Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Schwarzer Tee stärkt die Abwehrkräfte

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
das hat mich doch als alten schwarztee-trinker nun wirklich gefreut:

>>Wer regelmäßig schwarzen Tee trinkt, verbessert seine Abwehrkräfte. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie aus den USA. Die Wissenschaftler ließen die Versuchspersonen fünf Tassen Tee täglich trinken und beobachteten eine deutlich gesteigerte Abwehrkraft.

Das im Tee enthaltene L-Theanin wird demnach zu Ethylamin umgewandelt, was wiederum bestimmte T-Zellen und deren Produktion von infektionsabwehrendem Interferon anregt.<<

http://www.rp-online.de/public/article.tng.hbs/wissenschaft/medizin/2483
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
@samhain
erstmal ein dickes danke an dich für deine beiträge, auch wenn kaum resonanz kommt (auch von mir nicht), sind es mit die besten posts die ich hier lese.
weiter so, durch deine recherchen steigt mein bildungsstand....
gleiches gilt natürlich auch für tenshin...

@topic
cool werde dann mal wieder mit dem trinken anfangen!!
 

ducvietnam

Geheimer Meister
31. Januar 2003
152
Studie hin studie da, mal sagen sie Milch stärkt Knochen, am nächsten Tag sagen sie milch verursacht osteoporose, aber was solls, ich trink jetzt erstmal meinen schwarzen tee, danke für den tip, und noch viel spaßt beim trinken
 

lu_gal

Großmeister
25. April 2003
68
Ich kann an dieser Stelle den chinesischen roten Tee (Pu-Erh)empfehlen, den ich jetzt seit vier Jahren ausschließlich trinke.
Erstens geht er nicht auf den Kreislauf (vertrage weder Kaffee noch schwarzen Tee), zweitens steigert er deutlich die Entgiftungsfunktion der Leber. Das beste aber ist, dass das Zeug extem anregend auf die Gehirnfunktion wirkt. Nach drei Wochen begann ich mich damals plötzlich für die Prinzipien der Philosophie und Einsteins Relativitätslehre zu interessieren. :idea: :idea: :idea:
Allerdings gibt es auf dem Markt viel Mist, der nichts bewirkt. Ich beziehe meinen "Stoff" von hier:http://www.pu-erh-tee.de/welcome.html
Das ist zwar nicht ganz billig, aber bereits die günstigere Sorte zeitigt deutliche Auswirkungen.
Zubereitung: Ich benutze eine Kaffeemaschine mit fast zwei Liter Fassungsvermögen, in ein möglichst großes Teeei mit Drahtnetzwand kommen je nach Bedarf 4-7 gehäufte Teelöffel Pu-Erh. Nach dem Durchlauf sofort rausnehmen und für den zweiten Aufguß aufheben, dann allerdings zwei Stunden ziehen lassen.
Ich habe zuerst Milch und Zucker dazu gegeben, mittlerweile trinke ich ihn pur, er schmeckt mir auch kalt sehr gut.
Es kann sein, dass er anfangs leicht diuretisch (harntreibend) wirkt, das gibt sich aber rasch.
Wer einen unschädlichen Hirn-Kick sucht, sollte es mal probieren :!:
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
samhain schrieb:
das hat mich doch als alten schwarztee-trinker nun wirklich gefreut:

>>Wer regelmäßig schwarzen Tee trinkt, verbessert seine Abwehrkräfte. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie aus den USA. Die Wissenschaftler ließen die Versuchspersonen fünf Tassen Tee täglich trinken und beobachteten eine deutlich gesteigerte Abwehrkraft.

Das im Tee enthaltene L-Theanin wird demnach zu Ethylamin umgewandelt, was wiederum bestimmte T-Zellen und deren Produktion von infektionsabwehrendem Interferon anregt.<<

http://www.rp-online.de/public/article.tng.hbs/wissenschaft/medizin/2483
auf amerikanische Ergebnisse vertrau ich erstens sowieso nicht und wenn man schon Tee trinkt dann sollte man den wirklich guten grünen Tee nehmen. Schwarzer enthält zuviel Koffein und neigt dazu eben so wie der Kaffee die Zähne zu verfärben!

Und das mit den 5 Tassen führt eher zu nem Herzinfarkt als zu einer gesteigerten Abwehrkraft ... was immer das auch zu bedeuten hat... bisschen zu allgemein aber typisch amerikanisch.
 

Rosskeule

Vorsteher und Richter
7. Oktober 2002
750
SentByGod schrieb:
auf amerikanische Ergebnisse vertrau ich erstens sowieso nicht und wenn man schon Tee trinkt dann sollte man den wirklich guten grünen Tee nehmen. Schwarzer enthält zuviel Koffein und neigt dazu eben so wie der Kaffee die Zähne zu verfärben!

Und das mit den 5 Tassen führt eher zu nem Herzinfarkt als zu einer gesteigerten Abwehrkraft ... was immer das auch zu bedeuten hat... bisschen zu allgemein aber typisch amerikanisch.
Ganz klar, dass hier wieder eine Verschwörung am laufen ist! Erst machen sie uns schmackhaft, wie gesund schwarzer Tee ist und wenn wir dann 50 Tassen am Tag schlabbern, werden wird abhängig und dumm und gefügig - sieht man ja an den Briten ...
Uns Deutsche wird es aber gleich doppelt so schlimm treffen, weil wir ja auch noch Kluntjes, bzw. Kandis in den Tee kippen ... :?

Eieiei ... alles hat zwei Seiten. Die Dosis macht's halt und das gilt für das ganze Leben. Ich kipp mir jetzt noch einen kleinen Tutemann in meinen schwarzen Tee und bedanke mich mal bei Samhain für seine Informationswütigkeit beim Posten ... Prost!

Rosskeule
 

HDZ

Geselle
25. Dezember 2002
23
SentByGod schrieb:
Schwarzer enthält zuviel Koffein
Afaik enthält schwarzer Tee deutlich weniger Coffein als Grüner, da bei der Fermentierung grössere Mengen Coffein zu Theophyllin und Theobromin abgebaut werden...
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Mein Favorit ist der Earl Grey - Pikant und Würzig, eine wirklich gute Schwarztee-Mischung! Kaffee ist für mich tabu. Ich trinke keine Asche! Im Sommer gönne ich mir Eistee, den Grünen Tee mit Zitrone! Es gibt nichts besseres.

Ist dies das Geheimniss meines starken Immunsystems? Warum werde ich kaum krank? Leiden die Chinesen weniger an Erkältungen und was hat das ganze mit SARS zu tun :?:

Fragen über Frage...

Aber nunmal im Ernst:
Ich trinke wirklich die oben genannten Teesorten und bin fit wie ein Turnschuh.

Nur die Psyche scheint es irgendwie zu beeinflussen...Verschwörungsgedanken und so, ihr wisst schon... :D :wink: 8)

:arrow: Gilgmesch
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
@lu_gal

>>Ich kann an dieser Stelle den chinesischen roten Tee (Pu-Erh)empfehlen, den ich jetzt seit vier Jahren ausschließlich trinke.<<

nun ja, jeder wie er's mag...ich habe in einmal probiert und kann nur sagen, er macht seinem namen (puhh ährr) alle ehre...

es ist übrigens in der tat so, das grüner tee wesentlich mehr koffein enthält.
wer sich für den säure-basenhaushalt (thema übersäuerung) interessiert:
schwarzer tee wirkt genau wie kaffee säurebildend im körper, läßt man ihn allerdings mindestens fünf minuten ziehen, wirkt er wiederum basenbildend.

ansonsten danke für die blumen...
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Jetzt helft einem alten Kaffeetrinker mal aus der Klemme. Der Wirkstoff den Ihr hier Coffein nennt ist mir nur in den Mate-tee´s bekannt. Ansonsten hörte ich immer den Begriff Teein.

mit Bitte zur Klärung
Don
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
soweit ich weiß, ist der begriff "teein" für schwarz/grüntees veraltet.
sowohl in kaffee wie auch in tee steckt koffein, weshalb man es auch so benennt.
 

Tesla.N

Geheimer Meister
8. Oktober 2002
258
bezüglich teein/koffein hat samhain recht. der begriff teein wird fast nicht mehr benutzt.

@gilgamesch: selbstgemacht?? (wenn ja bitte zubereitung) oder gekauft?? bitte nicht von lipton. aber eigentlich auch egal. geringe menge aspartam dürften wohl nicht schädlich sein, obwohl ich es trotzdem tunlichst vermeide.

heal isöm
 

Rosskeule

Vorsteher und Richter
7. Oktober 2002
750
@Teeexperten:

Ich habe eine Geschmacksvorliebe für Lap Sang-Tee entwickelt. Ich weiss, er riecht für manche wie verbrannte Autoreifen. Das Gerücht, er sei nicht unbedingt der gesündeste Tee, habe ich auch schon vernommen.
Aber was ist dran? Zählt er zu den schwarzen Tees?

Ich meine, schwärzer geht es ja schon kaum noch ...

Gruß

Rosskeule
 
Oben Unten