Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Terror in Großbritannien

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
3. März 2016
1.211
AW: Terror in Großbritannien

Wahrscheinlich wieder einmal ein False Flag Anschlag. Wie schon in Brüssel am 22.3.2016 Das ist natürlich kein Zufall. Die Schüsse sollen übrigens ausschließlich von der Polizei abgegeben worden sein, der Täter soll "nur" ein Messer gehabt haben und laut Augenzeugen ein Asiate gewesen sein. Am 19.3.2017 fand eine große Anti-Terror Übung statt. London hat unzählige Cameras, ich glaube sogar soviele wie keine andere Stadt der Welt. Die sollen mal die Geschehnisse aus hunderten Perspektiven von mir aus zensiert oder mit vorheriger Warnung veröffentlichen, das Gesicht des Täters zeigen und seine Herkunft und Lebenslauf offen legen und alles sollte von unabhängigen Instanzen verifiziert werden. Die sollen alles offen legen, damit die Menschen wissen was passiert ist und nicht den offiziellen Fake News zum Opfer fallen. Solange das nicht geschieht, sollte man skeptisch bleiben und nichts glauben. Die Terroristen der Nato oder deren Geheimarmee sollte in der Zwischenzeit allgemein bekannt sein. https://wikispooks.com/wiki/Document:The_use_of_terrorism_to_construct_world_order https://wikispooks.com/wiki/Operation_Gladio
 

Giacomo_S

Ritter vom Osten und Westen
13. August 2003
2.492
AW: Terror in Großbritannien

Kann man das wirklich einen "Terroranschlag" nennen?
Mit einem Auto wahllos in Passanten fahren, mit dem Messer einen Polizisten abstechen, um sich dann noch an Ort und Stelle erschießen zu lassen: Das kann jeder Volltrottel. Für mich ist das die hirnrissige Aktion eines idiotischen Psychopathen und eines Dilettanten noch dazu, egal ob der jetzt vorher ein paar e-mails mit einem "IS-Agenten" ausgetauscht hat, oder nicht. Letztere bekennen sich mittlerweile sowieso zu jeder Wirtshausschlägerei.
Man müsste eigentlich meinen, dass jemand, der sein Leben für eine Sache dran setzt, besser plant, sich besser organisiert, eine raffiniertere Aktion durchzieht, als so einen schwachsinnigen erweiterten Suizid.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
AW: Terror in Großbritannien

ja sicher False Flake
Alles ist False Flake .. selbst der "Nachbar" (BND Agent) der am WoE mit der Hilti bohrt
und auch die Zigaretten Kippen auf der Strafe und die Ladendiebe .. einfach alles
False Flake.
Alles nur um die wenigen wachen Truther zu ängstigen .. die hirntoten Schlafschafe merken eh nix.

Eigentlich müßte man "Spinner" sagen .. noch nicht mal ein wenig Mitleid mit den toten und schwerverletzten (überfahrenen)
Normalbürgern (keine Stuntmen) und dem gestorbenen (erstochenen) Polizeibeamten.
 

mmkretsch

Erhabener auserwählter Ritter
17. Mai 2008
1.113
AW: Terror in Großbritannien

Hallo.
0lUCiFeRiSdEaTh1 schrieb:
(...)Solange das nicht geschieht, sollte man skeptisch bleiben und nichts glauben. Die Terroristen der Nato oder deren Geheimarmee sollte in der Zwischenzeit allgemein bekannt sein.
Sehe ich auch so. Bei TERROR bin ich auch sehr skeptisch. Man erinnere sich nur mal an den Anschlag vom 07.07.05 in London mit vielen Toten und Verletzten, der exakt dem Szenario entsprach, das zur gleichen Zeit an den gleichen Orten als sogenannte Anti-Terror-Übung ablief. Sollten heute auch tatsächlich Menschen zu Schaden gekommen sein, ist das natürlich sehr zu bedauern.


