Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Tschetschenien: Was ist der Krieg?

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Handelt es sich um einen "vergessenen Völkermord des 21. Jahrhunderts" (Anna Politkowskaja) oder um einen legitimen "Kampf gegen den Terror", wie Präsident Putin behauptet?
Das fragt die Frankfurter Rundschau. Man las von Infiltrationslagern. Man erinnert sich an die gesprengten Wohnhochhäusern in Moskau. In einer Sache darf man sich gewiss sein: dort wo Krieg wütet, geschieht viel Unrecht. Und der Tschetschenienkonflikt wütet seit mehr als einer Dekade. Unter anderem treibt der Konflikt den russischen Staat zu verstärkten Kontrollmassnahmen - in ganz GUS. Hand aufs Herz: viel gehört und gelesen haben wir doch nicht aus diesem "Nahostkonflikt"? Der grosse Bruder, der Irakkonflikt, hat den kleinen Bruder "Tschetschenienkonflikt" um einige mediale Längen überschattet. Was ist er denn nun? Passt er in die Nahostschablone? Die traurige Erkenntnis ist: Krieg funktioniert.
Tschetschenien - eine Zusammenstellung bei fr-online
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Nach dem 11. 09. 01 wurde doch ein abkommen geschlossen das die Westliche Presse nicht mehr über Tschetschenien berichtet und Russland eben für den Anti Terror Krieg ist. Und das Tschetschenen eben auch Terroristen seihen.
 

Woppadaq

Großmeister-Architekt
2. August 2003
1.228
streicher schrieb:
Die traurige Erkenntnis ist: Krieg funktioniert.

Die traurige Erkenntnis ist: Der Krieg geht nie zu Ende. Der einzige, der das halbwegs kapiert hat damals auf russischer Seite, war General Lebed, der dann auch recht erfolgreich Friedensverhandlungen durchgeführt hat.

Da Tschetschenien noch zu Rußland gehört, ist die Möglichkeit der Einflußnahme in diesem Konflikt von außerhalb recht gering.
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
OTO schrieb:
Nach dem 11. 09. 01 wurde doch ein abkommen geschlossen das die Westliche Presse nicht mehr über Tschetschenien berichtet und Russland eben für den Anti Terror Krieg ist. Und das Tschetschenen eben auch Terroristen seihen.
Ausserordentlich rasant. Weisst du, wer genau das Abkommen geschlossen hat?

Zum Kaukasus hat DIE ZEIT ein Dossier zusammengestellt.
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Morgen ist Wahlsonntag in Tschtetschenien. Ein kremltreuer Präsident ist zur Wahl zugelassen. Also wen wählen wir morgen?

Scheint im übrigen kein angenehmer Bursche zu sein.

http://www.orf.at/031001-65938/index.html

Komisch daß auch die Russen nicht dazulernen. Jetzt haben sie sich schon in Afghanistan die Zähne ausgebissen und wollen die gleiche Chose jetzt in Tschetschenien durchziehen.

Kann mir jemand erklären was die da unten wollen?


Grüße fumarat
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Gebietsansprüche verteidigen. War mal eine Republik in der russischen Förderation und haben sich einseitig losgesagt.

Im Prinzip nix Ungewöhnliches, wenn sich zB das Saarland für unabhängig erklärt, marschieren da auch ganz schnell paar Truppen auf.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
fumarat schrieb:
Morgen ist Wahlsonntag in Tschtetschenien. Ein kremltreuer Präsident ist zur Wahl zugelassen. Also wen wählen wir morgen?

Scheint im übrigen kein angenehmer Bursche zu sein.

http://www.orf.at/031001-65938/index.html

Komisch daß auch die Russen nicht dazulernen. Jetzt haben sie sich schon in Afghanistan die Zähne ausgebissen und wollen die gleiche Chose jetzt in Tschetschenien durchziehen.

Kann mir jemand erklären was die da unten wollen?


Grüße fumarat
Jetzt schalte das Stammtischgelaber mal ab und beschäftige dich ersteinmal mit dem Thema, dann erfährst du auch, was die da unten wollen.
 

BrettonWoods

Geheimer Meister
5. Juni 2003
304
Tschetschenien
"Russenknecht" als Präsident
An den Schauergeschichten aus Tschetschenien wird auch das Märchen von ehrlichen Wahlen nichts ändern.
Die Taktik Moskaus zielt darauf ab, den Kaukasuskonflikt zu tschetschenisieren. Der neue starke Mann mit der Persianermütze, Kadyrow, soll nun den Frieden erreichen, den die russischen Streitkräfte in vier Jahren nicht herbeischießen konnten. Es ist ein Spiel mit Spiritus und Feuer: Der von vielen Tschetschenen als „Verräter“ und „Russenknecht“ verhasste Kadyrow vermag die Republik nicht zu versöhnen und zu konsolidieren. Er ist einer der Kriegsherren entlang der verworrenen Fronten von Machthunger und Habgier. Doch Moskau reicht es, wenn er für die Zeit bis zur russischen Präsidentschaftswahl im März kommenden Jahres den Beginn eines politischen Befriedungsprozesses simuliert.
Der ganze Artikel hier:
http://www.zeit.de/2003/42/wahl_tschetschenien
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Moskau (AFP) - Der tschetschenische Rebellenführer Aslan Maschadow hat im Kampf gegen die russischen Truppen einen einseitigen Waffenstillstand verkündet. Maschadow habe alle Aufständischen angewiesen, während des gesamten Monats Februar die Waffen ruhen zu lassen, berichtete eine den Rebellen nahe stehende Website unter Berufung auf den tschetschenischen Kriegsherrn Schamil Bassajew. Den Angaben zufolge handelte es sich um eine "Geste des guten Willens".
Maschadaw verkündet Waffenruhe in Tschetschenien
Wie wird der Kreml damit umgehen? Ob die Waffenruhe durchhält und über den Februar hinaus anhält?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Tschetschenien

Servus,

also das scheint wohl ein Konflikt zu sein, der von beiden Seiten nicht so schnell gewonnen wird. Allerdings sind auch bloss noch 300.000 Tschetschenen im Land, die von den Bergen aus Radau machen. Russland hingegen setzt inzwischen auf Söldner statt regulärer Truppen. Hört sich für mich an wie remis. Wahrscheinlich werden wir in Zukunft ausser Aktionen a lá Musical Theater nichts hören, ausser es gelingt den Tschetschenen den Krieg in andere Regionen zu tragen.

aber lest selbst:

http://www.exile.ru/2004-November-26/war_nerd.html

http://www.exile.ru/2004-September-17/war_nerd.html

bis denne

jakob
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Nachdem Maschadow getötet worden ist, verhärten sich die Fronten und eine diplomatische Lösung rückt in noch weitere Entfernung als sie jetzt schon ist. Die Rebellen werden die Tötung als Anlass für weitere Anschläge werten, Putin dürfte sich als Politiker mit harter Hand profilieren. Die Gewaltspirale ist gesichert. Lesenswert dazu auch: Schwarze Witwen, allerdings mit kritischem Auge lesen.
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Der Spiegel proliferiert sich langsam zu einer Plattform zur Verbreitung russischer Propaganda.

Die Schwarze Witwe
(Malmignatte)



Latrodectus mactans

Familie: Kugelspinnen (Theridiidae)

....in Nordamerika lebende schwarze Witwen (Latrodectus mactans mactans) sind schwarz gefärbt (mit einer roten Zeichnung auf dem Bauch). In Südeuropa lebt eine andere Form der Schwarzen Witwe (Latrodectus mactans decimguttatus), sie hat einen schwarzen Körper, aber auch auf dem Rücken rote Flecken .

Woher hat die Schwarze Witwe ihren Namen? Nach der Paarung bringt das Weibchen oft das kleinere Männchen um und frisst es auf. Sie macht sich also selbst zur Witwe.

Sie fängt ihre Beutetiere in einem trichterförmigen Netz. Die Beute wird mit einem Giftbiss gelähmt und getötet. Das Gift befindet sich im Kopf unterhalb der Augen. Mit den Giftklauen spritzt sie ihr Gift in ihr Opfer. Die Schwarze Witwe verteidigt sich auch mit ihren Giftklauen. Sie ist eine der wenigen Spinnenarten, die mit ihren Giftklauen durch die Haut des Menschen beißen können. Ihr Gift ist für Kinder gefährlich, Erwachsene bekommen starke Schmerzen, Lähmungen, manchmal auch Krämpfe und der Blutdruck des gebissenen Menschen steigt.
http://www.kinder-tierlexikon.de/s/schwarzewitwe.htm


Grüße fumarat
 

Choronzon

Vorsteher und Richter
21. April 2002
704
Der Gedanke allein (Krieg) macht mich krank,ich hoffe alle hier anwesenden auch.Ich bin gedrillt auf töten,ich musste damals,sonst drohte Gefängniss.
Aber ,man kann die "Waffe" ,welche auch immer,in jede Richtung halten..lach

C
 

Tseng

Geselle
27. Februar 2003
17
Wenn Putin den Konflikt in Tscheschenien endgültig beenden wollte, dann hätte er es schon längst gemacht.
 

Winston_Smith

Groß-Pontifex
15. März 2003
2.804
Soweit ich mich erinnern kann, gab es nach dem ersten Tschetschnienkrieg einen Frieden, mir dem wohl jeder hätte leben können/wollen.

Leider wurde aber dieses Gebiet eine weitere Front der AQ, da es div. Versuche gab, Nachbarstaaten zu überfallen und Regime zu errichten, gegen die Afghanistan ein Witz gewesen wäre.

Soweit ist dieser Krieg sehr wohl mit den anderen Konflikten im Zusammenhang mit dem internationalen Terror zu vergleichen.


Allerdings sind hier die Dimensionen um einiges größer. BEIDE Seiten verüben unglaubliche Greultatetn. Ob nun die Russischen Soldaten oder die Teroristen, die z.B. Schulen besetzten und Kinder erschießen.


Wie soll man diesen Konflikt lösen? Ich weiß es nicht.


ws
 

Paran

Vorsteher und Richter
30. November 2003
795
Leider wurde aber dieses Gebiet eine weitere Front der AQ, da es div. Versuche gab, Nachbarstaaten zu überfallen und Regime zu errichten, gegen die Afghanistan ein Witz gewesen wäre.

Das glaub ich nicht wirklich. Ich glaube kaum, dass die Menschen in diesem Gebiet religiös so konserativ sind wie z.B. in Afghanistan. Glaube eher, dass es hier um russische Interessen ging, welche es galt durchzusetzen!

Soweit ist dieser Krieg sehr wohl mit den anderen Konflikten im Zusammenhang mit dem internationalen Terror zu vergleichen.

Ich halte es für äußerst uneffektiv den internationalen Terror mit Kriegen zu bekämpfen. In Afghanistan war es durchaus richtig, aber ich glaube, dass man Terror eher durch kleine geheime Operationen bekämpft als durch groß angelegte Kriege. Die wirklichen Terroristen machen sich doch sowieso nur aus dem Staub und die Unschuldigen bleiben zurück und müssen dran glauben!
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten