Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Nun offiziell: FBI half bin Ladens Verwandte zur Ausreise

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Damit hat u.a. Michael Moore mit seinem Vorwurf der Vorzugsbehandlung nicht danebengegriffen, als er die enge Verbindung zwischen saudiarabischer Königsfamilie dem Bush-Clan zu dokumentierte. Die "New York Times" hat bisher geheim gehaltene Dokumente veröffentlicht und zitiert. Sie mussten veröffentlicht werden, da Bürgerrechtsgruppe Judicial Watch dies erstritten hatte. Mal sehen, ob das öffentliche Bild der Vorgänge von damals zusehends Revidierung erfahren.

Presse: FBI half bin Ladens Verwandten bei Ausreise
 

Tortenhuber

Meister vom Königlichen Gewölbe
10. April 2002
1.490
ich bin sehr auf die rechtfertigungen gespannt. :) und wie die medien reagieren
 

the_midget

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juni 2004
1.437
Haha,

"Wir würden das für jeden tun, der sich bedroht fühlt, und wir sehen das nicht als Vorzugsbehandlung", sagte der FBI-Vertreter.

scheint ja der reinste Wohlfahrtsverein zu sein...


gruß

the midget
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
ich weiß echt nicht, was da jetzt so toll daran ist..
die wussten dass bin laden dahintersteht, das kann sein..
dass seine verwandten, die mit der sache nichts zu tun hatten, dann ausgeflogen wurden, ist doch normal.. grade wenn die wichtige geschäftspartner des präsidenten im normalen wie auch im politischen leben sind..
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Es gibt mehrere Dinge die daran 'toll' sind: Dokumente unter Verschluss wurden öffentlicher zugänglich gemacht - ein juristischer Sieg. Das Weisse Haus hat die bin Ladens eskortiert und dies jedoch bislang bestritten - ein Sieg für die Wahrheit, ausserdem ein weiterer Beweis dafür, dass das Weisse Haus die Strategie fährt, die Öffentlichkeit in die Irre zu führen. Die Aufarbeitung könnte dadurch in eine neue Richtung gelenkt werden.
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
ich denke schon, dass die das aus gutem grunde geheim gehalten haben..
es gibt nicht umsonst staatsgeheimnisse, die nicht deswegen geheim sind, weil die bösen präsidenten das volk anlügen wollen, sondern weil es der sicherheit oder den interessen eines landes dient..
wenn es gleich nach 9/11 bekannt geworden wäre, dass man die bin ladens ausgeflogen hätte, dann kannst du dir den daraus resultierenden aufschrei ja vorstellen

von der eigenen oder befreundeten regierung angelogen zu werden ist sicher nicht schön, aber sehr of sehr notwendig..
 

St-Germain

Geheimer Meister
22. Juli 2004
308
_Dark_ schrieb:
von der eigenen oder befreundeten regierung angelogen zu werden ist sicher nicht schön, aber sehr of sehr notwendig.
Also der war jetzt echt mal wieder klasse! :roll: Warum ist denn das notwendig :?:

Für weitere Infos zu den Beziehungen der USA zu den Saudis kann ich "Die verbotene Wahrheit" empfehlen, es lohnt sich.
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
es ist deswegen nötig, weil die meisten leute nun mal einen recht beschränkten horizont zwischen big brother, stammtisch und sozialamt (ist nicht abwertend gemeint, aber ich sollte das dazu schreiben) haben, wegen dem sie viele zusammenhänge nun mal nicht verstehen oder nicht verstehen wollen, und dadurch zu einer gefahr für den staat werden...
das ist das prinzip von staatsgeheimnissen, sie sind geheim, weil sie zu wichtig sind um sie dem volk mitzuteilen..
 

Sensoe

Geheimer Meister
8. Februar 2003
379
@ Dark

Du meinst also das Volk,könnte zur Gefahr für die Regierung werden,wenn es denn genau wüsste was an 911 ablief?
Und deswegen sollte man ihm diese Informationen am besten vorenthalten?

Welche "Zusammenhänge" sind denn bei 911 eigentlich so schwer verständlich?
 

bstaron

Vorsteher und Richter
5. August 2003
760
Wer noch was besseres sehen will: Die Kongressabgeordnete Cynthia McKinney stellt genau die richtigen Fragen - zu Menschenhandel, verlorene Billionen des Pentagon und Kriegsspielen am 11.9.

Link

Wie sich Rumsfeld windet - köstlich.
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
also ich meine das volk könnte zum beispiel die verwandten bin ladens wenn es weiß, dass der dahintersteht, auch als schuldige ansehen und dann lynchen oder sowas.. außerdem ist es für diese leute nicht unbedingt angenehm, dann noch im land zu sein. deshalb ist ausfliegen wichtiger geschäftspartner der usa nur recht und billig.. aber das hätten denke ich viele nicht so gesehen, weil die araber sind ja für den durchschnittsami alles das selbe.. muslime und terroristen..
ich habe das jetzt nicht unbedingt auf 9/11 bezogen, sondern mehr allgemein..
gut, evtl. ist es hier unnötig gewesen, das ganze zu verschweigen, aber die sache ist nun mal recht delikat und sollte auch so behandelt werden..
außerdem weiß ich nicht, wieso ihr euch da jetzt so drüber aufregt?
ist für euch jetzt die tatsache des ausfliegens oder das verschweigen schlimmer?
 

JimmyBond

Einsamer Schütze
7. Mai 2003
1.593
mich kotzt es an, dass sich andauernd irgendwelche menschenrechtsorganisationen in angelegenheiten einmischen, welche sie nichts anzugehen haben.

wenn die schon hilfe anbieten wollen, dann doch bitte den menschen, welche die hilfe wirklich benoetigen und nicht so ein dreck machen. ohh, das volk hat ein recht auf informationen. so ein unsinn ... das volk hat das recht in freiheit und sicherheit zu leben, dafuer aber muessen einige rechte ausser kraft gesetzt werden. und jeder buerger der sich nur einweilchen damit beschaeftigt, wird wissen das es keine andere moeglichkeit gibt.
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Warum gehst du nicht einfach in die Kneipe und lädst deine halbgaren Binsenweisheiten an irgendeinem Stammtisch ab ?
 

Sensoe

Geheimer Meister
8. Februar 2003
379
ohja Jimbo...der dumme Herr Bürger möge doch bitte sein Schandmaul halten,und die Auserwählten machen lassen.
Alles wird gut...die Menschen sind gut...und "die da oben" sind erst Recht gut.
Die haben nichts anderes im Sinne als uns Sicherheit,Freiheit und Wohlstand zu bringen.
Und diese unsäglichen BürgerRechtsOrganisationen behindern den ganzen Apparat nur mit ihren völlig überflüssigen Anfragen.
Habt gefälligst blindes Vertrauen in eure Oberen.
Die sind die Guten,die Gebildeten die nur unser Bestes wollen...AMEN!

Edit:Um es Dir,Jimmy, nochmal zu verdeutlichen.
"Die da oben" vertrauen "uns" nicht (Stichwort: Überwachung),aber "wir" sollen "denen" vertrauen?(Stichwort ebenfalls:Überwachung)
Erklär mir warum ich "denen" Vertrauen entgegenbringen sollte?

...ich hoffe doch Du hast gestern "der Staatsfeind Nr.1" gesehen?

@Dark

es geht ums Verschweigen...ich finde das stinkt mehr als die nachvollziehbare Tatsache dass man OBLs Familie aus Sicherheitsgründen ausfliegen ließ.
 

JimmyBond

Einsamer Schütze
7. Mai 2003
1.593
@sensoe,

stell dir vor. es gibt tatsaechlich maenner und frauen in der fuehrungsebene, denen die sicherheit ihrer buerger von groesster wichtigkeit ist...und jeden tag kaempfen u. a. die polizisten und soldaten fuer unsere freiheit

Jimmy...ich hoffe doch Du hast gestern "der Staatsfeind Nr.1" gesehen?

noe den kenn ich aber schon zu genuege. aber was genau wollst du mir denn damit jetzt sagen?

es geht ums verschweigen...ich finde das stinkt mehr als die nachvollziehbare Tatsache dass man OBLs Familie aus Sicherheitsgründen ausfliegen ließ.

sei ehrlich. haettest du nicht auch sowas dem volk verschwiegen, wenn du wuesstest, es haette sonst zu einem massenaufruhr kommen und unschuldige gefaehrden koennen?
 

Sensoe

Geheimer Meister
8. Februar 2003
379
Jimmy...ja,ich bin mir sicher es gibt diese aufrichtigen FührungsKräfte,denen das Wohl der Bürger am Herzen liegt.
Aber es gibt eben auch diese abgefuckten Abzocker die nur auf ihren Vorteil und die möglichst schnelle Vermehrung ihres Reichtumes aus sind.

Auch spreche ich nicht von Polizisten oder Feuerwehrmännern,sondern von Politikern und irgendwelchen NGO-Shizzles.

Ich erachte es sogar als erforderlich "das Volk" auf ne gewisse Art und Weise zu überwachen,aber ich erachte es als noch erforderlicher auch "die da oben" zu Überwachen.Denn die können beileibe mehr Schaden anrichten als Herr und Frau Otto-Normal.

Wenn Du den Film kennst,und dennoch nichtmal stutzig wirst,dann tuts mir wirklich leid.

und nein,ich hätte meinem Volke gesagt:"schaut her,wir haben die Verpflichtung die Familie OBLs zu beschützen - sie stehen in keinem Zusammenhang mit Al-Kaida oder den Attentaten des 11.9. - aber um etwaigen Anfeindungen vorzubeugen werden wir sie Ausfliegen"

meinst Du die Amerikaner hätten das nicht verstanden?
 

spriessling

Vorsteher und Richter
11. April 2002
769
Sensoe schrieb:
und nein,ich hätte meinem Volke gesagt:"schaut her,wir haben die Verpflichtung die Familie OBLs zu beschützen - sie stehen in keinem Zusammenhang mit Al-Kaida oder den Attentaten des 11.9. - aber um etwaigen Anfeindungen vorzubeugen werden wir sie Ausfliegen"

meinst Du die Amerikaner hätten das nicht verstanden?
Also ich hätte es nicht verstanden und verstehe es auch jetzt nicht. Wie kann man wissen, wer mit was zusammenhängt und wodran beteiligt war, bevor man überhaupt mit den ermittlungen begonnen hat. Hätte man die bin Ladens wohl auch in den USA schützen können? Ich denke mal ja.
 

Sensoe

Geheimer Meister
8. Februar 2003
379
@Spriessling

eben!
Hat man entlastendes Material bzw. eine ausführliche Befragung der Familie durchgeführt, und kommt zu dem Ergebnis "sie haben nichts damit zu tun".
Kann man sie ausfliegen und dies ohne schlechtes Gewissen öffentlich machen.

Hat man jedoch kein entlastendes Material/ausführliche Befragungen durchgeführt.Kann man sie nicht einfach mit dem Argument der "Sicherheit" ausfliegen,denn man hätte ihre Sicherheit auch in den USA gewährleisten können (und wenns auf Bushis Ranch gewesen wäre).
Und genau deswegen muss man sich jetzt "dumme" Fragen stellen lassen...
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
sensoe schrieb:
meinst Du die Amerikaner hätten das nicht verstanden?
ich glaube nicht, dass die amis das verstanden hätten..

ausfliegen war die einzige möglichkeit, und verschweigen die logische konsequenz..
die stammtische sind überall die selben und die meinungen auch..
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten