Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Saddams Erstschlag --> Kein Präventivkrieg

Satanarchist

Geselle
26. Februar 2003
42
Nach der Auffassung der meisten Verfassungsrechtler ist der kommende Irakkrieg völkerrechtswidrig.

Darüber herrscht glaub ich einigkeit im Forum.

(Die Frage ob die UN-Charta das Maß aller Dinge ist und blieben soll ist einen andere Frage.)

Wenn Saddam Hussein vor der USA angreiften würde, müsste die UN dem entgegentreten und die NATO den Verteidigungsfall erklären...

Das wäre für die Kriegsgegner der Super-GAU

- Die deutsche Regierung würde vor den Trümmern der Bezoheung zu den USA stehen
- Bush lacht sich ins Fäustchen
- Die Antikriegskoalition würde auseinanderbrechen (Frankreich, Russland, China, Deutschland)
- und, und, und ...

Was ist daran so abwegig, dass Saddam diese Verzeifkungstat tut?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Saddam hat keine Ahnung von internationaler Politik :) Er war erst 1 mal im Ausland (Rußland).... Ich glaube kaum, dass er wirklich die Lage erkannt hat...
 

Leviathan

Geheimer Meister
26. Februar 2003
268
Satanarchist schrieb:
Wenn Saddam Hussein vor der USA angreiften würde, müsste die UN dem entgegentreten und die NATO den Verteidigungsfall erklären...

-der Irak gehört nicht zur NATO
-die UNO müsste aber tatsächlich militärisch eingreiffen, um den irak vor den USA zu beschützen.
dies wird aber wohl kaum der fall sein. eine militärische auseinandersetzung USA vs. UNO würde im Atombombenhagel enden.
fazit: die UNO ist faktisch aufgelöst. um glaubwürdigkeit zu bewahren müsste die UNO die USA militärisch davon abhalten, in den irak einzumarschieren...

wird ein heiden-spass die nächste zeit...
 

Satanarchist

Geselle
26. Februar 2003
42
8O 8O 8O

Der Irak gehört nicht zur NATO...
--> Dankeschön, hab ich nicht gewusst!
Vor allem müsste die NATO den VERTEIDIGUNGSFALL erklären, wenn der Iak im bündnis ist
Und überhaupt USA und Irak in der NATO

Da haste etwas nicht verstanden.

Wenn der Irak zum Erstschlag ausholt und die USA angreift, dann wird die NATO den Verteidigungsfall erklären, weil die USA als ERSTE angegriffen worden sind
--> somit müsste Deutschland mithelfen
 

Leviathan

Geheimer Meister
26. Februar 2003
268
Satanarchist schrieb:
Da haste etwas nicht verstanden.

Wenn der Irak zum Erstschlag ausholt und die USA angreift, dann wird die NATO den Verteidigungsfall erklären, weil die USA als ERSTE angegriffen worden sind
--> somit müsste Deutschland mithelfen

hast recht, aber jetzt ist mir klar was du meinst. interessante überlegung...
 

Filz

propriétaire
Teammitglied
6. Juni 2001
729
Leviathan schrieb:
Satanarchist schrieb:
Da haste etwas nicht verstanden.

Wenn der Irak zum Erstschlag ausholt und die USA angreift, dann wird die NATO den Verteidigungsfall erklären, weil die USA als ERSTE angegriffen worden sind
--> somit müsste Deutschland mithelfen

hast recht, aber jetzt ist mir klar was du meinst. interessante überlegung...

Na darüber müsste man dann im Einzelfall nochmals reden, nach meinem Kenntnissstand sind die USA ja bereits seit Tagen militärisch im Nordirak tätig, ebenso wie die Türkei. Als haben die USA ja de facto bereits angegriffen.
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
Wenn der Irak zum Erstschlag ausholt und die USA angreift, dann wird die NATO den Verteidigungsfall erklären, weil die USA als ERSTE angegriffen worden sind

falsch! der nato-bündnissfall tritt nur ein wenn auf den gebiet der nato jemand angegriffen wird. kuweit und saudi-arabien gehören bekanntlich nicht zur nato.

ziel wäre allerdings die türkei, wobei jedoch nicht auszugehen ist, dass diese angegriffen wird.
 
27. August 2002
1
hat nicht schonmal ein Krieg damit angefangen, das verkleidete Soldaten die eigene Armee angegriffen haben.......

viel mir gerade so beim lesen ein....

und ein Angriff würde mit Sicherheit ein UN-Mandat zu folge haben.......
 

Eisfuchs

Geheimer Meister
30. April 2002
254
kann mich atlan nur anschliessen.
hussein wird auch kaum den fehler machen und jetzt die USA angreifen; weil er genau weiss, dass sich dann zumindest die NATO-staaten vereint hinter Amerika stellen (müssten). und das kann er im moment glaub ich mal am wenigsten brauchen....
 

Narziss

Großmeister
25. Februar 2003
96
Die USA ist nur Mittel zum Zweck. Ein Instrument, um Weltordnungsfragen durchsetzen zu können. Die USA sind stark geung, um den Hass aller östlichen Länder auf sich ziehen zu können. Es war von Anfang an, unter Ausschluss der Öffentlichkeit natürlich, abgemacht, dass die USA letzten Endes alleine gegen den Irak vorgeht. Das die Briten mitmachen liegt an ihrem religiösen Premierminister.

Für die Bevölkerung mag die UNO jetzt wertlos sein, aber selbst das legt sich bald wieder. Abgesehen davon, entscheidet nicht die Bevölkerung welchen Wert die UNO hat. Und wie schnell man Meinungen wieder zum positiven beeinflussen kann, müsste doch allen hier klar sein.

Dieser inszinierte kleine Streit zwischen Europa und den USA, dient doch nur zum Schutz Europas. Wie schon geschrieben, die USA können den Hass des Nahen Ostens gut ab. Im warsten Sinne des Wortes.
 

djpsycho2001

Geselle
24. Februar 2003
25
ALSO SEID IHR JETZT ALLE PARANOID?

Zu aller erst, die UNO existiert jetzt nur noch auf dem Papier, da Sie Völkerrechtlich gesehen auf jeden Fall den militärischen Schlag der USA verhindern müsste! Auch das die mächtige USA angreift ändert nichts an dieser Situation.
Von der UN habe ich (per E-Mail) die Auskunft dazu erhalten, daß ich mich auf meine Antwort gedulden soll!
Natürlich kann ich das in so einer Situation verstehen, aber höflich ist es dennoch nicht.
Und ihr denkt ja alle, das die USA wegen Öl oder verschmähter Rache angreifen! Nur ist euch bisher nie aufgefallen, daß die Amis schon lange gegen die UN wettern und Sie als unglaubwürdig hinstellen?
Ich bin der festen überzeugung, daß die Amis die UN auflösen wollen und das so die beste möglichkeit ist. Denn dem Herrn President ist wohl klar, daß kein UN Mitglied so doof ist und sich mit ihm anlegt und ein Atombomben hagel riskiert.
Defacto UN machtlos und dadurch Unnütz! Also benötigen wir Sie nicht mehr und können Sie ja auflösen :lol:
Ui als nächstes schaffen wir mal die NATO ab , in dem wir das selbe Spiel mit der Türkei abziehen, denn das sind ja keine Christen, also ist die Gefahr das jemand eingreift auch gering. So NATO gleich machtlos also weg damit!
Da es nun keine Verteidigungspäkte mehr gibt, kann sich die USA ein Land nach dem anderen unter den Nagel reißen, denn wer will den schon den Einsatz von Nuklearwaffen?
Also USA = Weltherrschaft?

Nein mal ganz im ernst, so wie ihr es schon gesagt habt, ist es wirklich nicht wahrscheinlich, daß die UN den erstschlag der AMIS militärisch verhindert! Und falls doch, lasst uns im Forum für einen Nuklearschutzbunker sammeln, in den wir alle reinpassen ! Es gilt das Solidaritätsprinzip! Und wenn jemandmitmachen will, soll er sich bei mir melden!
 

StephiKrycek

Geheimer Meister
26. Januar 2003
359
die usa ist doch schon DIE weltmacht,was soll das denn alles noch?
ich begreife es nicht...
was ist mit diesem 'gesetz' oder wie auch immer,dass man sich nicht in die Politik anderer Länder einmischen darf?is das mit dem 11.september gerechtfertigt?
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Wie bitteschön soll der Irak in der Lage sein, die USA anzugreifen? Er könnte wohl höchstens die Truppen in Kuwait versuchen zu beschießen und dabei ordentlich Haue einstecken. Die Opferrolle die der Irak grade okkupiert ist Außenpolitisch wohl das beste was momentan drin ist.


Der Nato Vertrag sieht im V-Fall immer noch vor, IRGENDETWAS zu tun. Da langt im Zweifel auch ein "och, das tut uns aber Leid!"
 

JohnDiFool

Geheimer Meister
4. Februar 2003
239
Lieber DKR, du vergisst die Raketen, die sage und schreibe mehr als 150km weit fliegen.....das reicht erwiesenermassen locker bis Florida... :wink:

CARPE DIEM

JohnDerNarr
 

Philipp

Geheimer Meister
8. Januar 2003
315
Ich denke nicht das Sadam den Fehler machen würde die amis anzugreifen...und wie gesagt ist der bündnissfall bei der nato ziemlich genau definiert und wäre in diesen fall zumindestens nicht vom Papier her bindend.

Die uno wird bestehen bleiben und die amis werden sie sich einfach noch mehr zu eigen machen. Die amis haben ja alle karten in der hand. Die uno kann ihnen nichts wie der rest der welt. Um die amis von Ihrer Politik abzuhalten müsste man militärische mitteln oder extreme wirtschaftliche mittel ergreifen (die warscheinlich wiederum die erste möglichkeit heraufbeschwören). Für beide obengenannten möglichkeiten gibt es zur zeit keine Kraft die stark genug ist um den amis zu wiederstehen. Und im un sicherheitsrat können sie immer noch mitbestimmen und andere länder aushorchen.
Die amis werden nach einem kurzen aber fatalen kreig die uno wieder in den aufbau mit einbeziehen und etwas mehr zusammenarbeiten und in einem halben jahr ist alles vergessen und vergeben.
Das Problem ist einfach das die amis noch viel mehr druck erzeugen müssen um die Welt gegen sich zu haben. Gerade der Irak ist ja ein gutes Ziel wo sich dieser scheiß von gegenseitigen abhängigkeiten gut ausspielen läßt, sadam ist nun mal ein brutaler diktator der genug dreck am stecken hat. Und solange nur solche schwarzen schafe angegriffen werden wird die welt nicht so laut aufschreien wie es nötig wäre...
 

djpsycho2001

Geselle
24. Februar 2003
25
Was haltet ihr denn davon

Die Amis müssten wirklich von der UN aufgehalten werden. Lasst uns einfach eine E-Mail Sammlung starten und jeder sendet eine E-Mail an die UNO! Mal sehen, ob die UNO dann denn Irak Krieg mit militärischen mitteln verhindert. Mache dafür nen eigenen Thread auf!
 

MadCow

Geheimer Meister
2. Oktober 2002
381
die UN kann die USA nicht aufhalten.
die USA ist Veto Macht in der UN.
Das heißt, sie können alles was die UN gegen die USA unternehmen könnte, mit nem Veto nen Riegel vorschieben.
also braucht man auch garnichts versuchen.
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
StephiKrycek schrieb:
die usa ist doch schon DIE weltmacht,was soll das denn alles noch?
Es wäre eher eine Weltdiktatur und somit dem Regime Saddam oder dem in China nicht ganz unähnlich.
Zumindest bewegen sich die Chinesen nach vorne, wobei sich die Amis eher entgegengesetzt bewegen.

Das ist wohl auch der Grund, warum wir noch nicht in die Cosmic-Community aufgemonnen werden. Das sich am weitesten entwickelte Land auf dieser Welt benimmt sich wie eine Horde wildgewordener Affen, die sich um eine Bananen-Palme streiten. Evolution rückwärts !
Noch 24h! Warten wir es ab!

:arrow: Gilgamesch
 
18. März 2003
1
Ist das nicht Toll!!!

:twisted:
Hoch lebe Amerika, das Hauptland der Unterdrückung, der Kriegstreiber Nummer eins auf der Welt und Vertreter eigener Interessen mit Billigung des Todes vieler Unschuldiger. Ein Hoch auf das Öl das unsere Texaner durchdrehen läßt und natürlich ein Hoch auf die amerikanische Wirtschaft die sich endlich durch den nahen Krieg sanieren kann.

Danke!
Ich freue mich für die oben genannten ob der glücklichen Umstände...
 

argos

Geheimer Meister
28. August 2002
346
Den ersten bewaffneten Amerikaner, der mein Grundstück betritt, werde ich ohne Vorwarnung erschießen. So einfach ist das.

Zum Krieg im Irak werde ich nichts mehr sagen, das werden wir schon bald alle mitkriegen.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten