Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

PDS reif zum Zusammenbruch

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Wollte mich mal informieren ob ich mit dieser meinung alleine stehe:
Wir alle kennen die PDS als uverbesserliche SEDler die weiterhin den ausgeträumten Traum vom realen Sozialismus träumen.
Auch in sonstigen Dingen kann man sie getrost als inkompetent hoch drei bezeichnen.
Nicht nur mental ist diese Partei nie in der Bundesrepublik angekommen, sie wird von allen anderen parteien (gott sei dank) auch nicht ernst genommen.
Seid der charismatische Gysi weg ist sehe ich überhaupt keinen möglichen Grund für das Wählen dieser partei, denn ihr internes Geblubber besitzt im Regelfall kein realpolitisches Fundament.

Nun haben wir in der Wahl ja gesehen, das die Ex- PDS-Wähler vernünftig geworden sind und an seriöse linke Parteien wie die Grünen oder die SPD übertreten.
Die PDS spielt im Westen keine Rolle und wird das auch nie tun und auch im Osten verliert die PDS rasant an Unterstützung und ich frage mich wie diese Partei sich wieder stabilisieren will. Nach meiner Ansicht wird sie auch im Jahre 2006 den Umzug in den bundestag verpassen aber in Ostdeutschland noch eine längere Zeit eine Rolle spielen, aber mit der Zeit weiter zerfallen.

Nun, wie seht ihr die Sache?

gruss an alle,
semball
 

illucescit

Geselle
20. Mai 2002
49
ich sehe das anders.
ich hätte die pds gewählt, wenn ich denn gekonnt hätte.
das argument der sed'ler ist finde ich ziemlich daneben, weil sie meiner meinung nahc damit nichts mehr zu tun haben.
warum schröder auf keinen fall eine koalition mit der pds wollte ist mir schleierhaft und dass sie von vielen leuten einfach verurteilt wird verstehe ich auch nicht.
das programm der pds, laut focus wahlhelfer, sah für mich sehr vernünftig aus, besser als das der spd.
 

Niks Te Maken

Geheimer Meister
29. Juli 2002
459
Mein Gott! Ich bin mit Athuro einer Meinung!

Mit so einem inkompetenten Programm, wie es die PDS hat(te), ist es auch kein Wunder, dass keine Partei die PDS ernstnimmt. Dass es die deutsche Volk auch nicht tut, hat sich gestern gezeigt.

Einmal SED, imer SED!
 

Arthuro2

Geheimer Sekretär
10. Mai 2002
605
@Nils te maken

Der Gysik Effekt hat die Partei wohl für immer gebrochen !

Bei den haesslichen Kommunistinnen , die die uns auftischen , auch kein Wunder.

A!
 

Niks Te Maken

Geheimer Meister
29. Juli 2002
459
Ja, Gysi war zumindest symphatisch! Aber wen haben die denn noch? Pau? Dieser andere komische Vogel, von dem ich den Namen vergessen hab, der aber eh nicht im BT ist? Lachhaft!

Wegen den Kommunisteninnen: Die können ja alle zur KPD flüchten. Als die sich mal in der ARD vorgestellt haben, waren das 5 Männer über 70, denen 5 andere Männer über 70 zugehört haben...irgendwie hab ich das Gefühl, der Sozialismus stirbt...macht aber nichts.

@alle: Ich heiße nicht NILS!!!
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Okay, okay, Niks! Reg' dich nicht gleich auf, nur weil jemand deinen Nick falsch spellt!
 

Turgor33

Großmeister
10. April 2002
66
Na ja leider sind die am Ende aber eher deswegen da viele die die PDS wählen würden SPD gewählt haben weil die Stoiber nicht als Kanzler haben wollten. Ich hab auch PDS gewählt weil mir schlecht geworden ist als ich die Parteiprogramme der anderen Parteien gelesen habe.
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Turgor33 schrieb:
Na ja leider sind die am Ende aber eher deswegen da viele die die PDS wählen würden SPD gewählt haben weil die Stoiber nicht als Kanzler haben wollten. Ich hab auch PDS gewählt weil mir schlecht geworden ist als ich die Parteiprogramme der anderen Parteien gelesen habe.
und warum? :?
 

Maxim

Vollkommener Meister
28. Juni 2002
538
Turgor33 schrieb:
Na ja leider sind die am Ende aber eher deswegen da viele die die PDS wählen würden SPD gewählt haben weil die Stoiber nicht als Kanzler haben wollten. Ich hab auch PDS gewählt weil mir schlecht geworden ist als ich die Parteiprogramme der anderen Parteien gelesen habe.
Das Wahlprogramm der PDS ist ja wohl eine lachnummer, unrealistisch hoch 3 !

Aber zum glück geht die PDS jetzt zu grunde, Verdammte Kommunisten !!!

Ich erinnere mich noch als Bush zu besuch war.... und die haben geschrieen und wie geisteskranke getan... Und selbst wenn man Bushs Politik nicht mag hat sowas nicht zu passieren !!! Man muss sich als Deutscher Staatsbürger wirklich für die schämen... wie die Affen.
 

MisterE

Großmeister
28. August 2002
76
ich fand gysi als menschen recht sympathisch..er war lustig, intelligent und hatte gutes benehmen..auch wenn er nicht gerad der schönste war hehe..aber mit seiner ideologie und seinen wertvorstellungen kam ich leider nicht überein..das gilt auch für den rest der pds..

die menschen vergessen immer gern sehr schnell wie es früher war..
wie sehr sie darum gebettelt haben..geweint haben sie als die mauer fiel und sie endlich in ein neues land und eine neue ideologie vorstoßen konnten..und mittlerweile wünschen sie sich den osten zurück..
ich persönlich bin nicht im osten aufgewachsen..doch da meine mutter tschechin ist und wir öfters nach prag gefahren sind als ich klein war um meine oma zu besuchen, weiß ich wie es dort aussah..und ich kann sagen das mir so ein leben nicht gefällt..

in der theorie ist es vielleicht ganz nett..nur leider nicht realisierbar..

für mich persönlich auch ganz unverständlich wie man sich den kommunismus zurückwünschen kann..naja..es gibt immer ein paar unverbesserliche..

bei mir auf arbeit gibts einen studenten..der wählt auch die pds..auf meine frage hin wieso er sie wähle, gab er an, er wolle eine starke opposition..naja..
 

Turgor33

Großmeister
10. April 2002
66
Also was gegen die anderen Parteien zu sagen ist:

CDU: weniger Einwanderung(wir haben ja soo viel), mehr innere Sicherheit und Einsatz der Bundeswehr auch im Inland (gegen Terroristen)...

SPD: Tariftreuegesetz abschaffen (ganz toll amerik. Verhältnisse schön niedrige Löhne und kein Kündigungsschutz für Zeitarbeiter- wieso denn normale Arbeiter einstellen wenn man auch rechtlose Zeitarbeiter hat),
Dann Rettung jedes größeren Pleiteunternehmens(was nicht gerade für Marktwirtschaft spricht),...

FDP:Steuersystem vereinfachen (hört sich gut an) , 15% und 25% ein Brüller der gar nicht finanzierbar ist und wer sich dann auf die Amis bezieht, dass das bei denen doch auch funktioniert der sollte wissen das der normale Amis auf Pump lebt und nicht wie der Deutsche spart.

Grüne:Auch noch eine Alternative leider etwas opportunistisch geworden (zum Teil aber nicht die ganze Partei),


Hauptthemas für mich waren : Irak-Politik,Wirtschaftspolitik

Irak-Politk:das sollte jeder selber wissen
aber wer behauptet(FDP,CDU,SPD) dass man mit dem eigenen Programm die Arbeitslosigkeit in den nächsten 4Jahren um 500000 verringern kann und innerhalb von 10 Jahren halbieren kann der lügt entweder wie gerdruckt oder hat kein Ahnung von Wirtschaft. In Deuschland wird es in absehbarer Zeit (30Jahre) nie unter 3,5 Mio Arbeitslose geben.
Gründe: Um in D. die Arbeitslosigkeit zu senken benötigt man ein Wirtschaftswachstum vom mehr als 2.5 % im Durchschnitt . Da der Trend seit 1960 rückläufig ist wird das nur noch vereinzelt vorkommen.

PDS-Programm: -35-Std Woche (siehe Frankreich das es funktioniert)
-abschaffen der Lohnnebenkosten und dafür Gewinnabschöpfung bei den Firmen-> Arbeit billiger (weniger Arbeitslose)
Und wenn es den Firmen schlecht geht müssen nur ca. die Hälfte der heutigen Personalkosten zahlen (->keine Massenentlassungen)
 

Eduard

Geselle
18. September 2002
18
Zitat von Turgor33: "CDU: weniger Einwanderung(wir haben ja soo viel), mehr innere Sicherheit und Einsatz der Bundeswehr auch im Inland (gegen Terroristen)..."

Ich bin zwar Österreicher aber dennoch stimmt das was du von der Einwanderung gesagt hast nicht. Du musst bedenken, dass ca. 10 Millionen Ausländer in Deutschland leben. Man sollte soviel Leute zu sich holen wie man Integrieren kann.

Hat vor kurzem nicht eine SPD`lerin gesagt sie sei froh, dass deutschland in kurzer zeit doppelt so viel Einwanderer aufgenommen hat wie vor einem Jahr. (Oder so ähnlich)
 

Niks Te Maken

Geheimer Meister
29. Juli 2002
459
In Deuschland wird es in absehbarer Zeit (30Jahre) nie unter 3,5 Mio Arbeitslose geben.
In Deutschland kann die Arbeitslosigkeit mittelfristig rapide gesenkt werden, teilweise geschieht das sogar von alleine!
Einmal durch eben die Einwanderungsbegrenzung (Das Boot ist voll!) und durch die struktur der Alterspyramide, da in 10-20 Jahren unglaubliche viele Menschen in Rente gehen (wenn die SPD die Finanzierung nu gebacken kriegt) und nicht gleich viele Menschen PRO JAHRGANG nachrücken können. Hab ich mich jetzt komisch ausgedrückt? Egal, ihr wisst wohl, was ich meine.

Und wenn es den Firmen schlecht geht müssen nur ca. die Hälfte der heutigen Personalkosten zahlen
Und wie geht das? Trägt die Kosten dann der Staat (geht wohl schlecht) oder bekommen die Arbeiter einfach weniger (werden die wohl kaum zulassen)?
 

Maxim

Vollkommener Meister
28. Juni 2002
538
Niks Te Maken schrieb:
Und wenn es den Firmen schlecht geht müssen nur ca. die Hälfte der heutigen Personalkosten zahlen
Und wie geht das? Trägt die Kosten dann der Staat (geht wohl schlecht) oder bekommen die Arbeiter einfach weniger (werden die wohl kaum zulassen)?
Na, wenn eine Firma Insolvenz ist, verdienen die Unternehmer am meisten, lästige Vertäge können gekündigt werden, die Arbeiter werden vom Staat gezahlt usw, es hat eigentlich nur Vorteile !
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Kommunisten? Klar, wenn man sich von den anderen Parteien und den Medien verdummen lässt. Aber das macht ihr ja nicht! Ich denke, die Hälfte von euch kommt aus dem Westen und hat sich deswegen meiner Meinung nach solche ein Urteil nicht zu erlauben, weil wir im Osten in der PDS wirklich einen Anwalt gegenüber der Regierung haben. Die Wahlniederlage ist Ursache des Personenwahlkampfs der PDS und der Medien, aber nicht wegen lachhafter Programme (ich glaube bei den anderen habe ich mehr gelacht).
Besser als die Zentrumsnachfolgepartei CDU (für alle die es vergessen haben, das Zentrum war an der Machtergreifung Hitlers massgeblich beteiligt :arrow: sie gingen einfach aus dem Weg), die FDP oder den CDU-Klon SPD! Oder die pseudogrünen Kriegstreiber! Danke, auf Volksverdummung kann ich verzichten! :roll:
 

Maxim

Vollkommener Meister
28. Juni 2002
538
Tizian schrieb:
Kommunisten? Klar, wenn man sich von den anderen Parteien und den Medien verdummen lässt. Aber das macht ihr ja nicht! Ich denke, die Hälfte von euch kommt aus dem Westen und hat sich deswegen meiner Meinung nach solche ein Urteil nicht zu erlauben, weil wir im Osten in der PDS wirklich einen Anwalt gegenüber der Regierung haben. Die Wahlniederlage ist Ursache des Personenwahlkampfs der PDS und der Medien, aber nicht wegen lachhafter Programme (ich glaube bei den anderen habe ich mehr gelacht).
Besser als die Zentrumsnachfolgepartei CDU (für alle die es vergessen haben, das Zentrum war an der Machtergreifung Hitlers massgeblich beteiligt :arrow: sie gingen einfach aus dem Weg), die FDP oder den CDU-Klon SPD! Oder die pseudogrünen Kriegstreiber! Danke, auf Volksverdummung kann ich verzichten! :roll:
Der PDS weg "100 % Pazifismus" ist eben leider nicht Realisierbar und pure Traümerei !

Wieviele Menschen sind an den Grenzen, an der Mauer, von Soldaten erschossen worden ?
Die SED ist schuldig gewesen !

Die PDS ist für mich mit der NPD vergleichbar !
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Wer das vergleicht, gehört in eine Gummizelle für mich! Aber egal, ich glaube kaum, dass du dich von irgendeinem vernünftigen Argument oder Beweis überzeugen lässt, nur noch eins zum Schluss: Das Zentrum ist für Millionen Naziopfer mitschuldig (es hätte sie verhindern können) und sein Nachfolger CDU hat noch die Täter gedeckt, so dass die Gerechtigkeit meistens ausblieb (sagen dir die 60er Jahre Studentenaufstände was?)! Traurig ist, dass sich die meisten auf das eine versteifen, aber für andere Sachen blind sind! :( :x
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Maxim schrieb:
Die SED ist schuldig gewesen!
Wie du sagst: die SED ist schuldig gewesen...

Maxim schrieb:
Die PDS ist für mich mit der NPD vergleichbar!
Klar, die NPD sind ja auch Pazifisten. :lol:

Im Übrigen finde ich es irgendwie lächerlich, wenn jemand, der mit PBC- und CSU-Argumenten gegen den Islam hetzt und pro Bush ist, die PDS mit der NPD vergleicht. :lol:

Aber sowas leistest du dir öfters in letzter Zeit.
 

Tha_Prophet

Großmeister
28. August 2002
78
Ich finds echt schwachsinnig die PDS mit der SED gleichzusetzen! Das ist die pure Widerkäuerei dessen, was die Politiker anderer Parteien sagen!
Jedesmal kommt das Argument "Guckt euch doch an was in der DDR war!" Na und? Heißt das jetzt nur wiel die DDR scheisse war, ist der Sozialismus scheisse? Wie viele Jahre hat er denn Zeit gehabt um sich zu etablieren? Wie lange gibt es den Kapitalismus schon, hmm? Was ist so schlecht an der Idee des demokratischen Sozialismus? Wird er verurteilt weil er neuartig ist? Oder einfach nur weil alle sagen es sei scheisse? :roll: Ihr könnt doch nicht wirklich annehmen, die PDS wolle die Mauer wieder hochziehen und sämtliches Eigentum verstaatlichen! Das ist Unsinn und wäre Innen- als wie auch Außenpolitisch sehr fraglich und gefährlich! Zugegeben ist die Partei ohne Gysi wirklich nicht gerade gut dran aber seht euch mal an was noch so zur Wahl steht: Die CDU, die für den Kapitalismus an sich steht, die SPD die total unfähig ist und mit "Sozialdemokratie" kaum noch was am Hut hat, dann die Grünen, die ihre Ideale verraten haben, die FDP die jedem in den Arsch kriecht, der an der Macht ist und die rechtsextreme NPD. Wenn ich mir das so ansehe haben wir da 4 Parteien die eigentlich in Deutschland nix großartig ändern wollen, eine Partei die am liebsten wieder das Dritte Reich heraufbeschwören würde und die PDS, die eigentlich (wenn man nicht gerade Rechtsradikal ist :wink: ) die einzig echte Opposition ist.
 
Oben Unten