Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Teddys als Bomben? Na super.

Ring

Geheimer Meister
29. Juli 2003
296
Was soll man dazu sagen, diese Möglichkeiten gab es ja nun auch schon vor dem 11.09. und wird es auch immer geben.
Stellt sich nur die Frage Panikmache oder nicht. Man könnte auch Bomben in Jogurtbecher oder in Plastiklöffel einbauen. Wie nötig ist es also all diese Kleinigkeiten jetzt unters Volk zu streuen?
Fragen über fragen und auch ein wenig Kopfschüttel!

MfG

Ring
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Die Sprengsätze werden offenbar mit einer Substanz namens Nitrozellulose hergestellt, die sehr leicht entflammbar ist und in geschlossenen Behältern eine explosive Wirkung hat. Die Substanz werde auch "Kanonenwatte" genannt, schreibt die Zeitung. Sie lasse sich dadurch gewinnen, dass Watte mit bestimmten Säuren getränkt und getrocknet wird.
Spätestens jetzt weiß jeder, dass er mal ins Chemiebuch schauen muß, wie man sich sowas selber bastelt. Toll.
Aber für die Idee, dass entflammbare Stoffe in geschlossenen Behältern explodieren, sollte es den Nobelpreis geben. Die übliche stupide Panikmache.
:?
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Ich sage: Eindeutig Panikmache. Immerhin ist der 11te September ja schon ganze zwei Jahre her, und die Bevölkerung könnte ja langsam wieder ruhiger werden, vielleicht sogar in eine "KRIEG IST BÖSE UND TÖTET UNSERE JUNGS"-Stimmung umschwenken...
Wie passend, dass auf einmal all die BÖSEN Jungs auf der Welt wieder aktiv werden, nicht wahr?
Ach ja, und die Taliban haben ja auch wieder in "bedenklichen Maße" Kontrolle über Afghanistan erlangt...
Das ist nun aber keine Panikmache, das ist ein trauriges Zeichen dafür, dass Uncle Sam schlichtweg Scheiße gebaut hat.

Schließen wir Wetten ab, ob Saddam Hussein wieder in den Irak reinmarschiert, sobald der letzte GI weg ist ( entweder durch Anschlag ermordet oder desertiert, so wie's aussieht, bleiben "UNSERE JUNGS" da unten ansonsten noch eine Weile.)?
 

Z

Geheimer Meister
24. Juni 2003
487
Ich liebe T-Online-News, die sind einfach immer seriös und objektiv, nicht so wie manch andere, die nur auf schnelle Sensationen und die damit verbundenen Besucherzahlen aus sind.
[/sarkasmus-mode off]

Z
 

Pain

Geheimer Meister
21. Juli 2003
124
... für t-online-hasser ... man kanns auch bei der Welt nachlesen Hier

... und wiedereinmal kommt die Idee eigentlich von einer ganz anderen Seite ... Aber auch eine Nation die Ihre Feinde kennt und weiss, wenn man gegen Kinder vorgeht, kann man später schonmal keinen Ärger mehr mit Ihnen bekommen ...

Diese Bomben "der Vietnam-Ära" erzeugen ein hohes Maß an "civilian casualties", aufgrund ihrer Beschaffenheit als Antipersonenwaffen. "Soviel zu einem chirurgisch präzisen Lufkrieg."

Steve Goose, bei Human Rights Watch für Rüstungsfragen zuständig, betont, daß die in den Clusterbomben enthaltene "Submunition" eine hohe Fehlerquote hat und über große Flächen verstreut herumliegen kann, ohne zu explodieren. Allerdings gehen diese Bomblets bei jeder Berühung hoch und werden praktisch zu Landminen, die noch nach Jahren gefährlich sind. Auch er betont, daß Kinder besonders bedroht sind, weil die Bomblets wie Spielzeug aussehen.
Quelle...

... und es soll mir jetzt keiner erzählen, dass niemand wusste was für eine Wirkung diese Sprengladungen auf Kinder haben ...
 

minister

Geheimer Meister
22. August 2003
420
Ring schrieb:
Was soll man dazu sagen, diese Möglichkeiten gab es ja nun auch schon vor dem 11.09. und wird es auch immer geben.
Stellt sich nur die Frage Panikmache oder nicht. Man könnte auch Bomben in Jogurtbecher oder in Plastiklöffel einbauen. Wie nötig ist es also all diese Kleinigkeiten jetzt unters Volk zu streuen?
Fragen über fragen und auch ein wenig Kopfschüttel!

Muss mich hier auch eindeutig Ring´s Meinung anschliessen.

Ein lautes und deutliches: JA bezüglich (für uns scheinbar!!!) sinnloser Panikmache!





Minister
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Traurig nur, daß Menschen schon lange Zeit Minen in Spielzeugform herstellen. Menschen, die eigentlich auf unserer Seite stehen.
Für Geld entwickelt der Mensch die perversesten Sachen. Und dabei sind unsere gutmütigen Industrienationen immer die Vorreiter.
 

minister

Geheimer Meister
22. August 2003
420
Traurig nur, daß Menschen schon lange Zeit Minen in Spielzeugform herstellen.
Wie wahr.

Menschen, die eigentlich auf unserer Seite stehen.

Bist du dir sicher? Traue nur dir selbst.

Für Geld entwickelt der Mensch die perversesten Sachen. Und dabei sind unsere gutmütigen Industrienationen immer die Vorreiter.

Vergiss dabei nicht die Hintergründe, Dr. Maggicle.
Es ist nicht nur Geld und Industrie, was uns gewisse Dinge beschert, es ist absichtlicher und gezielter Meinungs- und Panikmache-Boom, welche uns seitens geschickt inszenierter und planmässig verlaufender zusammenarbeit von Geheimdienst, Regierung und Medien hier zu überrumpeln und manipulieren suchen. Die Industrie ist unter ihrer Fittiche und verfolgt gewissenhaft deren Aufträge und Forderungen der von ihnen vorbestimmten "modernen" Ansprüche unserer "neuen vernbesserten (allerdings nur für ihre planmässigen Zwecke) Gesellschaft", welche von oben vorgegeben werden und uns folgend überfluten und uns eingeflösst, in unser tägliches Leben infiltriert wird.




Minister
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Leider ist Deutschland auch schon davon betroffen, zum Glück haben wir hier allerdings den "Wir-klauen-die-Idee-aus-Amerika"-Trend, mit anderen Worten, wir kriegen's einfach nie so gut hin wie die Amerikaner :wink:
Mit anderen Worten: Panikmache gibt's auch bei uns, nur bei uns ist sie einfach leicht zu durchschauen.

Oder etwa nicht? 8O
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Wahrscheinlich eine Verschwörung gegen die Spielzeugindustrie.
Als nächstes kommt eine Bush-Puppe auf den Markt, welche ein Bombenfreiheitszertifikat trägt.

>Bist du dir sicher? Traue nur dir selbst.
Schon ziemlich pervers, was z.B. die Daimler Chrysler Aerospace AG, kurz DASA angeht.
Stellt in Deutschland massenweise Panzerminen her und unterhält in den Staaten Tochterunternehmen, die sich sowohl mit der Entwicklung und Herstellung von Landminen als auch Technologien zur Minenräumung beschäftigten.
Man verdient sozusagen gleich doppelt. :?

>Vergiss dabei nicht die Hintergründe, Dr. Maggicle.
Werd ich mir merken, Dr. Sommer. ;)
 

BigDaddy

Großmeister
13. April 2002
97
was woher wissen die USA denn, das Al-Qaida bomben baut die in spielzeug versteckt sind! um sie besser in flugzeuge zu schmuggeln
ACHSO:
damit Ablenkung geschaffen wird, weil neben an, grad jemand ein riesen Jumbo kapert und damit in ein Hochhaus stürtzt! ups diese Gefahr wurde ja garnicht mehr von den USA genannt, ich denke so ein böser Terrorist kommt jetzt mit nem kleinen Teddy an und explodiert dann, aber Terroristen handeln nich so wie der bush clan es SAGT, tja vor flugzeugentfürungen haben sie ja auch nicht gewarnt!

genau wie wärs denn mal mit einer Original Präsident Bush Puppe, die vor dem weissen Haus steht, da würden Rumsfeld & Co aber blöd gucken, oder würden sagen "oh nein Georgie dreht mal wieder durch, los packt alle mit an und holt ihn wieder rein" und dann RUMS würde das ganze Pack weg sein!
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Ähh.
Eure niedlichen Bombletts haben ne Fehlerquote von etwa 4% und sind halt quitschegelb. Mit Spielzeug hat das nix zu tun, die werden halt aufgehoben um nachzuschauen, was das denn hübsches ist. Trotzdem ne gigantische Sauerei!

Die Minen in Schmetterlingform waren die Russen in Afghanistan.

Die "zivilisierte" Welt hat schon vor einigen Jahren beschlossen, keine Anti-Personen Minen mehr herzustellen - geschweige den Einzusetzen (ratet mal wer unter den 3 oder 4 Staaten ist, die das Abkommen nicht ratifiziert haben).
Die restlichen Minen sind Fahrzeugminen, die sich spätestens 4 Wochen nach Aktivierung selbst entschärfen.
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
4 Wochen? Und dann? Nichts mehr? Wer's glaubt...
Wenn dann so eine Bombe explodiert, war es halt ein "bedauerlicher Unfall"- oder die Schuld von Terroristen :wink:
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Die "zivilisierte" Welt hat schon vor einigen Jahren beschlossen, keine Anti-Personen Minen mehr herzustellen
Das einzigste, was sich dabei ändert, ist die Bezeichnung.
Man nennt das ganze einfach "durch Fernzündung oder Stolperdraht ausgelöste Richtsplitterladung" und verkauft es weiter.

:arrow: http://www.friedensnews.at/stories/storyReader$906
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Dann kann man sie ausgraben und vermüllen :roll:
Was denkst denn du, wozu Minenfelder eigentlich gedacht sind?
Wenn dann so eine Bombe bedauerlicherweise trotzdem Explodiert, ist ein Loch im Acker, was niemanden stört, da kaum jemand freiwillig in einem nicht geräumten Minenfeld rumspaziert - nichtmal wenn der Bodendruck eines Fußgägners eh nicht ausreicht um die Mine zu zünden.
Minensperren werden eh verteidigt, damit sie der Gegner nicht räumt.

Ich rede hier von ordentlichen Armeen, nicht von irgendwelchen komischen Freizeitkriegern, die fröhlich Minen verlegen, weil da in 3 Monaten vielleicht mal jemand vorbeikommen könnte.
Man nennt das ganze einfach "durch Fernzündung oder Stolperdraht ausgelöste Richtsplitterladung" und verkauft es weiter.
Dazu muß aber jemand da sein zum Fernzünden und das Ding explodiert keine 5 Jahre nach Kriegsende wenn jemand sein Feld pflügt.
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Einen Stolperdraht muß niemand mehr beaufsichtigen. Da braucht es nur jemanden der stolpert... :roll:
 
Oben Unten