Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Terroranschläge in Madrid - über 190 Tote ...

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
Dutzende Tote und Verletzte bei Bombenserie

Es ist der schlimmste Terroranschlag, den die spanische Hauptstadt je erlebt hat: Nahezu zeitgleich explodierten an mindestens drei Stellen in Madrid mehrere Bomben. Vorortzüge wurden regelrecht zerfetzt. Nach spanischen Medienberichten wurden bis zu 65 Menschen getötet. Die Bevölkerung ist aufgerufen, Blut zu spenden.

Madrid - Nach Berichten von Medien und Augenzeugen ereigneten sich die Explosionen etwa zeitgleich an mehreren Bahnhöfen der Stadt. Betroffen sind die Stationen Atocha, El Pozo und Santa Eugenia. Auch in Regionalzügen und vor dem Stadtparlament in Madrid sollen Bomben explodiert sein. Nach einem Bericht des Nachrichtensenders n-tv haben die Rettungsdienste Autobusse angefordert, um die Verletzten abzutransportieren. Erste Fernsehbilder zeigen blutüberströmte Menschen, die teilweise getragen werden müssen. Geschockte Opfer sitzen auf den Straßen. Hunderte Helfer sind im Einsatz.

Der Bahnhof Atocha ist einer der größten Stationen Madrids mit einem komplexen Netz aus U- und S-Bahnen sowie Fernzügen. In Medienberichten hieß es, zwei Bomben seien in einem Pendlerzug bei dessen Ankunft im Bahnhof Atocha hochgegangen. Auch entlang einer der Gleisstrecken zu dem Bahnhof soll es zu zwei Bombendetonationen gekommen sein.

Nach Angaben der Polizei wurden mindestens 30 Menschen getötet. Spanische Medien berichten von bis zu 70 Toten. Die Explosionen haben sich während des morgendlichen Berufsverkehrs in Zügen ereignet, teilte die Polizei mit.

Zu den Anschlägen bekannte sich zunächst niemand. Die spanische Polizei machte aber die baskische Separatistengruppe Eta für den Bombenterror verantwortlich. In der Vergangenheit hatte die Eta in ihrem Kampf um eine Autonomie des Baskenlandes zahlreiche blutige Anschläge verübt.

Am Sonntag wählt Spanien ein neues Parlament. Die regierenden Konservativen haben Autonomiebestrebungen im Namen der nationalen Einheit des Landes eine klare Absage erteilt.
link: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,289988,00.html
Es bleibt noch zu sagen:
Die Eta hat bisher einen sehr großen Teil ihre Anschläge telefonisch angekündigt! Trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit groß das diese Anschläge von Terroristen der Eta ausgeführt wurden.
 
G

Guest

Gast
Der Terroranschlag betrift mich besonders. Meine Freundin hat den Knall mitbekommen, Sie wohnt ca. 1 Minute fussweg von dem Bahnhof Atocha entfernt. Das ist auch wo Sie jeden morgen zur Metro geht.
Hatte mich heute morgen aus den bett geklingelt . alles OK.
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
Auch wenn die spanische Regierung das Hauptaugenmerk auf die ETA lenkt sollte man AlQuaida wohl nicht ganz außer Acht lassen. Warum?

- die ETA hat, wie oben schon erwähnt, ihre Anschläge meist telefonisch angekündigt.
- die Spanier sind ebenfalls im Irak engagiert und AQ könnte dies zum Anlass nehmen sich zu rächen
- mehrere gleichzeitige Anschläge sind ein Fingerprint von AQ
-die Spanier hätten allen Grund den Verdacht auf die ETA zu lenken um die Bevölkerung, die ja eh schon mehr als kritisch dem Irakengagement gegenübersteht, nicht noch weiter gegen sich aufzubringen.
Wahlen stehen ja bald an. Was die ETA angeht, so sind sich jedoch die Bürger weitestgehend mit der Regierung einig
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
Die Briten haben sich nun auch zu Wort gemeldet, allerdings haben sie sich nicht nur auf Beleidstbekundungen beschränkt:

Straw vermutet Al Qaeda hinter Madrider Attentaten

11. Mär 11:25, ergänzt 11:47

Der britische Außenminister Jack Straw hält es für möglich, dass das Terrornetzwerk Al Qaeda für die Bombenanschläge in Madrid verantwortlich ist. EU-Parlamentspräsident Cox sprach vom «schlimmsten Tag Spaniens».

http://www.netzeitung.de/ausland/277027.html
Traurig wenn ein ausländischer Politiker eine solche Tragödie zu vorschnellen Schlüssen und zur Unterstützung seiner eigenen Politik nutzt!
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
ja die aq könnte wirklich dahinter stehe.
die eta hat immer ihre anschläge vorher bekanntgegeben und auch nie versucht, so viele leute zu töten, schon gar nicht unschuldige zivilisten.
außerdem hätte die eta, die doch bestimmt unter so großer überwachung steht, das nicht planen können.

für die aq spricht außerdem dass aznaer ein bekennender fürworter des irakkrieges ist, bleibt mal abzuwarten, wie sich die lage entwickelt.
 
G

Guest

Gast
@Technoir

Ich wünsche es war die AL KAIDA. Weil wenn dieses wirklich die ETA gewesen ist wird Madrid jetzt sehr gefährlich werden und es wrd weitere Bomben in dem ausmass geben.

Was für ETA spricht ist, das Sie ja am Heiligabend schon mal Bomben gefunden haben wo angeblich zwei sprengungen im Zug gemacht werden solten.

Vor 12 Tagen ist ein LKW mit 500 KG sprengstoff gefunden worden.

Was für die AL KAIDA spricht ist, das diese Art von Anschlägen (So viele Menschen zu töten wie es geht / Meherer Bomben glichzeitig) nur aus dieser Richtung bekannt sind.
Könnte auch sein das die AL KAIDA einen weiteren Konflkt zwischen ETA und SPANIEN erreichen möchte.
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
wie schon gesagt;
ich glaube nicht dass die eta das zeug dazu hat, über 131 menschen zu töten.
kann ich mir einfach nicht vorstellen, schon gar nicht, wenn man sieht, dass da in den letzten jahren eigentlich eher eine entspannung denn eine verschärfung der anschläge da war.

untypisch ist halt auch das töten von so vielen menschen gelichzeitig

also wenn es wieder irgendwo, z,B in london oder so knallt, dann wird man wohl gewissheit haben
auch glaube ich dass wenn es doch die eta war, dass es bald ein bekennerschreiben geben wird, da es sonst keinen sinn machen würde so einen anschlag durchzuführen
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
@ psst

naja ob AQ da die "bessere" Alternative ist?
Die Jungs sind im Bombenbau wohl unbestrittene Meister ihres Fachs und dass sie vor nichts zurückschrecken wissen wir ja auch.
Mir wäre ETA-Terror auf alle Fälle lieber..die haben zumindest noch den Hauch von Anstand (wenn man das so sagen kann)

Vor 12 Tagen ist ein LKW mit 500 KG sprengstoff gefunden worden.
Hast du da mehr Infos zu? War das Ding einsatzbereit und hat die ETA jemals eine rollende Bombe diesen Ausmaßes gebaut
?
 
G

Guest

Gast
@Technoir

Ja wenn es die ETA war ist es natürlich für uns hier besser. Bei mir betrifft es aber meine Freundn und einen grossen bekanntenkreis.
Ich glaube das wenn es die AL KAIDA wa, wars das jetzt in Madrid. Wenn es die ETA war hat Sie jetzt nichts mehr zu verlieren und Sie werden nicht zurückschrauben. Auch müssen Sie über sehr viel Sprengstoff vrfügen,. wo ich mich frage wo Sie es herbekommen (erinnert mich an Istanbul). Da könne die AL KAIDA hinter stecken.

Mit dem Sprengstofffund war vor 12 Tagen in den news. Werde mal schauen ob ich dazu noch was finde.

Ich habe mir da schon gedacht, das es da bald knallen wird.
 

starbug

Geheimer Meister
10. April 2002
242
mehrere bomben gleichzeitig = merkmal von al quaida? ihr beruft euch doch wohl hoffentlich nicht auf den 11.9.? HALLO? wo bin ich hier gelandet!? csu parteitag??

eta ist natürlich nicht auszuschliessen, aber wie gesagt, die art des anschlags ist ja eher untypisch.
soweit ich mitbekommen habe, sind bald in spanien parlamentswahlen... :twisted:
 

Salomon

Geheimer Meister
10. April 2002
178
ich bin geschockt... :cry:

war letzten August noch in Madrid (->Manu Chao Konzert) und habe dort auch einige Spanier kennengelernt. Das ein Anschlag solch eines Ausmasses an einer Stelle passiert an der ich vor ein paar Monaten noch gestanden habe...unvorstellbar..

Wichtige Frage jetzt ETA oder AQ..

wenn AQ,dann wird es solche Anschläge als nächstes in Frankreich, dann Deutschland und England geben. (das ist nur meine eigene Meinung!)

adios
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
@Starbug

offensichtlich :lol:

Nein wir reden Nicht nur vomm 11.9.
Es dürfte dir wohl auf deinem Planeten einiges entgangen sein was das Anschlagsmuster der AQ betrifft, aber ist ja auch nicht so wirklich wichtig da oben, gell?
 

ZeroC0oL

Geselle
21. März 2003
29
@ Technoir
erklär dannn mite mal das Anschlagsmuster der AQ. Kenne nur Fälle wo es um eine Bombe oder so etwas in der art ging. Der 11. September war eine ausnahme denke ich.

UNd was sagt uns das es unbedingt ETA oder AQ war?? Gibt es nur zwei Terrororganisationen auf der Welt?? Vielleicht war es auch die Regierungspartei um bei den wahlen wieder die Absolute Mehrheit zu erlangen... Aber momentan weis keiner was, aslo abwarten
 

Lord Grendel

Geheimer Meister
10. April 2002
190
Der Sprengstoff wurde am 29.Februar sichergestellt. Hier der Link

http://de.news.yahoo.com/040229/3/3wo8a.html

Nach dieser Nachricht, haben die zwei Festgenommenen ETA Mitglieder

"Für einen der kommenden Tage in Madrid einen Anschlag von verheerenden Ausmaßen geplant."



Scheint also ganz klar die ETA gewesen zu sein...
Aber... es passt einfach nicht zur ETA, weil sie sich immer zu ihren Anschlägen bekennen.

Man sollte erst einmal abwarten mit voreiligen schlüssen...
 

Mitchell

Geheimer Meister
1. Oktober 2002
339
Ich finde es auch recht kurzsichtig und vorschnell der AQ alles in die Schuhe zu schieben.
Aber wir haben ja hier im Forum die Terror-Experten die mit den Infos aus den Medien sofort wissen was Sache ist.

Gut möglich aber nicht bewiesen ( wie der 11.9. )
;-)
 

starbug

Geheimer Meister
10. April 2002
242
@zerocool: brainwashed hoch 10 halt - wv.de ist längst mehr teil derselbigen, als forum der aufdeckung. größtenteils nur noch schisser, die die mehrheitsmeinung nachplappern. bekomm ich nun endlich meine erste karte? :p

@technoir: ich glaube halt nicht sofort bedingungslos alles, sobald ein regierungsfuzzi nach jeglichen attentaten al quaida schreit. die anzahl der unbestätigten beschuldigungen von AQ stehen doch in keinem verhältnis zu bewiesenen fällen... :arrow: gab es schonmal einen bewiesenen fall eines AQ attentates? ist die existenz einer terrorgruppe names AQ überhaupt bewiesen? AQ ist imho ein gespenst, dass dazu genutzt wird allerorts die überwachung/den verteidigungshaushalt in die höhe zu treiben. ich glaub dem cia (usw) KEIN wort.

überhaupt verstehe die ganze gefühlsduselei nicht... wo ist der unterschied ob 1 fremder mensch oder 200 fremde menschen (auf einmal) sterben. jeden tag sterben - pardon - siechen zigtausend menschen unter elendsten bedinungen auf der ganzen welt dahin. vielleicht nicht 200 auf 100 qm auf einmal, aber was spielt das für eine rolle? ich bin mir sicher der idealismus, der hinter den anschlägen steht ist es mehr wert dafür zu sterben als der, der hinter dem tod von 50% aller täglichen todesfällen steht - geldgier (aka kapitalismus). persönlich betroffene wollte ich mit diesem abschnitt nicht ansprechen! für die tut es mir leid. die gründe für das leid sind die attentäter - sucht nach den gründen, die die diese menschen zu attentätern gemacht haben!

gruss
starbug
 

Lord Grendel

Geheimer Meister
10. April 2002
190
Ich sagte ja, man solle erst einmal abwarten und nicht voreilige schlüsse ziehen. Der 11.9 ist übrigens ein gutes Beispiel, wo schon nach 10 Minuten von Palästinenserischen Terrorgruppen gesprochen wurde.
Es gibt derzeit keinen einzigen anhaltspunkt wer hinter diesen Anschlägen steckt, daher sollte man nicht voreilig ETA oder AQ schreien.
 

starbug

Geheimer Meister
10. April 2002
242
lol... verachtest du mich wenigstens ein bisschen? ;)


ich finde die erfahrung des 11.9. sollte uns doch lelehrt haben, dass man den regierungen schon solch eine skrupellosigkeit durchaus zutrauen kann. meine meinung.
 
Oben Unten