Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Rosenkreuzer - Wer hat Insider- Infos?

Angelheart

Geselle
11. November 2004
22
Liebe Freunde!

Wer hat Insider-infos über die Rosenkreuzer und deren echte Bestrebungen ?

Ich würde diese Aussagen gern mit meinen Erkenntnissen vergleichen!

Wenn jemand hier jetzt Fracksausen bekommt, was durchaus verständlich ist, kann er sich mir per Email mitteilen, da ich an wirklichen Informationen von Insidern interessiert bin !!
( bitte KEINE Agenten)

Und es gibt hier in diesem interessanten Forum wohl auch andere, die gerne Fakten hören und sie auch vertragen ... - hoffe ich -


Mit gottgemäßem Gruss und Dank im Voraus!!!

Angelheart
 

innerdatasun

Intendant der Gebäude
19. Juli 2002
842
Warum sollte jemand mit wirklichen informationen, hier oder speziell dir dies mitteilen wollen ?
Was hast du uns mitzuteilen ?
Und vor allen dingen, welche rosenkreuzer meinst du ?
 

Angelheart

Geselle
11. November 2004
22
Lieber Innerdatasun !

Danke für Deine Antwort bzw das Nachhaken ...

Ich meine den "Alten Mysthischen Orden vom Rosenkreuz" wie unter

http://www.rosenkreuzer.de/suchen/Esotherik.htm
zu finden.

Ich meine auch die noch vorhandenen Verwalter der Vermächtnisse des Christian Rosenkreuz und deren heutige, zum Teil geheime Aktivitäten.

Soweit sogut und Danke für irgendwelche Hilfe !


Angelheart
 

innerdatasun

Intendant der Gebäude
19. Juli 2002
842
Bei wikipedia fehlt ja die gesamte neuzeitliche entwicklung. Wie aus der theosophischen/ bzw. anthroposphischen bewegung sich die heindel rosenkreuzer in den zwanziger jahren des letzten jahrhunderts herauslösten und dann später jan van rijckenbourgh in den niederlanden sein lectorium rosicrucianum gründete.
Auch die rosenkreuzer bewegung inden u.s.a. ist ein ganz andere als in europa.
 

Alien

Geheimer Meister
1. Juni 2003
265
wat machen die denn? blumen züchten? :lol:

:?
ach ja,geheime sachen..


rosen---kreuzer..,blumenverdreher,illus,..
na wenigstens is ihr name nicht geheim,mir kommts so vor wie ein haufen alter käuze die sich zum modelleisenbahn fahrn treffen,mit der "wir- haben -ne-baumhütte-dadürfenbnurWIRrauf-mentalität-"
kinderkram

astalavista

Alien
 

Agarthe

Vorsteher und Richter
10. April 2002
796
innerdatasun schrieb:
Na wenns um die nackten tatsachen, bzw. adressen geht. Was ham wir denn da ?
Also amroc hattest du schon gennannt - fällt mir nur noch das "lectorium rusicrucianum" ein.

http://www.lectoriumrosicrucianum.de

Vielleicht findest du da was du suchst ?

:gruebel:

Geht es ihm ja nicht. Er will nicht den Werbetext, sondern die WAHREN Beweggründe des AMORC wissen. Trotzdem ziemlich naiv zu glauben,
dass ein höherer Einweihungsgrad die Gelegenheit beim Schopfe greift,
um Dir, angelheart höchstpersönlich, die geheimsten Ziele des AMORC
zu verraten. Du meinst das ernst, oder?

:lol:
 

Telcontarion

Geheimer Meister
14. Dezember 2003
279
Also, du meinst war scheinlich AMORC oder deren Ableger CR+C.

http://en.wikipedia.org/wiki/AMORC
http://en.wikipedia.org/wiki/Confraternity_of_the_Rose_Cross

Geheime Dokumente zu finden (Monographien) ist wahrscheinlich schwer:
http://members.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewUserPage&userid=amorc95191

:wink:

Ich denke beim Rosenkreuzertum ist esoterisches Christentum (bei AMORC säkularisiert) mit ägyptischer Magie, Alchemie und vielem anderen gemischt in eine Form gebracht.
Jedes für sich o.k., doch als Laie ist dies IMO ein ziemliches Mischmasch.
 

Talpa

Vorsteher und Richter
15. März 2004
707
Es gibt ein durchaus verbindendes Band zwischen Katharern, Templern, den mittelalterlichen Bruderschaften, den Rosenkreuzern bis hin zu den Geheimgesellschaften unserer Tage, den Freimaurern.

-Kaum waren die Katharer (in weiten Teilen mit den Templern personell identisch) geschlagen, tauchten unter dem Zeichen der fünfblättrigen Rose antirömische Schriften auf wie z.B. der Rosenroman von Guillaume de Lorris. Die Spur der Rose (jaja, Eco's Roman heisst nicht umsonst "der Name der Rose"...) findet sich immer wieder, sei es in den Werken von Roger Bacon oder Nicolas Flamel oder Paracelsus.

-Immer wieder taucht der Begriff der Rose, vor allem aber der Gadanke an die Erneuerung der Erde und einer Universalreform auf. Diesem Gedanken hingen damals auch schon die Illuminaten Spaniens, die Alumbrados nach. In einem 1624 gedruckten Buch ist zu lesen, dass die Alumbrados ein Feuer seien, das ganz Spanien erfassen und zerstören werde. Sie prophezeiten eine Universalreligion (Religio Catholica, R. C., wie die Initialen der Rosenkreuzer häufig gelesen werden) und verkündeten, dass dabei jeder unbehelligt seine eigene Religion werde ausüben können.

-Einer der Schüler dieser spanischen Illus war Ignatius von Loyola, der Begründer der Jesuiten, der Gesellschaft Jesu, der später Anni Besant gleichermassen faszinierte wie Hitler und Himmler.

-Zu Beginn des 17. Jahrhunderts erschienen schliesslich die berühmten Manifeste der Rosenkreuzer mit dem Titel Universelle und allgemeine Reform der ganzen Welt und Fama Fraternitatis oder Bruderschaft des Hochlöblichen Ordens des R.C. An die häupter, Stände und Gelehrten Europas.
In einem Abschnitt der Universalreform, deren Gedanke später die Freimaurerei aufgriff (die natürlich auch mit der Rosenkreuzerei gar nichts zu tun haben will), wird bemerkenswerterweise über den Kongress berichtet, der angeblich stattfand, um die Welt zu reformieren. (Allmählich werden die Legenden um die Protokolle der Weisen von Zion (Sion) etwas durchsichtiger...)

-Die Rosenkreuzer-Manifeste waren vor allem, entkleidet man sie ihres esoterischen Aufputzes, nichts anderes als Pamphlete und Angriffe gegen die katholiche Kirche und das Heilige Römische Reich. Inwieweit Martin Luther selbst damit in Zusammenhang steht, sei dahingestellt. Interessant ist jedoch, dass Luther als sein Insignium ein Kreuz und vier Rosen gewählt hatte...

-Johann Valentin Andrea, der Autor der Rosenkreuzer-Manifeste, war lutheranischer Theologe. in der Schrift "Chymische Hochzeit Christiani Rosenkreutz", trägt der Protagonist Christian Rosenkreuz einen weissen Rock mit einem roten Kreuz auf der Schulter. (=Templer-Uniform)

-Fast wäre es den Rosenkreuzern ähnnlich ergangen, wie den Templern. Nicht zuletzt war es ihr Einfluss auf den pfälzischen Kurfürsten Friedrich, der diesen veranlasste, 1618 die böhmische Krone anzunehmen und damit den Zorn des Papstes auf sich zu laden, was den Ausbruch des 30jährigen Krieges doch zumindest beschleunigt hat.

-Inmitten dieser Wirren war es Andrea, dem es mit Hilfe eines geheimen Netzwerkes gelang, verfolgte Rosenkreuzer nach England in Sicherheit zu bringen, wo sie mit der sich wie zufällig eben organisierenden Freimaurerei verschmolzen...

-Aus der Verbindung kontinental-europäischer Rosenkreuzer mit englischen Freimaurern und noch älteren Myterienbünden wie der "Sacred Cabbalistic Society of Philosophers" gingen dann das sogenannte "Invisible College", das unsichtbare Kollegium der Rosenkreuzer und ganz profan die "Royal Society" hervor.

-Doch genau so schnell schien der Einfluss der Kreuzer wieder zu schwinden. Andere Zeiten erfordern eben ander Geheimclubs. 1714 schrieb der sächsische Prediger Sincerus Renatus in einer Schrift zum 100jährigen bestehen der Rosenkreuzer, dass sich die obersten Meister des Orden bereits vor Jahren nach Indien und Tibet abgesetzt hätten.


Quellen
E.R. Carmin, das Schwarze Reich
Marques-Riviére, die Rosenkreuzer
 

Sentinel

Großmeister-Architekt
31. Januar 2003
1.222
Der Bezug auf die Katharer tritt besonders beim Lectorium Rosicrucianum hervor. Eine Gründerin nannte sich auch Catharose de Petri, wobei sich das wahrscheinlich eher auf die ursprüngliche Bedeutung "rein" als direkt auf die Katharer bezieht.
 

Angelheart

Geselle
11. November 2004
22
Vielen Dank !!

Freunde,

ich danke Euch allen für Eure Mühe mit den Antworten und Links...


Natürlich hast Du recht, Agarte. Das ist nicht wirklich zu erwarten.

Aber ich habe schon solche Informationen auf anderen Gebieten erhalten, d.h. manchmal hat man auch etwas Glück oder jemand will sich mal aus-(k....)-sprechen !

ps.: Wie war das gemeint: "Gebt es ihm ja nicht " ??

Wenn ich etwas falsches plane, dann sagt es mir und ich korrigiere es !


NOCHMALS HERZLICHEN DANK !!!


Habe noch etwas Grippe und melde mich später wieder mit neuen Postings !

Licht vom Thron wünscht Euch und mir selbst

Angelheart
 

Agarthe

Vorsteher und Richter
10. April 2002
796
innerdatasun schrieb:
Na wenns um die nackten tatsachen, bzw. adressen geht. Was ham wir denn da ?
Also amroc hattest du schon gennannt - fällt mir nur noch das "lectorium rusicrucianum" ein.

http://www.lectoriumrosicrucianum.de

Vielleicht findest du da was du suchst ?


agarthe schrieb:
Geht es ihm ja nicht.

angelheart schrieb:
ps.: Wie war das gemeint: "Gebt es ihm ja nicht " ??

Keine Verschwörung... :wink:
 

innerdatasun

Intendant der Gebäude
19. Juli 2002
842
Geht es ihm ja nicht. Er will nicht den Werbetext, sondern die WAHREN Beweggründe des AMORC wissen.

Na ja, der AMORC ist auch nicht der dachverband aller rosenkreuzer, und irgendwie wollen sie ja alle die geistige nachfolger der katharer bzw. der "fama fraternitatis" antreten.

Hab mal vor jahren mit einem freund zusammen einige schnupperabende beim AMORC mitgemacht. Das lief alles zu lehrbuchhaft ab - fast schon wie inder schule. So unter dem motto "was wissen sie denn hiervon" und "wie war noch die jahreszahl davon". Alles sehr unergibig. hier wird nur der intellekt geschult. Na und dann haben wir mal den termin für den nächsten kursabend verwechselt und sind in eine "geheime innere sitzung" geplatzt. Hatten sich dabei schick in schale, oder besser gesagt in kutten geschmissen - die jungs und mädels :)
Na, danach war die sache dann gegessen für uns. Ein deutlicheres zeichen dafür das man da nichts verloren hatte gabs wohl nicht.
 

Agarthe

Vorsteher und Richter
10. April 2002
796
Meiner Meinung nach ist das Übelste, was man dem AMORC nachsagen kann, dass dieser Orden viel Geld macht mit Wissen, was Du Dir auch in den teilweisen recht bequem eingerichteten Ecken bei Bouvier in der Esoterikabteilung kostenlos anlesen kannst.

Darüber hinaus bietet der AMORC eben

- das Gefühl "kollektiver Glaubensausübung" & Gemeinschaft,
- den Hauch von Exklusivität & Zeremoniengedönse,
- das befriedigende Gefühl von Führung die wirklich glaubt
zu wissen, wovon sie spricht

Wenn es eine Zielsetzung AMORCS hinter der propagierten gibt (woran ich
intuitiv nicht glaube), dann wissen selbst ranghohe Mitglieder nichts davon.
Meines Erachtens ist der AMORC eine Art Glaubensgemeinschaft mit ehrenwerten Grundsätzen, die es sich allerdings finanziell recht gut gehen lässt bzw. über die Finanzhürde unseriöses Volk aussiebt.

Aber es ist schön zu sehen, dass die WV noch waschechte Verschwörungstheoretiker anzieht und nicht nur Anti-Bushisten.

Gruß,
Agarthe
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.039
@Angelheart
Nur so aus Neugier, hast Du mal versucht Informationen ausserhalb des Internet zu diesem Thema zu sammeln? Sowas wie ein Buch?

Zum Thema Rosencreuzer gibt es unendlich viel Material aus allen Zeiten :roll:

Wo wir beim Thema sind:
Ich suche einen Link zum Thema

"Nelkenkreuzer"

hat da jemand etwas?
(Das ist kein Witz die gabs/gibts)
 

Talpa

Vorsteher und Richter
15. März 2004
707
Scheint immerhin mal ne richtige Geheimgesellschaft zu sein:
Google kennt sie noch nicht! :lol:

Mir scheint zwar, ich hätte den Begriff schon mal irgendwo gehört, kann ihn aber nicht einordnen.


Wenn man ein bisschen weiter sucht, findet man in DE diverse FM-Logen, die den Namen der Nelke im Titel tragen. (Loge Charlotte zu den 3 Nelken, Loge Wilhelm zu den Drey Nelken im Orient) und im englischsprachigen Raum gibt es "Carnation Chapters" im gemischten Eastern Star. Und natürlich: im alchymistischen Bereich der Rosenkreuzerei hat die Nelke ebenfalls eine besondere Bedeutung. Das Wort "carnation" erinnert, vorallem im Zusammenhang mit der Maurerei, an re-in-carnation...

Wo hast du das her, Malakim?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.039
@Talpa
Wir haben uns in der Loge über Geheimgesellschaften Unterhalten. Dabei wurden auch die Nelkenkreuzer genannt. Ich finde mal mehr heraus und poste dann hier.

Wenn es was zum herausfinden gibt *lol*
 

Talpa

Vorsteher und Richter
15. März 2004
707
William McKinley, 25ster Präsident der USA, Freimaurer und Tempelritter, hat die letzten Jahre seines Lebens stets eine rote Nelke am Revers getragen. Nach seiner Ermordung wurde die Nelke als Erinnerung ins Staatswappen von Ohio aufgenommen.

http://www.mckinley.lib.oh.us/museum/biography.htm
http://www.bessel.org/presfmy.htm


Dann gibts ganz offiziell den DeMolay Order of the Carnation
The DeMolay Order of the Carnation was originated in 1947 by Texas DeMolay and is conferred only upon the five elective line officers or Past Worthy Advisors of a Rainbow Assembly who have not reached their majority. The Order of the Carnation was conferred on Sarah Jo Houston, then Worthy Advisor, on August 13, 1955. It would be more than forty years later, on December 30, 1995, when the Order of the Carnation was conferred upon Past Worthy Advisor Tiffany Farrah Lynn Harrison, then Grand Worthy Advisor of the Grand Assembly of Texas.
http://www.albertpikedemolay.org/rainbow/history/story.html
Scheint ein reiner Mädchen bzw. Frauenorden zu sein.


Des weiteren gibts ein englischsprachiges Fantasy-Rollenspiel namens EOW. :wink:
In der zugehörigen Enzyklopädie heisst es:
CARNATION, ORDER OF is a chivalrous order of knights founded in 9800 in the Chinmic city of Forsythia by Johnathan the Red. In 10016, however, it burned to the ground in a fire the gave every appearance of arson, including the perfectly lettered sign: "Burn in hell." that appeared during the night. Everyone in the Order was presumed dead until the resurfacing of a missionary, Sir Jerome Lee, who claimed to be an old member of the order sent to Trangle island by Sir James of Forsythia to do missionary work. Several members of the Forsythian council spoke for Sir Lee and voted him an interest-free loan to rebuild the order. In 10021 the new building was finished and the recruitment of knights was begun. By 10023 the order had 10 full-members, as many squires, and a number of other personnel. The Order of the Carnation is very public-service oriented and it is not rare to see men clad cap-a-pied in plate mail sweeping the streets.
http://www.xorn.com/Reference/Books/Encyclopedia/Enc-vol-C.html
http://www.strangelove.net/~kieser/Lorica/Style.html

Wenns also die Nelkenkreuzer wirklich gibt, haben sie es hingekriegt, weder im Internet erwähnt zu werden noch in der Standart-Literatur zu erscheinen...bin mal gespannt auf weitere Infos.
 

innerdatasun

Intendant der Gebäude
19. Juli 2002
842
Wenns also die Nelkenkreuzer wirklich gibt, haben sie es hingekriegt, weder im Internet erwähnt zu werden noch in der Standart-Literatur zu erscheinen...bin mal gespannt auf weitere Infos.

Unabhängig von der nichterwähnung der nelkenkreuzer in irgendwelchen quellen, fände ich es auch von interesse in wie weit die nelke, genauso wie die rose überhaupt ein transzendentales symbol ist.
Die nelke soll durch die form ihrer früchte auch an einen nagel erinnern und wird auch als nägelein bezeichnet. Sie galt darum auch als Symbol für den ans Kreuz geschlagenen Christus.
Die rose erinnert durch ihre form an ein geöffnetes herz und wird bei den rosenkreuzer auch als die "rose des herzens bezeichnet". Sie befindet sich in deren symbolik auch in der mitte des kreuzes.
Also, beide blumen könnte eine transzendentale symbolik zugesprochen werden, wobie die der rose mir zentraler und kräftiger zu sein scheint.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten