Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Ufonachbau selber machen...kein Witz!!!!

LtHinterheimer

Geheimer Meister
7. Januar 2003
494
dieses experiement wurde bis 1992 von joachim bublath nicht gezeigt. der grund: das "ufo" kann die eigene stromversorgung nicht tragen. außerdem ist das darin enthaltene knoff hoff für ihn und seine leute einfach zu stark strom.

 

LtHinterheimer

Geheimer Meister
7. Januar 2003
494
toll. du brauchst eine badewanne und ein bischen schießpulver. *lol*

willkommen in meinem blubberblasenuniversum. :p
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Bevor ihr voller Eifer das Ding nachbaut, denkt mal kritisch darüber nach.

Ich meine so:

Das Ding benötig eine bestimmte Menge Strom, ein kleines Gewicht und viel Fläche.
Nehmen wir nun mal die Relation zwischen Gewicht und Fläche. Hier sieht man ein sehr sehr leichtes Modell ( Vielleicht 20g ) mit einer großen Fläche ( 100cm2).
Das bedeutet, dass eine Fläche von 100cm2 ca 20g trägt. Übertragen auf das Gewicht eines Autos (ca 500kg), bräuchte man also eine Fläche von 250m2, um den Wagen in die Luft zu bringen. Das ist halb so groß wie ein Fußballfeld.

Na? hats klick gemacht ?

Navigieren ließe sich das Ungetüm schwehr, ähnlich einem Zeppelin!



:arrow: Gilgemesch
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
"Elektrischer Wind" war noch nie besonders effektiv erzeugbar. Allein zum Kerzen auspusten reicht er aus.

Das Wirkprinzip ist auf jeden Fall interessant, obwohl mit Hochspannung nicht zu spaßen ist.
 

Zissel

Geheimer Meister
14. Juli 2002
232
Der Autor wiegt 500 kg ? 8O

Da wird doch selbst das Tippen zum Leistungssport, außerdem dürfte das mit den Wurstfingern ziemlich ungenau werden. :wink:
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
guter ansatz, aber so wie ein sonnensegler auf der erde nicht funktioniert würde das "ufo" ausserhalb der athmosphäre nicht funktionieren ...
 

nixraff

Geselle
29. November 2002
10
@captianfuture
das ist ned ganz richtig.. denn es wurden versuche gemacht das Ding in einem luftleeren Raum fliegen zu lassen und es hat funktioniert. Also ist Luft nicht der träger des Flugapparates.
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Ich bezweifle, dass die Bastler Zugriff auf eine entsprechend große Vakuum-Kammer haben. Es gibt nur wenig Firmen,die sowas besitzen und betreiben, z.B. Luft- und Raumfahrtunternehmen, u-Boot-Werften, Ölkonzerne, Forschungszentren für Unterwassertechnik. Es sind Hochdruckräume, die man auch für Vakuumtechnik einsetzen kann.Ich hatte mal ein Praktikum an so einer Anlagen und weiss, wovon ich rede.
Ohne NAchweis wann und wo die das Ding unter Vakuum betrieben haben, glaune ich denen kein Wort. Denn so einfach kommt man an solche Anlagen nicht ran. Und das nötige Kleingeld sollte auch nicht vergessen werden.

:arrow: Gilgamesch
 

Shiva2012

Vollkommener Meister
17. Januar 2003
565
Ich bezweifle, dass die Bastler Zugriff auf eine entsprechend große Vakuum-Kammer haben.
Glaube nicht, das NASA & USA-Unis schon Pleite sind. :wink:
Die neue Technik wird doch erforscht, soweit ich weiß, um damit geringfügige Satellitenbewegungen im All zu erzeugen.

Versuchsbeschreibung & Formeln : http://www.geocities.com/ekpworld/

Interessanter Zusatz : Die NASA hat ganz schnell mal ein Patent angemeldet, das auf die Forschung von Thomas Townsend Brown aufbaut,
ohne ihn im Patent zu erwähnen. Quelle

Habe gerade den Link nicht gefunden, auf dem Naudin ein ferngesteuertes Miniflugzeug (ca 50cm) mit aufgesteckter Kamera fliegen läßt. Hatte mir die Videos mal runtergeladen, bei 500 Backup CD´s frage ich lieber erstmal nach. Angeblich konnte das Teil theoretisch unbegrenzt lange in der Luft bleiben. Oder hatte ich da was falsch verstanden ?
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
nixraff schrieb:
@captianfuture
das ist ned ganz richtig.. denn es wurden versuche gemacht das Ding in einem luftleeren Raum fliegen zu lassen und es hat funktioniert. Also ist Luft nicht der träger des Flugapparates.
dann lügen die auf der website, was das funktionsprinzip angeht ...
 
Oben Unten