Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Quellen für Referat (SS Staat)

audition

Geselle
23. April 2006
7
hallo erstmal,

ich suche für ein referat (GFS 12. klasse) quellen bzgl. der SS im 3. reich.
es soll unter dem titel "die SS- nur politische soldaten?" laufen

möchte mir anfänglich eine art stoffsammlung anlegen und suche dementsprechend informationen.

wäre für jede hilfe dankbar :)
 

Vochaw

Geselle
26. Februar 2003
24
audition schrieb:
hallo erstmal,

ich suche für ein referat (GFS 12. klasse) quellen bzgl. der SS im 3. reich.
es soll unter dem titel "die SS- nur politische soldaten?" laufen

möchte mir anfänglich eine art stoffsammlung anlegen und suche dementsprechend informationen.

wäre für jede hilfe dankbar :)


Also mit dem Thema kann cih jetzt nicht direkt was anfangen, kannst mal verzählen, was dein Lehrer genau von dir will???
 

erik

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
4. April 2004
1.002
Deine örtliche Leihbücherei ist dein Freund und Helfer.

Schau dich dort doch mal in der Abteilung Geschichte/Deutschland/33-45 um.
Ich denke da wirst du fündig werden.

Allerdings finde ich das formulierte Thema auch etwas seltsam.
Klingt ja so, als ob "politische" Soldaten irgendwie anders wären als "unpolitische" Soldaten und mit dem "nur" davor auf den ersten Blick irgendwie verharmlosend.

Aber vielleicht wird das ja mit der Ausarbeitung konkreter.
 

Laokoon

Vollkommener Meister
11. August 2004
550
....jepp.....so lässt man zum Beispiel andere Leute für sich suchen, als selber zu suchen...das selbst bei relativ ressourcen- und zeitschonenden Internetrecherchen......so mein Eindruck...falls sich das Gegenteil erweisen sollte, nehme ich das natürlich zurück^^
 

audition

Geselle
23. April 2006
7
Laokoon schrieb:
....jepp.....so lässt man zum Beispiel andere Leute für sich suchen, als selber zu suchen...das selbst bei relativ ressourcen- und zeitschonenden Internetrecherchen......so mein Eindruck...falls sich das Gegenteil erweisen sollte, nehme ich das natürlich zurück^^

wo liegt das problem nach quellen zu fragen?
und ja, wieso nicht das internet, wenn man die möglichkeit hat es verwenden zu dürfen?
 

JimmyBond

Einsamer Schütze
7. Mai 2003
1.593
das problem am internet ist, dass es da von desinformationen nur so wimmelt. der sicherste und informationsreichste weg (zum thema geschichte) ist immernoch die bibliothek.

wo liegt das problem nach quellen zu fragen?

so wie das eroeffnungspost klang, hast du weder selbst nach infos gesucht, noch die irgendwelche gedanken darueber gemacht, sondern einfach versucht andere fuer dich suchen lassen.

schreib doch am besten erstmal auf, was du schon alles an informationen zu diesem thema herausbekommen hast, damit sich nicht alles hier doppelt und dreifach haeuft. und wer weis, vielleicht wird dir ja der ein oder andere helfen koennen.. :D
 

Laokoon

Vollkommener Meister
11. August 2004
550
Es gibt kein Problem, nach Quellen zu fragen.

Das Internet dabei zu benutzen, ist legitim, diese Vorgehensweise habe ich auch nicht kritisiert. Das Internet ist ein großer Fundus an Wissen und Unwissen. Aber davon abgesehen kann man auch wirklich sehr schöne Informationen darin finden.
Desweilen kommt es aber natürlich ab und zu auch vor, dass sich jemand nicht die Mühe macht zu suchen, sondern bestimmte Benutzergruppen des Internets zum suchen auffordert, um so schnell und viele Informationen sammeln zu können.

Definitiv ist es aber natürlich schade, wenn man von Leuten, die sich für solche Suchanfragen in Foren anmelden, nichts mehr hört, wenn ihr Durst an Informationen gestillt ist und sie das bekommen haben, was sie brauchten. Deren Accounts liegen dann wie mumifizierte Leichen auf den entsprechenden Servern herum, verwesen aber leider nicht. Und das wäre doch wirklich schade. Mehr will ich gar nicht sagen. Explizit musst du dich auch nicht angesprochen fühlen, aber mal ehrlich, du kannst bestimmt verstehen, dass ich misstrauisch bin, oder?

Ansonsten wünsche ich dir ein Herzliches Willkommen an Board und hoffe noch viele schöne Beiträge von dir zu lesen.






[edit:] Danke JimmyBond, du hast noch in Worte gefasst, was ich ganz vergessen hab....und du warst erheblich schneller :wink:
 

audition

Geselle
23. April 2006
7
Laokoon schrieb:
Es gibt kein Problem, nach Quellen zu fragen.

Das Internet dabei zu benutzen, ist legitim, diese Vorgehensweise habe ich auch nicht kritisiert. Das Internet ist ein großer Fundus an Wissen und Unwissen. Aber davon abgesehen kann man auch wirklich sehr schöne Informationen darin finden.
Desweilen kommt es aber natürlich ab und zu auch vor, dass sich jemand nicht die Mühe macht zu suchen, sondern bestimmte Benutzergruppen des Internets zum suchen auffordert, um so schnell und viele Informationen sammeln zu können.

Definitiv ist es aber natürlich schade, wenn man von Leuten, die sich für solche Suchanfragen in Foren anmelden, nichts mehr hört, wenn ihr Durst an Informationen gestillt ist und sie das bekommen haben, was sie brauchten. Deren Accounts liegen dann wie mumifizierte Leichen auf den entsprechenden Servern herum, verwesen aber leider nicht. Und das wäre doch wirklich schade. Mehr will ich gar nicht sagen. Explizit musst du dich auch nicht angesprochen fühlen, aber mal ehrlich, du kannst bestimmt verstehen, dass ich misstrauisch bin, oder?

Ansonsten wünsche ich dir ein Herzliches Willkommen an Board und hoffe noch viele schöne Beiträge von dir zu lesen.


ich verstehe was du meinst und hatte im hinterkopf auch noch die idee gehabt hier vielleicht ein paar anregungen zu finden (referate sind ehrlich gesagt nicht mein ding, aber ich komme nicht drum rum)

ich fange sozusagen bei 0 an und bin mir über die struktur noch nicht so ganz im klaren, ich möchte veruschen die SS zu charakterisieren unter dem gesichtspunkt der ideologie im 3. reich (was nebenbei nichts mit verharmlosung zu tun hat)
es war etwas arrogant einfach so draufloszufragen ohne hintergrundinfos :wink:

trotzallem bin ich für quellen immer noch dankbar (nehme jede hilfe die ich kriegen kann)
will auf eine 10 seitige ausarbeitungen kommen (vorgabe :( )

p.s. lese hier nebenbei schon seit ner halben ewigkeit mit :)
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.607
Vochaw schrieb:
Wemma internet hat brauch ma keine bücherei mehr, da muss ma nur so viel laufen^^

Ein Fehlglaube der vermutlich zur Verdummung führt! :roll:

audition schrieb:
ich fange sozusagen bei 0 an und bin mir über die struktur noch nicht so ganz im klaren, ich möchte veruschen die SS zu charakterisieren unter dem gesichtspunkt der ideologie im 3. reich (was nebenbei nichts mit verharmlosung zu tun hat)
es war etwas arrogant einfach so draufloszufragen ohne hintergrundinfos

Es ist eine bewährte Methode erst ein Inhaltsverzeichnis zu erstellen und dann die Inhalte zu schreiben. Auf diese Weise strukturierst Du das Thema. 10 Seiten sind für dieses Thema recht wenig denke ich.
Vermutlich sind die 10 Seiten voll wenn Du die Struktur der SS im verlauf des Krieges beschrieben hast ;)
 

audition

Geselle
23. April 2006
7
Es ist eine bewährte Methode erst ein Inhaltsverzeichnis zu erstellen und dann die Inhalte zu schreiben. Auf diese Weise strukturierst Du das Thema. 10 Seiten sind für dieses Thema recht wenig denke ich.
Vermutlich sind die 10 Seiten voll wenn Du die Struktur der SS im verlauf des Krieges beschrieben hast

ich hoffe es mal :)

denke aber, wenn man mal im schreibfluss drin ist, wirds schon schiefgehen.


Hier und hier wirst du vielleicht fündig.

bedanke mich
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
schon mal was von "gliederung" gehoert?

und wieso soll ein referat zehn seiten haben? das hat ein thesenblatt, das du als handout rausgibst, den rest hast du eh nur als stichpunkte, denn du sollst ja referieren..

merkwuerdige aufgabenstellung :O_O:
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Ich würde mit Höhne "Der Orden undter dem Totenkopf" anfangen und eventuell noch Kogon "Der SS-Staat" dazunehmen. Beide älter und nicht mehr auf dem aktuellsten Forschungsstand, aber ich denke für dein Thema ausreichend. In gut sortierten Büchereien sollten eigentlich beide zu finden sein.
 

audition

Geselle
23. April 2006
7
_Dark_ schrieb:
schon mal was von "gliederung" gehoert?

und wieso soll ein referat zehn seiten haben? das hat ein thesenblatt, das du als handout rausgibst, den rest hast du eh nur als stichpunkte, denn du sollst ja referieren..

merkwuerdige aufgabenstellung :O_O:


die ausarbeitung soll 10 seiten betragen

Ich würde mit Höhne "Der Orden undter dem Totenkopf" anfangen und eventuell noch Kogon "Der SS-Staat" dazunehmen. Beide älter und nicht mehr auf dem aktuellsten Forschungsstand, aber ich denke für dein Thema ausreichend. In gut sortierten Büchereien sollten eigentlich beide zu finden sein.

habe ich schon, trotzdem danke
 

Aphorismus

Ritter vom Osten und Westen
22. Dezember 2004
2.466
Meinst du denn, dass du noch viel mehr brauchst? Für ein Referat mit anschließender Ausarbeitung sollte das in der 12. Klasse doch dicke reichen, meinst du nicht? Selbst wenn man die verschiedenen Punkte kurz hält kommst du so imho schon an die obere Grenze des Umfangs...

Einleitung
Entstehung und Aufgaben der SS
Rolle innerhalb des Machtapparats der Nazis
Entwicklung des Ordens
Ideologie und Mystik der SS
Rolle der SS bei Kriegsverbrechen und in den KZs
Kurzbiographie Himmler
Fazit

Und das alle auf 10 Seiten? Da hast du schon gut was zu tun. :wink:
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Für ein Referat mit anschließender Ausarbeitung sollte das in der 12. Klasse doch dicke reichen, meinst du nicht?

Der Höhne reicht zur Not im grossen und ganzen sogar als Quelle für ein "Neuere Geschichte"-Proseminar-Referat zum Thema aus, wenn man ein entsprechend findiger aber fauler Sack ist. :p
 

Laokoon

Vollkommener Meister
11. August 2004
550
Nur so aus Interesse: Wird das zufällig eine Facharbeit? 12. Klasse, 8-12 Seiten Ausarbeitung...das kenne ich irgendwoher...und die Zeit wäre auch gerade..
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten