Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Prof. Joschka Fischer?

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
Stern schrieb:
Ex-Außenminister Joschka Fischer könnte bald in Princeton oder Harvard lehren. Wie der stern erfuhr, führt Fischer mit den US-Eliteuniversitäten geheime Verhandlungen über eine Gastprofessur - und das ohne Abitur.
http://www.stern.de/politik/deutschland/:Harvard-Princeton-Joschka-Fischer-Professor/552890.html

Ein Professor darf keine Schulklasse unterrichten, aber jemand ohne Schulabschluss darf Professor werden.

Mir ist egal, was ihr mir jetzt über Erfahrung und Kompetenz erzählen werdet: Wenn ich rund zwanzig Jahre meines Lebens in Bildung investiere, um überhaupt jemand sein zu können, und mir nun mit ansehen muss, wie ein Mensch, der nicht einmal einen Hauptschulabschluss hat, Professor an der renommiertesten Universität der Welt wird, verliere ich endgültig den Glauben an alles Gute. Wie soll man denn im Angesicht dessen nicht Zyniker werden?
 

Franziskaner

Ritter vom Schwert
4. Januar 2003
2.062
Ähm, ich bin mir nimmer ganz sicher, aber wenn er bis zur 10. Klasse das Gymnasium besucht hat, hat er dann nicht automatisch Mittlere Reife?

Also "ohne Schulabschluss" wäre schon mal nicht korrekt. Davon abgesehen finde ich persönlich das Bildungssystem in Deutschland in der Beziehung eh ziemlich starr...aber ich kann natürlich nachvollziehen, wenn jemand bis zum Abitur durchhält und dann noch n paar Semester studiert, tut er sich damit schwer, wenn andere zum Professor "gehievt" werden.

Hey, EVO, ich hab auch nur MR, vielleicht schaff ich ja auch noch den Professor vor dir? :wink:
 

ElMurmeltierissimo

Großmeister
24. August 2004
90
tja vielleicht soltlest du damit beginnen eine neue Splitterpartei zu gründen, zwanzig Jahre deines Lebens DORT zu investieren, möglichst viel "Macht" erlangen und dann......nach Harvard gehen :lol:
 

Simple Man

Kanonenbootdiplomat
Teammitglied
4. November 2004
3.945
OT, aber:

Wie soll man denn im Angesicht dessen nicht Zyniker werden?

Bist du das nicht schon? Wie sollte ich sonst diesen Satz deuten:

Wenn ich rund zwanzig Jahre meines Lebens in Bildung investiere, um überhaupt jemand sein zu können, und mir nun mit ansehen muss, wie ein Mensch, der nicht einmal einen Hauptschulabschluss hat, Professor an der renommiertesten Universität der Welt wird, verliere ich endgültig den Glauben an alles Gute.

Deshalb verlierst du denn Glauben an alles Gute? Nur weil ein ehemaliger Politker Gastprofessor wird? In Afrika bringen sich Tag für Tag hunderte Menschen gegenseitig um, in Deutschland bringt ein Familienvater vier seiner Kinder um und du verlierst wegen einer Gastprofessur den Glauben an alles Gute? :O_O:
Sorry, klingt für mich ein wenig ... nun ja ... zynisch. :roll:
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
Franziskaner schrieb:
Ähm, ich bin mir nimmer ganz sicher, aber wenn er bis zur 10. Klasse das Gymnasium besucht hat, hat er dann nicht automatisch Mittlere Reife?
Er hat die zehnte Klasse abgebrochen. Aber hey - man kann von einem Professor bei all seiner Belastung nicht auch noch erwarten, die Mittelstufe geschafft zu haben. Also ehrlich, es muss doch Grenzen geben.

Davon abgesehen finde ich persönlich das Bildungssystem in Deutschland in der Beziehung eh ziemlich starr...aber ich kann natürlich nachvollziehen, wenn jemand bis zum Abitur durchhält und dann noch n paar Semester studiert, tut er sich damit schwer, wenn andere zum Professor "gehievt" werden.
Es ist einfach falsch. Es ist nicht so, dass ich mir damit schwer tue, ich halte es vielmehr für eine Demütigung aller Akademiker. So etwas darf nicht sein.

Hey, EVO, ich hab auch nur MR, vielleicht schaff ich ja auch noch den Professor vor dir? :wink:
Möglich. Ich habe nie behauptet, dass ich überhaupt Professor werden will.
 

jones

Geheimer Meister
6. Oktober 2002
218
vielleicht wird er ja professor für sport steine werfen und knüppel schwingen kann er doch schließlich echt gut :twisted:
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
Simple_Man schrieb:
In Afrika bringen sich Tag für Tag hunderte Menschen gegenseitig um, in Deutschland bringt ein Familienvater vier seiner Kinder um und du verlierst wegen einer Gastprofessur den Glauben an alles Gute? :O_O:
Sorry, klingt für mich ein wenig ... nun ja ... zynisch. :roll:
Dass es Mord und Totschlag auf der Welt gibt, ist mir nicht neu. Soll ich nun eine Trauermaske tragen, weil irgendwo irgendjemand irgendjemandem irgendetwas angetan hat? Aber ich habe mal gehofft, dass es zumindest in den gehobenen Kreisen unserer Gesellschaft Werte und Prinzipien gibt. Nun, anscheinend lag ich falsch.
 

Franziskaner

Ritter vom Schwert
4. Januar 2003
2.062
EVO schrieb:
Er hat die zehnte Klasse abgebrochen. Aber hey - man kann von einem Professor bei all seiner Belastung nicht auch noch erwarten, die Mittelstufe geschafft zu haben. Also ehrlich, es muss doch Grenzen geben.

ups, das scheint dich ja wirklich richtig anzufressen...

Es ist einfach falsch. Es ist nicht so, dass ich mir damit schwer tue, ich halte es vielmehr für eine Demütigung aller Akademiker. So etwas darf nicht sein.

Naja, also eine Demütigung? Sind Akademiker so leicht in ihrer Ehre zu kränken? Oder einfach nur angekratzter Standesdünkel? :wink:

Möglich. Ich habe nie behauptet, dass ich überhaupt Professor werden will.

Na also, dann ist doch überhaupt keine Konkurrenzsituation da. Warum dann so unlocker?
 

Ein_Liberaler

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
14. September 2003
4.926
Ehrlich gesagt ärgert es mich auch, wenn diesem Steinewerfer und Bücherdieb, diesem Demagogen ohne Schulabschluß, diesem ghostwritten Bestsellerautor auf Gradenochsooberstufenniveau ohne Ahnung von irgendwas, Intrige und Karriere ausgenommen, Ehren zuteil werden, die besseren Leuten vorbehalten sein sollten.

(Dieser spezielle Fall allerdings nicht so sehr, weil meine Meinung von den amerikanischen Eliteschmieden keine so hohe ist, wie der Zeitgeist verlangt.)
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
Franziskaner: Es geht nicht um Konkurrenz. Aber warum machen wir das alles? Warum bist du überhaupt zur Schule gegangen und hast sie nicht vorzeitig abgebrochen? Warum stehen wir jeden Morgen auf und tun unsere Pflicht, wenn man doch sowieso den höchsten Grad der Bildung erreichen kann, ohne auch nur den niedrigsten zu besitzen? Hey, dann kann ich auch ins Cockpit steigen und eine vollbesetzte 747 von Paris nach New York fliegen, ohne jemals eine Cessna von innen gesehen zu haben. Warum wird Stevie Wonder nicht zum Scharfschützen erklärt? Warum wird Stephen Hawking keine olympische Goldmedaille im Gewichtheben verliehen? Warum gibt es überhaupt irgendwelche Regeln, wenn sie doch eh niemanden interessieren?
 

Franziskaner

Ritter vom Schwert
4. Januar 2003
2.062
EVO schrieb:
Warum bist du überhaupt zur Schule gegangen und hast sie nicht vorzeitig abgebrochen?

hmmm, ganz ehrlich, DAS hab ich mich damals eigentlich jeden Tag gefragt...

Warum stehen wir jeden Morgen auf und tun unsere Pflicht

Kann ich nur für mich persönlich beurteilen: weil ich die Kohle will. Würd ich die auch so kriegen, könnt mich die "Pflicht" mal an ner ganz dunklen Stelle besuchen... :wink:

wenn man doch sowieso den höchsten Grad der Bildung erreichen kann, ohne auch nur den niedrigsten zu besitzen?

Ich möcht hier wirklich keinem zu nahe treten, aber ganz ehrlich: Bildung und Schulabschluss treten nun nicht zwangsläufig immer zusammen auf. Ich kenn Diplomierte, da stellen sich mir die Haare zu Berge...

Warum gibt es überhaupt irgendwelche Regeln, wenn sie doch eh niemanden interessieren?

Prinzipiell ist das richtig. Allerdings ist prinzipiell ja auch wohl richtig, dass die privaten Unis in den USA sich ihre Dozenten selbst aussuchen dürfen. Da auch in den USA die Promotion eine Voraussetzung für einen ordentlichen Professortitel ist, dürfte hier also dann ja eh nur eine Ehrenprofessur in Frage kommen. Und wenn ein Udo Jürgens so was kriegen kann, warum dann nicht auch ein Ex-Aussenminister?
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Wieso nicht? Ich halte den Typen zwar für einen weltfremden verlogenen Heuchler, aber von seinem alten Job hat er anscheinend ne Menge verstanden. Was spricht jetzt dagegen, ihm als anerkannten Fachmann ne Professur zu geben?
 

Booth

Großer Auserwählter
19. Oktober 2003
1.521
EVO schrieb:
Es ist nicht so, dass ich mir damit schwer tue, ich halte es vielmehr für eine Demütigung aller Akademiker. So etwas darf nicht sein.
Meiner Meinung nach tut ein bißchen Demut (oder nennen wir es schlicht Bescheidenheit) jedem gut.

...

(einem Joschka Fischer allerdings auch... und ja - durch diesen Schritt käme er dem leider ganz sicher nicht näher)

gruß
Booth
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
Franziskaner, wir reden aneinander vorbei. Ich habe nicht vor, Menschen nach ihrer Schulbildung zu beurteilen; es ist völlig in Ordnung, kein Abitur zu haben, und wenn du sagst, dass du mittlere Reife hast, dann ist das für mich kein Grund, dich für dümmer zu halten, zumal ich, nach allem, was ich auf diesem Board von dir gelesen habe, nicht daran zweifle, dass du das Abitur geschafft hättest. Aber - und jetzt spreche ich auch Booth an - ist es denn wirklich arrogant, jemandem ohne Schulabschluss einen Professortitel nicht zu gönnen?
 

Ein_Liberaler

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
14. September 2003
4.926
Kommt drauf an. Röntgen hatte auch kein Abitur, aber er hat wenigstens wissenschaftlich gearbeitet.
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Ob man nach der 10 Klasse Gymnasium die Mittlere reife hat
hängt glaub ich vom Bundesland ab. Hier in Baden Würtemberg
hat man sie auch jeden Fall.

Ich kann mir kaum Vorstellen das der Herr Fischer eine komplette
Vorlesung über ein gesamtes Semster hält.
Ich studiere ja eine Naturwissenschaft, und das traue ich ihm
nicht zu.
Wie das mit politikwissenschaft oder anderen Geisteswissenschaften
kann ich nicht sagen.

Womöglich kriegt er ja einen Prof ehrenhalber
'Professor honorem causa' oder wie das heißt. Vielleicht hält
er ja die ein oder andere Gastvorlesung...

Kann mir kaum Vorstellen das er Einfach so n Prof Titel kriegt
und dann einen Lehrauftrag bewältigen muss. Regelmäßig
Vorlesungen halten. Klausuren ausdenken und korrigieren...

Nene ich denk das wird eher so n 'Schmucktitel'.
 

Jay-Ti

Auserwählter Meister der Neun
2. August 2002
989
"Der Neid der Menschen zeigt an, wie unglücklich sie selbst fühlen; ihre beständige Aufmerksamkeit auf fremdes Tun und Lassen, wie sie sich langweilen"

Schopenhauer
 

Aphorismus

Ritter vom Osten und Westen
22. Dezember 2004
2.466
Ich glaube, dass es Joschka Fischer leichter fallen dürfte lange, wissenschaftliche, langweilige Abhandlungen, die in einer Dissertation kulminieren könnten, zu schreiben, als das Abitur mit der Vielzahl unterschiedlicher Fächer mit einer Note zu bestehen, die ihm das Studium in Harvard ermöglichen würde.
 
Oben Unten