Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Propaganda & Bones?

deLaval

Auserwählter Meister der Neun
13. März 2003
914
Hallo erstmal
bitte nicht schlagen, falls was in der Art schon geben sollte, aber die Suchfunktion hat mir da nichts geliefert.
ich hab mir gestern noch mal hier die Artikel zur "P2 Loge" und zu "Skull&Bones" durchgelesen. Nun ich bin auf dem Gebiet nicht der Versierteste, aber mir ist doch aufgefallen, daß in beiden Artikeln von einer sehr engen Verbindung zur CIA berichtet wurde. Auch wurden beide Gesellschaften sehr an den Rechten Rand gesetzt.
Gibt es da eventuell noch mehr Paralelen, oder gar eine noch dunklere Macht im Hintergrund? Besteht (bzw. bestand) da eine Verbindung? Sind die verschiedenen Organisationen dieser Art und Ausrichtung auch untereinander organisiert?
Ich weiß, Quellen dazu sind rar (wenn ihr welche habt, her damit! Sowohl Belegendes als auch Widerlegendes) und vieles was man zu dem Thema "weiß" gründet auf reiner Spekulation und Mythologie.
Wie gesagt, nicht mein Spezialgebiet.

adfag
 

Leviathan

Geheimer Meister
26. Februar 2003
268
Die P2 war ursprünglich ein Orden innerhalb der Freimaurerloge „Grand Orient Lodge of Egyptian Freemasonry“, der in den 70er und 80er Jahren in Italien extrem hohen Einfluss gewonnen hatte, was beim Aufdecken im März 1981 zwei Jahre lang die Schlagzeilen dominiert hatte. Da es sie bewiesenermaßen gegeben hat, wurden viele bis dahin als Irre in die Ecke gestellte Konspirologen ernster genommen, viele Verschwörungstheoretiker sehen sich durch P2 in ihrer Ansicht gefestigt.

Gründung und Einflussbereich der Mitglieder:
Von Lucio Gelli als Teil der CIA-Operation Gladio gegründet
Die Ursprünge liegen bei den Freimaurern: Gründung innerhalb Grand Orient Lodge of Egyptian Freemasonry (Freimaurerloge von Providence, Rhode Island)
Vielzahl an Mitgliedern der italienischen einflussreichen Elite (Beweisunterlagen dafür im Haus von Licio Gelli entdeckt)
43 Parlamentsmitglieder
schätzungsweise 900 Regierungsbeamte
alle führenden Offiziere der Streitkräfte, Nachrichtendienste
sowie Führungskräfte aus Medien, Industrie, Bank- und Finanzwesen
Paul „The Gorilla“ Marcinkus, Präsident der Vatikanbank, verlor Posten wegen P2-Verbindung
Angeblich verdächtige Verbindungen zwischen der Grand Loge Alpina (größte Schweizer Freimaurerloge) und der P2, der Nachweis fehlte hier aber
Anschuldigungen, denen zu einem Großteil strafrechtlich überhaupt nicht nachgegangen wurde:
Anklagen wegen Drogenschmuggels (dieser war zur Finanzierung von antikommunistischen und pro-faschistischen Aktivitäten gedacht und auch eingesetzt worden)
Schüren des Faschismus und dadurch von Konflikten in Südamerika
Angebliche Vorbereitung auf einen faschistischen Putsch, kurz vorm Zusammenbruch der P2
Anklagen wegen massiver finanzieller Betrügereien
200 (echte und erfundene) Banken zur Geldwäsche verwendet
2.8.1980: Bombenanschlag auf den Bahnhof von Bologna (85 Tote, 100 Verletzte)
Mordunterstellung durch David Yallop an Papst Johannes Paul I. (28.9.1978)

Geiselnahme und Mord an Premierminister Aldo Moro (10.05.1978)
Jedes neue Mitglied musste eine Beichte ablegen -> daraus ergab sich für Licio Gelli eine große Menge an Erpressungsmaterial, für dessen Benutzung aber keine Beweise geliefert/gesucht wurden
P2 hatte Geld sowohl vom KGB als auch der CIA genommen..
Andere Verbrechen
Ende von Propaganda Due:
März 1981: italienische Steuerfahndung stieß auf P2-Akten
Zerschlagung durch Bloßstellung in den Medien und einige Gerichtsurteile
Licio Gelli nach langem Hin und Her nicht angeklagt
Anklage Marcikus durch Schutz von der CIA zurückgezogen, seine Vatikanposten wurden ihm nur nach und nach entzogen
Sindoni starb kurz nach der Anklage unter mysteriösen Umständen in seiner Zelle
Calvi tot aufgefunden
Oder Reorganisation unter neuem Namen

P2 - Propaganda Due


Im folgenden werden die Einzelheiten und Zusammenhänge der P2-Verschwörung aufgelistet:

St. Ambrosius (ca. 339-397), Bischof von Mailand, Lehrer und Redner der Kirchenlehre:
verdammt den gesamten Finanzkapitalismus mit Zinsen überhaupt (fühlende Kühe vermehren sich, gefühlloses sich vermehrendes Geld ist ein Paradoxon)
-> sein Name lebt in Banco Ambrosiano weiter (Zufall?)
James Jesus Angleton (CIA-Arbeiter, Gegenspionage)
half bei Gründung der P2 in Rom
(angebl. JFK-Verbindung)
Banco Ambrosiano, Mailänder Bank
Roberto Calvi, Präsident von Banco Ambrosiano, wurde 1982 angeklagt, wurde nach kurzer Flucht am 18.6.1982 in London erhängt aufgefunden.. er sei auch mitverantwortlich für die 200 „Geisterbanken“ gewesen
Graziella Corrocher, Calvis Sekretärin, stürzte - ebenfalls am 18.6.1982 – zu Tode (Selbstmord und Mord wurden beides nicht ausgeschlossen..)
Michele “The Shark” Sindona und Paul “The Gorilla” Marcinkus wurden ebenfalls 1982 angeklagt
Cisalpina, echte Bank auf den Bahamas (verwaltet von Calvi und Marcinkus).. verwaltete anscheinend zusammen mit der World Finance Corporation (Miami) die Kokaingelder der P2..
Stephen Knight in „The Brotherhood: The Secret World of Freemasonry“:
der KGB hätte die Freimaurer beeinflusst, wo er nur konnte..
dadurch stehe auch der KGB hinter der P2 (Widerspruch, da P2 antikommunistisch war)..
Cara Calvi, Witwe von Roberto Calvi:
sagte aus, Calvi wäre ermordet worden..
Calvi hatte vorgehabt, gegen Höhergestellte der P2 auszusagen (aus dem Vatikan, „ganz oben“)..
Todesursache wurde daraufhin von Selbstmord auf unbekannt abgeändert..
Larry Gurwin, „Calvi-Affäre“:
Calvi sei P2 in der Ansicht beigetreten, P2 bedeute politische u. ökonömische Macht
Calvi wurde durch illegale Operationen reich, zog dadurch aber Bankprüfer auf sich
Licio Gelli, P2-Gründer, brachte Calvi in Verbindung mit
Mafia
CIA
KGB
Weiteren kriminellen und terroristischen Vereinigungen
Durch Vatikan-Verbindungen („Bankier Gottes“) sehr selbstsicher
Anklage wegen Veruntreuung und anderen Straftaten
Flucht und (Selbst-)Mord, den Schluss ließ er noch im Unklaren
Licio Gelli (geb. 1919)
Konnte sowohl die Gestapo als auch den kommunistischen Untergrund von sich überzeugen (eine beachtliche Leistung) und dadurch aus seiner Kriegsverbrecheranklage herauswinden
Wurde in das Gladio-Projekt der CIA verwickelt und auf die Gehaltsliste des KGB gesetzt, formte P2 aus dem Projekt
Floh rechtzeitig (Tipp vom Nachrichtendienst) im März 1981 aus Italien nach Südamerika
Beim Abheben vom Nummernkonto in der Schweiz 72 Stunden festgehalten, dann (ungeklärt) verschwunden, zurück nach Südamerika geflüchtet
Spätere Auslieferung nach Italien:
Freisprechung nach Anklage wegen Bombenattentats aufgrund seiner Gesundheit (Konspirologen vermuten immer noch Erpressungsmaterial)
Keine weiteren Anklagen trotz vieler anderer Verbrechen für eine lange Zeit
1995: zehnjährige Haftstrafe für das Bombenattentat in Bologna
Gladio-Projekt
James Jesus Angleton, OSS-Arbeiter (CIA-Vorläufer), erschuf 1945 eine Gruppe italienischer Ex-Faschisten, die die Macht der italienischen Kommunisten eindämmen sollte..
Das Projekt sorgte für Geheimallianzen zwischen Mafia und Vatikanbeamten
Wahlen wurden pro-faschistisch getürkt, Terroranschläge den Linken in die Schuhe geschoben, Premier Aldo Moro (ließ einen Linken im Kabinett zu) wurde ermordet
Im Namen Gottes (Buch von David Yallop):
Die Beschuldigungen dieses Buchs wurden nie vor Gericht gebracht, es bleiben zwar Mutmaßungen und Spekulationen, sind aber dennoch schockierend
Die Enthüllung der P2 macht nur einen gewissen Teil der Verschwörung aus
Nicht nur Geldwäsche der Mafia- und CIA-Drogengelder sondern auch:
Waffenschmuggel für terroristische Gruppen
Vorbereitung eines faschistischen Putsches in Italien
Unterbringung von Nazikriegsverbrechern in Lateinamerika
Hilfe für den argentinischen Faschisten Juan Péron
mehrere Morde: u.a. Mino Pecorelli und Papst Johannes Paul I. (heimtückischer Giftmord laut Yallop, unbewiesen) von Licio Gelli, Roberto Calvi und Michele „The Shark“ Sindona geplant
Verrat der CIA durch Licio Gelli, er war Maulwurf für den KGB
Befürchtung, der Papst wolle die Empfängnisverhütung tolerieren
Malteserritter
Laut dem Informationsbulletin für verdeckte Aktionen haben Licio Gelli, Roberto Calvi und Michele „The Shark“ Sindona den Maltesern angehört..
Paul „The Gorilla“ Marcinkus (Präsident der Vatikanbank)
Politischer Priester, hat seinen Namen von seinen Muskeln, diente Päpsten als Leibwächter
Als er Präsident der Vatikanbank wurde, stürzte er den Vatikan quasi sofort in den ersten großen Finanzskandal (Deponierung von gefälschten von der Mafia gedruckten Aktien im Wert von einer Mrd. Dollar)
Über die Bank ließ Marcinkus zusammen mit Calvi eine Menge Drogengelder laufen, auch in Verbindung der Geisterbanken
1982 wurde er neben Sindona und Calvi angeklagt
Das weiße Haus drängte dazu, den Prozess gegen Marcinkus zu beenden
Michele „The Shark“ Sindona hatte zuvor große Mengen für Nixon’s Wahlkampf gespendet
P2 hatte also anscheinend immer noch Schutz von der CIA aufgrund des Projekts Gladio
Marcinkus wurde beim Bekanntwerden der P2-Verschwörung vom Vatikan zunächst nur allmählich von der Bank entfernt und zum Bürgermeister vom Vatikan gemacht. Ganz weggeschickt wurde er erst später
Der nackte Papst
Licio Gelli hat Vanni Nistico (Pressechef der Sozialistischen Partei Italiens) angeblich einmal Nacktbilder von Papst Johannes Paul II. beim Baden gezeigt
Sein Kommentar: „Wenn man solche Fotos vom Papst machen kann, stellen Sie sich vor, wie leicht es dann sein muss, ihn zu erschießen“ (Johannes Paul der I. war da bereits tot)
David Yallop wertete auch dies als Beweis für viele Erpressungen Gellis
Papst Johannes Paul I.
Bekam von Mino Pecorelli P2-Enthüllungen zugeschickt
Hatte bewiesenermaßen Herz-Kreislaufprobleme
Tod am 28.9.1978 nach 33 Tagen Amtszeit
Im Namen Gottes von David Yallop stellt weitverbreitete aber unbewiesene Theorien auf laut denen die P2-Loge einen heimtückischen Giftmord durchgeführt
Dass keine Obduktion stattfand, kann diese These weder widerlegen, noch bestätigen
Mino Pecorelli
Verärgertes Ex-P2-Mitglied, gab Enthüllungen der P2 heraus
Unter anderem eine Liste von 100 Freimaurern (auch Grand Loge Alpina) im Vatikan
Schickte seine Ausgaben auch an Papst Johannes Paul I., welcher am 28.9.1978 unerwartet starb (Entstehung der unbewiesenen Mordthese durch Yallop)..
Pecorelli starb am 20.3.1979 durch Schuss in den Mund (Mafia-Verräter-Strafe)
Potere Occulto (verborgene Macht hinter der Regierung)
Roberto Calvi wurde häufig für seinen Glauben an Potere Occulto belächelt
Nach dem Auffliegen der P2 begannen viele, Potere Occulto ebenfalls ernst zu nehmen
P2 wurde als „eine neue Mafia ... eine multinationale Körperschaft des Verbrechens“ und „ein politisch-militärisch-geschäftlicher Komplex ... in dem Faschisten und andere Kräfte koexistieren“ bezeichnet
Laut Larry Gurwin („Die Calvi-Affäre“) haben sich „US-Regierung und Vatikan für ihren Krieg gegen den Kommunismus mit Gangstern, Drogenbossen und Terroristen verbündet“..
Power on Earth (Die Macht auf Erden)
Sindona berichtete in einem Interview mit Nick Tosches:
Die Ziele der P2 seien nicht Faschismus, sondern Demokratie gewesen
Gelli habe weniger Macht als behauptet, Zahlungen von CIA waren nur erfunden
Die „Verschwörung“ sei lediglich ein Haufen durchgeknallter Geschäftsleute gewesen, die Angst vor dem Kommunismus hatten
Michele „The Shark“ Sindona
Mafia Anwalt, der mit P2-Mitgliedern zusammenarbeitete und die Franklin National Bank in New York gründete
Gast bei Nixons zweiter Amtseinsetzungsfeier
Ruf des „finanziellen Zauberers“
1982 Anklage (neben Calvi und Sindona) wegen 65 Fällen von Aktienbetrug und Mord an einem Bankprüfer in Rom
Starb in seiner Zelle während des Prozesses.. Letzte Worte: “Mi hanno avvelenato” (“Sie haben mich vergiftet!”)
Paul Foot und Paolo della Torre: „Ungelöst“ (Buchtitel)
Stellten folgende Behauptungen auf, die laut späteren Ermittlungen sogar der Wahrheit entsprachen
Calvi hätte die Mafiosi übers Ohr gehauen bzw. es versucht
Calvi hing unter der Brücke, sodass die Flut seine Leiche bedeckte, weil der Verdacht auf die Freimaurer gelenkt werden sollte (Freimaurer-Strafe für eidbrüchige)
später gab Francesco di Carlo (einfacher Schläger der Corleone-Familie, kein Zusammenhang mit „der Pate“) zu, Calvi ohne zu hinterfragen nach Befehl erwürgt und aufgehängt zu haben
World Finance Corporation (Miami)
Intime Geschäftsbeziehungen zur Cisalpine Bank auf den Bahamas, durch die auch P2-Geldwäsche betrieben wurde
Untersuchungen durch Bezirksanwalt Dade Countys wurden mit voller Absicht von der CIA behindert und sabotiert
Dennoch bewies er den Weg der Drogen und des Drogengelds durch die WFC
Unter anderem war auch die Chase Manhattan beteiligt, ihr Mitwissen konnte nicht bewiesen werden

http://www.verschwoerungen.info
 

Vindaloo

Großmeister
16. August 2003
91
Ist vielleicht auch ganz interessant:

Mitte der Siebziger Jahre, als sich Berlusconi vom Bauunternehmertum dem Mediengeschäft zuwandte, trat er dem Geheimbund "Propaganda Due" (P2) bei, was er später natürlich bestritt, doch aufgrund vorliegender Beweise dafür wegen Meineids verurteilt wurde. Dank einer allgemeinen Amnestie wurde ihm die Bestrafung allerdings erlassen. Der P-2-Fall ist einer der am besten dokumentierten Verschwörungsfälle der jüngeren Zeit - angesichts des kometenhaften Wiederaufstiegs des neuen Duce Berlusconi sind einige Beobachter sogar der Meinung, dass er immer noch läuft.
http://www.heise.de/tp/deutsch/special/wtc/9683/1.html
(gibt auch weitere Quellen, aber Bröckers schreibt einfach smashig)

Zumindest muß man sich nicht groß wundern, wenn sich Bonesman Bush und P2-Mann Berluconi so prima verstehen.

@Leviathan
danke, interessante Zusammenfassung
 
Oben Unten