Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Software

Butzemann

Lehrling
13. Februar 2003
2
guten tag, mich würde mal interessieren wie weit eigentlich die geheimdienste mit der eingesetzten software im gegensatz zu normal öffentlichen einrichtungen oder otto normal verbraucher sind. obwohl das nicht ganz der realität entspricht werden ja in US kinofilmen wie beispielsweise (mission impossible, staatsfeind nr1, wargames, hackers, sneakers usw.) software eingesetzt die prinzipiell ziemlich viel kann.
könnte man diese software bei den geheimdiensten vermuten oder ist das zu weit hergeholt. kennt sich jemand bei dieser sache genauer aus und könnte das schildern?

Danke im Vorraus
 

MrDuke

Geselle
25. Oktober 2002
5
Hallo.
Also um auf deine Frage zu antworten. Besonders der Nachrichtendienst CIA bzw. NSA erhält soviel Geld, dass allein aus Geldgründen soviel Potential gegeben ist um Software zu entwickeln wie sonst keiner es hat.
Der zweite Grund ist, dass z.B. die Supercomputer von Cray nur in wenige Länder exportiert werden dürfen, da diese Computer nur für nukleare Testsimulationen und Kryptographie eingesetzt werden können. In der NSA arbeiten mehr als 2000 Mathematiker. Und der Geheimdienst arbeitet vielleicht sogar mit Microsoft zusammen, da in win2000 eine datei entdeckt wurde die einen RSA-Schlüssel enthält der mit NSA... beschriftet wurde. Die Aufgabe ist (spekulativ) einen Zugang für die nsa zu öffnen.Ich denke allein aus diesen paar Gründen kann man sagen, dass die Geheimdienste großen einfluss haben.
 

Squish

Geselle
19. August 2002
16
sehr interessabter thread über cryptocity!!
will mehr wissen!
aber generell würd ich mal zur abhörfrage usw sagen das was es an "sicherheits"(abhörsachen usw)software und hardware gibt werden die auch nutzen...
 

tsuribito

Vorsteher und Richter
27. September 2002
732
Die Geheimdienste benutzen meist extrem abgedichtete Unix Derivate ich schau mal nach und melde mich später . Ich hatte dazu was im Linux Magazin gesehen.

Soo ich hab nachgeschaut auf
http://www.nsa.gov/selinux/
Kannst du dir ansehen, womit die in etwa arbeiten.
Man darf sich das nur nicht so vorstellen, wie es im TV gezeigt wird :)
 

MrDuke

Geselle
25. Oktober 2002
5
Die NSA benutzt ein Linux-Derivat. Aber ich denke dieses System wird nur für Workstations eingesetzt, denn auch ein linux system ist zu unsicher! Aber wie schon erwähnt wird hauptsächlich UNIX eingesetzt. Diese Systeme sind "sicher". Denn es werden zufällige SocketHandle benutzt. In Windows sind diese SocketHandle nicht zufällig und wenn man genug abfängt kann man sich als "vertrauenswürdiges" System angeben und weitere Handle asurechnen und Informationen abrufen. Dies ist einer der normalen Methoden um Zugang zu einem System zu erhalten. In Unix wird, soweit ich weiß, zufällige werte aus der CSMA/CD(Netzwerkkarte) etc. genutzt. Somit hat man werte die man nicht aufgrund einer mathematik ausrechnen kann.
 

Jaguarrr

Geselle
14. Februar 2003
20
Hat mal wer dieses SE-Linux der NSA ausprobiert?
Erfahrungen, Eindrücke, "Nach-Hause-telefonieren"?
 

JFK

Geselle
24. April 2003
48
Ich bin gerade dabei mir das herunterzuladen. Aber irgendwie vertraue ich der NSA halt nicht so ganz. Was nützt mir ein System das vor gewöhnlichen Hackern absolut sicher ist aber der NSA jederzeit offen steht? Dummerweise kann ich nicht so gut C so dass ich nicht glaube im Kernel irgendetwas entdecken zu können. Wenn hier irgend jemand genug Erfahrung damit hat dann kann er ja mal die Sources überprüfen und hier posten! Obwohl, wenn die da wirklich etwas versteckt haben dann wohl so gut dass man es übersehen wird wenn man nicht genau weiß wo es ist. Finde ich auf jeden Fall interessant...
 

tsuribito

Vorsteher und Richter
27. September 2002
732
Die NSA macht ja nicht den Blödsinn mit der Spyware in OSS
Schalt einfach ne Firewall zur Überwachung dazwischen und schau nach , mit wem es Kontakt aufnimmt.
 

JFK

Geselle
24. April 2003
48
Eine (Software) Firewall verlässt sich (wie jede andere Software auch) auf die Funktionen des Kernels. Wenn da eine Hintertür eingebaut ist dann wird die Firewall halt umgangen. Die einzige Lösung wäre ein eigener Firewall-Rechner / Router. Aber das kann ich mir leider nicht leisten.
 

Franziskaner

Ritter vom Schwert
4. Januar 2003
2.062
JFK schrieb:
Eine (Software) Firewall verlässt sich (wie jede andere Software auch) auf die Funktionen des Kernels. Wenn da eine Hintertür eingebaut ist dann wird die Firewall halt umgangen. Die einzige Lösung wäre ein eigener Firewall-Rechner / Router. Aber das kann ich mir leider nicht leisten.
Und selbst die könnte getunnelt werden. Da die meisten FW-Systeme Verbindungsaufbauten nur an Hand der SYN-Pakete erkennen und loggen, könnte ein System dahinter beispielsweise per ACK oder FIN-Paket nach Hause telefonieren...

aber warum überhaupt ein System ausgerechnet der NSA? Ein auf Sicherheit optimiertes System ist mit OpenBSD ja auch frei verfügbar.
 

tsuribito

Vorsteher und Richter
27. September 2002
732
Wahrscheinlich hat die NSA den besseren Ruf. Ich würd auch den Kugelfisch vorziehen. So wenige Sicherheitslücken findet man selten.

Wer sagt, dass ich die Firewall auf dem gleichen System installieren will?
 

JFK

Geselle
24. April 2003
48
Wahrscheinlich hat die NSA den besseren Ruf. Ich würd auch den Kugelfisch vorziehen. So wenige Sicherheitslücken findet man selten.
Was die Sicherheit vor Anti-NSA-gerichteten Angreifern betrifft vertraue ich denen absolut, die sind heftigst paranoid. Es gibt ein Dokument ("Orange Book" glaube ich, oder war es das rote?) in dem die Sicherheitsanforderungen von US-Geheimdienst und Militär an sichere Betriebssysteme festgelegt sind. Ist ziemlich eindrucksvoll :wink:

Was mir nur komisch vorkommt ist, warum würde die NSA ihr System unter der GPL veröffentlichen, wenn sie davon keinen Nutzen hätten? Die NSA hat doch sogar ein Exportverbot für starke Verschlüsselung durchgesetzt, aus Angst dass der Feind (damals noch die Sowjets) so etwas in die Hände bekommt und gegen sie verwendet. Deshalb halte ich es für wahrscheinlich dass da irgend etwas versteckt eingebaut ist.
 
Oben Unten