1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwedische Journalistin verschwunden - ermordet oder Unfall?

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Manesse, 26. August 2017.

  1. Biggus Dickus

    Biggus Dickus Großmeister

    Beiträge:
    52
    Registriert seit:
    6. Juni 2014
    Hey Manesse, der Kopf der schwedischen Journalistin wurde in Dänemark gefunden. Was sagst du dazu?
     
  2. Manesse

    Manesse Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.136
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Jener Madsen hatte die Sache so erklärt:
    Beim Einsteigen in das U-Boot sei die schwere Eisenluke des U-Bootes aus Versehen auf den Kopf der Journalistin gefallen - mit tödlichen Folgen.
    Er habe sie daraufhin pietätvoll im Meer "bestattet".
    Nun ist der Kopf der Journalistin gefunden worden - ohne Knochenbrüche!
    Was schließen wir daraus?
     
  3. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.842
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Gar nichts, wer hätte uns zu Richtern gemacht? Es sieht nicht gut aus für Herrn Madsen, soweit man das aus den Bröckchen beurteilen kann, die in den Medien auftauchen. Aber das müssen Leute beurteilen, die dazu berufen sind.
     
  4. Manesse

    Manesse Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.136
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    BBC berichtet:
    http://www.bbc.com/news/world-europe-41536552

    Die Erklärung von Madsen ist also wieder einmal falsch und widerlegt.
     
  5. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.842
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Richtig, aber damit wissen wir noch lange nicht, was tatsächlich passiert ist. Es hat schon einen guten Grund, daß Urteile nach einem Verfahren entstehen. das von Sachkundigen geführt wird und sich auf Tatsachen stützt, die vor Ort ermittelt wurden. Idiotische Fernurteile, ohne Sachkenntnis, und aus dem erkennbaren Verlangen erstellt, einen Menschen zu bestrafen - ohne sich diese Mühe zu machen - brauchen wir nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2017
    LEAM und Malakim gefällt das.
  6. Biggus Dickus

    Biggus Dickus Großmeister

    Beiträge:
    52
    Registriert seit:
    6. Juni 2014
    Unfälle passieren.
     
  7. William Morris

    William Morris Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.572
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Man kann ja schon in Panik geraten, wenn eine Journalistin das selbstgebaute U-Boot besucht, ihr der Lukendeckel auf den Kopf fällt und die Journalistin verstirbt. Aber danach den Körper sorgsam zerteilen und im Merr versenken, fällt das noch unter panische Reaktion?
     
  8. Manesse

    Manesse Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.136
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Stück für Stück kommt die Wahrheit ans Licht.

    Dänischer U-Boot-Bauer Madsen gesteht Zerstückelung von Kim Walls Leiche

    http://www.spiegel.de/panorama/just...kelung-der-leiche-von-kim-wall-a-1175630.html

    Dieser Madsen ist wohl nie um eine Lüge verlegen ...
     
  9. almende

    almende Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.299
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
  10. Aurum

    Aurum Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.717
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Einem Fanatiker gegenüber sollte man nicht abfällig von Blechbüchse sprechen.
    Das mordet das U-Boot.
     

Diese Seite empfehlen