Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.761
Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Fromme Menschen, die den Alkohol für etwas Sündhaftes halten, trinken keinen Wein.
Nun haben diese Leute aber ein Problem.
Denn die Bibel ist voller Wein - und offenbar trank auch Jesus oft und gerne Wein.

Was tun?

Man erklärt den Wein einfach weg und sagt, das sei alles immer nur alkoholfreier Traubensaft gewesen, was Jesus da genoss.

Also ist die Frage: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?
Was meint ihr dazu?
Ich habe auch eine Meinung dazu - aber möchte erst mal noch lesen, was ihr dazu meint.
 

TheUnforgiven

Großer Auserwählter
17. Februar 2012
1.813
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Wein.
Entsagt wird das Trinken von Wein bzw. Alkohol ja nicht.
Aber ich denke es ist dennoch in einigen Passagen auch umschrieben, dass zu hoher Alkoholkonsum den Menschen irre führt und sich zu Taten hinleiten lässt, die er im Normalzustand nicht tun würde.
Ich denke, man kann es so halten, wie man es selber für Richtig hält.
Gar kein Alkohol oder man trinkt des Genusses wegen. Aber man sollte aus oben genannten Gründen eben aufpassen.
 

CHR1S

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. Juni 2016
1.352
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Er trank natürlich Blut :drinking:
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.498
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Faszinierend. Welche frommen Menschen sind das denn?
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.761
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Wenn aber die Milchsäuregärung des Brotes im Neuen Testament als Bild für die Wirkung der Sünde genommen wird, kann die alkoholische Gärung des Weines als parallel dazu gesehen werden, obwohl sie chemisch anders abläuft. Auch ein wenig Hefe lässt den ganzen Traubensaft gären. Dies ist ein Hinweis auf die Verwendung eines nichtalkoholischen Weins bei der Einsetzung des Abendmahls. Nicht nur der Leib Christi, sondern auch sein Blut ist sündlos. Alkoholischer Wein ist also ein falsches Symbol für das sündlose Blut Jesu.

Detail: Bibelkurse | Glaubenskurse – Kostenlos


Also gilt für fromme Bibelchristen: Wein = Sünde ...

Na dann prost! :harhar:
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Alkoholischer Wein ist also ein falsches Symbol für das sündlose Blut Jesu.
Was für ein Krampf. Alkoholfreier Wein wurde erst in den 1980ern verfügbar. Da haben also die Christen jahrhunderte lang Mist gebaut - es ging nicht besser. Als wenn das Schlückchen Wein beim Abendmahl so wichtig wäre...
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.761
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Ich hab jetzt auch mal noch genauer nach den Verfassern des obigen Textes geschaut.

Das Hope Bibelstudien-Institut ist eine Einrichtung der STIMME DER HOFFNUNG – dem Medienzentrum der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, dessen HOPE Channel TV- und Radiosendungen Millionen Zuschauer und Hörer über Astra, einigen Kabelanbietern und im Internet verfolgen.
Uber uns: Bibelkurse | Glaubenskurse – Kostenlos

In diesem Falle also sind es Adventisten.

Aber außer den Adventisten sind sicher auch noch andere fundamentalistische Bibelchristen der Meinung, dass Weintrinken Sünde sei, und dass also daher Jesus niemals Wein getrunken haben kann.

Meine Meinung ist das nicht - soviel möchte ich dazu sagen.
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.761
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Und noch etwas: :)
1 Und am dritten Tage war eine Hochzeit in Kana in Galiläa, und die Mutter Jesu war da.
2 Jesus aber und seine Jünger waren auch zur Hochzeit geladen.
3 Und als der Wein ausging, spricht die Mutter Jesu zu ihm: Sie haben keinen Wein mehr.
4 Jesus spricht zu ihr: Was geht's dich an, Frau, was ich tue? Meine Stunde ist noch nicht gekommen.
5 Seine Mutter spricht zu den Dienern: Was er euch sagt, das tut.
6 Es standen aber dort sechs steinerne Wasserkrüge für die Reinigung nach jüdischer Sitte, und in jeden gingen zwei oder drei Maße.
7 Jesus spricht zu ihnen: Füllt die Wasserkrüge mit Wasser! Und sie füllten sie bis obenan.
8 Und er spricht zu ihnen: Schöpft nun und bringt's dem Speisemeister! Und sie brachten's ihm.
9 Als aber der Speisemeister den Wein kostete, der Wasser gewesen war, und nicht wusste, woher er kam – die Diener aber wussten's, die das Wasser geschöpft hatten –, ruft der Speisemeister den Bräutigam
10 und spricht zu ihm: Jedermann gibt zuerst den guten Wein und, wenn sie betrunken werden, den geringeren; du aber hast den guten Wein bis jetzt zurückbehalten.
11 Das ist das erste Zeichen, das Jesus tat, geschehen in Kana in Galiläa, und er offenbarte seine Herrlichkeit. Und seine Jünger glaubten an ihn.
Bibeltext

So steht es geschrieben - und so geschah's!
Also: Jesus war ein Freund des guten Weines! :)
 

Osterhase

Geheimer Meister
12. Mai 2013
449
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Laut dieser Quelle fand die Kreuzigung Jesu' im Frueling
des Jahres 31 statt. Traubensaft? Nur sterilisiert.
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.830
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Interessant ist für mich persönlich nur eine Sache: Woher kommt bei manchen Menschen das Verlangen irgendeine historische oder auch fiktive Figur zu einem kompletten Ideal - hier am Beispiel von Jesus der unbedingt völlig ohne Sünde gelebt haben muss - verklären zu müssen?
Was läuft da schief wenn man es nicht ertragen kann, dass Jesus vielleicht mal sündhaft war.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Da steckt wohl die Idee dahinter, man könnte völlig sündenfrei werden - da ist so einer ein Vorbild.
Einmal kann Jesus nichts dafür, daß er so war - wenn es denn stimmt, kam er so zur Welt. Es ist aber auch egal, ob man Sünden begeht, das ist nicht zu vermeiden, wir sind Menschen, Fehler inbegriffen, es kommt eher darauf an, wie man mit Sünden Anderer umgeht.
Denkt man so, ist es nicht weit, Sünden enorm wichtig zu nehmen - was dann leicht dazu führen kann, möglichst wenig zu tun. Nur können Sünden auch darin bestehen, etwas nicht zu tun..
Das soll nicht heißen, man soll fröhlich drauflos sündigen, aber es gibt Wichtigeres..
 

Osterhase

Geheimer Meister
12. Mai 2013
449
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Na ja, wenn man Kollege manden glauben moechte hatte Jesus
auch so seine Seiten. Ich moechte Jesus als einfach einmalig
guten Menschen sehen.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

:D Manden? Wenn einer, so wie er, Götzendienst nennt, was keiner ist, Erkenntnis zu einem Gedankengang sagt und Logik zu puren Annahmen, darf er gerne sagen, die Sonne wäre blau. Das macht auch keinen Unterschied mehr.
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.830
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Ich moechte Jesus als einfach einmalig guten Menschen sehen.
Ist ja in Ordnung. Aber wenn ich das richtig verstehe treiben es manche damit soweit, dass sie die offensichtliche Wahrheit (in diesem Fall dass im Altertum auf Hochzeiten sicher kein alkoholfreier Traubensaft getrunken wurde) verdrehen um nur ja dieses Idealbild aufrecht zu erhalten.
Irgendwie hat das fast was vom orwellschen Doppeldenk. Man muss die Sünde des Lügens begehen um die Sündenfreiheit von Jesus zu bekommen.
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.761
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Mir ist unklar, warum Jesus ein weniger guter Mensch gewesen sein soll, wenn feststeht, dass er auch mal ein wenig Rotwein getrunken hat.
 

William Morris

Prinz von Jerusalem
4. Mai 2015
2.347
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Jesus hat uns doch alle verarscht. Erst wird behauptet, er ist für unsere Sünden gestorben und dann steht er einfach von den Toten auf.

Also was denn nun?
 

Manesse

Ritter Rosenkreuzer
3. Oktober 2010
2.761
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Aber wenn ich das richtig verstehe treiben es manche damit soweit, dass sie die offensichtliche Wahrheit (in diesem Fall dass im Altertum auf Hochzeiten sicher kein alkoholfreier Traubensaft getrunken wurde) verdrehen um nur ja dieses Idealbild aufrecht zu erhalten.
Irgendwie hat das fast was vom orwellschen Doppeldenk. Man muss die Sünde des Lügens begehen um die Sündenfreiheit von Jesus zu bekommen.
So ist das!

Das könnte man dann "religiös korrekt" nennen - analog zu "politisch korrekt!"
 

Revelation

Großmeister
28. Juni 2016
83
AW: Trank Jesus Traubensaft - oder Wein?

Schlussendlich ist es egal ob Jesus Traubensaft oder Wein trank... Es geht viel mehr um ein Gleichnis welches hinter der Geschichte steckt...
Jesus lud die Menschen zur Umkehr ein, er brachte die Wahrheit in die Welt...
Alten, falschen Wein ablegen und neuen, reinen Wein für alle... (sinnbildlich)

Thomas Evangelium Vers 28:

Jesus sprach: „Ich stand in der Mitte der Welt und erschien ihnen im
Fleisch [σάρξ]. Ich fand sie alle trunken, ich fand keinen unter ihnen durstig.
Und meine Seele war betrübt über die Söhne der Menschen, da sie blind in
ihrem Herzen sind und nicht sehen; denn leer sind sie in die Welt
gekommen und leer suchen sie, die Welt zu verlassen. Nun aber sind sie
trunken. Wenn sie ihren Wein abschütteln, werden sie bereuen.“

Trunken von Lügen, jedoch nicht Durstig nach der Wahrheit...
 
Oben Unten