Gruß
mmkretsch
 

Giacomo_S

Ritter vom Osten und Westen
13. August 2003
2.492
AW: Terror in Großbritannien

Mach's wie ich, Al: Bei mir steht 0lU seit einiger Zeit auf der Ignorierliste (als einziger übrigens). Einen solchen Schwachsinn zu lesen: Das ist reine Zeitverschwendung und macht nur schlechte Laune.
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
3. März 2016
1.211
AW: Terror in Großbritannien

Hallo.

Sehe ich auch so. Bei TERROR bin ich auch sehr skeptisch. Man erinnere sich nur mal an den Anschlag vom 07.07.05 in London mit vielen Toten und Verletzten, der exakt dem Szenario entsprach, das zur gleichen Zeit an den gleichen Orten als sogenannte Anti-Terror-Übung ablief. Sollten heute auch tatsächlich Menschen zu Schaden gekommen sein, ist das natürlich sehr zu bedauern.


Gruß
mmkretsch

Das ist sehr ratsam. Diesen Fake News sollte man nichts glauben. Die Leute können sich leider nicht vorstellen, das ihre wahren Feinde die Geheimdienste und Regierungen, die da natürlich auch involviert sind, allein schon deshalb, weil sie auf den unteren Ebenen für Chaos in anderen Ländern sorgen und das Volk dann nicht etwa schützen, sondern gefährliche Menschen, deren Gewaltpotential sehr hoch ist, in die EU lassen oder sie sogar rekrutieren und bezahlen.

Die sind tatsächlich der Ansicht, das der Zweck die Mittel heilige, um eine neue Weltordnung unter ihrer Kontrolle einzuleiten, egal wieviele sterben, die Gesetze müssen konsolidiert werden und das Volk soll am Ende vor Angst zustimmen und das wird auch so erreicht, wenn die Menschen es nicht durchschauen. Die Geheimdienste sind sozusagen Werkzeuge dieser Elite, die im geheimen entsprechende Pläne schmieden und ausführen. Das läuft alles auf mehreren Ebenen. Sehr bornierte Menschen wird das leider nie bewusst und die werden dann Opfer dieser Fake News und tragen dann sogar noch dazu bei, in dem sie ihre Terror Lügen glauben und ihnen immer zustimmen und alles blind glauben.

määähhhhh...

Lies dir zum Beispiel mal folgendes durch:

Was London attack false flag operation? - Part 4

Mastermind behind attacks is co-worker MI6


The official story of 7/7 collapses further and further: The great mastermind behind 7/7 is a co-worker of the British secret service MI6; large money transactions have taken place that point to foreknowledge of the attacks; the British government shares a rich history with terrorists; news about a bomb under a railway carriage points to more than fanatical rucksack tourists.

...


Close ties between MI5 and terrorists
The close ties between the British secret service and Arabic terrorists like the aforementioned Haroon Rashid Aswat are not particularly unique. Already in 2002 we wrote in our September 11 article for Panorama that Bin Laden had paid a visit in 1996 to the British secret service MI5. Also in 2002, the BBC writes about the ties between MI5 and Abu Qatada, who is described in the article as 'Osama Bin Laden's European Ambassador'. 'He pledged to MI5 that he would not "bite the hand that fed him".' That 'fed' can also be taken literally: 'Mr Qatada and his family are being lodged, fed and clothed by British intelligence services', reports the BBC in quoting Time Magazine. 'He also promised to "report anyone damaging the interests of thi s country". Instead, he was recruiting for Al-Qaeda training camps', writes The Times. 'Tony Blair is bound to be asked about MI5's history with Abu Qatada and other militant clerics who have used Britain as their base'.

weiter lesen

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Aurum

Gesperrter Benutzer
26. September 2015
3.955
AW: Terror in Großbritannien

Jetzt sind es bereits 2 Anschlage parallel.
May berät noch mit dem Sicherheitsausschuss, ob man nicht medienwirksam entsprechend der Opferzahl
ein paar Attentate mehr aus dem unschönen Vorfall machen kann.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.935

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.935
AW: Terror in Großbritannien

Spielt bei mir nicht. Könnten Sie es beschreiben oder einen Artikel verlinken?
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
3. März 2016
1.211
AW: Terror in Großbritannien

Bin da noch auf folgenden interessanten Punkt gestoßen. Sollte es sich um eine inszenierte Tat der Skull&Bones322 oder anderer Geheimorganisationen mit entsprechender Macht handeln, so könnte auch folgendes u.a. dahinter stecken.

Mal sehen ob die Fake News das Internet erwähnen in den nächsten Tagen, um Zugriff auf entsprechende Server zu bekommen, die auch von Whistleblower benutzt werden, um geheime Daten oder Insiderinfos zu veröffentlichen.

[h=1]London Terror Attack Predicted By 4chan User 24 Hours Before It Took Place
[/h]

- - - Aktualisiert - - -

[h=2] Anti-Terror-Übung auf der Themse Elite-Polizisten befreien entführtes Touristen-Boot[/h]
Bei einer gemeinsamen Anti-Terrorübung in London zeigten sich die Sicherheitskräfte abwehrbereit. Die Wahrscheinlichkeit für einen Anschlag wird in Grossbritannien als hoch eingeschätzt

Anti-Terror-Ubung auf der Themse: Elite-Polizisten befreien entfuhrtes Touristen-Boot - Blick

Ich hoffe das funktioniert.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.935
AW: Terror in Großbritannien

Videos spielen bei mir nicht. Aus dem Text geht nichts hervor.
 

IchMagMeinStauder

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Februar 2017
1.365
AW: Terror in Großbritannien

Die 4Chan Referenz ist merkwürdig. Leider nicht verifizierbar. Mal sehen was die kommenden Tage bringen.
 

Manesse

Groß-Pontifex
3. Oktober 2010
2.862
AW: Terror in Großbritannien

Ein Rückblick auf den 7. Juli 2005.

Die Terroranschläge am 7. Juli 2005 in London waren eine Serie von islamistischen Selbstmordattentaten in London auf Zivilisten, die während der morgendlichen Hauptverkehrszeit den öffentlichen Nahverkehr der Stadt nutzten. Es handelt sich um die schwersten Terroranschläge in der Geschichte von Großbritannien.

Innerhalb kurzer Zeit kam es zu insgesamt vier Explosionen, ausgelöst durch Bombenträger (so genannte „Rucksackbomber“) in drei U-Bahn-Zügen und einem Doppeldeckerbus. Dabei wurden 56 Menschen (inklusive der vier Selbstmordattentäter) getötet und über 700 verletzt. Viele Menschen waren bis zum Nachmittag in den betroffenen Zügen eingeschlossen.

Die Anschläge werden in den britischen Medien auch unter der Abkürzung 7/7 (seven-seven) genannt, in Anlehnung an die islamistischen Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA, die unter 9/11 (nine-eleven) bekannt wurden.

Terroranschlage am 7. Juli 25 in London – Wikipedia

Erinnert ihr euch noch?
 

mmkretsch

Erhabener auserwählter Ritter
17. Mai 2008
1.113
AW: Terror in Großbritannien

Hallo.
Zum Thema 7/7:
Ein wilder Jäger schrieb:
Zitat von mmkretsch der exakt dem Szenario entsprach, das zur gleichen Zeit an den gleichen Orten als sogenannte Anti-Terror-Übung ablief.



Ich glaube, das ist eine Lüge.
Kurzes Interview mit Peter Power; bei min. 1.03 muß er sogar lachen ...
Peter Power 7/7 Terror Rehearsal - YouTube
Ich vermute auch, daß hier massiv gelogen wurde. Es könnte sich wohl um eine als Anti-Terror-Übung geplante und getarnte Terror-Aktion gehalten haben.
Hier ist eine deutsche Übersetzung des Interviews zu finden:
London 7/7 – Die fast unglaubliche Geschichte von Peter Power | MORGENWACHT

Gruß
mmkretsch
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
AW: Terror in Großbritannien

von
Peter Power: Äh, fast genauso
bis zu
100% exakt entsprach

ist es ein weit dehnbarer Bereich.

Warum sollte eine Agentur einen "echten" Anschlag unter einer Übung tarnen,
bzw. zwischen beiden hin&her switschen?
Und warum waren dann keine Mitarbeiter der Firma unter den Opfern?
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten