Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Nimmermüde Kampfmaschinen für's Pentagon

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
es wird nicht nur nach den angeblich perfekten waffen geforscht, sondern auch nach den ebenso perfekten soldaten.
erschreckend:

Übermenschen für das Pentagon

Das schwächste System in einem Krieg ist der Mensch. Das Pentagon will aus Soldaten mit Hilfe von Drogen, Genen und Mikrochips nimmermüde Kampfmaschinen machen.

Amerikanische Soldaten, so heißt es in einer Vision des Pentagon für das Jahr 2020, müssten «schneller, letaler und präziser» werden – ein Motto, dem sich das Forschungszentrum des Pentagon, die Darpa (Defense Advanced Research Projects Agency), mit viel Geld und Know-How widmet

...Das Ziel heißt «Human Enhancing», Soldaten sollen schneller, härter und kampffähiger werden.

...Eines der aktuellen Darpa-Programme beschäftigt sich daher damit, Menschen für Schmerz unempfindlich zu machen, so schnell wie möglich Blutungen zu stoppen und Wunden zu schließen. Dabei geht es nicht um Heilung, sondern um Kampffähigkeit: Mit abgerissenem Arm und Kugel im Bauch sollen die Soldaten weiterstürmen können, weil sie nichts davon spüren.
.

alles hier:

http://www.netzeitung.de/wissenschaft/253228.html
 

JimmyBond

Einsamer Schütze
7. Mai 2003
1.593
sind nicht filme wie terminator und matrix abschreckung genug. muessen die wissenschaftler/militaers es drauf an kommen lassen :?:
 

Ring

Geheimer Meister
29. Juli 2003
296
Woher diese Ideen wohl kommen?*grübel*
Ah, ich weiß, aus Hollywood! Vieleicht sollte denen mal einer sagen, daß man solche Filme nicht immer so ernst nehmen soll!!!
*kommt so langsam in Fahrt*
Ja sind die den alle Hacke???

MfG

Ring
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
Nun ja, diese Entwicklung war ja leider abzusehen *kotz*

Aber zum Trost bleibt uns ja die Erkenntnis, das militärische Entwicklungen über kurz oder lang auch immer Einzug ins zivile Leben halten und somit vielleicht Schwerverletzte eine größere Überlebens bzw. Heilungschance haben werden.
 

asamandra

Geheimer Sekretär
12. April 2003
665
Das is doch krank, sowas!!! Welcher durchschnittlich intelligente Soldat würde denn bei sowas mitziehen?? OK, das sind durchschnittlich intelligente amerikanische Soldaten, aber selbst die Tro... äh... Leute müssten da was dagegen haben!!

Die amerikanische Journalistin Cheryl Seal überschrieb einen Artikel über diese Darpa-Projekte mit dem Titel «Frankensteins in the Pentagon». Im «Boston Globe» dagegen lobte Gareth Cook die Möglichkeit, durch solche Basisforschung in Zukunft Krankheiten heilen zu können.
Häh??? Vielleicht bin ich auch nur zu blond, aber... Kann mich mal jemand aufklären, wie man zum Beispiel durch Gedankenkontrolle Krankheiten heilen können soll???
 

antimagnet

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.881
ich dachte, das ist schon längst realität.

da gabs mal interviews mit amerikanischen soldaten (öffentlich-rechtlich, schätz mal bei monitor), die berichtet haben, dass überzeugt davon sind, dass sie nicht so gehandelt hätten, wie sie tatsächlich haben, hätten sie ihre "medizin" nicht genommen.
der soldat, der das sagte, meinte übrigens, dass er nicht sagen will, was er getan hat. er schämt sich nicht nur dafür, nein, er ist am psychisch am ende (man konnte aber aus dem, was er gesagt hat, schließen, dass es sich bei seinen opfern nicht nur um militärs handelte, sondern auch um zivilisten. frauen. und kinder.)
denn es gibt tatsächlich eine tötungshemmung beim menschen. die dadurch aber ausgeschaltet werden soll. und tatsächlich wird, wie das der soldat ja bestätigte.
die meinten auch, ohne ihre amphetamin-gabe wären die piloten gar nicht zu dem fähig, was sie machen sollen. nach dem einsatz gibts dann downers, damit die wieder runterkommen und auch mal schlafen können. dann gibt`s wieder ein kriegs-extasy, damit sie wieder fliegen können. dann wieder downer zum runterkommen. und dann wieder...

drugs are good for you.

:evil:
 

haruc

Vorsteher und Richter
16. Dezember 2002
776
Das Zeigt doch wiedereinmal, dass die USA in der Zukunft noch härter Krieg führen wollen. Dabei kommt es ihnen anscheinend auch nicht auf die Gesundheit ihrer Soldaten an, sondern einzig und allein auf den Sieg. Der Mensch wird zur maschine degradiert, die im Auftrag des Führers mit dem Gewehr auf andere Menschen schiesst. "Immer Einsatzbereit" heisst anscheinend auch soviel, wie Schlafentzug. Mit Drogen geht das, aber der Körper braucht einfach den Schlaf. Auch wenn man einen "Schlafnerv" abklemmen würde. So opfern sich die Soldaten für ihr Vaterland, und werden von diesem auch noch physisch/psychisch verkrüppelt. Nach dem Motto "Der Endsieg ist mehr wert, als das Leben von tausend millionen Menschen" (soll Hitler gesagt haben).

Da fällt mir noch was auf:

Durch den Stromausfall vor ein paar Wochen wird in neun Monaten die Geburtenrate ansteigen, was zur Folge hat, dass in 19 Jahren viele frische Rekruten (=billiges Kanonenfutter) zur Verfügung stehen. In 19 Jahren haben wir das Jahr 2022; bis dahin sind die "Kampfdrogen" entwickelt und getestet. Dann findet der 3.Weltkrieg statt. :twisted:

Wie können wir das Problem lösen??? :?:

a) Wir(die Menschheit) bleiben dumm, und lassen die USA an UNSERER Welt rumfingern. :cry:

b) Wir bilden ein politisches und militärisches Gegengewicht zu den USA. :D

c) Wir vernichten die USA, indem wir überall im Land Atombomben abwerfen. (Der Heimatschutz ist überall) :twisted

EDIT:

Sowas gabs beim Hitler auch. Die Nazis hatten eine Droge entwickelt, mit der die Soldaten bis zu 4 Tage am Stück marschieren konnten, auch wenn ihnen das Blut aus den Stiefeln lief! Die Nazis haben das ganze an KZ-Häftlingen ausprobiert. Die Amis haben dann die Droge ebenfalls verwendet, dummerweise war sie krebserregend.... Aber das scheint den Amis ja nix auszumachen...
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
Häh??? Vielleicht bin ich auch nur zu blond, aber... Kann mich mal jemand aufklären, wie man zum Beispiel durch Gedankenkontrolle Krankheiten heilen können soll???
Durch Gedankenkontrolle wohl kaum, aber Zellen die sich selbstständig reparieren, könnten zB Brandopfern helfen.
Die Einsatzmöglichkeiten wären quasi grenzenlos...auch im zivilen Leben
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
a) Wir(die Menschheit) bleiben dumm, und lassen die USA an UNSERER Welt rumfingern.
Sehr wahrscheinlich!
b) Wir bilden ein politisches und militärisches Gegengewicht zu den USA.
Das wird die Zeit zeigen
c) Wir vernichten die USA, indem wir überall im Land Atombomben abwerfen. (Der Heimatschutz ist überall) :twisted:
Dann wäre da nur noch das Problem mit den 23.000 Sprengköpfen, die die USA noch im Keller lagern. :wink:

Aber was die da abziehen geht echt nicht mehr, denen ist allen das Hirn verbrannt. Hey, ihr Mopperköppe, ist das die Welt in der IHR leben wollt? Denkt mal drüber nach!
 

Lindwurm

Geheimer Meister
29. Juni 2003
406
War doch relativ klar dass die Militärentwicklung auf sowas hinsteuert. Ist die logische wenn auch Perverse Konsequenz der unermüdlicher High-Technisierung des US Streitkräfte. Mich würde nur mal interessieren woher die das Geld nehmen.. 8O
 

haruc

Vorsteher und Richter
16. Dezember 2002
776
Ganz Einfach, wie aufm Schulhof:

1. Drogen: Der CIA soll fast die ganze weltweite Drogenszene(Ausser Alk/Nicotin/Thc(?)) unter Kontrolle haben... das wirft so einiges Ab.

2.Vielleicht erpressen die USA andere Länder, damit diese Länder (noch) nciht angegriffen werden.

3. Die USA Zapfen im Irak Öl ab. (ok, das wird aufm Schulhof schwierig...)

Gruss HAruc
 

haruc

Vorsteher und Richter
16. Dezember 2002
776
GEIJEL!!!!!!
N PRIMAL FEAR FAN!!!!

IS Dir eigentlich ma aufgefallen, dass das Ablum "Balck Sun" anspielungen auf die USA hat?

Zb das Lied "Armageddon" (11.Sep 2001; erwähnen se sogar)
oder "Mindcontrol"

Greetz

Haruc

________________________

LIVING FOR METAL!!!
 

MirEgal

Geheimer Meister
2. August 2003
170
Das zeigt wohl, dass die USA alles tun wird, um Nr. 1 zu bleiben.

Gedankenkontrolle als lobenswertes Ziel? Wie blöd muss jemand sein, der sowas schluckt? :roll:
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
haruc schrieb:
GEIJEL!!!!!!
N PRIMAL FEAR FAN!!!!

IS Dir eigentlich ma aufgefallen, dass das Ablum "Balck Sun" anspielungen auf die USA hat?

Zb das Lied "Armageddon" (11.Sep 2001; erwähnen se sogar)
oder "Mindcontrol"

Greetz

Haruc

________________________

LIVING FOR METAL!!!
Woah, gleich zwei Gleichgesinnte auf einmal :)
PF ist meine "Hausmarke" in Sachen Metal; schön das LoE das Frontcover meines Lieblingsalbums "Jaws of Death" als Avatar hat :wink:
Vielleicht sollten wir aber im Musikforum weiterdiskutieren, da wir hier etwas offtopic sind. :p

Bis denne,
hail chainbreakers
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Tja, hier wird wohl der 'Homo Superior' gezüchtet.
Ich würde sagen wir begrüßen unsere neue Herrenrasse und werfen
uns vor ihnen auf die Knie...
Nein Spaß, klingt schon ziemlich beängstigend.
Ich denke es ist nur eine Zeitfrage bis der Erste von diesen Cyborgs
austickt und um sich schießt.
Ist ja in den USA schon bei normalen Soldateb oft genug passiert
das sie scheinbar grundlos ihre Frau oder Familie in einem Amoklauf
getötet haben (Es gab mehrere Fälle in den USA, liegt
aber schon einige Monate zurück. Lag anscheinend an
der schlechten psychologischen Betreuung und Ausbildung
um mit dem Horror des Krieges fertig zu werden.)

Stellt ecuh doch mal diese Perversion vor. Das Ziel soll eine
friedliche Welt sein, in der jedermann dein Freund ist.
Und dazu schafft man Mensch-maschienen deren hauptlebensziel
und Zweck es ist zu töten.
Sind diese Übermenschen dann die Menschen der 1. oder 2. Klasse
(also nur Werkzeug).
Gibt es Freiwillige dafür? oder werden diese Menschen gezüchtet
und geklont? Lässt einen die Armee überhaupt wieder gehen
wenn man keine Lust mehr hat,mit soviel millionenteuren Chips im Körper.
Oder gehört man dann für immer mit Haut und Haar der Army?

Die Soldaten bekommen sicher auch ne Bombe ins Gehirn gepflanzt
um sie im Notfall zu tötetn (damit sie unter Folter nichts verraten,
oder die Technologie nicht in Feindeshände fällt, oder falls sie ausrasten,
oder keine Lust mehr auf Armee haben/ Vielleicht statt einer Bombe
auch die Kontrolle über eine Lebenswichtiges Enzym)
 

asamandra

Geheimer Sekretär
12. April 2003
665
DrJones schrieb:
Die Soldaten bekommen sicher auch ne Bombe ins Gehirn gepflanzt
um sie im Notfall zu tötetn (damit sie unter Folter nichts verraten,
oder die Technologie nicht in Feindeshände fällt, oder falls sie ausrasten,
oder keine Lust mehr auf Armee haben/ Vielleicht statt einer Bombe
auch die Kontrolle über eine Lebenswichtiges Enzym)

Nur geh ich davon aus, dass die davon nix erfahren würden...
 

LordGosar

Geheimer Meister
29. März 2003
463
Ihr tut ja alle so, als ob das nicht eigentlich klar war?!
Ob das natürlich human ist, steht auf einem anderen Blatt, aber willkommen in dieser Welt.
 
Oben Unten