Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Trotz Rot-Grün: Prostitution wird noch immer kriminalisiert.

Campodecriptana

Großmeister
28. Februar 2003
85
Die Organisation für die Rechte der Prostituierten Dona Carmen, in Person der Herausgeberin von "La Muchacha", Juanita Rosina Henning, über das neue Prostitutionsrecht: "In Zeiten schleichenden Staatsbankrotts geht es der Regierung weder um Moral noch um Doppelmoral, sondern schlicht um Geld, ohne dabei das traditionelle Bedürfnis nach Prostitutionskontrolle aus dem Auge zu verlieren. Die Anonymität sexueller Dienstleistungen, die die Prostitution grundsätzlich auszeichnet, wird durch das Gesetz ignoriert. Unter dem Vorwand der Kriminalitätsbekämpfung und der Heranziehung zu Steuer und Sozialversicherung will der Staat die "gläserne Prostituierte" mit eingeschränkten Bürgerrechten. Die Option einer fortgesetzten Stigmatisierung des Prostitutionsgewerbes dokumentieren die ständigen Debatten um "Zwangsprostitution" und "Menschenhandel", die interessierte Verwischung der Grenzen zwischen Kinderprostitution und erwachsener Prostitution, die pauschale Diskriminierung von Sextourismus, die behördliche und mediengesteuerte Diskriminierung des Sexualverhaltens von Prostitutionskunden, die tendenzielle Gleichsetzung von Migrantinnen-Prostitution mit Sklaverei, die regierungsamtliche Zuordnung von Prostitution zu „organisierter Kriminalität“ etc. etc. All diese Formen einer verzerrten Wahrnehmung von Prostitution sind staatlich gewollt und gesponsert. Auch die permanente Präsentation von Prostituierten als "gehandelte Ware" und "hilflose Opfer" dient nur der Fortsetzung einer als "Fürsorge" getarnten staatlichen Bevormundung. Für Tausende ausländischer Prostituierter in Deutschland erweist sich diese "Fürsorge" tagtäglich als Razzia, Ausweisung und Abschiebung."
Grüße vom CAMPO
 

LordGosar

Geheimer Meister
29. März 2003
463
Nun ja, es ist doch wohl klar, das illegal arbeitende Freudendamen eben nicht hier arbeiten dürfen. Wenn sie sich hier illegal aufhalten bleibt doch nichts anderes übrig, als sie wieder abzuschieben, oder sollen sie weiterhin unterjocht werden von irgendeinem Luden?
Ich verstehe jetzt den Aufruf nicht...
 

Campodecriptana

Großmeister
28. Februar 2003
85
Was ist aber mit der Tätigkeit "an sich"? Gibt es keine Razzien, die unter dem Vorwand der Illegalität gemacht werden? Warum ausgerechnet in diesem Umfang gerade "im Gewerbe"?

Grüße vom CAMPO
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Ich denke mir immer, diese armen hilflosen frauen, die brauchen das geld aber wirklich dringent. Da barmherzige ich mich halt manchmal, so ist das halt im Leben. :twisted:
 

thia

Geselle
20. März 2003
13
hm ..

denk auch das alle die illegal im lande sind dahin gehören wo sie her kommen .. :arrow:

alle die ne drei monatige aufenthaltsgenehmigung haben sollten sich den landesüblichen gesetzen unterordnen .. kein preisdumping zum beispiel ..

alle die hier in diesem gewerbe arbeiten wollen sollten das da tun wo es ihnen am besten gefällt .. laufhaus .. club .. wohnung .. etc.

alle die in diesem gewerbe arbeiten sollten das freiwillig tun ..

wenn das alles paßt ist ne kontrolle halb so wild .. oder hat da noch jemand etwas zu befürchten ?? (gut für 2. wirds keine garatie und kontrollmöglichkeit geben)

menschenhändler und alle die kinderpornos machen .. anbieten .. vermarkten gehören verboten und ganz weit weg gespeert .. am besten irgendwo den schlüssel verlegen .. :twisted:

alle die frauen dazu zwingen sich von fremden männern beschlafen zu lassen gehört das selbe angetan .. :twisted:

deshalb finde ich es nicht verkehrt wenn die kontollen weiter durch geführt werden ..


oder habch den oben aufgeführten betrag völlig falsch verstanden .. und es ging doch wieder um das leidige thema pro - contra prosti ??



mfg ...thia
 

Campodecriptana

Großmeister
28. Februar 2003
85
Du hast sehr rigide Vorstellungen. Es ging vor allem im Eingangsbeitrag darum, nicht alles zu vermischen, also genau das nicht zu tun, was du machtest.

Gruß vom CAMPO
 

Kaisar

Geheimer Meister
23. Februar 2003
258
man sollte nie versuchen ein vierzigstöckiges Kartenhaus mit nur einem Satz Karten zu bauen.

Und wenn Campo hier wünscht, den Ausgang des Threads in Richtung :
In Zeiten schleichenden Staatsbankrotts geht es der Regierung weder um Moral noch um Doppelmoral, sondern schlicht um Geld, ohne dabei das traditionelle Bedürfnis nach Prostitutionskontrolle aus dem Auge zu verlieren
also:
"Der Staat ist schuld, die Regierung ist schuld..." zu lenken... Mir soll es recht sein.

Nur verstehe ich nicht, wieso überhaupt ein Thread erstellt wurde, wenn sein Ende von vornherein feststehen soll.
Außerdem ist eine subjektive Meinung, die dazu noch manipulativ geschrieben wurde, kein guter Ausgangspunkt für eine Diskussion.

Aber um hier keinen Streit vom Zaun brechen zu wollen :

Die böse böse momentane Regierung ist schuld, davon abgesehen ist der Staat auch schuld, und die Illuminaten weil die sind sowieso schuld !
:roll:
 

Campodecriptana

Großmeister
28. Februar 2003
85
Natürlich dient eine derartige Behauptung als Provokation - wenn es nichts zu diskutieren gäbe, könnten wir ja alle das Sprechen und Schreiben lassen.

Es geht einfach um die Doppelmoral - der Staat versucht Menschen zu kriminalisieren und versucht anderseits kräftig mitzukassieren wo es möglich ist...
 

thia

Geselle
20. März 2003
13
CAMPO meinte:

"der Staat versucht Menschen zu kriminalisieren und versucht anderseits kräftig mitzukassieren wo es möglich ist..."


...thia meint dazu:

ich fühle mich nicht kriminalisiert (?) ..na gut meine oma würde das denken.. drogen-gewalt-menschenhandel ..aber der muß ich das jetzt nicht sagen..
und steuern muß wohl eigentlich jeder zahlen ob nu bäcker oder prosti .. das ich ne etwas höhere krankenversicherung habe als der bäcker wird wohl daran liegen *glaub* das ich ein höheres arbeitsrisiko habe .. oder vielleicht doch nur weil ich ne FRAU bin ??!!?? (das ist meines erachtens eine diskriminierung)

wie dem auch sei .. wer nicht kriminalisiert werden möchte oder das gefühl durch die politik erhalten will .. der sollte vielleicht die finger vom ältesten gewerbe der welt lassen .. denn keiner hat gesagt das es eitel sonnenschein ist .. zumindest in meiner gegenwart ..

und wer keine steuern bezahlen will oder nicht sooo viel ..mein gott der hinterzieht sie ebend.. *was an dieser stelle keine aufforderung sein soll* oder geht net arbeiten .. :idea:



...thia
 
Oben Unten