Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Toll Collect und die Totale Überwachung?

ikea-boy

Geheimer Meister
1. Juli 2003
145

Inuyasha

Geheimer Meister
3. Dezember 2003
207
Tja, ob das mit dem Nachbessern alles so klappt ist eher sehr fraglich. Die Technik ist ja offenbar nicht so sehr dafür geeignet und die Experimente eines schweizer Unternehmens damit sind fehlgeschlagen, wie ich letztens in einem Bericht gesehen habe...

Die Vermutung halte ich nicht für so abwegig... Wenn das alles vielleicht doch dem Zweck der Maut gedient hat, so ist nun nach dem Scheitern derselben der anderweitigen Verwendung dieser Brücken Tür und Tor geöffnet... Abbauen wäre ja auch wieder ein Kostenfaktor....
 

orbital

Geheimer Sekretär
19. April 2002
694
die ganze ist ein riesiges armutszeugnis für den wirtschaftsstandort deutschland, was die ganze sache für ein licht auf deutschland wirft ist einfach unglaublich!
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
Im Thread TollCollect haben wir uns auch schonmal mit dem Thema "elektronische Überwachung" und dem Thema "TollCollect" beschäftigt, u.a. mit diesem Kommentar und im Thread TollCollect nachfolgenden!

trashy schrieb:
Kommt die "totale elektronische Verkehrsüberwachung"?

Bürgerrechtsorganisation fordern die Kündigung des Toll-Collect-Vertrags

Strafverfolger setzen zur Verbrechensbekämpfung auf das neue LKW-Mautsystem. Bislang konnten sie allerdings mangels verlässlicher Daten noch keine Erfolg verzeichnen. Datenschützer warnen schon vor einer totalen elektronischen Verkehrsüberwachung.
link: http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/te/16018/1.html

link wurde von einem anderen User im Thread Autofahrer mit Kameratechnik überwachen? gepostet
 

Konteradmiral

Geheimer Meister
10. April 2002
177
Es ist mir ein Raetsel, wie man an so einer einfachen Aufgabe so katastrophal scheitern kann. Die Hardware funktioniert und ist einsatzbereit, die brauchen nur nach eine Software, die die eingehenden Daten erfasst, verarbeitet und einmal im Monat einen fetten Stapel Rechnungen auswirft. Sowas schreibt doch ein Erstsemester Informatik in vier Stunden...
Vielleicht haben sie absichtlich versagt.

Die Ueberwachungstheorie ist erscheint wirklich gar nicht so weit hergeholt, theoretisch liessen sich ja die Bewegungsmuster saemtlicher Fahrzaeuge auf der Autobahn erfassen, nicht nur von LKWs.
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
Konteradmiral schrieb:
Die Ueberwachungstheorie ist erscheint wirklich gar nicht so weit hergeholt, theoretisch liessen sich ja die Bewegungsmuster saemtlicher Fahrzaeuge auf der Autobahn erfassen, nicht nur von LKWs.

Aber genau das ist ja die eigentliche Zukunft des Systems, beide Partnerkonzerne Deutsche Telekom und DaimlerChrysler besitzen Tocherunternehmen, welche sich mit soge. Mehrwert-/Telematikdiensten beschäftigen.

Auch hat sich die EU schon 2002 negativ über das System "Toll Collect" geäußert.

Hier ein interessanter Artikel/link bei/zu Wikipedia:
http://wikipedia.t-st.de/data/Toll_Collect
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Tja, ob das mit dem Nachbessern alles so klappt ist eher sehr fraglich.
Irgendeinen Sinn werden die Anlagen schon noch bekommen, für Nix baut keiner die Brücken weiter, da hat sich das Management schon irgendetwas bei gedacht. (Obwohl man es mit vollem Recht als absolut unfähig bezeichnen muss)
 

arius

Großer Auserwählter
16. Juli 2003
1.555
STRASSENGEBÜHR - CDU plant Pkw-Maut von 100€

Unions-Fraktionschef Volker Kauder plädiert für die Einführung einer Straßengebühr für Pkw. Die Pläne für den Wegezoll könnten schon in der kommenden Legislaturperiode mit Hilfe des Lkw-Maut-Systems umgesetzt werden.

Auch der neue Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Ernst Hinsken, sprach sich für eine Senkung der Ökosteuer und die Einführung einer Vignette für Pkw aus. "Ich schlage eine 100 Euro teure PKW-Jahres-Vignette für Deutschland vor", sagte der CSU-Politiker der "Berliner Zeitung".
 

Mr. Anderson

Vorsteher und Richter
24. Februar 2004
704
Eine PKW-Maut wirkt auf mich wie ein weiterer Schritt unnötiger Bürokratisierung. Irgendwann sind wir dann soweit, dass wir eine Öffentliche-Toiletten-Flatrate bezahlen müssen, und bei Verstoß drohen 40 Euro Bußgeld und 5 Punkte in Spülburg...

Andererseits kann man sich natürlich auch langsam fragen, ob es sich noch lohnt, Auto zu fahren. Ich finde die Kombination Fahrrad+Öffentliche Verkehrsmittel ja besser.
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Dafür! Aber nur, wenn Autofahrer um 100 Euro pro Jahr steuerlich entlastet werden.
 

Java

Geheimer Meister
26. August 2005
120
Trasher schrieb:
Dafür! Aber nur, wenn Autofahrer um 100 Euro pro Jahr steuerlich entlastet werden.

wäre auch dafür, wenn ich auch befürchte das die mehreinnahmen durch den bürokratismus wieder in nullkommanix weg wären, aber wenigstens würden dann auch die transitleute auch dafür blechen
 
G

Guest

Gast
Was mir eher auffstößt ist, daß die Mautbrücken offensichtlich einen "Zweitnutzen" haben.

Auf dem 44. deutschen Verkehrsgerichtstag hat sich Generalbundesanwalt Kay Nehm für die Freigabe der Maut-Daten zu Fahndungszwecken ausgesprochen. In seinem Nebenamt als Präsident der deutschen Akademie für Verkehrswissenschaft eröffnete Nehm die Tagung, die sich in einem Schwerpunkt mit dem Thema Datenschutz und Straßenverkehr befasst. Nehm betonte, dass es ihm nicht um flächendeckende Aufklärung von Verkehrsdelikten oder um Erstellung von Bewegungsprofilen gehe. Es müsse formal klar geregelt sein, bei welchen Staftaten das Mautsystem geöffnet werde. Nach einem ersten Versuch von Innenminister Schäuble ist Nehms Vorstoß der zweite Versuch, die Zweckbindung der Mautdaten zu beseitigen.

Quelle: Heise

Jetzt kann ich mir kaum vorstellen, daß die nur LKW Fahrer jagen.
Das bedeuted doch, daß die Mautbrücken auch PKWs abgreifen können oder?

So eine Funktion ist natürlich nicht "aus Versehen" in das System eingearbeitet.

Das Datenaufkommen wir nach der Freigabe natürlich explodieren, das muss natürlich jemand bezahlen.

Allein deshalb muss eine PKW Maut kommen. Wo sollen die denn sonst das Geld für die Überwachung hernehmen?
 

anarcho71

Geselle
5. Januar 2006
45
In Hessen wurde per Mehrheit am 14.12.2004 beschlossen, dass die hessische Polizei als erste bundesweit, die erfassten Daten der Mautbrücken mt den Daten ihres Fahndungscomputer abgleichen darf.
Dies gab der Spiegel online mit Meldung vom 15.12.2004 bekannt.

Kennzeichen die nicht in der Fahndung stehen, würden umgehend gelöscht. Daher bestehe keine Gefahr des Missbrauchs, betonte der hessische Innenminister Bouffier. :roll:


:lol: ...is klar, Volker.

Aber auch sonst haben die Innenminister nicht geschlafen.
Kürzlich lief in einem der Privatsender, ein Bericht über den Testlauf des ersten mobilen Kennzeichenscanners Deutschlands(die niedersächsische Polizei testet den ersten Prototypen).
Scheint gut zu funktionieren....und ist im Grunde viel bedenklicher.
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Vor allem werden die, die wirklich kriminelle Absichten haben, sich dann einfach ein anderes Nummernschild anpappen. :roll:
 

NoToM

Intendant der Gebäude
13. Januar 2003
852
Trasher schrieb:
Vor allem werden die, die wirklich kriminelle Absichten haben, sich dann einfach ein anderes Nummernschild anpappen. :roll:

Naja, das "andere Nummernschild" ist ja im Normalfall auch geklaut, oder ? :wink:
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Wenn man weiß, dass per Mautbrücken gefahndet wird, dann wird man wohl lieber ein anderes Schild nachmachen.
Oder man fährt ganz dreist 8O Landstraße. :p
 

penta

Vollkommener Meister
24. Februar 2003
535
Ja leute , Toll collect ist ne feine sache, mal davon abgesehn das wir deutschen spediteure dabei fast in den ruin getrieben werden , wird nun auch alles andere Digital überwacht , Lenk und Ruhezeiten , geschwindigkeit , und lizensgültigkeit. Alles die sachen die das BAG kontrollieren darf sind jetzt sofort und ohne wissen des kontrollierten abrufbar. ERSCHRECKEND 8O :x

so wird auch über kurz oder lang jeder pkw eine solche toll-box bekommen und kann dann bei jeglicher verfehlung sofort bestraft werden.

letzten endes kommt noch die fusswegmaut und wir müssen uns so ein ding implantieren lassen- tolle -sachen die da möglich sind.

lg penta
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
Mr. Anderson schrieb:
Eine PKW-Maut wirkt auf mich wie ein weiterer Schritt unnötiger Bürokratisierung. Irgendwann sind wir dann soweit, dass wir eine Öffentliche-Toiletten-Flatrate bezahlen müssen, und bei Verstoß drohen 40 Euro Bußgeld und 5 Punkte in Spülburg...

Andererseits kann man sich natürlich auch langsam fragen, ob es sich noch lohnt, Auto zu fahren. Ich finde die Kombination Fahrrad+Öffentliche Verkehrsmittel ja besser.

tja zugegeben, aber sei mal in weniger urbanen regionen auf die öffentlichen angewiesen oder auf das fahrrad, da ists schnelle vorbei gerade in unseren "flexiblen" zeiten.
aber die andere seite ist natürlich ein turer pkw nur um flexibel zu sein ist halt genauso fatal.

wie auch immer, die lkw-maut scheint in erster linie dafür gesorgt zu haben, dass das schwerlastaufkommen jenseits der autobahn gestiegen ist.
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Warum werden deutsche Speditionen in den Ruin getrieben?

Und warum ist es schlecht, die Lenk- und Ruhezeiten zu überwachen? Hier geht es doch nicht um die Freiheit der Berufskraftfahrer, sondern um die Sicherheit des immer mehr zunehmenden Schwerverkehrs!

Außerdem werden die Wartungsintervalle auf Autobahnen immer kürzer. Ich finde es nur gerecht, wenn die Verursacher der Straßenschäden auch dafür aufkommen - vor allem die, die in Deutschland keine Steuern zahlen.
 
Oben Unten