Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Titanic, Hindenburg und andere ...

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
[Keine Ahnung, ob das Themengebiet richtig gepostet wurde, ob es hier auch wirklich in das Skeptikerforum passt, aber egal ...]

Es wurde schon viel mit verschiedenen Logen und Geheimbünden in Verbindung gebracht. Auch der Untergang der Titanic und der Absturz/Brand der Hindenburg?

Bei der Hindenbrug ist es vielleicht noch logischer, an eine Verschwörung zu denken: Die Luftschiffe waren große Entwicklungen, hätte man diese weiter verfolgt, wer weiß wo wir heute damit wären?!

Ich will nicht sagen, dass die Flugzeugbauer von Boing irgendwas damit zu tun hatten, aber hat jemand dabei mal an Verschwörungen gedacht?!

Ich will mal was hören - von Skeptikern und welchen, die es nicht sind :wink: ![/i]
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
vielleicht ist auch einfach nur wasserstoff ein etwas zu explosives gas für ein luftschiff dieser art ....
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Also ein Skeptiker, ich hätte nichts anderes von dir erwartet :wink: ! Ich bin auch eher dafür, dass nichts besonderes dabei ist ... tragische Unglücke passieren! Aber es könnte doch sein!
 

Hammerhand

Geheimer Meister
9. März 2003
232
captainfuture schrieb:
vielleicht ist auch einfach nur wasserstoff ein etwas zu explosives gas für ein luftschiff dieser art ....
Genau deswegen ist die Hindenburg abgeschmiert! Nur ein kleiner Funke reicht um das ganze Ding in Rauch aufgehen zu lassen.

Man kann alles irgendie um 10 Ecken mit einer Verschwörung assoziieren, doch bringt das wirklich etwas? Wir sollten auf dem Boden der Tatsachen bleiben.
 

Rosskeule

Vorsteher und Richter
7. Oktober 2002
750
... und woher der Funke? Das bleibt ungeklärt, schürt aber Fantasien wenn ein überdimensionales Hakenkreuz 1937 über New York schwebte ...
 

Lt.Stoned

Vollkommener Meister
12. Mai 2002
575
... und woher der Funke?
ladung der oberfläche?
wenn son hunderte meter grosses viech durchie luft schwebt ibs doch durch die reibung bestimmt ne bestimmte elktr. spannung...und da hat von n funke des ding angezuendet denk ich ma
 

tritop

Geheimer Meister
9. Dezember 2002
227
ich meine mich zu erinnern, dass es da ne entladung an dem landestab gab, weil die hindenburg in der nähe eines gewitters oder so war. aber das der absturz wirklich ein unfall war, darüber hab ich auch schon nachgedacht...wie schon erwähnt, die botschaft eines riesigen hakenkreuzes über new york wäre wohl "eindrucksvoll" gewesen...
 

asamandra

Geheimer Sekretär
12. April 2003
665
Hindenburg? Ka Ahnung, aber ich hab mal'n Bericht gesehen, dass die Titanic angeblich gar nicht wirklich gesunken ist, sondern gegen ein wesentlich älteres, baufälligeres Schwesterschiff ausgetauscht worden ist und das Ding dann untergegangen ist. Der Typ, dem das Ding gehört hat, soll ziemlich pleite gewesen sein und der hat das Ding hoch versichert. Der alte Kahn is abgesoffen, der neue noch Jahrelang weitergefahren und die Millionen hat er auch kassiert... Aber ob's halt stimmt...
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Bisselchen aufällig wenn der "alte Kahn" plötzlich total modern und vor allem wesentlich größer ist, oder?
 

asamandra

Geheimer Sekretär
12. April 2003
665
Das Dingens war baugleich und luxussaniert... Und welcher Laie kennt sich schon so genau mit Schiffen aus? Das is nicht so sehr aufgefallen (hat der Typ in dem Bericht behauptet...)
 

Lord_Wind

Geheimer Meister
14. Januar 2003
269
Ich glaub, davon gibts ein Buch, wonach der Untergang der Titanic ein riesiger Versicherungsbetrug gewesen sein soll.
 

Kundesbanzler

Geselle
26. März 2003
46
captainfuture schrieb:
vielleicht ist auch einfach nur wasserstoff ein etwas zu explosives gas für ein luftschiff dieser art ....
Aber es muß sich erst mit Sauerstoff mischen, dass es brennbar/explosiv wird. Und in Luftschiffen ist normalerweise keiner drin. Also reicht ein Funke doch nicht ganz...
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Ich meine mich zu erinnern, dass das Schwesterschiff (älter aber nicht unbedingt baufällig) kurze Zeit später auch irgendwie zu Bruch gegangen sein soll ...
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Was die Titanic angheht, so ist schon seit langem eine ernsthafte Verschwörungstheorie mit richtig guten Argumenten im Gespräch. Demnach war das Ganze nichts weiter als ein Versicherungsbetrug und die Titanic war gar nicht die Titanic, sondern die Olympic.

Mehr Infos dazu hier: http://members.aol.com/ohnsorgmj/12.htm
oder hier: http://www.geocities.com/bepfesjr/secret/secret.html
oder ganz einfach hier: http://www.mysterias.de/unland.pdf (etwas abenteuerlich :wink: )
hier: http://www.butterbrot.de/verschwoerungen/titanic.html
oder eventuell auch hier: http://mediendenken.editthispage.com/discuss/msgReader$161?mode=day
 

Hammerhand

Geheimer Meister
9. März 2003
232
Kundesbanzler schrieb:
captainfuture schrieb:
vielleicht ist auch einfach nur wasserstoff ein etwas zu explosives gas für ein luftschiff dieser art ....
Aber es muß sich erst mit Sauerstoff mischen, dass es brennbar/explosiv wird. Und in Luftschiffen ist normalerweise keiner drin. Also reicht ein Funke doch nicht ganz...
Reines Gas gibt es nicht - es ist immer mit anderen Soffen vermischt. Vor allem würde ein Luftschiff, dass nur mit Wasserstoff oder Helium gefüllt ist gaaaaaanz schnell nach ben steigen und nie wieder herunter kommen.
 

JFK

Geselle
24. April 2003
48
Hammerhand schrieb:
Reines Gas gibt es nicht - es ist immer mit anderen Soffen vermischt. Vor allem würde ein Luftschiff, dass nur mit Wasserstoff oder Helium gefüllt ist gaaaaaanz schnell nach ben steigen und nie wieder herunter kommen.

Das stimmt nicht, weil Wasserstoff auch etwas wiegt (1/16 so viel wie Sauerstoff). Da die Luft nach oben immer dünner wird bleibt es irgendwann stehen. Um wieder runter zu kommen muss man nur das Gas langsam ablassen.

Hab übrigens mal einen Film über die Hindenburg gesehen da war es eine Bombe. Wenn sich der Wasserstoff tatsächlich mit der Luft vermischt hätte dann hätte niemand mehr ein Foto machen können, sofort eine gigantische Explosion und nur noch Fetzen. Und ohne Luft oder Bombe wäre der Zeppelin wahrscheinlich ganz normal abgebrannt. War zwar nicht dabei aber ist für mich glaubhaft dass es ne Bombe war.
 

Kundesbanzler

Geselle
26. März 2003
46
Mit heutigen Methoden ließe sich sicher reines Gas erstellen, und auch schon damals war es sicher möglich, dass der Großteil an Sauerstoff rausgefiltert wurde. Wenn besagte Funken käme, würde es vielleicht einmal laut PLOP machen und der ganze reaktionfähige Sauerstoff verbraucht sein...
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Brauch nicht mit Sauerstoff gemischt sein. Nimmst den Sauerstoff aus der Luft und das Ding brennt lichterloh. Kein Auftrieb mehr und abwärts gehts.
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Wasserstoff brennt! Und zwar wunderbar. Alles was es dazu braucht ist Sauerstoff, und der ist in der Atmosphäre reichlich enthalten.
Deswegen ist es ein bisschen unrealistisch, zu denken, die Hindenburg hätte mangels Sauerstoff in der Hülle nicht brennen können.

[EDIT] Huch ;)

Ach nochwas: Wer nun denkt, der Sauerstoff in der direkten Umgebung der Hülle wäre nach kurzer Zeit verbraucht und würde zur Erlöschung des Feuers führen, der vergisst den wahnsinnigen Sog, den so ein Feuer auslöst.
Viele Menschen sind damals im WKII bei der Bombardierung ihrer Häuser im Keller nicht verbrannt, sondern einfach erstickt. Das nur am Rande.
 

Lord_Wind

Geheimer Meister
14. Januar 2003
269
Wenn ich einen Raum voll mit Gas habe, und würde darin ein Streichholz anzünden, würde die Flamme mangels Sauerstoff gar nicht erst das brennen anfangen.
Zu einer Explosion braucht man eine bestimmte mindestmenge Sauerstoff.
 
Oben Unten