulieren. Es gab ca 1 Jahr in Deutschland ein Phänomen, wo Personen aus den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands von einem Brumnmen im Kopf sprachen, das von draußen kam. Tag und Nacht. Ohren zu hat auch nichts geholfen, da das Brummen im Kopf zu hören war.
Soviel ich noch weis, hat sich das Bundesumweltamt eingeschaltet und mit speziellen Messgeräten der Sache auf den Grund zu gehen. Das Ende habe ich leider nicht mitbekommen.
Jedoch waren von geheimen Versuchen oder US-Satelliten die Rede.
 

LuckY-GhosT

Geheimer Meister
15. April 2002
209
Schon mal dabei an das "H.A.A.R.P.-Projekt gedacht"

Verschwoerung allgemein --> ...

mfg

LuckY-GhosT
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
ich bin mir jetzt nicht so sicher, dass es nur um das hören solcher botschaften geht..

ich denke wir sind in er lage einfach resonanz oder schwingung auf unterbewußtem weg wahrzunehmen und darauf relativ berechnbar zu reagieren....

ich denke dabei eher an funktionelle signale... also etwa signale, die auf unsere hirnschwingungen abzielen und uns so manipulieren sollen...

dabei wiederum denke ich an jenen merkwürdigen brummton, der in der ganzen republik ( vielleicht sogar in ganz europa?) wahrnehmbar ist und der unabhängig von der schallfrequenz in einem taktbereich von ca 14 herz liegt...

man spricht dabei von betawellen.... unser hirn arbeitet im betamodus, wenn wir arbeiten... im alphamodus, wenn wir sehr entspannt und gelöst sind z.b. in meditation...

hier ein böser verdacht:

"sollen uns bestimmte frequenzbereiche zu bestimmtem verhalten animieren ohne dass wir es merken?"
 

LuckY-GhosT

Geheimer Meister
15. April 2002
209
@ forcemagick

Also wenn das alles so stimmt was man über das "H.A.A.R.P.-Projekt" liest, dann würd ich mit nem klaren JA antworten.

mfg

LuckY-GhosT
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
hmmm hab schon einige male verweise auf das h.a.a.r.p -project gelesen... ich werd mich da mal weiterbilden....

vielleicht weiß ja auch noch jemand was über diesen mysteriösen brummton...hab das nur einmal in einer reportage gesehen und dann nie wieder davon gehört....

schien unbequem das thema...
 

LuckY-GhosT

Geheimer Meister
15. April 2002
209
guck ma hier bei uns im Forum unter "Verschwörungen allgemein --> Das Anti H.A.A.R.P. - Projekt" (nicht die Umfrage :!: :!: weiter unten :wink: ), da hab ich ein paar Links reingesetz, über die du was darüber rausfinden kannst.

mfg

LuckY-GhosT
 

Otto

Geheimer Meister
10. April 2002
286
Hallo liebe Leute!

Links zu dem mysteriösen Brummen:

www.brummen.de
www.brummt.de

Und ansonsten ist es meiner Meinung nach durch ultralange Wellen zwar nicht möglich, konkrete Gedanken ("Erschieß den Papst! Erschieß den Papst!"), aber durchaus gewisse Stimmungsmuster zu übertragen. In diesem Falle würde es sich um Dinge wie bei vielen Menschen gleichzeitig auftretende Übelkeit, Motivatiosmangel, oder extreme Nervosität, oder Glücksgefühle handeln (Öffnung der Berliner Mauer) handeln.

Bei den Brumm-Beschwerden kann es sich natürlich auch um eine weitere Auffangstation für Hypochonder handeln, die sich ins metaphysische und unbeweisbare flüchten wollen, weil sich "richtige" Krankheiten nicht nachweisen lassen.
:D

Ich trau den Amis ja viel zu, aber einfach ein paar wenigen ganz normalen Leuten aus purer Bösheit mit immens teuren Brummtonanlagen auf die Nerven zu fallen, das halte ich doch irgendwie für sehr unwahrscheinlich, aber wie gesagt, man kann nie wissen...
Ixh hoffe nur, das dem nicht so ist.

Beste Wünsche,

Otto.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
och naja... der brummton ist nachweisbar... und ist im prinzip überall zu hören.... nur die meisten hören ihn nicht....

und der sinn und zweck des ganzen? nun.. zum einen könnte es natürlich ein feldversuch sein.. "funktioniert unsere geile waffe auch?"

zum anderen könnte es einfach ein unangenehmer begleiteffekt sein... vielleicht hat man gedacht, dass es nie einer merken würde, weil der ton ja in einer eigentlich nicht hörbaren frequenz liegt...

und nun hören es ein paar halt doch und das ist selbstverständlich unangenehm....

jedenfalls glaub ich nicht, dass das nur spinnerei ist...

übrigens zum thema h.a.a.r.p gibt es auch einige interessante links in einem anderen topic hier mit dem schönen namen anti-h.a.a.r.p

dort findest du auch links zu einem mölicherweisen deutschen h.a.a.r.p projekt und infos über den brummton....
 

Locus

Geselle
13. Mai 2002
42
Von all dem Gerede über Brummtöne habe ich Ohrensausen bekommen. :wink:

Aber mal im Ernst: Das Gehirn ist nicht einfach ein nur durch elektromagnetische Impulse steuerbares Ding, so wie manche das gerne hätten.
Das Gehirn wird nämlich auch von einer Vielzahl anderer Faktoren beherrscht: z. B. die Sauerstoffversorgung, bestimmte Neurotransmitter, die Nahrungsaufnahme, die Blutzirkulation - ja praktisch sämtliche Vorgänge, die im Körper stattfinden, beeinflussen unser Gehirn.
Von den wechselseitigen Einwirkungen der Seele auf das Gehirn ganz zu schweigen!
Wollte man ein Gehirn manipulieren, so müsste man einen ganzen Menschen manipulieren: jede Körperzelle, jeder einzelne Nervenimpuls, jedes noch so kleine Blutgefässchen.

Und genau hier liegt das Problem, das die HAARP-Ingenieure nicht bedacht haben:
Der menschliche Körper ist nämlich ein in sich geschlossenes System, das völlig von selbst nach den Prinzipien von Ursache und Wirkung abläuft. Jede Manipulation dieses Systems bewirkt lediglich einen den Gesamtablauf störenden Faktor, den wir für gewöhnlich als Krankheit bezeichnen.
Wenn man also zu einem gegebenen Zeitpunkt alle einzelnen Körperzellen, Nervenimpulse etc. kennen würde, dann wüsste man auch sofort welche Handlung der Mensch als nächstes begehen wird, da ja alles nach dem Prinzip von Ursache und Wirkung abläuft.
Die Handlungen der Menschen aber so zu steuern, dass sie ihren Willen gänzlich den Befehlen irgendeines elektronischen Geräts unterordnen, hiesse den Ablauf des ganzen Systems Körper, zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt völlig zu verändern. Präziser: man müsste jeden Impuls, jede Zelle etc. kennen und müsste dann einen Weg finden, den zeitlich darauffolgenden Zustand des Körpers so zu verändern, wie man das gerne hätte.
Um dies tun zu können, müsste man aber gerade gegen das Prinzip von Ursache und Wirkung verstossen , da der ganze Zustand des Systems Körper ja zu jedem Zeitpunkt durch den vorhergehenden bestimmt ist.
Man müsste quasi aus ein- und derselben Ursache verschiedene Wirkungen erzielen, was - "wissenschaftlich" betrachtet - völliger Unsinn wäre.

ELF-Wellen können somit nie und nimmer die Handlungen der Menschen beeinflussen, aber sie können zumindest störend auf den Körper einwirken - und das ist das wirklich unangenehme daran.

Was das HAARP-Projekt nämlich in Wirklichkeit beeinflusst, dass sind nicht die Handlungen der Menschen oder ihren freien Willen, sondern "lediglich" die Lebensfunktionen des menschlichen Körpers.
Die Symptome werden deshalb immer nur als Übelkeit, Nervosität etc. beschrieben, nie aber als echte Gefühle oder gar konkrete Denkinhalte.

Ich kann deshalb alle Paranoiker beruhigen: ihr braucht keine Hüte aus Alufolie; Euer Wille ist frei und das wird er auch immer sein.

Vor Krankheiten und körperlichem Schmerz kann Euch aber trotzdem niemand retten. :cry:

Wie dem auch sei, HAARP ist eigentlich sowieso nur ein Beispiel grenzenloser menschlicher Arroganz und menschlichen Grössenwahns.
Aber wer weiss - irgendwann merken auch die HAARP-Ingenieure, dass auch sie nur Wissenschaftler sind... :wink:
 
Oben Unten