Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Showdown!Titelfight USA vs. Eurasien üebr 12 Runden

Wer hätte da die Nase vorn?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    393

LordGosar

Geheimer Meister
29. März 2003
463
Seit Tagen geht mir die eine Frage, oder dieses Fragengeflecht nicht mehr aus dem Kopf, vieleicht könt ihr mir da helfen.
Vorweg: Es geht mir nich um Nationalstolz oder ähnlichem, es geht mir darum dies so objektiv wie möglich zu behandeln.

Hier kommt es:

Angenommen, irgendwann, entsteht ein handfester Konflikt zwischen den USA und Eurasien.Wer würde gewinnen?Wie würde das Szenario aussehen? Bin ich der Einzige, der sich versucht, das vorzustellen?
Wie sieht es mit der Truppen- und Waffenstärke aus?
Allein schon die in den ersten Tagen entscheidende Luftüberlegenheit, wer hat da die Nase vorn?
Lassen wir doch auch die ABC-Bedrohung dabei aus dem Spiel.
 
27. Februar 2003
27
die USA würden zunächst durch die modernen Waffensysteme eine starke
Überlegenheit die Europäer stark treffen, aber die Europäer würden schnell aufholen, durch die bessere Wirtschaft, und schnelle entwicklung von neuen waffensystemen.möglicherweise würden die amis irgendwo in europa einfallen, aber eine solche stellung wäre nich zu halten, durch die langen versorgungswege und starken widerstand.auch die luftüberlegenheit wäre nich so entscheidend, da die europäer über gut luftabwehr verfügen. ein einmarsch danach in den usa wäre aber wohl zu fantastisch.
 

jones

Geheimer Meister
6. Oktober 2002
218
also wenn sich eurasien einig ist...
sind die usa tot
eurasien:
eu, rußland recht gute waffen
arabien asien recht fanatische kämpfer

usa friendly fire :lol: :lol: :lol:
 

LordGosar

Geheimer Meister
29. März 2003
463
Hat da jemand zufällig Daten über die Armeestärken? So ungefähr?
Ich denke, daß die Überlegenheit auf See auch nicht zu vernachlässigen ist. Die deutschen U-Boote z.B.: sind nach vielen Berichten von Manövern scheinbar schwer zu enttarnen, jedoch haben wir nicht die Möglichkeit Raketen abzufeuern.
Wie würde sich ausserdem Grossbritannien verhalten?
 

zeskwetsch

Geheimer Meister
27. Dezember 2002
238
Europa ist ein komplexes System von Halbinseln, gespickt mit zahlreichen Gebirgen, Wäldern, Flusssystemen, Sümpfen und großen, verwinkelten Städten.
Ein solches Gelände zu erobern ist mit konventionellen Methoden praktisch unmöglich. Selbst das von allen Seiten angegriffene Nazi-Deutschland hielt einen Tag vor der Kapitulation immer noch Tschechien, Norwegen und große Teile von Dänemark besetzt.

Ganz anders Amerika. Es besitzt eine große, recht einförmige Küste mit wenig Steilklippen, die schwer zu verteidigen ist. Das Land ist in wenige klimatische Großräume geteilt, Gebirge sind im Vergleich zur Größe des Landes selten. Die Hauptstadt liegt sogar an einer besonders leicht zugänglichen Küste.
Zudem ist die US-Armee für einen Verteidigungskrieg nicht gerüstet, daher ja auch die Präventivschlag-Politik.
 

jones

Geheimer Meister
6. Oktober 2002
218
seestreitkräfte: frankreich spanien rußland

wen interessiert gb eine russische a-bombe und in london siehts aus wie auf den falklands :twisted:
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
Allein wenn ich die geographische Fläche vergleiche dann wird klar das Eurasien die Nase vorn hätte.

Ich geh mal von einem vereinigten Eurasien aus ;) denn eben jenes wäre selbst militärisch den USA überlegen.

Der wichtigste Faktor wäre allerdings die Wirtschaft und die Rohstoffversorgung, und ich erinnere diesbezüglich mal daran wo die größten Ölvorkommen liegen!

Achja man sollte auch die ganzen Fernöstler nicht vergessen die technisch gesehen die Nase immer vor der US-Amerikanischen haben werden.
 

LordGosar

Geheimer Meister
29. März 2003
463
Interessant wäre auch folgendes: Angenommen Eurasien beginnt eine Invasion an der Westküste (eigentlich egal wo), was würde Amerika tun?
A-Bomben im eigenen Land? Unwahrscheinlich!Nuklear-Raketen zu uns?
Würde das die Invasion stoppen? Wohl kaum, denn da benötigen die ruppen erst recht das neue Gebiet!
 

jadawin

Geheimer Meister
25. Januar 2003
207
.......für den Fall eines solchen Krieges bleibt nicht viel übrig.
Beide Seiten haben Langstreckenraketen+atomare Sprengköpfe.

Auch wenn der Krieg zuerst nur mit konventionellen Waffen geführt würde. Spätestens wenn eine Seite nah an der Niederlage ist werden diese eingestzt.
 

zeskwetsch

Geheimer Meister
27. Dezember 2002
238
Die Luftüberlegenheit dürfte bei den US/UK-Streitkräften liegen (ich gehe davon aus, das nichts die beiden entzweien wird).

Anders sieht es am Boden aus: Frankreich hat ganz ausgezeichnete Bodentruppen und die Amerikaner könnten ohne die deutschen Panzerrohre auf ihren Abrams gleich einpacken.

Zur See wird's kompliziert. Deutschland und die Niederlande haben die bestgetarnten U-Boote überhaupt. Russland kann von seinen U-Booten auch Raketen abschießen.
Interessant ist, dass keiner eurasische Nation außer dem UK ubermäßig auf Großschiffe setzt. Da große Pötte sehr leicht durch die schwer zu treffenden Schnell- und Torpedoboote zu treffen sind, dürfte Europa hier eine leichte technische Überlegenheit haben.
Für's Grobe gibt es dann immer noch französische Flugzeugträger.
 

LordGosar

Geheimer Meister
29. März 2003
463
Kennt da jemand ungefähr genaue Zahlen betreffs der Truppenstärke?
Interessant wäre auch die politische Situation der anderen Völker der Welt, wie würden sie sich dabei entscheiden?
Und mit welchem Nutzen für welche Seite?
Wie sieht es mit China doer Cuba als Beispiel aus? Würde Cuba am Ende doch als Stützpunkt für eine von beiden Seiten genutzt? (Stichwort Cubakrise) Dann wohl eher von unserer Seite.
Der eurasische Vorteil ist doch auch auf jedenfall, daß man die USA in die Zange nehmen könnte, das ist doch schon eine klassische Siegvorraussetzung.
 

Skywalker

Großmeister
23. September 2002
94
Ein Freund von mir leistet zur Zeit seinen Wehrdienst im Heeresamt der Bundeswehr ab. Neulich hat er mir von einer Liste erzählt, auf der die jährlichen Ausgaben für die Rüstung jedes Landes aufgezählt wurden.
Die genauen Zahlen habe ich vergessen, erschreckend war aber allein die Summe der USA, die selbstverständlcih auf dem ersten Platz liegen. Deren Ausgaben belaufen sich nämlich schonmal auf das sechsfache des zweitplazierten, Englands. Die militärische Überlegenheit Amerikas dürfte damit recht eindeutig sein.

Gruß

Skywalker
 

Garou

Geheimer Meister
3. April 2003
149
Hm, aber wenn Eurasien wirklich DIE Supermacht wäre, müssten das die Amis ja auch wissen und versuchen, getreu "divide et impera" einen Keil zwischen z.B. Europa und China zu treiben...
 

zeskwetsch

Geheimer Meister
27. Dezember 2002
238
Tun sie doch.

Altes Europa <-> Neues Europa
Koalition der Willigen <-> OPEC
Russland <-> NATO-Erweiterung
etc. pp.

Eurasien würde ich aus folgenden Gebilden zusammenstellen: EU, Russland, OPEC.
Dem gegenüber stehen US/UK/Australien
 

Garou

Geheimer Meister
3. April 2003
149
hm, stimmt

aber china hätten wir im falle eines falles eh auf unserer seite, die mögen die amis ja auch net besonders 8)
 

jones

Geheimer Meister
6. Oktober 2002
218
naj mit china usw könnte man auch über koalitionskräfte zur demokratisierung und entwaffnung der usa reden :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


zweifrontenkrieg wäre auch möglich

goodbye uncle sam

interessieren würde mich die haltung des herren sharon
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Ohne europäische Waffentechnik stehen die USA ziemlich im Nebel. Neben normalen Schusswaffen liefert good old europe nämlich auch optische Systeme, die bei Zielerfassungssystemen an Luft-, Wasser- und Landfahrzeugen zum Einsatz kommen.

Ich denke, vom know-how her könnten wir es mit den Amerikanern locker aufnehmen, allein die Substanz fehlt uns.
 
Oben Unten