unfreier freier Wille...!?

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
Wie frei ist der Wille einens Menschen. Ist er nicht das produkt seiner Erziehung und Bildung. Wie kann man dann eine Person oder ein Volk für seine Taten betrafen. Sie sind doch stets immer ein Produkt derer, die Macht über sie haben. Soldaten werden auf Krige eingeschworen. Jeder vetritt seine Seite und opfert sein Leben dafür. Hätte man die Soldaten als Babys mit der Gegenseite ausgetauscht, dann würden sich diese trotzden bekriegen. Hätte man den heutigen Papst als Baby bei den Mullahs im Iran großgezogen, dann wäre er ein überzeuter Moslem. Und wäre Bin Laden als Baby mit dem heutigen Papst vertauscht, dann wäre er jetzt der überzeugte Papst.
Oder--?
 

Esajas

Geheimer Meister
Willensfreiheit

Menschen sind mehr als die Produkte ihrer Erziehung und Bildung.
Zumindest ihre Erbanlagen spielen auch noch eine entscheidende Rolle.
 

cyriel

Großmeister
[Gilgamesch]: Hätte man die Soldaten als Babys mit der Gegenseite ausgetauscht, dann würden sich diese trotzden bekriegen.
Hätte man den heutigen Papst als Baby bei den Mullahs im Iran großgezogen,
dann wäre er ein überzeuter Moslem. Und wäre Bin Laden als Baby mit dem heutigen Papst vertauscht,
dann wäre er jetzt der überzeugte Papst.
Ich denke das stimmt. Was ist der Mensch mehr als eine Reflektion auf seine Umwelt ?
Auch Albert Einstein sagte mal: "Der Mensch kann zwar tun was er will, aber nicht wollen was er will."

Also woher kommt der Wille, den man für den seinen hält ?
Manchmal habe ich das Gefühl, dass wenn der Mensch nicht denken könnte,
er einfach seine Umwelt wiederspiegeln würde, quasi ein komplettes Produkt von ihr wäre

Ich lese gerade "Schöne neue Welt" von Aldous Huxley und dort wird "wunderschön" beschrieben,
wie man Menschen "Grundsätze" einpflanzen kann, die er für "normal" hält, ohne zu Wissen, dass er manipuliert wurde

Da der Mensch aber doch zu denken scheint, ist er kein 100%iges Produkt seiner Umwelt, denn da er denkt,
verzerrt er seine Umwelt und nimmt sie nicht mehr so wahr, wie sie ist, sondern er gibt Dingen die er sieht,
Eigenschaften und diese versieht er mit Wert. Und je nachdem, was dem Menschen als Wert erscheint,
"erstrahlt" dieses besonders und rückt andere Dinge in den Hintergrund.
Er ist also meiner Meinung nach kein Spiegel seiner Umwelt, den man nach belieben ersetzen kann,
sondern ein Zerrspiegel der Umwelt, verzerrt von dem wie er die Umwelt wahrnimmt
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
Hallo...

Ich glaube, die persönliche Freiheit liegt innerhalb der Zwänge, die man sich selbst auferlegte, oder bereit war, zu akzeptieren.

Und ob man diese Zwangsjacke trägt oder ablegt, hängt wiederum von der Persönlichkeit ab.

seid gegrüßt.......
 

Mia

Geselle
Ich stimme der Aussage grundsätzlich zu, (großes Aber) man kann das nicht pauschalisieren, sicherlich geht ein Mensch in die Richtung in die er "gestoßen" wird, doch wenn jemand ohne eigenen Willen und ohne Interessen ist, wird er sich auch nicht persönlich weiterentwickeln und nur ein Abbild der Gene sein, ich denke ich hätte sonst wer werden können und hätte einige Grundsätze meines Denkens und Handelns so wie ich sie jetzt habe
 

SentByGod

Großer Auserwählter
@ cyriel

"Der Mensch kann zwar tun was er will, aber nicht wollen was er will."

nicht von einstein! schopenhauer war der genius der das gesagt hat. :)

sorry aber ich konnte das nicht stehenlassen! :)

greetz
 

frosch

Geselle
die grundlagen der menschlichen denkweise sind anerzogen. so bekommt man als halbhoher eingetrichtert, dass man nicht mit fremden mitzugehen hat oder das man nicht auf einen strommast klettert. doch sobald man beginnt eigene erfahrungen zu sammeln, entwickelt man einen eigenen willen. und der ist ein kriterium sich von anderen zu unterscheiden. sicher leben alle in den schranken der gesetze, doch jeder hat ein recht auf freie meinungsbildung und selbstentfaltung.
trägt also für seine handlungen selbst haftung und setzt demzufolge seinen eigenen willen durch.

hugg, ich habe gesprochen :)
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
WOWBAGGER schrieb:
Hallo...

Ich glaube, die persönliche Freiheit liegt innerhalb der Zwänge, die man sich selbst auferlegte, oder bereit war, zu akzeptieren.

Und ob man diese Zwangsjacke trägt oder ablegt, hängt wiederum von der Persönlichkeit ab.

seid gegrüßt.......
hihi.. tut mir ernsthaft leid, lieber wow, aber ich muss dir wiedermal zustimmen :-)

jeder hat die möglichkeit, sich von den zwängen der gesellschaft um ihn herzum zu befreien. das setzt jedoch voraus, diese erst mal als zwänge zu erkennen. wahr zu nehmen. das ist natürlich gefährlich für die regenten (weltlicher und kirchlicher natur), deshalb ist beiden daran gelegen, mensch von vorneherein als dumm zu erziehen. dass mensch gar nicht eerst auf die idee kommt, hinter die fassaden zu kucken. die medien helfen dabei, denn die werfen uns bröckchen vor, damit wir ruhe geben, was aber wirklich abläuft, sehen wir nicht, sollen wir nicht mitkriegen.

weltverschwörung? doch, kann man so sehen. kann natürlich auch pure machtgeilheit sein.. vielleicht gibts da letztlich gar keinen unterschied..

wie auch immer. jeder kann sich aus den zwängen befreien. es bedarf dazu eigentlich nur einer einzigen frage..

was will ich?

es grüsst
das zauberweib
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
@ Zauberweib

Muss ich mir etwa Sorgen machen? :wink:

@ Mia

Zitat:
"...doch wenn jemand ohne eigenen Willen und ohne Interessen ist..."

Da hast Du Dir aber ein seltenes Exemplar ausgesucht.
Aber Du hast recht - NIEMALS PAUSCHALISIEREN !

Beste Grüße.......
 
Oben Unten