Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Und schon wieder die Türkei...

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Da die Türkei strategisch und geopolitisch immer bedeutungsvoller wird, hier nochmals einige news:

Die Türkei wird sich vermutlich im Irak-Krieg auch selber militärisch beteiligen. Es geht hier darum, so schnell wie möglich in den Norden (Kurdengebite) einzudringen und das gesammte Gebiet zu besetzten und zu sichern.

Allerdings gibt es eine Abmachung mit den Amis, das die Türken nicht als erstes in die Kurden-Hauptstädte eindringen dürfen. DIe Amis möchten ihre Fahnen zuerst in diesen Zentren wehen sehen.

Für die Türken geht es darum, das sich der Norden nicht in Zwei teilt und ein Kurdenstaat ausgerufen wird, der wiederum Nachahmer im eigenen Land finden könnte.
Zweitens geht es um die Sicherung der Erdölvorkommen. NAch dem Krieg könnte hier eine für Europa strategisch sehr wichtige Erdölquelle entstehen, mit Förderung in den Kurdengebieten und der Raffinierung in der Türkei, was der Türkei auch wirtschaftlich sehr gut kommen würde.
Drittens könnte die Türkei Ihren Einfluß auf den Nordirak verstärken und somit bei den Kurden eine dominierende Rolle übernemen als es die Irakies könnten.
Viertens wird sich die Türkei so ihre militärische Stärke und Dominanz in dieser Region bewahren, was nicht nur der Türkei, sondern auch dem Westen sehr gut kommen würde.

Sind ja nur noch zwei Monate. Dann können wir alles in Echtzeit und Farbe bei CNN-Live beobachten.

:arrow: Gilgamesch
 

ilek

Geheimer Meister
18. Mai 2002
266
@gilgamesh

Die türkei möchte so gut es geht, den Konflikt im Nahen Osten diplomatisch lösen. Der noch amtierende Ministerpräsident A. Gül sagt, ein Krieg der UsA gegen Irak und das Verfügenstellen der türkischen Basen hat zu Folge , dass die Türkei mit hineingezogen wird, das wiederum erhebliche wirtschaftliche Nachteile mit sichzieht. Beim ersten Golfkreig anfang 1990 hatte die Türkei mehr als 40 mrd. US-$ Defizit. Diesmal könnte es mehr sein. Dazu kommt noch, dass man sich die Freundschaft mit den Irakis und den Arabern verspielt. Darüberhinaus ist zu befürchten, dass ein Krieg auch andere negativen Nebenfolgen mit sich bringt, z.B. weniger Tourismus und ausländische Investitionen in der Türkei! Ausserdem möchten die meisten (wenn nicht alle) Türken keinen Krieg!
Glaub mir, die Türkei hat absolut kein Interesse an diesem kurdengebiet, denn allein der Osten der Türkei hat ihr seit Jahrzehnten Kopfzerbrechen bereitet, warum also noch mehr kurdengebiet okkupieren, wäre doch sinnlos! Öl bekommen sie auch so genug von Iran und Irak! Hinzukommt noch, dass eine Flüchtlingswelle in die Türkei schwappen würde, die sie nicht mehr kontrollieren könnte. Wenn die Amis einen Krieg wollen, müssen sie Türkei einen ordentlichen Scheck ausstellen oder ein Teil ihrer Schulden erlassen
 

DesertEagle

Geheimer Meister
2. Oktober 2002
223
Die türkei möchte so gut es geht, den Konflikt im Nahen Osten diplomatisch lösen. Der noch amtierende Ministerpräsident A. Gül sagt, ein Krieg der UsA gegen Irak und das Verfügenstellen der türkischen Basen hat zu Folge , dass die Türkei mit hineingezogen wird, das wiederum erhebliche wirtschaftliche Nachteile mit sichzieht.
Da die USA was die EU-Aufnahme der Türkei betrifft den Türken viel geholfen hat, muss die Türkei wohl so und so helfen!

Beim ersten Golfkreig anfang 1990 hatte die Türkei mehr als 40 mrd. US-$ Defizit. Diesmal könnte es mehr sein.
Im Golfkrieg von 90' hatte die Türkei bis heute Verluste von wahrscheinlich 60mrd. Dollar, damit, dass die Türkei diesmal sogar mehr Verlute haben würden hast du Recht! Ich hab gehört, dass wenn der Krieg 5Jahre dauern würde ien Schaden von maher als 150mrd Dollar nur für die Türkei entstehen würde!!!!

Dazu kommt noch, dass man sich die Freundschaft mit den Irakis und den Arabern verspielt.
Welche Freundschaft? Es ist zwar nicht so, dass sie sich gegenseitig hassen, aber besondere Beziehungen kenn ich keine, kennst du welche?

Darüberhinaus ist zu befürchten, dass ein Krieg auch andere negativen Nebenfolgen mit sich bringt, z.B. weniger Tourismus und ausländische Investitionen in der Türkei! Ausserdem möchten die meisten (wenn nicht alle) Türken keinen Krieg!
Da hast du Recht.

Glaub mir, die Türkei hat absolut kein Interesse an diesem kurdengebiet, denn allein der Osten der Türkei hat ihr seit Jahrzehnten Kopfzerbrechen bereitet, warum also noch mehr kurdengebiet okkupieren, wäre doch sinnlos!
Ich glaub auch nicht, dass sie das Gebiet wollen, sie wollen eher wirtschaftlich dominieren, was gut für die Wirtschaft wäre...

Öl bekommen sie auch so genug von Iran und Irak!
Ich glaube, dass wäre eher ein Grund dafür, ich denke nämlich, dass die Türkei nicht so abhängig von diesen Ländern seien wollen.

Hinzukommt noch, dass eine Flüchtlingswelle in die Türkei schwappen würde, die sie nicht mehr kontrollieren könnte.
Könnte sein, auf jeden Fall werden große Vorkehrungen für eventuelle Flüchtlingswellen getroffen.

Wenn die Amis einen Krieg wollen, müssen sie Türkei einen ordentlichen Scheck ausstellen oder ein Teil ihrer Schulden erlassen
Eher die Schulden


Gruß[/quote]
 

Arkan

Geheimer Meister
7. Juli 2002
420
@Gilgamesch

Was Du in meinem Beitrag immer wieder mal mehr oder mal weniger bestritten hast, nämlich die einzig und allein wirtschaftlichen Interessen der Türkei und der damit verbundenen Aggressionen gegenüber seinen Nachbarstaaten und, das die Türkei KEIN gutes Verhältnis zu seinen Nachbarn hat, gibst Du hier offen zu....ich muß mich doch sehr wundern...die Türkei ist und bleibt ein Aggressor auf der einen und ein Ami-Arschkriecherland auf der anderen Seite.

Und übrigens: frohe Weihnachten...
 
Oben Unten