Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu können?

beast

Moderator
Teammitglied
23. Februar 2009
5.806
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Nun weiß ich nicht, wer zu dieser Weltelite gehören könnte, aber der Admin könnte mal die "Umeltzerstörung" etwas auffrischen. :zwinker:

Aber nehmen wir den Begriff `Genozid`mal als solchen zu Hilfe.

http://de.wikipedia.org/wiki/Völkermord Gekennzeichnet ist er durch die spezielle Absicht, auf direkte oder indirekte Weise „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören“. Daher wird er auch als einzigartiges Verbrechen,[SUP][2][/SUP] als Verbrechen der Verbrechen (engl. crime of crimes)[SUP][2][/SUP] oder als das schlimmste Verbrechen im Völkerstrafrecht[SUP][3][/SUP] bezeichnet.

Wir lesen nun in deutschen Worten etwas von `Völkermord`und nicht etwas von der Ermordung der Menschheit als Ganzes.

Wenn also die Weltelite auch aus Menschen bestehen sollte, würden die sich doch am Ende selbst entlaiben, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Satire oder ein als Satire maskiertes Memo von einer Konferenz der Weltelite:
MobGer - Welt-Verschwörung
Für mich ist es Satire auf den heutigen Zeitgeist. Aber was meint Ihr?
Padina
Da der Verfasser am Ende selbst schreibt das es Satire ist hat er uns die Überlegung schon abgenommen, meine Idee ist eher die, dass die Elite dafür sorgt das die normale Bevölkerung verblödet und frühzeitig stirbt. Und wie, durch Aluminium im Trinkwasser und in Deos.

(Zentrum der Gesundheit) – Alzheimer ist in vielen Regionen der Welt auf dem Vormarsch. Umweltfaktoren gehören zu den Auslösern von Alzheimer. Ein sehr wichtiger Aspekt ist hier die Aluminiumbelastung unseres Trinkwassers.
Alzheimer durch Aluminium im Trinkwasser
@ beast die Elite der baut sich Bunker und zur Elite gehört man ganz einfach wenn man genügend Geld hat sich dort einen Platz zu reservieren.
 

beast

Moderator
Teammitglied
23. Februar 2009
5.806
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Da der Verfasser am Ende selbst schreibt das es Satire ist hat er uns die Überlegung schon abgenommen, meine Idee ist eher die, dass die Elite dafür sorgt das die normale Bevölkerung verblödet und frühzeitig stirbt.[....]

Deine Hauptquelle des Wissens ist da etwas anderer Meinung, guckst du...

Elite Elite (urspr. vom lateinischen exlegere, „auslesen“) bezeichnet soziologisch eine Gruppierung (tatsächlich oder mutmaßlich) überdurchschnittlich qualifizierter Personen (Funktionseliten, Leistungseliten) oder die herrschenden bzw. einflussreichen Kreise (Machteliten, ökonomische Eliten) einer Gesellschaft.



[....]Und wie, durch Aluminium im Trinkwasser und in Deos.[...]

Auch zu dieser These hat deine Tante Wiki etwas zu sagen...

Aluminium Obwohl das Metall sehr unedel ist, reagiert es wegen Passivierung bei Raumtemperatur nur oberflächlich mit Luft und Wasser.

Wie deine `schweizer` Quelle nun dieses Metall im Trinkwasser auflösen will, wissen wohl nur die Spezies aus der Schweiz.
Mir fällt da nur ein Werbespot zu Kräuterbonbons ein... Wer hats erfunden? :lol:
:gruebel:


[...]@ beast die Elite der baut sich Bunker und zur Elite gehört man ganz einfach wenn man genügend Geld hat sich dort einen Platz zu reservieren.

Ein sicherlich erstrebenswerter Aufenthalt bis zum Ableben...

Aber nach deiner Definition gehöre ich auch zu dem besagtem Umfeld, da meine Schwägerin in HH-Bahrenfeld einen Bunker bewohnt und ich dort

nach einer A(il)lumination unterkommen kann.

Neben-Thema Genozid:

John Prendergast hat die amerikanische Sudanpolitik geprägt Auch Samantha Power, die Rice als UN-Botschafterin abgelöst hat, gehört zu der Gruppe, die als „genocide babes“ (Genozid-Babys) bezeichnet werden. Alle drei hat das amerikanische – aber auch weltweite – Versagen im Angesicht des ruandischen Völkermords 1994 geprägt.

Riechdich, Bona-Dea...

Der Typ aus der Deo-Werbung...

George Clooney... :lol:
 

lava

Gesperrter Benutzer
30. Mai 2011
1.766
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit
so ist es, Stichwort: Bill Gates Reduzierung der Weltbevölkerung
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Auch zu dieser These hat deine Tante Wiki etwas zu sagen...
Setz einen drauf, meine Hauptquelle ist der Kopp Verlag, Tante Wiki ist manipuliert.

Wie deine `schweizer` Quelle nun dieses Metall im Trinkwasser auflösen will, wissen wohl nur die Spezies aus der Schweiz.
Mir fällt da nur ein Werbespot zu Kräuterbonbons ein... Wer hats erfunden? :lol:
:gruebel:
Das ist anscheinend nicht nötig denn den Vorfall in England, den du wohl überlesen hast gab es wirklich.

Camelford (kornisch: Ryskammel) ist eine Stadt im ehemaligen Distrikt North Cornwall in der Grafschaft Cornwall in England mit 2256 Einwohnern.Ortskern
Im Jahr 1988 ereignete sich hier eine der schwersten Trinkwasserverschmutzungen in der Geschichte Großbritanniens, bei der stark ätzende Chemikalien in die Wasserversorgung gerieten. Der Aluminiumsulfatgehalt des Wassers überschritt die zulässigen Grenzwerte in der Folge um das 5000-fache.
Camelford
Ein sicherlich erstrebenswerter Aufenthalt bis zum Ableben...
Für einige wohl schon, besser schlecht als gar nicht "fg" Aber egal, war eh alles ironisch gemeint....
 

Luchs

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
26. Januar 2010
1.021
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Wenn Ausübung totaler Kontrolle langfristig möglich wäre, dann würde es denke ich soweit kommen, das der Geldadel über und einvernehmlich mittels Funktionseliten wenn schon nicht an einem Genozid, sicher aber an Absicherung der eigenen Macht und Wohlstand interessiert sein wird.

Die Wirkmächtigkeiten werden auf unabsehbare zeit aufgrund weitgehenden fehlens der gemeinsamen nenner zwar nur eingeschränkt, aber von sich aus immer noch stark genug sein, weiterhin an entstandenen Ungleichgewichten festzuhalten.
 

Telepathetic

Groß-Pontifex
1. Juli 2010
2.972
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Ich finde, Luchs, Du bringst die Frage, ob die Weltelite einen Genozid plant auf den Punkt. Du schreibst nämlich:
Luchs schrieb:
und sagst damit, dass Du über einen etwaigen Plan spekulierst. Fakt ist, dass niemand hier weiß, ob eine Weltelite existiert und was diese vorhat. Jedenfalls ist der Blick auf einzelne Ereignisse nicht unbedingt zielführend, solange diese Ereignisse Einzelfälle bleiben und man keinen direkten Zusammenhang zu ähnlichen Ereignissen herstellen kann. Man muß schon auf die alles übergreifenden Zusammenhänge und Trends schauen. Selbst dann ist eine Voraussage schwer. Oder man macht es so, wie es viele der wir-haben-die-Wahrheit-und-nichts-als-dieWahrheit-Autoren auf YouTube: man schmeißt einfach alles in einen Topf und nennt das, was da zerkocht wird Aufklärung oder Prophetie. Man sollte sich immer wieder mal die Frage stellen, welche politischen und/oder religiösen Organisationen hinter diesen YouTube-Videos stecken könnten. Irgendwoher muß das Geld ja kommen.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
27.494
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Hi,

meine Idee ist eher die, dass die Elite dafür sorgt das die normale Bevölkerung verblödet und frühzeitig stirbt.
Für die Verblödung brauchst es wahrlich keine Elite, das machen die betreffenden Menschen von ganz alleine. Aber was die Lebenserwartung angeht, die nimmt seit 1840 zu: Demografieportal - Ihre ausgewählten Fakten - Steigende Lebenserwartung: Kein Ende in Sicht
Was macht die Elite da nur falsch? :gruebel:
LEAM
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Hi,


Für die Verblödung brauchst es wahrlich keine Elite, das machen die betreffenden Menschen von ganz alleine. Aber was die Lebenserwartung angeht, die nimmt seit 1840 zu: Demografieportal - Ihre ausgewählten Fakten - Steigende Lebenserwartung: Kein Ende in Sicht
Was macht die Elite da nur falsch? :gruebel:
LEAM

Das Problem wird sich bald von selbst erledigen, Überfischung der Meere, atomare Verseuchung riesiger Gebiete, Krisenherde und Kriege und Überbevölkerung in den ärmsten Ländern der Welt. Bei steigender Lebenserwartung, gehst du ja wohl von den Industrieländern aus, oder spenden wir umsonst Geld für die Hungernden Dritte Welt Länder?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
27.494
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Vielen Dank für die bisherigen Antworten und auf für den Hinweis auf die Rechtschreibfehler in der Vorlage vom König der Narren.
Aber was die Lebenserwartung angeht, die nimmt seit 1840 zu: Demografieportal - Ihre ausgewählten Fakten - Steigende Lebenserwartung: Kein Ende in Sicht
Was macht die Elite da nur falsch?
Der Weltelite war bis vor einigen Jahren nicht klar, dass schon bald die Förderquoten von Erdöl sinken werden, weil die früheren statistischen Methoden zur Ermittlung der weltweiten Erdölvorräte einfach statistisch falsch waren. Campbell verwies zu Recht darauf, dass man die Reserven eines Öl-Feldes immer seinem Entstehungsjahr zuordnen muss und dass man nicht einfach jedes Jahr über alle alten und jungen Quellen mitteln darf, um den Grenzwert für die weltweiten Erdölvorkommen zu bestimmen.
Für deinen Hinweis auf die Statistik der Lebenserwartung gilt übrigens Analoges. Bei der Lebenserwartung wird fälschlicherweise einfach das Sterbealter der wenigen Jungen und der vielen Alten gemittelt und anschließen benutzt man eine Regression um die zukünftige Lebenserwartung zu ermitteln.
Ob aber wirklich die Lebenserwartung für die verschiedenen Generation gestiegen, lässt sich aus diesem falschen Verfahren nicht ableiten. Korrekt wäre es, wenn man die Sterbeziffern in bestimmten Altersgruppen für die einzelnen Jahrgängen bestimmt und anschließend die Entwicklung dieser Sterbeziffern über die verschiedenen Jahrgängen in einem bestimmten Alter regressiert. Wenn in allen Alterstufen die altersspezifische Sterbeziffer einer Generation kleiner ist als die der anderen Generation, erst dann kann man von einer gestiegenen Lebenserwartung sprechen. Dein Link bietet eine solche Statistik leider nicht an.
Ich habe eine solche Statistik nie aufgestellt, weil mit die Beschaffung der notwendigen Zahlen zu teuer ist.
Aber ich zweifle: Ist die heutige Jugend wirklich gesünder als ihre Eltern oder Großeltern in ihren damaligen Jahren? Angesichts der oft propagierten zunehmenden Verfettung der Jugend und der Abnahme der Fruchtbarkeit der jungen Genetration glaube ich es nicht. Auch haben die Eltern und Großeltern ihren Kindern und Kindeskindern eine geplünderte Erde mit vielen schönen Müllhalden und verseuchten Regionen hinterlassen, so dass die Belastung junger Menschen mit Giften heute höher ist als früher.
Vielleicht ist ja auch die Zunahme von Schwulen und Allergikern auf solche Umweltgifte zurückzuführen - eine Ursache wird es schon geben. Man bedenke übrigens auch, dass so manche Umweltgifte - wie zum Beispiel Xenon-Hormone oder Contagan - nur bei bestimmten Wachstumsstufen eines Menschen problematisch sind.

Für mich ist die Frage, wer zu der verantwortungslose Weltelite zählt, der die Menschheit egal ist, solange Sie im eigenen Leben die tollsten Vorteile genießen kann.

Padina

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
 

MatScientist

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. März 2014
1.499
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Die zunahme von homosexuellen Partnerschaften ist auf Umweltgifte zurueckzufuehren?
Ah ja..
 

lumin

Auserwählter Meister der Neun
29. Januar 2010
986
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Für mich ist die Frage, wer zu der verantwortungslose Weltelite zählt, der die Menschheit egal ist, solange Sie im eigenen Leben die tollsten Vorteile genießen kann.

Padina


Ungleichheit in der Welt

Interessant ist bei diesem RAnking, dass eigentlich nur die Vermögen aus den Einkommen der Menschen berücksichtigt werden.
Viel interessanter wird es, wenn man auf die FAmilien mit dem höchsten Vermögen (Einkommen + Erbschaft) schaut, da wird dann selbst Bill Gates blass:

http://de.finance.yahoo.com/fotos/d...-slideshow%2Fmansa-musa-photo-1350562974.html

Gretchenfrage: Wenn die 200 reichsten FAmilien auf 5% ihres Vermögens verzichten, wieviel wirtschaftlich-ethischer Schiefstand könnte dann weltweit behoben werden?
2 Frage: Dürften das diese FAmilien nicht selber auch wissen, zumindest aber erahnen?
3. Frage: Warum tun sie es dann nicht?
4. Frage: Wer ist also daran interessiert, dass diese wirtschaftliche Schieflage erhalten bleibt?
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Satire oder ein als Satire maskiertes Memo von einer Konferenz der Weltelite:
MobGer - Welt-Verschwörung

Für mich ist es Satire auf den heutigen Zeitgeist. Aber was meint Ihr?

Padina
Ich finde das Konzept hochgradig unlogisch. Gerade als verwöhnte "Weltelite" möchte man doch einen entsprechenden Lebensstandard. Der benötigt eine Heerschar an nicht-elite Personal. Vom Automechaniker, Schönheitschirurgen bis zum Kaffeekocher und dem Kerl, der den Müll wegräumt - kurz, eine intakte Gesellschaft aus allen Schichten.
Man könnte das vergleichen mit der Pest im Mittelalter, da hat die Elite plötzlich ganz blöd geschaut als das Personal knapp wurde und das restliche Personal aufmüpfig wurde und angefangen hat Forderungen zu stellen - das Resultat ist bekannt als Bürgertum.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
27.494
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Hi,

Das Problem wird sich bald von selbst erledigen, Überfischung der Meere, atomare Verseuchung riesiger Gebiete, Krisenherde und Kriege und Überbevölkerung in den ärmsten Ländern der Welt.
Wenn sich die Dinge von selber erledigen, warum sollte sich die "Elite" dann noch die Finger schmutzig machen? Es geht dann doch viel besser ohne sie.
LEAM
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.887
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Das Problem wird sich bald von selbst erledigen ... Überbevölkerung in den ärmsten Ländern der Welt.
Ich denke nicht dass die wirklich Reichen und Mächtigen planen die Weltbevölkerung vorsätzlich und mit Gewalt zu reduzieren. Aussagen wie von Bona-Dea stärken in mir aber die Überzeugung, dass von den Reichen und Mächtigen die These der Überbevölkerung in die Welt getragen wurde um die Armen (und damit mein ich alle die nicht mindestens zu den Milliardären zählen) gegeneinander aus zu spielen. Nein, schuld an der Armut ist nicht etwa eine verfehlte Politik, es ist die Zahl der Menschen schuld. Die Armen glauben das auch noch und gehen sich gegenseitig an die Gurgel, in dem Glauben dass wenn es ein paar Millionen Afrikaner oder Europäer weniger gäbe, dass es dann besser werden würde. Dummköppe!

Gretchenfrage: Wenn die 200 reichsten FAmilien auf 5% ihres Vermögens verzichten, wieviel wirtschaftlich-ethischer Schiefstand könnte dann weltweit behoben werden?
Du wärest überrascht wie wenig dies bewirken würde. Es gibt nämlich zwei Sorten von Geld: Mein Geld und das Geld von anderen. Wenn Du einfach den Superreichen Geld wegnimmst und dies verschenkst, wird dies unter Garantie falsch eingesetzt und viel zu schnell verbrannt. Das haben die kommunistischen Experimente mehr als eindeutig bewiesen: Enteignungen derjenigen die etwas haben zugunsten der Habenichtse, führt letztlich zu einem Absinken des Wohlstandes aller. Auch die Entwicklungshilfe-Millionen die im Sand versickern zeigen dies.
Was nötig ist, dass ist der Schutz von Armen gegen Korruption und Raubtierkapitalismus. Was es braucht ist eine geregelte Marktwirtschaft in der die gleichen Gesetze für alle gelten und es einen fairen Wettbewerb gibt. Dann kann sich Wohlstand in allen Schichten entwickeln. Die Armut hält sich in Dritte-Welt-Ländern nicht wegen der Überbevölkerung so hartnäckig oder weil woanders jemanden einen Riesenhaufen Gelt hat - die Armut hält sich, weil dort keine faire Marktwirtschaft existiert sondern Korruption und Raubtierkapitalismus grassieren. In der fairen Marktwirtschaft können sich solche Riesenvermögen nur schwer entwickeln bzw. sie machen nichts, da sie ehrlich verdient sind und wieder reinvestiert werden. Wenn aber keine faire Marktwirtschaft existiert, dann können Gauner riesige Vermögen mit verbrecherischen Methoden anhäufen - und sowas macht nach und nach die gesamte Gesellschaft kaputt, denn diese Vermögen werden zu weiteren unlauteren Geschäften genutzt.
Mit der EU, TTIP usw. wird das nach und nach auch in Europa wieder eingeführt, denn der Wettstreit der Systeme ist vorbei und die westlichen Regierungen müssen ihren Völkern keine gutaussehende Alternative mehr bieten. Daher können auch im Westen die Gauner und Korrupten wieder ungeniert zuschlagen. Als es galt kommunistische Revolutionen zu verhindern, da hat man sich im Frontstaat BRD lieber zurückgehalten und die faire Marktwirtschaft gewähren lassen.
 

Osterhase

Geheimer Meister
12. Mai 2013
450
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Ich meine, ein Genozid läuft sowieso schon seit der Mensch
auf diesem Planeten um das Überleben kämpft.
Jeder Stammeskrieg, jede kriegerische Auseinandersetzung
zwischen Horden oder Familienverbänden hat als Folge einen
Genozid.
Daß die Weltelite ..............
Wer ist die Weltelite? Sind das die Bewohner der höherentwickelten
Länder und Kontinente? Oder ist es eine kleine Gruppe von
Weltbeherrschern?
Im ersten Fall könnte ich mir eine "Regulierung der Weltpopulation"
um unproduktive Anteile der Menschheit zu eliminieren schon
vorstellen. Im zweiten Falle auch, um die Bevölkerung in den
priviligierten Ländern gefügiger zu machen, siehe zum Beispiel
den laxen Umgang mit Ebola.

!!! DAS HEISST NICHT DAS ICH DAS BEFÜRWORTE !!!

An eine allgemeine, geplante, Reduzierung der Weltbevölkerung,
d.h. überall minus50% denke ich gar nicht.
Das Schreckgespenst der hoffnungslos übervölkerten Erde
halte ich für Propaganda.
Der Planet würde noch mehr Menschen vertragen, aber nicht
mit der Sauerei wie wir uns global gesehen zurzeit aufführen.

Wir, mein Kollege der Weihnachtsmann und ich, schaffen es
immer noch alle Lieferungen rauszuhauen.

Liebe Grüße vom Haserl.
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Hi,
Wenn sich die Dinge von selber erledigen, warum sollte sich die "Elite" dann noch die Finger schmutzig machen? Es geht dann doch viel besser ohne sie.
LEAM
Wenn Elite es zulassen würde, würde sie mit drauf gehen, so kann sie es doch einigermassen unter Kontrolle halten. Spitzenpositionen und jede Menge Vertuschungen, sind nun mal in Politik und Wirtschaft ständig vorhanden.
 

ThomasausBerlin

Ritter Kadosch
14. Januar 2012
5.094
AW: Plant die Weltelite einen Genozid an der Menschheit, um in Wohlstand leben zu kön

Man muss nicht dem "Geldadel", dem "Politikadel", dem "Wirtschaftsadel" oder dem "Wissenschaftsadel" standesmässig angehören um feststellen zu können, das wir global, national und lokal gesehen nicht so weiter wursteln können wie bisher. Machen wir so weiter wie bisher, dann droht uns schon alleine deshalb der dritte Weltkrieg (und vielleicht auch noch ein vierter hinterher), weil unsere Erde gar nicht die Ressourcen hat um über 7 Milliarden Menschen zu ernähren, zu kleiden, ihnen ein Dach über dem Kopf, eine Schulbildung für die Kinder und ein altern in Würde zu garantieren.

Die Logik sagt uns, dass ein nächster grosser Krieg mit wenigstens 6 Milliarden Opfern "unausweichlich" zu sein scheint. Und die Herrschenden dieser Welt - egal ob es sich um demokratisch gewählte Parteienregierungen, um Könige, Sultane, Emire, Einzeldiktatoren und deren Militärs oder Einheitsparteidiktatoren handelt - haben schon "Vorsorge" dafür getroffen, dass nur sie und eine Auswahl an "politisch zuverlässigen" Akademiker/innen und Handwerker/innen sowie Arbeiter/innen in ihren "Archen" überleben wird.......
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten