Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Neues Video zum WTC aufgetaucht!

Seeker

Geheimer Meister
6. September 2002
371
NEW YORK – Wenige Tage vor dem zweiten Jahrestag der Anschläge auf das World Trade Center ist eine neue Videoaufnahme aufgetaucht.

Die Bundesbehörden erhoffen sich von dieser neuen, rund einstündigen Aufnahme Hilfe bei den Ermittlung zu den Terrorangriffen.
So könnte anhand der Bilder errechnet werden, mit welcher Geschwindigkeit das erste Flugzeug in den Wolkenkratzer einschlug und was den Nordturm genau zum Einsturz brachte.

Die Aufnahme ist die bisher einzige, die den Einschlag beider Flugzeuge in die Türme des World Trade Centers zeigt. Sie wurde vom tschechischen Bauarbeiter Pavel Hlava gefilmt und jetzt der «New York Times» gratis überlassen.

mehr bei der Quelle:
http://www.blick.ch/PB2G/PB2GA/pb2ga.htm?snr=57480



Was mich aberr auf dem Bild wundert, wieso sieht man denn da keine Kondenzstreifen von den Maschinen am Himmel? Bei so einen klaren blauen Himmel sollten sie doch noch einige Zeit sichtbar sein !?!

 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
Seeker schrieb:

Ich hör jetzt schon die Leute rufen: "hehe, schau mal die schweizer Bild-Zeitung!"

Für die Leute, kann ich den Link empfehlen, ist zwar nicht besser aber auch nicht schlechter: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,264671,00.html

Seeker schrieb:
Was mich aberr auf dem Bild wundert, wieso sieht man denn da keine Kondenzstreifen von den Maschinen am Himmel? Bei so einen klaren blauen Himmel sollten sie doch noch einige Zeit sichtbar sein !?!

Kondensstreifen entstehen als weiße, schmale Streifen durch Kondensation von Wasserdampf an den Rußteilchen der Trieb- werksabgase. Ein Kilogramm verbrannter Treibstoff erzeugt ca. 1,3 Kilogramm Wasserdampf. Kommen die heißen Abgase in die um -50°C kalte Luft, gefrieren die kondensierten Tröpfchen. Voraussetzung für die Entstehung von Kondensstreifen ist, daß die Luft in der Flughöhe genügend feucht und kalt ist. Nur dann können die in den Kondensstreifen gebildeten Eisteilchen lange überleben. Diese breiten sich aus, können zu riesigen Cirrus- wolken anwachsen und für Stunden oder sogar Tage sichtbar bleiben. Ist die relative Feuchte niedrig, können sich einmal entstandene Kondensstreifen nicht halten, da sie bei der Vermischung mit der Umgebungsluft verdunsten. Die jeweilige Reiseflughöhe entscheidet hauptsächlich ob Kondensstreifen entstehen. Während die von den Trieb- werken ausgestoßene Menge an Wasserdampf in Bodennähe gegenüber der dort bereits natürlich vorhandenen Menge unerheblich ist, führt sie in der oberen Troposphäre (in über acht Kilometer Höhe) zur Kondensation. Außerdem wird die Bildung von Kondensstreifen um so wahrscheinlicher, je geringer die Temperatur der Umgebungsluft ist. Das erklärt, warum es vorkommen kann, daß eines von zwei Flugzeugen Kondensstreifen hinter sich läßt, das andere aber nicht: Sie fliegen in unterschiedlichen Höhen. Stealth-Flugzeuge verraten sich zu keiner Zeit durch Kondensstreifen. Mit chemischen Zusätzen (so wird vermutet) kann die Bildung von Kondenswasser und Eiskriställchen verhindert werden.
link: http://home.arcor.de/luftpiraten/luftpiraten/glos_k01.html

gruß

trashy
 

NoToM

Intendant der Gebäude
13. Januar 2003
852
Das hab ich heute Morgen auch gelesen.
Naja, all zu überraschend ist das ja nicht, ich wundere mich, dass es nicht noch mehr Videos/Bilder gibt, immerhin wimmelt es ja in NY auch von Touristen, Reportern, Überwachungskameras usw.

Gestern Abend kam im TV ein Beitrag über die "lächerlichen" Verschwörungtheoretiker. Einige Autoren von Verschwörungsbüchern wurden vorgeführt und lächerlich gemacht. Ich muss zugeben, dass ich keines der Bücher gelesen habe, allerdings waren viele Behauptungen wirklich ziemlich dumm und mit nur minimalen Nachforschungen leicht zu wiederlegen. Waren/sind diese Bücher reine Geldmacherei ?

Ein Beispiel: Augenzeugen wurden vorgeführt, welche den Einschlag ins Pentagon beim vorbeifahren beobachtet und das Flugzeug gesehen haben. Wurden diese Zeugen alle gekauft ? Eher unwahrscheinlich oder ?

Was mich aberr auf dem Bild wundert, wieso sieht man denn da keine Kondenzstreifen von den Maschinen am Himmel? Bei so einen klaren blauen Himmel sollten sie doch noch einige Zeit sichtbar sein !?!


Was willst Du damit sagen ? Die Flugzeuge sind reingeknallt, dass steht doch ausser Frage, oder ?

Ich bin dafür, dass man sich mit diesem Anschlag gewissenhaft auseinander setzt, immerhin waren/sind zwei Kriege die Folge und weltpolitische Umwälzungen, die einem die Haare zu Berge stehen lassen. Jedoch völlig aus der Luft gegriffene Beschuldigungen und Theorien schaden einer Aufklährung mehr als das sie irgend jemanden nützen. (Ausser der Schaden IST der Nutzen)

Gruss

NoToM
 

NoToM

Intendant der Gebäude
13. Januar 2003
852
Die Rechte am Video wurden von der NY-Times gekauft. Ich denke, sobald das Video zum ersten mal ausgestrahlt wurde, dauert es bestimmt nicht sehr lange, bis man es irgendwo runterladen kann.
 

Ganterchen

Großmeister
13. April 2003
83
Ich muss zugeben, dass ich keines der Bücher gelesen habe, allerdings waren viele Behauptungen wirklich ziemlich dumm und mit nur minimalen Nachforschungen leicht zu wiederlegen. Waren/sind diese Bücher reine Geldmacherei ?

Yep, genau DIESEN Eindruck habe ich inzwischen auch.
Wenn ich mir anschaue, wieviele Bücher mit angeblichen "Enthüllungen" es inzwischen zu kaufen gibt (Angefangen bei "ins Pentagon ist kein Flugzeug gestürzt" und endend bei "Am Nordpol gibt es eine Reichsdeutsche Siedlung, die über Flugscheiben verfügt und noch immer gegen die Amerikaner kämpft") scheinen ein paar findige Autoren die Leichtgläubigkeit mancher Menschen ziemlich geschickt auszubeuten. Und das beste daran: die Leserinnen und Leser halten sich selbst für besonders kritsiche Menschen, die eben NICHT alles glauben wollen, dafür aber um so gläuber werden, je absurder die Geschichtchen sind, die ihnen von ein paar pseudo Sci-Fi-Autoren vorgesetzt werden.

Vergleichbar ist das höchstens mit Coca-Cola: ein Getränk, von dem man Durst bekommt ist nur unwesentlich genialer als moderne Science-Fiction, die für manchen um so wahrscheinlicher wird, je abstruser sie daherkommt.
 
G

Guest

Gast
Seeker schrieb:
So könnte anhand der Bilder errechnet werden, mit welcher Geschwindigkeit das erste Flugzeug in den Wolkenkratzer einschlug

Das müssten Sie doch auch mit den ersten aufnahmen berechen können.

Die bräuchten doch nur von dem Punkt aus gehen wo das Flugzeug als erstes in der Kamera gesehen wurde und die Entfehrnung zum WTC ermitteln. Dann bräuchten Sie doch nur noch die Zeit von dem ersten Bild des Flugzeuges bis zum Einschlag nehmen und schon haben Sie die Geschwindigkeit.
 

blur

Geheimer Meister
1. September 2003
251
Ich habe mir das alte Video gerade nochmal angeschaut. Man sieht das Flugzeug selber nur sehr kurz. Vielleicht nicht lange genug, um die Geschwindigkeit exakt zu berechnen. Auf jeden Fall war das Flugzeug ziemlich langsam.
Wär ja auch interessant den Anflug mal aus einem anderen Winkel zu sehen. Vielleicht kann man daraus ja noch neue Erkenntnisse ziehen.

MfG, blur
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Das dort ein Flugzeug reingeflogen ist steht für mich außer Frage, wenn es eine "Verschwörung" gibt, dann das die US-Regierung davon gewusst hat bzw es im äußersten Fall sogar insziniert hat...
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten